Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

DFB-Frauen gelingt WM-Revanche

Von sid
Aktualisiert am 04.03.2020Lesedauer: 1 Min.
Die DFB-Frauen freuen sich ĂŒber den 1:0-FĂŒhrungstreffer von Svenja Huth gegen Schweden.
Die DFB-Frauen freuen sich ĂŒber den 1:0-FĂŒhrungstreffer von Svenja Huth gegen Schweden. (Quelle: Bildbyran/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die DFB-Frauen haben einen gelungenen Einstand in den Algarve-Cup gefeiert. Gegen Schweden gelang der Mannschaft von Martina Voss-Tecklenburg ein knapper Sieg – und gleichzeitig die Revanche fĂŒr die WM-Pleite vergangenes Jahr.

Mit einer gelungenen Revanche gegen ihr WM-Schreckgespenst haben die deutschen Fußballerinnen das neue LĂ€nderspieljahr eingelĂ€utet. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gewann zum Auftakt des Algarve Cups 1:0 (1:0) gegen Schweden - eben jenen Gegner, der dem Olympiasieger durch den WM-Viertelfinal-K.o. acht Monate zuvor das bittere Olympia-Aus eingebrockt hatte.

Huth erzielt den Treffer des Tages

"Wir haben eine ordentliche bis sehr gute erste HĂ€lfte gespielt, waren gleich im Wettkampfmodus und sind verdient in FĂŒhrung gegangen", sagte Voss-Tecklenburg: "In der zweiten HĂ€lfte hatten wir dann nicht mehr diese Ordnung und diese Ruhe im Spiel, da hatten wir das ein oder andere Mal GlĂŒck. Es sind noch nicht alle bei 100 Prozent, um bis zum Schluss alles mit der nötigen Konzentration umzusetzen."

Weitere Artikel

Ursache fĂŒr Lungenembolie?
DFB-Star Marozsan klagt: "Es war die Anti-Baby-Pille"
ErzĂ€hlt von ihrem schweren letzten Sommer: Fußballerin Dzsenifer Marozsan.

Magull ĂŒber DFB-Kampagne
Frauenfußball-Kampagne: "Ich fand, es war der falsche Ansatz"
Lina Magull: Die Fußballerin gehörte zu den prĂ€genden Figuren bei der WM in Frankreich.


RĂŒckkehrerin Svenja Huth (34.) traf im spĂ€rlich besetzten Estadio Algarve von Faro fĂŒr die verjĂŒngte DFB-Auswahl, die nach vierjĂ€hriger Abstinenz den vierten Turniersieg beim Einladungsturnier in Portugal anstrebt. Im Kampf um den Einzug ins Finale (11. MĂ€rz) trifft das deutsche Team nun am Samstag (Uhrzeit noch offen) auf Norwegen. Die Titelverteidigerinnen bezwangen zum Auftakt Vize-Europameister DĂ€nemark 2:1 (1:1).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Gleiche Bezahlung: Historischer Erfolg fĂŒr US-Fußballerinnen
AlgarveDFB
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website