Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Traum von WM 2022 geplatzt? BVB-Trainer Terzic gibt Update zu Marco Reus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome treten auch bei Erwachsenen aufSymbolbild für einen TextTausende Ferkel sterben bei FeuerSymbolbild für einen TextPfand für Weinflaschen kommtSymbolbild für einen TextRussische Flüchtlinge gestrandetSymbolbild für einen TextToter in MüllpresseSymbolbild für einen TextMann verliert rund 40 BierkistenSymbolbild für einen TextPackt König Charles jetzt auch aus?Symbolbild für einen TextModeratorin reagiert auf RAF-VersprecherSymbolbild für einen TextEintrachtfans sprengen "Querdenker"-DemoSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen Watson TeaserDeutsche Bahn: Zoff sorgt für LacherSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

WM-Aus? BVB-Trainer Terzic gibt Update zu Reus

Von dpa, dd

Aktualisiert am 08.11.2022Lesedauer: 1 Min.
BVB-Star Marco Reus: Der Angreifer ist bereits seit Wochen verletzt.
BVB-Star Marco Reus: Der Angreifer ist bereits seit Wochen verletzt. (Quelle: IMAGO/Dennis Ewert/RHR-FOTO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schafft es Marco Reus noch zur WM in Katar? Der Trainer von Borussia Dortmund verrät Details zum Zustand seines Kapitäns – aber Edin Terzic macht nicht viel Hoffnung.

Kurz vor der Bekanntgabe des deutschen WM-Aufgebots am Donnerstag hat Offensivspieler Marco Reus von Borussia Dortmund einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. "Der Stand ist, dass er noch nicht beschwerdefrei ist, dass er noch immer Schmerzen hat", sagte BVB-Trainer Edin Terzic beim Sender Sky vor dem Meisterschaftsspiel am Dienstag beim VfL Wolfsburg.

Reus, der am vergangenen Samstag ein gut 20-minütiges Comeback beim 3:0 des BVB gegen den VfL Bochum gegeben hatte, stand in Wolfsburg nicht einmal im Kader. Stattdessen sollte er weiter untersucht werden, berichtete Terzic.

"Wir hoffen einfach"

Reus habe am Sonntag und auch am Montag nicht mit der Mannschaft trainieren können. Dem 33-Jährigen machen Probleme am Sprunggelenk zu schaffen. Er habe signalisiert, dass es für die Partie gegen den VfL keinen Sinn mache.

Sie würden das jetzt in den nächsten Tagen beobachten in der Hoffnung, dass er am Freitag zur Verfügung stehe im Borussen-Duell bei Mönchengladbach.

Er habe "natürlich" das Gefühl, dass Reus unbedingt mit zur WM in Katar wolle, die am 20. November beginnt, sagte Terzic. "Wir sehen, wie hart er arbeitet, wie er für sein Comeback hart gearbeitet und geschuftet hat. Leider wurde er jetzt immer wieder zurückgeworfen und die Schmerzen wurden immer wieder größer", sagte Terzic. "Wir hoffen einfach, dass er für uns in diesem Kalenderjahr noch zum Einsatz kommt und dann eventuell noch zur WM fährt."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
BVBMarco ReusVfL WolfsburgWM 2022Wolfsburg
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website