Kolumne - Valeria Meta

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Zidane und Emery – Wer fliegt zuerst?
Die Kolumne von Valeria Meta
Emery (l.) und Zidane kennen sich aus der Primera Division in Spanien, wo die vor ein paar Jahren noch mit Sevilla und Real aufeinander trafen.

Als Thilo Kehrers Wechsel nach Paris bekanntgegeben wurde, waren die Zweifel groß. Doch längst hat sich der Ex-Schalker bei PSG einen Namen gemacht.

Thilo Kehrer von Paris Saint Germain.
Von Valeria Meta

Kaum hatte Ronaldo den Klub verlassen, vergab Real Madrid seine Rückennummer an den eher unbekannten Mariano Diaz. Doch der hat in seiner Karriere oft alle überrascht.

Mariano Diaz: Gegen den AS Rom schlug Diaz bereits in dieser Champions-League-Saison zu.
Von Valeria Meta

Mit Jürgen Klopp und Thomas Tuchel treffen heute die besten deutschen Trainer im Ausland in der Champions League aufeinander – unter unterschiedlichen Vorzeichen.

Man kennt sich: Jürgen Klopp (l.) und Thomas Tuchel, hier beim Europa-League-Spiel Liverpool gegen Dortmund, standen sich bereits mehrfach als Trainer gegenüber.
Von Valeria Meta

Liverpool, Paris, Madrid – Top-Schlussmänner bestimmen den Transfer-Sommer. Mittendrin: Gleich zwei deutsche Keeper – mit ungewisser Zukunft bei ihren Klubs.

Karius, Courtois, Trapp und Alisson (v. li.): Die einen können sich vor Angeboten kaum retten, die anderen zittern.
Die Kolumne von Valeria Meta bei t-online.de

Ganz Paris zitterte wochenlang um den Einsatz von Megastar Neymar. Ist nun alles verloren, weil er ausfällt? Von wegen! Valeria Meta erklärt, warum das für PSG ein Vorteil sein kann.

Neymar mit schmerzverzerrtem Gesicht. Im Spiel gegen Olympique Marseille zog er sich den Fußbruch zu.
Die Kolumne von Valeria Meta bei t-online.de

Ist Leipzig nach dem 3:1 im Hinspiel in Neapel schon durch? Von wegen! Hier steht, warum RB durchaus noch zittern muss und wofür die Italiener gefürchtet werden.

Er gibt sich noch nicht geschlagen: Neapel-Stürmer Marek Hamsik.
Die Kolumne von Valeria Meta bei t-online.de

Vor dem Duell mit Barcelona soll Chelsea-Trainer Conte schwer angeschlagen sein. Wie es wirklich um seinen Job steht und warum er ein Ekelpaket ist.

Immer in Rage: Antonio Conte an der Seitenlinie beim FC Chelsea.
Die Kolumne von Valeria Meta bei t-online.de

Aubameyang könnte Arsenal verändern – doch noch gibt es Zweifel. Vor dem Londoner Derby gegen Tottenham erklärt t-online.de-Kolumnistin Valeria Meta die Situation des Gabuners.

Pierre-Emerick Aubameyang bei seinem Debüt für Arsenal am vergangenen Wochenende. Beim 5:1 gegen Everton erzielte er gleich sein erstes Tor.
Valeria Meta

2017 war ein Achterbahnjahr für Cristiano Ronaldo – auf dem Platz und privat. Der Rückblick auf zwölf Monate im Leben von "CR7" von t-online.de-Kolumnistin Valeria Meta.

Cristiano Ronaldo beim Jubel: Der Real-Star hatte ein außergewöhnliches Jahr 2017.

Real Madrid geht nur als Vierter in das Clasico gegen den Erzrivalen FC Barcelona – und trotzdem schwärmen alle von Trainer Zidane. Warum, das erklärt t-online.de-Kolumnistin Valeria Meta.

Cristiano Ronaldo und Zinédine Zidane: Hier freuen sie sich über den Supercup-Sieg gegen den FC Barcelona im August.
Valeria Meta

Nach dem 0:3 vor zwei Monaten bei Paris St. Germain musste Bayern-Coach Ancelotti gehen. Vor dem Rückspiel steht PSG-Trainer Emery in der Kritik. Sein Nachfolger soll schon bereit stehen.

Trainer Unai Emery mit seinen Mega-Stars Kylian Mbappe und Neymar.

175 Länderspiele hat Gianluigi Buffo für die italienische Nationalmannschaft gemacht. Sein letztes Spiel gegen Schweden hätte nicht bitterer sein können. 

Enttäuschung bei "Gigi" Buffon: Nach dem Playoff-Aus gegen Schweden flossen bei der Torwart-Legende die Tränen.

Valeria Meta schreibt für t-online.de regelmäßig Kolumnen über internationalen Fußball. Jetzt schreibt die Römerin darüber, wie sie als Italienerin das Aus ihrer Nation für die WM erlebte. 

Ein verzweifelter Gianluigi Buffon, den Valeria Meta am Fernseher verfolgen musste.

Aufgrund einer hartnäckigen Knieverletzung fiel Ilkay Gündogan lange aus. Nun ist er zurück, verzaubert mit ManCity die Premier League – und hat sich im DFB-Team einiges vorgenommen.

Ilkay Gündogan ist zurück in der Nationalmannschaft.

Die Königlichen sollen an diesem Dienstag (20.45 Uhr) das nächste Opfer von Englands Superstürmer Harry Kane werden. Das ist die bemerkenswerte Geschichte des Torjägers.

BVB-Schreck: Harry Kane.

Seit Monaten reden alle nur über den Super-Angriff von Paris – dabei ist ein Spieler vielleicht wichtiger: Marco Verratti. Autorin Valeria Meta erzählt, wie er fast bei Bayern gelandet wäre.

Neymar (l.) mit einem der - neben ihm - wichtigsten Spieler von Paris: Marco Verratti.

Zum Auftakt in die Champions-League-Gruppenphase darf sich Borussia Dortmund auf ein packendes Duell freuen. t-online.de nimmt Gegner Tottenham genauer unter die Lupe.

Harry Kane ist Tottenhams Offensiv-Waffe. Aber klappt es auch in Wembley?

Heute startet Paris seine Attacke auf den Titel in der Champions League. Ist PSG mit Neymar und Mbappé unschlagbar? Wer soll als nächstes kommen?

Emery mit seinem neuen Megastar Neymar.

Am Samstag trifft Spanien in Madrid auf Italien. Es ist für beide Nationen ein immens wichtiges Spiel, für einen der Protagonisten hat es aber eine noch weitreichendere Bedeutung: Thiago Alcántara.

Für Thiago Alcántara (Mitte) ist das Duell gegen Italien eine besondere Angelegenheit.

Die Gleichung scheint auf den ersten Blick ganz einfach zu sein: Bei Paris Saint-Germain kommt Superstar Neymar an – glänzt auf Anhieb – und Julian Draxler muss weg.

Julian Draxler beim PSG-Training. Er trainiert aktuell mehr als er spielt.

t-online.de-Korrespondentin Valeria Meta den neuen Barcelona-Trainer vor: Von wem Valverde gelernt hat, wie er zu Barça kam - und warum seine heimliche Leidenschaft noch warten muss...

Ernesto Valverde bei der Vorstellung als neuer Barca-Trainer in der Klubzentrale.

Der Spieler mit der Acht nimmt den Ball nahe der Mittellinie an. Explosiv sprintet er an Thiago vorbei, natzt Juan Bernat, lässt Xabi Alonso stehen und düpiert David Alaba – dann schießt er die Kugel am ohnmächtigen Manuel Neuer vorbei ins Tor.

Saúl Niguez sicherte der spanischen U21 mit einem Dreierpack beim 3:1 gegen Italien den EM-Finaleinzug.

Sein Verhältnis zu Ronaldo, sein Nachbar, sein Look – das t-online.de-Portrait.

Antoine Griezmann (r.) nach seinem Tor gegen Leicester mit Fernando Torres.

Fußball - Deutschland

2. Bundesliga3. LigaBundesligaDFB-PokalFrauenfußballNationalmannschaft


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website