Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

3. Liga: Paderborn und Magdeburg machen Aufstieg klar

...

3. Liga  

Paderborn und Magdeburg machen Aufstieg klar

21.04.2018, 16:16 Uhr | sid

3. Liga: Paderborn und Magdeburg machen Aufstieg klar. Jubel beim SC Paderborn: Die Ostwestfalen kehren nach zwei Jahren in die 2. Liga zurück. (Quelle: dpa/Friso Gentsch)

Jubel beim SC Paderborn: Die Ostwestfalen kehren nach zwei Jahren in die 2. Liga zurück. (Quelle: Friso Gentsch/dpa)

Entscheidungen in der 3.Liga: Während zwei Vereine den Aufstieg vorzeitig perfekt gemacht haben, hat ein anderer Klub den Kampf um den Klassenerhalt verloren.

Der SC Paderborn und der 1. FC Magdeburg haben mit souveränen Heimsiegen den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga perfekt gemacht. Spitzenreiter Paderborn gewann am 35. Spieltag der 3. Liga mit 3:0 (3:0) gegen die SpVgg Unterhaching, Verfolger Magdeburg bezwang Fortuna Köln 2:0 (2:0) und nutzte ebenfalls den ersten Matchball. Beide Teams sind drei Partien vor Saisonende nicht mehr von den Aufstiegsplätzen zu verdrängen.

Paderborn feiert Rückkehr – Premiere für Magdeburg

Für Paderborn erzielten Sven Michel mit einem Doppelpack (3./31.) und Sebastian Schonlau (27., Foulelfmeter) vor 14.011 Zuschauern schon vor der Pause die Tore zum Aufstieg. Das Team von Trainer Steffen Baumgart kehrt somit nach nur zwei Jahren zurück in Liga zwei. Kurios: Die Ostwestfalen waren vor einem Jahr sportlich in die Regionalliga abgestiegen und hatten die Klasse nur gehalten, weil 1860 München keine Lizenz erhalten hatte.

In Magdeburg sorgten Philip Türpitz (5., Foulelfmeter) und Nico Hammann (33.) vor 23.000 begeisterten Fans für die Entscheidung. Der einzige Europapokal-Sieger der ehemaligen DDR spielt kommende Saison erstmals seit der Wiedervereinigung zweitklassig. Von 1991 bis 2015 war der dreimalige DDR-Meister zwischen Oberliga und Regionalliga gependelt. 2015 gelang dann der Aufstieg in die 3. Liga.

Werder II muss runter

Im Kampf um Relegationsrang drei gab es für den SV Wehen Wiesbaden einen weiteren Rückschlag. Das Team von Trainer Rüdiger Rehm kassierte beim 0:2 (0:1) bei Hansa Rostock die vierte Niederlage in Folge. Mit 62 Punkten bleibt der SVWW zwar zunächst Dritter, Verfolger Karlsruher SC (62) kann aber am Montag schon mit einem Remis beim FSV Zwickau vorbeiziehen. Pascal Breier (30.) und Stefan Wannenwetsch (77.) erzielten die Tore.

Im Tabellenkeller verspielte Werder Bremen II durch ein 2:4 (2:0) gegen Carl Zeiss Jena die letzte Chance auf den Klassenerhalt. Die 2:0-Führung durch Rafael Kazior (10./45.+1) reichte den Grün-Weißen nicht, da Manfred Starke (51.), Jo Coppens (54.), Timmy Thiele (73.) und Maximilian Wolfram (85.) nach der Pause für die Wende sorgten. Nach drei Jahren in Liga drei muss Werder somit den Gang in die Regionalliga antreten.

Schlusslicht Rot-Weiß Erfurt ging beim 0:6 (0:4) gegen die SG Sonnenhof Großaspach unter, die Würzburger Kickers und der Chemnitzer FC trennten sich 0:0.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018