Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Fußball-WM | Englands Walker: Three Lions bei WM noch stärker als 2018


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEZB hebt Leitzins weiter anSymbolbild für einen TextPolizei findet Leiche: Ist es Julia W.?Symbolbild für einen Text"Bali-Flug": "Letzte Generation" äußert sichSymbolbild für einen TextLawrow droht mit Angriff auf MoldauSymbolbild für einen TextDas ist ab heute Pflicht im VerbandskastenSymbolbild für einen TextUdo Lindenberg trauert um WegbegleiterSymbolbild für einen TextNägel ragen aus Sitz – Bundespolizei warntSymbolbild für ein VideoFrau geht mit Sperma-Schmuck viralSymbolbild für einen Text"Let's Dance": Zweiter Profi rausgeworfenSymbolbild für einen TextUkraine trauert um gefallenen AthletenSymbolbild für einen TextPeinliche Panne verrät Nordkorea-HackerSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star macht Ehemann deutliche AnsageSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Englands Walker: Three Lions bei WM noch stärker als 2018

Von dpa
08.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Kyle Walker
Glaubt an den Titel mit England: Kyle Walker (r). (Quelle: Robert Michael/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Außenverteidiger Kyle Walker ist zuversichtlich für den erhofften ersten Titelcoup der englischen Fußball-Nationalmannschaft seit der WM 1966.

"Das Niveau unserer Spieler ist noch einmal nach oben gegangen. Wir waren vielleicht etwas unerfahren in großen Spielen. Wir waren im WM-Halbfinale 2018 und haben nicht wirklich gewusst, wie wir das handhaben", sagte der 32 Jahre alte Walker am Mittwoch im Trainingscamp in Al-Wakra. Es gebe in Katar aber auch "starke Konkurrenz", Walker nannte namentlich das Überraschungsteam Marokko. Auch Weltmeister Frankreich, am Samstag (20.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) Englands Gegner, zähle dazu.

Bisher ist das Team von Cheftrainer Gareth Southgate problemlos durch das Turnier gekommen. Auf das 6:2 gegen den Iran und das torlose Remis gegen die USA folgten zuletzt zwei 3:0-Siege über Wales und Senegal. "Wir müssen selbstbewusst sein. Wir haben das WM-Halbfinale erreicht, wir haben das EM-Finale erreicht. Es geht in die richtige Richtung bei uns. Wir haben dieses Selbstbewusstsein. Wir machen Tore und kriegen nicht besonders viele. Frankreich ist Weltmeister, aber wir müssen auf der Höhe sein", forderte Walker.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
EnglandWM 2022
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website