Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Südamerika: Venezuelas Nationaltrainer Dudamel tritt zurück

Südamerika  

Venezuelas Nationaltrainer Dudamel tritt zurück

02.01.2020, 19:18 Uhr | dpa

Südamerika: Venezuelas Nationaltrainer Dudamel tritt zurück. Rafael Dudamel ist als Trainer der Nationalmannschaft Venezuelas zurückgetreten.

Rafael Dudamel ist als Trainer der Nationalmannschaft Venezuelas zurückgetreten. Foto: Gusatavo Ortiz/dpa. (Quelle: dpa)

Caracas (dpa) - Nach fast vier Jahren tritt der venezolanische Fußball-Nationaltrainer Rafael Dudamel von seinem Posten zurück.

"Ich glaube, das ist das Beste für die Nationalmannschaft", schrieb der 46 Jahre alte Coach in einem nun veröffentlichten Brief. "Mein Verhältnis zu der Verbandsführung hat sich in der letzten Zeit immer weiter verschlechtert und unter den gegenwärtigen Umständen wäre es sehr schwierig weiterzumachen."

Die Nationalmannschaft sei in einer guten Verfassung, schrieb der Trainer. Dudamel hatte die Vinotinto bei der Copa América im vergangenen Jahr bis ins Viertelfinale geführt. Danach gewann die Nationalmannschaft Freundschaftsspiele gegen Bolivien, Trinidad und Tobago sowie Japan und erzielte ein Unentschieden gegen Kolumbien. Ende März beginnt die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Im Juni und Juli steht zudem die Copa América an.

Zu seinen Plänen für die Zukunft äußerte sich Dudamel zunächst nicht. In der brasilianischen Presse wird spekuliert, dass der 46-Jährige beim Erstligisten Atlético Mineiro aus Belo Horizonte anheuern könnte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal