Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBei Finale: RTL mit TonproblemenSymbolbild für einen TextEhemalige RAF-Terroristin ist totSymbolbild für einen TextRoger Schmidts neuer Job steht festSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor Tornado-GefahrSymbolbild für einen TextAmpelpolitiker für dritte WahlstimmeSymbolbild für einen Watson TeaserEx-GNTM-Kandidatin erhebt schwere VorwürfeSymbolbild für einen TextDeutschland liefert Panzer an TschechienSymbolbild für einen TextDüsseldorf prüft Störgeräusche gegen JugendlicheSymbolbild für einen TextLkw stürzt von Brücke und brennt ausSymbolbild für einen TextHauptdarstellerin steigt bei ZDF-Serie ausSymbolbild für einen TextSimone Ballack wehrt sich gegen Hassnachrichten

Diese Fußballer wechselten ihre Sportart

Von t-online
Aktualisiert am 28.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Sie wechselten die Disziplin nach erfolgreicher Fußballerkarriere: Tim Wiese (l.), Rafael van der Vaart (m.) und Andrey Shevechenko (r.).
Sie wechselten die Disziplin nach erfolgreicher Fußballerkarriere: Tim Wiese (l.), Rafael van der Vaart (m.) und Andrey Shevechenko (r.). (Quelle: Benjamin Springstow/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der Karriere ist vor der Karriere – das dachte sich so mancher Fußballer und wechselte die Disziplin. t-online.de hat die kuriosesten Sportarten-Wechsel zusammengestellt.

Viele Fußballer fallen nach der Karriere in ein psychisches Loch und wissen nicht mit der vielen Zeit und dem vielen Geld umzugehen. Andere wiederum wechseln einfach die Disziplin und bleiben dem Sport treu.


Diese Fußballer wechselten ihre Sportart

Nach der Karriere ist vor der Karriere – das dachte sich so mancher Fußballer und wechselte die Disziplin. t-online.de hat die kuriosesten Wechsel der Sportarten zusammengestellt.
Andrey Shevchenko (Dynamo Kiew, AC Mailand und FC Chelsea): Der Ukrainer blieb nach Karriereende dem Ballsport treu und versuchte sich als Golfspieler auf mehreren Turnieren. An die großen Erfolge während seiner Fußballkarriere, wie den Gewinn der Champions League (2002/2003) oder den Ballon d'Or (2004) konnte er in der neuen Sportart allerdings nicht anknüpfen.
+8

Weitere Artikel


Solange es den Leistungssport gibt, haben Fußballer den Schritt in andere sportliche Bereiche nicht gescheut. Nicht nur Bundesliga-Spieler sind auf einer langen Liste von Athleten, die ihre Beruf gewechselt haben. Auch Weltmeisterschaftsteilnehmer, Champions-League-Sieger und Weltfussballer sind darauf zu finden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tonprobleme bei RTL
  • Noah Platschko
Von Kim Steinke, Noah Platschko
Rafael van der VaartTim Wiese
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website