Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Nominierung: 21 Handball-Nationalspielerinnen für Start in EM-Quali

Nominierung  

21 Handball-Nationalspielerinnen für Start in EM-Quali

09.09.2021, 12:33 Uhr | dpa

Nominierung: 21 Handball-Nationalspielerinnen für Start in EM-Quali. Steht wieder im DHB-Aufgebot: Meike Schmelzer.

Steht wieder im DHB-Aufgebot: Meike Schmelzer. Foto: Carmen Jaspersen/dpa. (Quelle: dpa)

Dortmund (dpa) - Die deutschen Handballerinnen starten mit einem 21-köpfigen Aufgebot um Rückkehrerin Maike Schmelzer in die Vorbereitung auf die Qualifikation zur Europameisterschaft 2022.

Bundestrainer Henk Groener nominierte die 28 Jahre alte Kreisläuferin, die zuletzt im Oktober 2020 im Kader gestanden hatte. Die DHB-Auswahl bestreitet ihre ersten Quali-Partien am 7. Oktober gegen Griechenland sowie am 10. Oktober gegen Belarus jeweils in Trier. Angeführt wird die Mannschaft dann vom neuen Kapitäninnen-Duo Alina Grijseels und Emily Bölk. Für die Partien muss der Kader auf jeweils 16 Spielerinnen reduziert werden.

"Wir wollen uns für die EHF EURO 2022 qualifizieren. Daher ist es das Ziel, vor heimischer Kulisse mit vier Punkten in die Qualifikation zu starten", sagte der Niederländer Groener. Wie viele Fans bei den Spielen in der Halle sein können, steht noch nicht fest. Die EM findet im November 2022 in Slowenien, Montenegro und Nordmazedonien statt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: