Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Münster - Osnabrück: 3. Liga im Live-Ticker

Live-Ticker: 3. Liga  

Münster - Osnabrück

|



  • UHG

    1:2

    WIE

  • FOR

    1:3

    EBS

  • HFC

    0:0

    LOT

  • KSC

    0:1

    FCK

  • PRE

    0:0

    OSN

  • SGS

    3:2

    KFC

Münster

0:0
(0:0)

Osnabrück

Anst.: 16.02.2019 14:00SR.: C. Dingert Zuschauer: 11752Stadion: Preußenstadion
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 15:39:45
  • Der Ticker schließt! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und hoffentlich bis zum nächste Mal, wenn sie wieder unseren Liveticker zur 3. Liga verfolgen. Bis dahin!
  • In der nächsten Woche muss Münster dann beim KFC Uerdingen an. Osnabrück hat dann den Halleschen FC zu Gast.
  • In der Tabelle ändert sich für beide nicht wahnsinnig viel. Während Osnabrück mit vier Punkten Vorsprung Tabellenführer bleibt, rückt Münster zumindest vorerst auf Rang sieben vor. Dennoch liegt Preußen damit weiterhin im Niemandsland der Tabelle.
  • Beide Mannschaften gingen in der zweiten Halbzeit erhöhtes Risko ein und hätten angesichts der sich bietenden Torgelegenheiten durchaus einen Treffer erzielen können. Auch wenn Osnabrück ein leichtes Chancenplus hatte, geht das Unentschieden angesichts des Kampfes der Heimmannschaft durchaus in Ordnung. 
  • 90.+4Dann ist Schluss! Münster und Osnabrück trennen sich torlos unentschieden.
  • 90.+2Alvarez bekommt den Ball im Strafraum halbhoch von der Seite serviert und geht mit einem Seitfallzieher volles Risiko. Der Schuss ist nicht ungefährlich, aber schlussendlich doch zu zentral. Schulze-Niehues ist wieder da.
  • 90.+1Drei Minuten Nachspielzeit!
  • 90.Müller! Nach Vorlage von Klingenburg versucht es Müller nochmal zentral aus 20 Metern. Das Spielgerät fliegt auf das rechte Eck zu, doch Körber taucht früh ab und hält die Kugel fest.
  • 88.Ein Freistoß landet in den Armen von Körber. Er versucht direkt den Konter einzuleiten, doch in der Folge mangelt es wieder an Präzision und der Ball geht verloren.
  • 85.Etwa zwanzig Meter vor dem Tor bekommt Münster in sehr aussichtsreicher Position einen Freistoß zugesprochen. Sie verschenken diese gute Gelegenheit allerdings, der Ball landet halbhoch in der Mauer.
  • 82.Preußen wechselt noch einmal positionsgetreu und bringt Rufat Dadashov für den auffälligen Akono in die Partie.
  • 81.Beide Mannschaften tun jetzt mehr nach vorne und haben merklich einen Zahn zugelegt. In dieser Phase der Partie sind wir einem Treffer so nahe wie nie, kann hier doch noch jemand in den letzten zehn Minuten den Lucky Punch setzen?
  • 80.Auch Farrona-Pulido holt sich für ein Foulspiel noch die Gelbe Karte ab. Auch die Anzahl der Karten verdeutlicht, von wie vielen kleineren Fouls diese Partie geprägt ist.
  • 80.Auch Etienne Amenyido hat nun Feierabend. Für ihn ist jetzt Anas Ouahim dabei.
  • 77.Rodrigues Pires lässt die Großchance liegen! Akono hatte sich zuvor stark gegen zwei im Sechzehner durchgesetzt und für seinen Mitspieler abgelegt, der aus wenigen Metern links das Tor verfehlt. Dabei schien Körber sehr weit rechts zu stehen, sodass eigentlich genug Platz für den Einschuss da gewesen wäre.
  • 75.Das war es fast! Mit seiner ersten Amtshandlung nimmt sich Alvarez einem Freistoß auf der rechten Seite an, den er schön über die Mauer auf das rechte Eck schlenzt. Der Ball kommt aber ein wenig zu zentral, sodass Schulze-Niehues ihn noch so gerade mit einer starken Parade abwehren kann.
  • 74.Nächster Wechsel: Philipp Müller kommt für Philipp Hoffmann in die Begegnung.
  • 73.Adam Susac trifft mit seiner Grätsche nur den Gegenspieler und sieht dafür die Gelbe Karte.
  • 72.Nun kommt er doch, der bislang treffsicherste Angreifer und mehrmalige Derby-Held: Marcos Alvarez. Kann er das Ding vielleicht heute entscheiden?
  • 71.Rene Klingenburg sieht für ein überhartes Einsteigen im Mittelfeld die Gelbe Karte.
  • 71.Heider! Rechts im Sechzehner bekommt er den Ball serviert, zieht nach innen und sucht direkt an seinem Gegenspieler vorbei den Abschluss. Sein Flachschuss wird sehr gefährlich, der Pfosten verhindert aber letztendlich den Einschlag.
  • 69.Zehn Minuten lang schien es, als könnte Osnabrück demnächst einen Treffer erzielen. Jetzt spielt auch Münster mal nach vorne, vielleicht passiert hier in den letzten 20 Minuten ja doch noch etwas.
  • 66.Preußen versucht es jetzt mit einer Auswechslung. Tobias Rühle kommt für den unauffälligen Martin Koblyanski in die Partie.
  • 65.Münster bekommt aus etwa 30 Metern halblinker Position einen Freistoß zugesprochen. Koblyanski nimmt sich der Sache an und hält einfach mal direkt auf das kurze linke Eck. Kein allzu schlechter Versuch, doch Körber hat aufgepasst.
  • 62.Erneut versucht es Osnabrück nach vorne. Renneke hält mal aus etwas mehr 20 Metern drauf, verpasst das Ziel aber knapp.
  • 59.Latte! Münster spielt auf Abseits und das geht ziemlich schief. Heider gelangt an einen Steilpass und zieht von links bis kurz vor das Tor an die Grundlinie, bis er für Amenyido zurücklegt. Aus zehn Metern knallt Amenyido den Ball an die Latte, anschließend kann in großer Not ein Verteidiger klären. 
  • 55.Auch in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit bekommen wir nur wenig Action auf dem Rasen zu sehen. Beide Defensivreihen stehen sehr sicher und den Offensivkräften scheint heute einfach nichts einzufallen.
  • 52.Nach einem Freistoß bekommt Mehrig auf der rechten Seite den Ball und bringt eine perfekt getimte Flanke auf Akono, der am langen Pfosten aber nicht direkt aufs Tor, sondern nochmal hoch in die Luft köpft. Gegen Körber ist sein Sturmkollege Koblyanski dann machtlos.
  • 50.Osnabrück fordert nach einem vermeintlichen Foul von Scherder an Amenyido einen Elfmeter. Strittige Szene, Scherder kam von hinten und war schon sehr ungeschickt zur Werke gegangen.
  • 47.Statistisch gesehen liegt Osnabrück die zweite Hälfte. Nur Unterhaching erzielt zu dieser Zeit mehr Treffer. Mal sehen, ob sich das auch heute bewahrheitet.
  • 46.Weiter geht es in Münster. Keine Wechsel auf beiden Seiten.
  • Das spielerische Niveau und das Tempo lassen bislang einige Wünsche offen, dafür sehen wir aber großen Einsatz und viel Körperlichkeit in diesem intensiven Derby. Das Spiel nach vorne wirkt bei den Gästen etwas ausgereifter, aber auch nicht vollends überzeugend.
  • 45.+3Dann ist Halbzeit! Ohne Tore geht es in die Kabine.
  • 45.+1Aus über dreißig Metern und von halblinker Position hält Rodrigues Pires einfach mal drauf. Körber hat aber aufgepasst.
  • 44.Auch Taffertshofer sieht noch in der ersten Hälfte die Gelbe Karte, er hatte seinen Körper übermäßig hart gegen Klingenburg eingesetzt.
  • 43.Fußballerisch bietet dieses Derby bislang wenig Leckerbissen, an der Motivation der Herrschaften auf dem Platz liegt dies aber nicht. Es werden etliche härte Zweikämpfe im Mittelfeld geführt.
  • 40.An der Außenlinie hat Susac einen am Oberschenkel mitbekommen. Die Partie ist aktuell kurzweilig aufgrund dessen unterbrochen.
  • 40.Gelbe Karte für David Blacha (Osnabrück)!
  • 37.Verletzungsbedingte Auswechslung bei den Gästen: Agu hatte sich bereits einige Minuten zuvor weh getan und kann nicht mehr weiterspielen. Für ihn ordnet sich nun Manuel Farrona-Pulido im linken Mittelfeld ein.
  • 35.Bislang ist kein Qualitätsunterschied festzustellen. Osnabrück hatte bei seinen Torgelegenheiten minimale Vorteile, beide kommen aber noch nicht wirklich zwingend vor das Tor. An Emotionalität lässt dieses Derby bislang aber wenig Wünsche übrig, es gab schon so einige Aufreger und auch Rudelbildungen.
  • 32.Kuriose Szene: Klingenburg schubst Engel direkt im Rücken des Schiedsrichter zu Boden und fasst sich anschließend an den eigenen Kiefer. Auch der Linienrichter scheint es nicht gesehen zu haben, sonst hätte Klingenburg wohl vorzeitig in die Kabine gedurft.
  • 30.Nach einer Flanke kommt Taffertshofer kurz vor dem Sechzehner zentral vor dem Tor an den Ball. Er schließt direkt volley ab, verfehlt das Tor aber knapp links.
  • 28.Nach einem Eckball für Osnabrück senkt sich das Spielgerät etwa zwei Meter hinter dem langen Pfosten, wo Agu ohne Gegenspieler steht und den Ball per Kopf in den Fünfmeterraum befördert. Dort kommt allerdings ein Münsteraner zuerst an den Ball und kann die Situation entschärfen.
  • 25.Nach Ballgewinn setzt Osnabrück schon weit in der eigenen Hälfte zum Konter an und schickt Eigengewächs Agu auf die Reise. Dieser wird bei hohem Tempo allerdings unfair gestoppt, es gibt Freistoß aus halbrechter Position.
  • 23.Koblyanski versucht es mal aus zweiter Reihe. Engel wirft sich in den Ball und verursacht so den nächsten Eckball für Münster.
  • 20.Preußen bekommt einen Eckball zugesprochen. Es entsteht aber kaum Gefahr, da der Ball zu zentral kommt und Körber ihn aus der Luft fischen kann.
  • 17.Hoffmann trifft Engel mit offener Sohle und ordentlich Schwung am Knöchel. Christian Dingert packt dafür die zweite Gelbe Karte der Begegnung aus. Die Derbystimmung ist sowohl den Fans als auch den Spielern auf dem Platz anzumerken.
  • 15.Klingenburg setzt sich auf rechts stark an der Außenlinie durch und bringt eine punktgenaue Flanke auf Akolo. Die Distanz zum Tor war allerdings recht groß, der Kopfball des Angreifers geht knapp über das Tor.
  • 12.Maurice Trapp rauscht ohne klare Aussicht auf den Ball in Braun herein und sieht für diesen harten Einsatz die erste Gelbe Karte der Partie. Direkt wird es hitzig und kommt zur Rudelbildung, Christian Dingert kann die Gemüter allerdings beruhigen.
  • 11.Etwas mehr als zehn Minuten des traditionsreichen Derbys sind absolviert. Bislang ist das Tempo noch nicht allzu hoch, zudem möchten bislang beide Mannschaften in der Defensive auf Nummer sicher gehen.
  • 9.Die Gäste lassen den Ball bislang ganz gut laufen und konnten so schon das ein oder andere Mal in den gegnerischen Strafraum eindringen. Man merkt Münster an, das die Hausherren noch nicht vollends in die Partie gefunden haben.
  • 6.Girth! Nach einer Spielverlagerung kommt von rechts eine Flanke in den Sechzehner der Preußen. Heider kommt per Kopf an den Ball und legt zurück auf Girth, der seinen Abschluss aus etwa 15 Metern aber knapp über das Gehäuse setzt.
  • 5.Girth hat bei Osnabrück auf der linken Seite Platz. Er versucht Heider im Sturmzentrum mitzunehmen, stand allerdings zuvor knapp im Abseits.
  • 3.Rodrigues Pires mit der ersten Torannäherung. Aus über 30 Metern schießt er allerdings mehr als einen Meter links vorbei.
  • 1.Der Ball rollt im Preußenstadion.
  • Natürlich blicken beide Vereine auch schon auf eine längere Vereinsgeschichte zurück, sodass es heute bereits die 43. Paarung dieses Derbys in einem Pflichtspiel ist. Die Bilanz spricht dabei leicht für Preußen: 19 Siege stehen 15 Niederlagen gegenüber, achtmal endete die Begegnung mit einem Remis.
  • Besser sieht es da schon beim VfL aus, der aus den letzten fünf Spielen drei Siege, ein Unentschieden und ein Remis holte. Nach drei Siegen in Folge erfuhr das Team von Trainer Daniel Thioune allerdings in der letzten Woche einen Dämpfer bei der Heimniederlage gegen Sonnenhof Großaspach.
  • Das Heimteam zeigte sich zuletzt in durchwachsener Form und konnte von den letzten sieben Ligaspielen nur eines gewinnen. Dies gelang aber immerhin nach der Winterpause gegen Kaiserslautern (2:0). In diesem Jahr stehen somit bislang ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage zur Buche.
  • Mit bereits 47 Punkten im Gepäck reist Osnabrück als Tabellenführer und damit auch zumindest als leichter Favorit in Münster an. Preußen befindet sich derzeit als Achter mit 33 Punkten im Niemandsland der Tabelle und hat acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz für die 2. Liga sowie neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.
  • Damit tritt Preußen mit nur einer Veränderung im Vergleich zur Niederlage in Lotte an: Klingenburg ersetzt Dadashov. Beim VfL wird nach der 0:2-Niederlage gegen Großaspach zwei Mal getauscht: Amenyido und Agu spielen für Ouahim und Alvarez.
  • Im 4-2-3-1 wollen es die Gäste aus Osnabrück angehen: Körber - Renneke, Susac, Trapp, Engel - Taffertshofer, Blacha - Heider, Amenyido, Agu - Girth.
  • Beginnen wir mit den Aufstellungen. Das Heimteam startet im 3-4-3-System: Schulze-Niehues - Braun, Kittner, Scherder - Menig, Rodrigues Pires, Klingenburg, Heidemann - Koblyanski, Akono, Hoffmann.
  • Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Begegnung des 24. Spieltages zwischen Preußen Münster und dem VfL Osnabrück.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019