Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballFrauenfußball

Nationalstürmerin | Laura Freigang nach EM: "Nicht immer auf der Bank sitzen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa ermittelt gegen den DFBSymbolbild für einen TextVaterschaftsurlaub soll 2024 kommenSymbolbild für einen TextBizeps aufgepumpt: Kampfsportler in KlinikSymbolbild für einen TextEhemaliges Pionierlager versteigertSymbolbild für einen TextGoretzka überrascht mit ErkenntnisSymbolbild für einen TextDFB-Star Gündogan mit AnsageSymbolbild für einen TextDFB-Spieler hatten Ärger mit SecuritySymbolbild für ein VideoSchlange klaut Frau SchuhSymbolbild für einen TextTödliche OP: "Dr. Po" muss zahlenSymbolbild für einen TextFrau bekommt fiese Absage von VermieterSymbolbild für einen TextUnfallfahrer betrinkt sich an TankstelleSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Kuriose Fakten über Füllkrug enthülltSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Laura Freigang nach EM: "Nicht immer auf der Bank sitzen"

Von dpa
Aktualisiert am 13.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Laura Freigang
Laura Freigang hätte gerne mehr Einsatzzeiten in der DFB-Elf. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nationalstürmerin Laura Freigang will mit Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg über ihre geringe Einsatzzeit bei der Fußball-Europameisterschaft im Juli in England sprechen.

"Ich habe als ehrgeizige Spielerin zukünftig ja auch noch Ziele mit der Nationalmannschaft: Ich möchte nicht immer auf der Bank sitzen, sondern mehr spielen", sagte die 24-Jährige von Eintracht Frankfurt im Interview bei zdf.de. "Nach dem Finale standen andere Dinge im Fokus, aber ich werde sicher mit der Trainerin noch ein Gespräch führen - wir pflegen ja eine offene Kommunikation."

Freigang hatte nur wenige Minuten beim 3:0 in der Vorrunde gegen Finnland gespielt und war auch im Endspiel gegen England (1:2) nicht auf dem Platz, obwohl in Klara Bühl und Alexandra Popp zwei Angreiferinnen fehlten. "Ich kannte meine Rolle während des Turniers, deshalb hat mich das vielleicht nicht überrascht, aber natürlich hätte ich im Finale gerne gespielt und der Mannschaft direkt auf dem Platz geholfen", sagte die 14-malige DFB-Auswahlspielerin (9 Tore).

Freigang war von Voss-Tecklenburg vor dem Turnier ausdrücklich dafür gelobt worden, dass sie als Joker immer gleich präsent sei und auch für Chancen sorge. Die Frankfurterin war bei der EM der Kabinen-DJ, ihre Rolle bei den Ersatzspielerinnen und auch ihre Anfeuerungen von der Bank hoben auch ihre Mitspielerinnen hervor.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BankDFBEintracht FrankfurtEngland
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website