Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Grand Slam of Darts: Bizarrer Streit um Fürze überschattet Achtelfinale

Grand Slam of Darts  

Bizarrer Streit um Fürze überschattet Achtelfinale

20.11.2018, 09:05 Uhr | t-online.de, dpa

Grand Slam of Darts: Bizarrer Streit um Fürze überschattet Achtelfinale. Gary Anderson: Der schottische Dartspieler setzte sich im Achtelfinale des Grand Slam of Darts gegen den Niederländer Wesley Harms durch.  (Quelle: imago/Action Plus )

Gary Anderson: Der schottische Dartspieler setzte sich im Achtelfinale des Grand Slam of Darts gegen den Niederländer Wesley Harms durch. (Quelle: Action Plus /imago)

Zwei Pfeil-Profis beschuldigen sich gegenseitig, den Gegner durch Fürze irritiert zu haben. Keiner will es gewesen sein. Die deutsche Erfolgsgeschichte des Turniers endet eine Runde später.

Dicke Luft bei den Pfeile-Profis: Beim Grand Slam of Darts haben ein paar übel riechende Fürze auf der Bühne für eine kontroverse Diskussion gesorgt. Beim Duell zwischen dem Schotten Gary Anderson und dem Niederländer Wesley Harms kam plötzlich ein fieser Geruch auf – und beide Darts-Profis hatten für diesen "Anschlag" jeweils den Rivalen im Visier. "Ich habe zwei Tage gebraucht, um den Gestank wieder aus der Nase zu bekommen", monierte Harms nach seiner deutlichen Niederlage im Achtelfinale des wichtigen Turniers in Wolverhampton.

"Er musste wohl einige Winde loslassen"

"The Flying Scotsman", wie der 47 Jahre alte Anderson genannt wird, verteidigte sich gegen die Anschuldigungen. "Wenn der Junge denkt, ich hätte gefurzt, dann liegt er komplett falsch. Ich schwöre beim Leben meiner Kinder, dass ich nicht Schuld war", sagte Anderson, der den Geruch von "verfaulten Eiern" auch deutlich bemerkt habe. Seine Theorie war eine andere: "Es war ein richtig übler Gestank. Aber danach spielte er besser, also dachte ich, er musste wohl einige Winde loslassen."


Eine Runde später endete die bemerkenswerte Erfolgsgeschichte von Michael Unterbuchner beim Grand Slam of Darts im Viertelfinale. Der 30-jährige Münchner unterlag dem klar favorisierten Anderson deutlich mit 6:16. Unterbuchner war als erster Deutscher überhaupt in die Runde der letzten acht des Turniers der Verbände PDC und BDO eingezogen.

Verwendete Quellen:
  • Mit Agenturmaterial der dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: digitales Fernsehen
Hier MagentaTV sichern
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018