Sie sind hier: Home > Sport >

EM 2020 wegen Coronavirus verschoben: "Es gibt keine Alternative"


"Einzig richtige Entscheidung"  

So reagiert die Fußballwelt auf die EM-Verschiebung

17.03.2020, 18:50 Uhr | dpa, t-online.de, Mey

EM 2020 wegen Coronavirus verschoben: "Es gibt keine Alternative". Kommentierte die Verlegung der Europameisterschaft 2020, schon bevor die Entscheidung final bekannt gegeben wurde: Bayern-Star Thomas Müller. (Quelle: imago images/Passion2Press)

Kommentierte die Verlegung der Europameisterschaft 2020, schon bevor die Entscheidung final bekannt gegeben wurde: Bayern-Star Thomas Müller. (Quelle: Passion2Press/imago images)

Die Fußball-EM wird nicht 2020 stattfinden, sondern im Sommer 2021. Nun reagiert die Fußballwelt auf die Entscheidung der Uefa – und die Maßnahme erhält positives Feedback.

Am Dienstagnachmittag wurde das offiziell, was schon seit Tagen alternativlos scheint. Die Fußball-Europameisterschaft, die ursprünglich im Sommer 2020 stattfinden sollte, wird wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr nach hinten verschoben.

"Es war wichtig, dass die Uefa als Dachverband des europäischen Fußballs den Prozess anführte und das größte Opfer brachte", kommentierte Aleksander Ceferin, Präsident der Uefa, die Entscheidung. Auch wenn die Verschiebung mit "enormen Kosten" einhergehe, werde die Uefa alles tun, um die "lebenswichtige Finanzierung des Breiten- und Frauenfußballs und die Entwicklung des Spiels in unseren 55 Ländern" nicht beeinträchtigen zu müssen.

"Deshalb ist es völlig richtig und alternativlos"

Bundestrainer Joachim Löw hat die Uefa-Entscheidung wie folgt kommentiert: "Wir alle müssen die Gesundheit und das Leben von Menschen schützen, das gilt selbstverständlich auch für den Fußball. Deshalb ist es völlig richtig und alternativlos, die Euro zu verschieben", so der 60-Jährige.

Ähnlich alternativlos sieht Oliver Bierhoff den Beschluss: "So gerne wir nun gegen Italien und Spanien, insbesondere aber die Euro 2020 im Sommer mit unserer jungen Mannschaft und den drei tollen Heimpartien in München gespielt hätten, so alternativlos sind diese Entscheidungen im Moment."

"Die Kolleginnen und Kollegen der Uefa sind ihrer Verantwortung gerecht geworden"

Auch für DFB-Präsident Fritz Keller wurde die einzig richtige Maßnahme getroffen: "Die Kolleginnen und Kollegen der Uefa, denen wir uns nicht zuletzt als Ausrichter der Europameisterschaft 2024 besonders verbunden fühlen, sind heute ihrer Verantwortung gerecht geworden. (...) Es gibt keine Alternative zur Verschiebung der Europameisterschaft."

Schon bevor die Meldung der Uefa offiziell war, meldete sich Ex-Nationalspieler Thomas Müller bei Twitter zu Wort. Für den Bayern-Star wurde die "einzig richtige Entscheidung" getroffen.

Auch Ausrüster Adidas nimmt den Beschluss positiv zur Kenntnis. "Wir unterstützen die Entscheidung und haben dafür volles Verständnis. Die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten haben in einer solchen Ausnahmesituation absoluten Vorrang", sagte ein Sprecher des Unternehmens.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal