• Home
  • Sport
  • Fußball
  • WM
  • WM 2018 – Trotz Aus gegen Kroatien: England ist wieder eine Fußballmacht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild fĂŒr einen TextWĂ€rmepumpen fĂŒr alle? Neue OffensiveSymbolbild fĂŒr ein VideoRussische Panzerkolonne fĂ€hrt in eine FalleSymbolbild fĂŒr einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild fĂŒr einen TextArmut in Deutschland auf HöchststandSymbolbild fĂŒr einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-RĂŒckrufSymbolbild fĂŒr einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild fĂŒr ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild fĂŒr einen Text"Bauer sucht Frau"-Paar erwartet BabySymbolbild fĂŒr einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild fĂŒr einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

England ist wieder eine Fußballmacht

Aus Moskau berichtet Benjamin ZurmĂŒhl

Aktualisiert am 12.07.2018Lesedauer: 3 Min.
Der Mann, der England wieder nach oben fĂŒhrte: Gareth Southgate.
Der Mann, der England wieder nach oben fĂŒhrte: Gareth Southgate. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

England hat es nicht ins Finale geschafft. Noch soll der Fußball nicht "nach Hause kommen". Doch die WM war eine Trendwende fĂŒr die "Three Lions".

Wer hĂ€tte vor der WM gedacht, dass England mit einem Bein im Finale sein wĂŒrde? Wahrscheinlich die wenigsten. Auch die leidgeprĂŒften Fans haben zu Beginn des Turniers "Football's coming home" noch aus Jux und Dollerei gesungen. Aus Spaß wurde in kurzer Zeit Ernst und plötzlich liefen die "Three Lions" vor 78.000 Menschen im Moskauer Luschniki-Stadion auf im Kampf um das Endspiel. Auch wenn es nach 120 Spielminuten nicht reichte, fĂŒr das fußballverrĂŒckte England war das Turnier auch ohne Pokal ein voller Erfolg.

Keine Blamagen mehr

"Es nervt, dass wir so lange warten mĂŒssen, bis wieder eine WM kommt", sagte Harry Kane nach dem Spiel. Trotz aller EnttĂ€uschung, die dem KapitĂ€n anzumerken war, steckte in seinen Aussagen auch viel Stolz. Stolz aufgrund der Leistung der eigenen Mannschaft, an der viel gezweifelt worden war. WĂ€hrend Favoriten wie Spanien, Deutschland oder Argentinien frĂŒh die Segel streichen mussten, war ausgerechnet England ins Halbfinale gekommen.

EnttĂ€uschung pur: Jesse Lingard (r.) und Ruben Loftus-Cheek trauern ĂŒber das verpasste WM-Finale.
EnttĂ€uschung pur: Jesse Lingard (r.) und Ruben Loftus-Cheek trauern ĂŒber das verpasste WM-Finale. (Quelle: imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Polizei nimmt "Querdenken"-GrĂŒnder Michael Ballweg fest
Michael Ballweg: Er ist GrĂŒnder der Initiative "Querdenken"


Dabei war es England, dass in den letzten Jahrzehnten bei großen Turnieren oft Blamagen erlebte. Als große Fußballmacht wurden die "Three Lions" ohnehin nicht mehr angesehen. In den vergangenen Wochen haben Harry Kane und Co. dafĂŒr gesorgt, dass sich das Ă€ndert. Denn plötzlich kann England Elfmeter schießen. Auch taktisch hat das Team sehr ĂŒberzeugt, ĂŒberließ nichts dem Zufall. Standards waren professionell einstudiert und die langen BĂ€lle, die fĂŒr die England typisch sind, waren nicht mehr ideen- und planlos. Alles hatte Hand und Fuß.

ANZEIGE: Wetten Sie bei betano.com zu top Quoten auf die Fußball-WM 2018

"Ein Siegerteam zu werden, schmerzt auch mal"

FĂŒr die Spieler rĂŒcken diese positiven Aspekte in den nĂ€chsten Tagen und Wochen etwas in den Hintergrund. Im Moment ĂŒberwiegt einfach die Trauer ĂŒber das verpasste Finale. Mit etwas Distanz werden sie jedoch selbst feststellen, was sie in Russland erreicht haben. Und vor allem, was in der Zukunft möglich ist. Denn das Team ist jung und ehrgeizig. Abgesehen von Linksverteidiger Ashley Young (33 Jahre) könnte die komplette erste Elf auch in Katar 2022 auf dem Platz stehen.

Dieses England hat eine Perspektive. Spielern wie Dele Alli oder Marcus Rashford gehört ohne Frage die Zukunft und mit Gareth Southgate auf der Trainerbank haben die Briten wohl endlich wieder eine langfristige Lösung gefunden und können die Konstanz aufbauen, die ihnen jahrelang gefehlt hat. Daher passte es perfekt, was Southgate nach dem Spiel auf der Pressekonferenz ĂŒber das Aus sagte: "Das sind Erfahrungen, die jedes Team machen muss. Ein Siegerteam zu werden, schmerzt auch mal."

Kane kann fĂŒr das Trostpflaster sorgen

Southgates Aussagen sind wohl durchdacht. Er versteht die Spieler und weiß, wie sich ein Aus kurz vor dem Ziel anfĂŒhlt. Auf seinen Erfahrungen basierend tröstete er nicht nur seine Spieler, sondern er machte ihnen Mut fĂŒr die Zukunft: "Wir können daraus die Erkenntnis ziehen, dass wir bei Turnieren ins Viertelfinale und Halbfinale und vielleicht auch ins Finale kommen können." Diese Worte sind keine Utopie. England ist wieder wer. England ist wieder eine Fußballmacht.

Will den goldenen Schuh gewinnen: Harry Kane.
Will den goldenen Schuh gewinnen: Harry Kane. (Quelle: imago-images-bilder)

Eine TrophĂ€e können die Briten ĂŒbrigens trotzdem noch gewinnen. Mit sechs Treffern fĂŒhrt Harry Kane die TorjĂ€gerliste an. Beim Spiel um Platz drei gegen Belgien könnte der KapitĂ€n nachlegen. Auch wenn der Fußball also vorerst nicht nach Hause kommt, bringen die "Three Lions" bei der Heimreise wahrscheinlich immerhin ein kleines Trostpflaster mit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
DeutschlandKroatienSpanien
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website