Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

WM 2022: Nach WM-Aus: Uruguay-Stars attackieren deutschen Schiri


Nach WM-Aus: Uruguay-Stars attackieren deutschen Schiri

  • David Digili
Von David Digili

02.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Emotionen schon im Spiel: Luis Suarez (li.) gegen Schiedsrichter Daniel Siebert.
Emotionen schon im Spiel: Luis Suarez (li.) gegen Schiedsrichter Daniel Siebert. (Quelle: IMAGO/Javier Garcia/Shutterstock)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAldi senkt den Butterpreis drastischSymbolbild für einen TextKündigungswelle bei FinanzdienstleisterSymbolbild für einen TextGrößte Gasspeicheranlage stoppt BetriebSymbolbild für einen Text"Königin der Lüfte" nimmt AbschiedSymbolbild für einen TextKovac maßregelt Reporterin live im TVSymbolbild für einen TextBetrunkener wirft Hund aus fünftem StockSymbolbild für einen TextKlubs zanken sich – und sorgen für LacherSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen Watson TeaserAmazon verteuert beliebten ServiceSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Im entscheidenden Gruppenspiel gegen Ghana gibt es eine diskussionswürdige Entscheidung des Unparteiischen. Uruguays Spieler reagieren nach der Partie wütend.

Tumultartige Szenen nach dem dramatischen WM-Aus von Uruguay. Nach dem 2:0-Sieg im entscheidenden Gruppenspiel gegen Ghana, der durch das 2:1 Südkoreas im Parallelspiel gegen Portugal aber nicht zum Weiterkommen reichte, gingen gleich mehrere Spieler der "Celeste" auf den deutschen Schiedsrichter Daniel Siebert los, konnten kaum gebremst werden.

Stürmer Edinson Cavani versuchte, Siebert zur Rede zu stellen, Verteidiger Jose Maria Gimenez musste von Teamkollegen zurückgehalten werden, auch Ersatztorwart Fernando Muslera war kaum zu bremsen. Siebert flüchtete aus dem Innenraum.

Was war passiert?

Die zweite Minute der Nachspielzeit, es steht 2:0 für Uruguay, die Mannschaft von Trainer Diego Alonso weiß: Es muss noch ein Tor her, sonst ist sie raus aus dem Turnier. Die Mannschaft wirft noch mal alles nach vorne. Im Strafraum der Ghanaer kommt Cavani beim Zweikampf mit Alidu Seidu zu Fall – und fordert sofort Elfmeter. Doch Siebert winkt sofort ab, entscheidet: Weiterspielen. In der Wiederholung wird jedoch deutlich: Seidu trifft den Angreifer klar am Bein, es hätte einen Strafstoß geben müssen. Der VAR – Sieberts Bundesligakollege Bastian Dankert – reagiert aber nicht, schaut sich die Szene nicht noch einmal an.

Auch die restliche Nachspielzeit brachte Uruguay nichts ein. Die Mannschaft um Suarez, Cavani und Liverpool-Torjäger Darwin Nunez ist ausgeschieden. Zum ersten Mal seit 20 Jahren bereits nach der Vorrunde. Und gleich mehrere Stars ließen ihrem Frust freien Lauf. Immerhin: Doppel-Torschütze Giorgian De Arrascaeta schlug mäßigendere Töne an: "So ist es halt. Das sind Tatsachenentscheidungen, was willst Du machen?"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
Edinson CavaniLuis SuarezPortugalSüdkorea
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website