Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Conor McGregor verliert Kampf gegen Dustin Pourier nach Verletzungs-Drama

UFC264  

McGregor verliert Kampf gegen Pourier nach Verletzung

11.07.2021, 11:07 Uhr | t-online, wan

Conor McGregor verliert Kampf gegen Dustin Pourier nach Verletzungs-Drama. Der verletzte UFC-Kämpfer Conor McGregor wird nach seiner Niederlage auf einer Trage abtransportiert. (Quelle: imago images/Tom Hogan)

Der verletzte UFC-Kämpfer Conor McGregor wird nach seiner Niederlage auf einer Trage abtransportiert. (Quelle: Tom Hogan/imago images)

Im dritten Kampf zwischen Dustin Pourier und Conor McGregor hat der Ire erneut das Nachsehen gehabt. Der 32-Jährige unterlag nach einer Verletzung am Ende der ersten Runde dem Amerikaner, der als eines der großen Talente in der UFC gilt.

Nach einer schlimmen Fußverletzung am Ende der erste Runde hat Conor McGregor den mit Spannung erwarteten Kampf gegen den Amerikaner Dustin Poirier verloren. Er war nicht in der Lage den Kampf fortzusetzen.

McGregor startete gewohnt aggressiv mit vielen Kicks, von denen aber nicht viele trafen. Poirier versuchte die Beine seines Gegners zu treffen, mit größerem Erfolg. Nach knapp 90 Sekunden hatte McGregor den Amerikaner im Würgegriff, aus dem sich dieser aber wieder befreien konnte.

Im letzten Drittel der ersten Runde hatte Poirier die Oberhand, McGregor blieb nur die Verteidigung  gegen die Faustschläge des gleichaltrigen Kämpfers. Nur knapp rettete sich der Ire in die Pause, obwohl er schon am Boden lag. McGregor hatte sich beim Zurücktreten den Fuß so stark verdreht, dass er den Kampf abbrechen musste. 

Pourier hat die meisten Knockouts im Leichtgewicht in der UFC-Geschichte: Siebenmal brachte er zuvor seine Gegner zu Boden.

McGregor verlor mehrere Kämpfe

Der Kampf war das dritte Aufeinandertreffen im Leichtgewicht. McGregor knockte Poirier 2014 in der ersten Runde aus. Im Januar 2021 gab es einen Rückkampf, den der 32-jährige Pourier mit einem K.o. in der zweiten Runde gewann. McGregor hatte im Vorfeld ein sehr aggressives Verhalten gezeigt, bei der offiziellen Presskonferenz warf er eine Flasche ins Publikum und wollte seinen Kontrahenten nach Beschimpfungen angreifen.

McGregor hat in den vergangenen viereinhalb Jahren nur einen Sieg errungen – eine 40-Sekunden-Niederlage gegen Donald Cerrone im Januar 2020 – während Poirier im gleichen Zeitraum sieben Siege und eine Niederlage verbuchen konnte. Der "Diamant" genannte Kämpfer hat sich als Nr. 1 im Leichtgewicht in der UFC etabliert und könnte eigentlich in einer höheren Klasse kämpfen.  Er entschied sich aber für einen hoch dotierten Kampf mit McGregor. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: