Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Ex-Präsident des Leichtathletik-Weltverbands, Lamine Diack, ist tot


Umstrittener Funktionär  

Ex-Leichtathletik-Weltverband-Boss Diack ist tot

03.12.2021, 10:17 Uhr | sid

Ex-Präsident des Leichtathletik-Weltverbands, Lamine Diack, ist tot. Mit 88 Jahren verstorben: Lamine Diack. (Quelle: imago images/GEPA pictures)

Mit 88 Jahren verstorben: Lamine Diack. (Quelle: GEPA pictures/imago images)

Der ehemalige Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes, Lamine Diack, ist tot. Wie seine Familie bekanntgab, starb Diack im Alter von 88 Jahren. Der Senegalese genoss aufgrund seiner Machenschaften keinen guten Ruf.

Lamine Diack, früherer Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes World Athletics, ist in seiner Heimat Senegal verstorben. Das bestätigte seine Familie am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Diack wurde 88 Jahre alt. Zwischen 1999 und 2015 war Diack Präsident des Weltverbandes und stand dabei im Zentrum zahlreicher Skandale.

Im Vorjahr war Diack in Paris wegen Korruption, Geldwäsche und Dopingvertuschung zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt worden, davon zwei Jahre auf Bewährung. Dazu kam eine Geldstrafe in Höhe von 500.000 Euro. Nach einer Kautionszahlung durfte Diack Frankreich im Mai verlassen und in den Senegal reisen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: