Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

WM 2022: Religion, Alkohol, Sex – diese strengen Regeln gelten in Katar


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSpahn will Deutsch-Prüfung in KitasSymbolbild für einen TextMit fast 51: Pechstein erneut MeisterinSymbolbild für einen TextRheinmetall-Chef will mehr GeldSymbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextEmpörung nach tragischem Katzen-TodSymbolbild für einen TextMarie Kondo räumt nicht mehr aufSymbolbild für einen TextKroatien-Star wechselt nach ItalienSymbolbild für einen TextBetrunkener flieht nach UnfallSymbolbild für einen TextLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextUSA: Schwarzbär schießt SelfiesSymbolbild für einen TextDSDS: 30.000 Euro für Po-VergrößerungSymbolbild für einen Watson TeaserFormel 1: Schlammschlacht eskaliertSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Religion, Alkohol, Sex: So streng sind die Regeln in Katar

Von afp
Aktualisiert am 15.11.2022Lesedauer: 3 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:ap:abaf02a4db814ea0ab14f970688b13a6
Fans in Deutschland-Trikots auf dem "Flaggenplatz" in Doha: In Katar wird vieles anders sein als bei allen anderen Weltmeisterschaften davor. (Quelle: Hassan Ammar/AP/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die WM in Katar ist höchst umstritten. Einige Regeln in dem Emirat verdeutlichen, weshalb das so ist. Besonders Frauen müssen mit Restriktionen leben.

Das Fußball-WM-Gastgeberland Katar hat beeindruckende Wolkenkratzer und schicke Shopping-Tempel zu bieten, ist zugleich aber ein konservatives muslimisches Land mit strengen Sitten und Gebräuchen. Besucher der Fußball-WM sollten daher einige Regeln und Gepflogenheiten in dem Golf-Emirat kennen. Ein Überblick:

Welche religiösen Regeln sind zu beachten?

Die Gebräuche und Gesetze von Katar sind stark durch den Islam bestimmt. In Deutschland unbedenkliche Äußerungen zu Religionsfragen können in Katar als Beleidigung des Islams oder des Propheten Mohammed mit Geld- oder sogar Freiheitsstrafen geahndet werden, heißt es in den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes. Auch Atheismus sowie Versuche, sich zu einer anderen Religion zu bekehren, sind tabu.

Die Einfuhr von religiösen Büchern und Materialien sowie von pornografischem Material ist strengstens untersagt, auch Sexspielzeug bleibt besser zu Hause. Schweinefleisch dürfen Einreisende ebenfalls nicht nach Katar mitbringen.

Frauen sind nicht zum Tragen eines Schleiers verpflichtet. Allen Besuchern wird aber empfohlen, sich zumindest in öffentlichen Gebäuden "züchtig" zu kleiden, also auch Schultern und Knie zu bedecken.

Wie steht es um die Sicherheit?

Die Kriminalitätsrate in Katar ist nach Angaben des Auswärtigen Amtes niedrig. Allerdings könne es vereinzelt Taschendiebstähle beispielsweise bei Großveranstaltungen geben. "Insbesondere Frauen sollten in Taxis den örtlichen Gepflogenheiten entsprechend die hinteren Sitze benutzen", heißt es in den AA-Reisehinweisen weiter.

In Katar kommen demnach Videokameras im öffentlichen Raum flächendeckend zum Einsatz. "In vielen Fällen entspricht dies nicht dem deutschen bzw. europäischen Verständnis von Datenschutz", warnt das Auswärtige Amt.

Zwei t-online-Nutzer kritisieren die WM in Katar. (Quelle: t-online)

Welche Regeln gelten für Alkohol und Drogen?

Alkoholgenuss ist in Katar für Nicht-Muslime ab 21 Jahren erlaubt, allerdings gelten dafür strikte Regeln. In der Öffentlichkeit betrunken zu sein oder auch nur Alkohol zu trinken, ist in Katar verboten. Die meisten internationalen Hotels haben eine Lizenz für den Alkoholausschank, dabei sollten sich WM-Gäste allerdings auf horrende Preise gefasst machen. Die Einfuhr von Alkohol, auch wenn er im Duty-free-Bereich des Flughafens gekauft wurde, ist nicht erlaubt.

urn:newsml:dpa.com:20090101:221114-935-22755
Französische Fans feiern bei der WM 2018 mit Bierbechern auf der Straße: Solche Bilder wird es in Katar wohl nicht zu sehen geben. (Quelle: Petter Arvidson/dpa)

Gegenüber Drogen pflegen katarische Behörden eine Null-Toleranz-Politik, warnt das Auswärtige Amt. Auch Cannabis ist verboten. Drogendelikte können die Ausweisung, hohe Geldstrafen oder lange Gefängnisstrafen zur Folge haben. Beim Handel mit Drogen droht sogar die Todesstrafe. Bei Medikamenten sollten Einreisende vorab klären, ob diese in Katar legal sind.

Was ist mit Sex?

Zärtlichkeiten und Küsse in der Öffentlichkeit sind in Katar tabu. Händchenhalten wird allerdings in der Regel akzeptiert. Das Auswärtige Amt hebt hervor, dass nichtehelicher Geschlechtsverkehr verboten ist und strafrechtlich verfolgt werden kann. Dies könne "im Extremfall bedeuten, dass es bei Anzeige einer Vergewaltigung zur strafrechtlichen Verfolgung des Opfers wegen 'außerehelichen Geschlechtsverkehrs' kommt".

Obwohl homosexuelle Beziehungen in Katar verboten sind, versichern die Behörden, dass auch unverheiratete und gleichgeschlechtliche Paare, die ein WM-Spiel besuchen, im selben Zimmer schlafen dürfen.

Welche Umgangsregeln sind zu beachten?

Wenn ein Mann eine katarische Frau begrüßt, wartet er am besten ab, ob sie ihm dabei die Hand reicht. Viele einheimische Frauen meiden aus religiösen Gründen körperlichen Kontakt mit Männern. Aus denselben Gründen reichen katarische Männer Frauen nicht unbedingt die Hand. Stattdessen legen Katarer als warmherzige Geste zur Begrüßung oft ihre rechte Hand auf ihr Herz.

Sollte ein Besucher von Katarern in ihr Zuhause eingeladen werden, sollte er nicht vergessen, die Schuhe auszuziehen, bevor er ihr Haus betritt. Sich mit gekreuzten Beinen niederzusetzen, gilt als grob unhöflich, wenn die Fußsohlen in Richtung des Gastgebers weisen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
DeutschlandDrogenReligionWM 2022
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website