HomeSportFußballWM

WM-Quali: Kuriose Szene bei Spiel Schweiz - Litauen – Tor zu hoch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutscher im Iran festgenommenSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextNagelsmann setzt Bayern-Stars auf BankSymbolbild für einen TextGeraten Harry und Meghan unter Druck?Symbolbild für einen TextTraditionsklub entlässt StadionsprecherSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen Text2.Liga: HSV verteidigt TabellenführungSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Tor zu hoch – kuriose Szene bei WM-Quali-Spiel

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 29.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Torwechsel: Kuriose Szene in St. Gallen.
Torwechsel: Kuriose Szene in St. Gallen. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Partie zwischen der Schweiz und Litauen in St. Gallen kann erst verspätet angepfiffen werden – denn einer der Torhüter bemerkte, dass etwas nicht stimmte.

Bei Toren nehmen es die Fußballverbände genau. Weil eines vor dem WM-Qualifikationsspiel der Schweiz im Kybunpark in St. Gallen gegen Litauen um Zentimeter zu hoch war, musste das Gehäuse kurz vor dem Anpfiff ausgetauscht werden. Der Spielbeginn verzögerte sich um mehrere Minuten.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Der Anpfiff der Partie verzögert sich etwas, weil es ein kleines Problem mit einem der Tore gab", schrieb die Europäische Fußball-Union in ihrem Liveticker. Immerhin: Kurz nach dem Anpfiff traf der frühere Bundesliga-Profi Xherdan Shaqiri (2.) zur 1:0-Führung. Es war gleichzeitig der Endstand.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
WM-Teilnehmer bangt um Ticket für Katar
LitauenSchweiz
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website