Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport

Werner Zimmer ist tot: "Mr. Sportschau" stirbt mit 78 Jahren


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchlagerstar verabschiedet sich von BühneSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextKaufland ruft Salami zurückSymbolbild für einen TextSchwerer Lkw-Crash auf A1 – Strecke dichtSymbolbild für einen TextBericht: Fifa will WM-Modus verändernSymbolbild für einen TextWM-Überraschung: Brasilien verliertSymbolbild für einen TextFußball-Ikone krank: Bewegende Fan-AktionSymbolbild für einen TextStadt lässt Autofahrer "betteln"Symbolbild für ein VideoKriegsschiffe entgehen knapp KollisionSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserBéla Réthy mit kurioser Infantino-TheorieSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

TV-Moderator Werner Zimmer ist tot

Von sid
Aktualisiert am 21.04.2015Lesedauer: 1 Min.
Werner Zimmer wurde 78 Jahre alt.
Werner Zimmer wurde 78 Jahre alt. (Quelle: Ferdi Hartung/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der ehemalige Sportschau-Moderator Werner Zimmer ist tot. Der frühere Fernseh-Programmdirektor des Saarländischen Rundfunks (SR) starb am Montagabend im Alter von 78 Jahren. Dies teilte der SR auf seiner Homepage mit. Zimmer hatte unter anderem jahrelang von der Tour de France berichtet.

Weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt wurde Zimmer als beliebter Moderator der ARD-Sportschau von 1966 bis 1993, was ihm den Beinamen "Mister Sportschau" einbrachte. Seine Paradedisziplinen im Sport waren Leichtathletik, Radsport, Rudern und Kanu.

Schon ab 1964 war Werner Zimmer Mitglied der ARD-Teams bei allen Olympischen Winter- und Sommerspielen, ab 1968 auch bei allen Fußball-Europa- und -Weltmeisterschaften. Von 1993 bis 1996 war er Sportkoordinator der ARD. Dazu berichtete er seit 1963 von der Tour de France.

In den letzten sieben Jahren seines Berufslebens begleitete er die "Große Schleife" als Teamchef der ARD. Er beendete seine aktive Rundfunkarbeit 2001 als Programmdirektor Hörfunk und Fernsehen und Stellvertretender Intendant.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bericht: Fifa will WM-Modus verändern
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
ARD
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website