Bundesliga

Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Bayern
34245597:37+6077
2
Loading...
Dortmund
34223985:52+3369
3
Loading...
Leverkusen
34197880:47+3364
4
Loading...
Leipzig
341771072:37+3558
5
Loading...
Union
34169950:44+657
6
Loading...
Freiburg
341510958:46+1255
Champions League
Europa League
Europa League (Quali)
Relegation
Absteiger

Komplette Tabelle

14. SPIELTAG


Stuttgart
Loading...
Beendet
2:22:1
Loading...
Hertha

TORSCHÜTZEN

Omar MarmoushOmar Marmoush15’
1 : 0
Philipp FörsterFörster19’
2 : 0
2 : 1
40’Stevan JoveticJovetic
2 : 2
76’Stevan JoveticJovetic
WettbewerbBundesliga
Runde14. Spieltag
Anstoß05.12.2021, 15:30
StadionMercedes-Benz Arena
SchiedsrichterBenjamin Brand
Zuschauer395
Nach Spielende
Von dieser Stelle soll es das für heute gewesen sein. Bei mehr Bundesliga-Interesse möchte ich Sie noch auf die Partie Gladbach vs. Freiburg verweisen. Die wird jeden Moment gestartet. Schönen Sonntag noch und bis zum nächsten Mal!
Nach Spielende
Wie gehts weiter? Beide Teams müssen am nächsten Samstag wieder ran. Für den VfB gehts nach Wolfsburg, die Hertha hat Bielefeld zu Gast.
Nach Spielende
In der Tabelle ändert sich für beide Teams nicht. Die Lage bleibt für Stuttgart (15.) und die Hertha (14.) prekär. Die Lage ist immer prekär, wenn sich sogar der FCA in Schlagdistanz befindet.
Nach Spielende
Nach einer ansehnlichen ersten Hälfte mit dem besseren Ende für den VfB, bot das Spiel nach der Pause weitgehend Magerkost. Der VfB schaffte es nicht, die Pausenführung über die Zeit zu bringen, weil die Berliner einfach nie aufsteckten, ohne hier groß auftrumpfen zu können. Unter dem Strich steht eine Punkteteilung, die keinem weiterhilft, für Korkut aber einen einigermaßen gelungenen Einstand bedeutet.
90’ +4
Abpfiff
Die bringt auch nichts. Und dann ist endlich Feierabend.
90’ +3
Silas scheitert aus spitzem Winkel, gibt noch eine Ecke der allerletzten Hoffnung.
90’ +3
Boyata klärt per Kopf. Aber die Stuttgarter bleiben vorerst am Berliner Strafraum.
90’ +2
Ecke der letzten Hoffnung für den VfB. Sosa von links.
90’ +1
Gelbe Karte
Loading...
Kevin-Prince Boateng
Kevin-Prince BoatengHertha
Boateng mit einem taktischen Foul, das einen Stuttgarter Konter unterbindet. Schlaues Foul.
90’
Wenn Brand hier gleich abpfeift, tut er allen einen Gefallen. Aber vielleicht gelingt der Hertha ja noch der Siegtreffer? Den Schwaben eher nicht, aus der Entfernung schießt kein Mensch Tore.
87’
Freistoß für den VfB. Das ist gerade noch einmal gutgegangen, weil Sosa im Sturz voll auf die Hacke seines Gegenspielers fiel. Sah im ersten Moment schlimm aus, hatte aber keine Folgen. Der Freistoß auch nicht.
85’
Auswechslung
Loading...
Krzysztof Piatek
Krzysztof Piatek
Ishak Belfodil
Ishak Belfodil
Frische Kräfte für den Berliner Angriff, Belfodil nach überzeugender Leistung, er macht jetzt Platz für Piatek.
85’
Torschuss Marmoush. Nach einem Stuttgarter Konter, oh, die sind also doch erlaubt. Aber in den dritten Stock. Unterirdisch. Nur scheinbar ein Paradox.
83’
Letzter Torschuss der Hertha: 82. Minute, Pekarik aus der zweiten Reihe, aber völlig harmlos.
83’
Letzter Torschuss Stuttgart: 52. Minute.
81’
Und fragen Sie mich jetzt ganz unverbindlich, wer hier den nächsten Treffer erzielen könnte, die Gastgeber jedenfalls nicht.
80’
Wäre das hier mit einem 2:1 einfachüber die Ziellinie geplätschert, gewundert hätte das niemanden. Ist ja auch niemand da.
79’
Das hat schon was, wie konsequent die Berliner den VfB für Nachlässigkeiten bestrafen.
76’
Tor für Hertha
2:2
Loading...
Stevan Jovetic
Stevan JoveticVorlage Ishak Belfodil
Tooor! VfB Stuttgart - HERTHA BSC 2:2. Na, das hat ja prima geklappt mit der Stabilisierung. Der VfB verfiel wieder zunehmend in Passivität. Und so geht das dann halt. Allerdings war das die ganz feine Klinge von Belfodil, der eine Hereingabe im Strafraum butterweich für Jovetic, der den Angriff ein paar Sekunden vorher, im Mittelfeld, überhaupt erst einleitete, auflegt. Aus kürzester Distanz trifft dann Jovetic zum Ausgleich.
75’
Auswechslung
Loading...
Atakan Karazor
Atakan Karazor
Orel Mangala
Orel Mangala
Es wird munter weiter gewechselt, die Schwaben nun erneut. Karazor für die Stabilität der Defensive, Mangala geht.
74’
Aus dem Nichts eine Chance für die Hertha. Natürlich ein Standard. Jovetic von der linken Seite des Strafraums. Und der hätte in den linken Winkel gepasst, wenn da Müller gerade nicht sehr aufmerksam gewesen wäre. Er bringt die Pranke noch dran und der Ball steigt und ... senkt sich aufs Tornetz.
72’
Auswechslung
Loading...
Kevin-Prince Boateng
Kevin-Prince Boateng
Jordan Torunarigha
Jordan Torunarigha
Außerdem macht Torunarigha für Stark Platz.
71’
Oder mit gewählteren Worten ausgedrückt, umkämpfte Partie im Mittelfeld, viele Ballverluste auf beiden Seiten. Der Rote Faden hat einen Knoten.
69’
Das Spiel in der ersten Hälfte hatte eine klare Struktur. Stuttgart war zunächst sehr dominant, dann sehr passiv. Die Hertha übernahm die Kontrolle. Jetzt wird hier gerade wüst von beiden Seiten gedaddelt.
69’
Im Übrigen ging ja auch die Abseitsfahne hoch, bevor der VAR eingriff. Aber ganz ehrlich, mit dem menschlichen Auge war das eigentlich nicht wahrnehmbar.
67’
Videoassistent
Plötzlich passiert wieder was. Sosa mit einem feinen Pässchen aus dem linken Halbfeld in den Lauf von Marmoush, der frei aufs Tor marschiert und sicher versenkt. Doch der Angreifer war eine Zehntelsekunde zu früh gestartet, wie der VAR schnell klarmacht. Wenns überhaupt eine Zehntel war.
64’
Marvin Plattenhardt schlägt aus dem linken Halbfeld einen weiten Freistoß an den zweiten Pfosten, wo Jurgen Ekkelenkamp relativ unbedrängt mit dem Kopf zu einer Abschlusshandlung kommt, dabei jedoch den Ball nicht drücken kann. Müller muss nur die Arme ausstrecken und macht das Spielgerät fest.
64’
Auswechslung
Loading...
Silas
Silas
Hamadi Al Ghaddioui
Hamadi Al Ghaddioui
Was die Gäste können, können die Schwaben auch: Al Ghaddioui macht für Silas Platz.
63’
Auswechslung
Loading...
Jurgen Ekkelenkamp
Jurgen Ekkelenkamp
Myziane Maolida
Myziane Maolida
Maolida macht für Ekkelenkamp Platz. Wechselphase in Stuttgart.
61’
Nächster Abschluss der Gastgeber. Ein langer Ball aus der Abwehr auf Al Ghaddioui, und schon steht der abschlussbereit an der Strafraumgrenze. So viel zum Aufbau, der Schuss wird noch abgefälscht und bringt den Schwaben eine Ecke, auf die man auch gut hätte verzichten können.
59’
Förster und Darida prallen mit den Köpfen zusammen, können nach kurzer Unterbrechung aber beide das Spiel fortsetzen.
58’
Respekt, ein ganz schwieriger Rückpass auf Müller, der auch noch übelst vor dem Stuttgarter Torhüter aufspringt. Müller nimmt den Ball mit dem Kopf an und spielt dann gegen den Berliner Angreifer mit dem Außenrist den Aufbaupass. Den überlegten Aufbaupass. Das zeugt eindeutig von guten Nerven. Die Situation war nämlich brisant.
57’
Sieht so aus, als könne die Partie jetzt offener werden. Die Berliner machen wieder mit.
55’
Großartige Ballnahme von Maolida halbrechts im Stuttgarter Strafraum nach einem erstklassigen Lupfer von Richter in seinen Lauf. Aber dann trifft Maolida die falsche Entscheidung, spielt den Ball nur einfach sehr scharf in den Torraum. Müller bereinigt die Situation mit einer Fußabwehr.
53’
Der VfB setzt sich fast zwei Minuten vor dem Strafraum fest, aber man denkt die ganze Zeit, ach, das passiert nichts. Und dann zieht Marmoush plötzlich zur Grundlinie, spielt scharf ins Zentrum und findet Mangala, der sofort abzieht. Unmittelbar vor dem Kasten wird der Schuss noch geblockt. Durchatmen bei den Berlinern, wäre mein Vorschlag.
50’
Wieder der VfB, wieder eine Flanke, diesmal von Sosa, also von der linken Seite. Findet aber keinen Abnehmer, aber das Bemühen ist zu erkennen. Im Unterschied zur Anfangsphase lassen die Berliner es aber nicht einfach nur mit sich geschehen. Okay, vielleicht ein bisschen.
48’
Jedenfalls sieht es hier zu Beginn der zweiten Hälfte so aus, dass den Stuttgartern jemand in der Pause gesagt hat, ihr wart aber nach dem 2:0 ganz schön passiv.
47’
Tibidi gleich mit seiner ersten Szene, er schlägt nämlich nach einem langen Ball aaus der Abwehr eine Flanke in den Strafraum und darüber hinaus. Der 18-Jährige ist noch ein bisschen nervös.
46’
Anpfiff
Die zweite Hälfte läuft.
46’
Auswechslung
Loading...
Alexis Tibidi
Alexis Tibidi
Roberto Massimo
Roberto Massimo
Die Schwaben wechseln. Tibidi kommt für Massimo.
Halbzeitbericht
Nach 20 Minuten schien die Partie bereits entschieden. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten übernahm der VfB die Kontrolle und ging flugs mit zwei Treffern in Führung. Doch dann stellten die Schwaben den Spielbetrieb praktisch komplett ein. Eine Einladung, die die Hertha dankend annahm. Wir auch, so bleibt auch die zweite Hälfte spannend.
45’ +3
Pause!
45’ +2
Überraschenderweise setzen die Schwaben aber wohl den Schlusspunkt. Die Vorbereitung läuft über die rechte Seite, nach einem Seitenwechsel kommt Sosa in Schussposition, per Kopf kann Boyata die Situation aber entschärfen.
45’ +1
Nachspielzeit zwei Minuten.
45’
Die letzten zehn Minuten der ersten Hälfte gehören ganz den Gästen. Die Stuttgarter stehen rum und schauen zu. Das hat ja bisher auch so gut geklappt.
43’
Für Jovetic war es das dritte Saisontor, kein Berliner hat mehr. Dass der Treffer von ihm kommt, ist fast ein wenig überraschend, denn von den Angreifern der Gäste war Belfodil der Auffälligere.
40’
Tor für Hertha
2:1
Loading...
Stevan Jovetic
Stevan JoveticVorlage Jordan Torunarigha
Tooor! VfB Stuttgart - HERTHA BSC 2:1. Der zählt aber. War fast eine Kopie des Abseitstores. Nur mit anderen Beteiligten. Der Steckpass kam nämlich von Torunarigha. Und Jovetic schlenzt aus fast derselben Position wie Belfodil nicht ins rechte untere Eck, sondern ins rechte obere. Aber ansonsten: Echt eine Kopie. Auch was das Stuttgarter Abwehrverhalten betrifft. Wenn das Abseitstor ein Warnschuss war, den hat wohl niemand vernommen.
39’
Die Berliner setzen sich am Strafraum fest (So fiel das 2:0). Richter schlägt eine scharfe Flanke in den Strafraum, gute Idee, aber in Kniehöhe? Leicht zu klären.
38’
Dennoch, werden die Schwaben nicht gerade doch einen Tick zu passiv? Völlig unnötig, denn sie hatten ja alles im Griff.
36’
Videoassistent
Tatsächlich wird der Treffer zurückgenommen. Am Abschluss von Belfodil gabs nicht auszusetzen, auch nicht an seiner Positionierung. Doch Darida lief in Abseitsposition auf Müller zu, das wird als entscheidende Beeinflussung der Situation bewertet. Ob Müller hätte parieren können, ist eine ganz andere Frage.
35’
Die Hertha auf dem Scoreboard? Nein. Maolida kommt über die linke Seite und steckt dorf auf Belfodil durch. Sind eigentlich genug Stuttgarter da, trotzdem wühlt sich der Berliner da irgendwie raus und schlenzt dann aus dem Stand wunderschön an den rechten Innenpfosten ... drin. Doch der VAR greift ein.
32’
Gar nicht so einfach, durch die Stuttgarter Reihen zu kommen. Da klaffen eben nicht diese Lücken wie in der Berliner Defensive. Wenn da der scharfe Steckpass kommt und der Angespielte den Ball nicht sofort unter Kontrolle hat, sind sofort wieder die Schwaben dran.
31’
Jetzt immerhin mal wieder ein Abschluss der Berliner. Plattenhardt schlägt von der linken Seite eine hohe Flanke in den Strafraum. Aber wie soll Jovetic den ohne Stuhl noch mit der Stirn drücken?
29’
Sehen wir von der Szene ab, die fast zum 3:0 geführt hätte, läuft in Strafraumnähe gerade herzlich wenig. Der Schock bei den Berlinern scheint ziemlich tief zu sitzen.
25’
Die Schwaben gehen jetzt nicht mit Macht auf den dritten Treffer. Sie haben die Spielkontrolle an sich gerissen, das muss erst einmal genügen. Bisher lässt sich noch nicht absehen, wie eine Berliner Antwort ausfallen könnte. Nicht mal erahnen.
22’
Und das hätte strenggenommen eigentlich schon das 3:0 sein MÜSSEN. Wieder reicht den Gastgebern ein langer Ball, um die Verteidigung zu entblößen. Ito setzt Marmoush diesmal auf rechts ein, der zieht nach innen in den Strafraum und hat dann vor Schwolow freie Schussbahn, schießt allerdings diesmal genau auf den Berliner Torsteher.
19’
Tor für Stuttgart
Loading...
2:0
Philipp Förster
Philipp FörsterVorlage Hamadi Al Ghaddioui
Tooor! VfB STUTTGART - Hertha BSC 2:0. Sag mal, was sind denn das für Abstände zwischen den Ketten? Wieder öffnet Hertha etwas, gibt aber diesmal die Verteidigung nicht komplett auf.  Al Ghaddioui steckt im Mittelfeld auf Förster durch, der die Viererkette der Berliner vor sich hertreibt bis zur Strafraumgrenze, dann macht Förster einen Schritt nach links und hält gegen die Laufrichtung von Schwolow drauf.
18’
Irgendwie war das auch ziemlich naiv verteidigt, wenn ein langer Ball genügt, um die bisher sehr kompakte Deckung der Gäste komplett auszuhebeln.
15’
Tor für Stuttgart
Loading...
1:0
Omar Marmoush
Omar MarmoushVorlage Waldemar Anton
Tooor! VfB STUTTGART - Hertha BSC 1:0. Eigentlich war die Hertha im Angriff, aber Anton erobert den Ball an der Strafraumgrenze und macht es schnell. Seinen Steilpass nimmt Marmoush an der Mittellinie auf und läuft alleine auf den Kasten von Schwolow zu. Den Abschluss gibts dann vom Elfmeterpunkt. Eiskalt. Kein Berliner war da in der Lage, dem Stuttgarter zu folgen.
15’
Wow. Da macht die Hertha mal auf und dann passiert das!
14’
Ah, sehen Sie: Stuttgart bei 60 Prozent inzwischen. Das stand die letzten Minuten noch 50.
11’
An sich fing die Hertha hier gar nicht schlecht an. Aber die Aktionen der Schwaben gewinnen jetzt an Sicherheit, wenn die Ballbesitzstatistik demnächst aktualisiert wird, wird das auch dort seinen Ausdruck finden. In dieser Phase spielt sich der VfB zunehmend vor dem Hertha-Strafraum fest.
9’
Erste gute Chance für die Schwaben, als Massimo aus spitzem Winkel nach Zuspiel von Förster abschließt. Allerdings war der aus einer Abseitsposition gestanden, hätte der gepasst, hätte der nicht gezählt.
6’
Die Stimmung vor leeren Rängen ist natürlich etwas trostlos. Aber darauf werden wir uns wohl gewöhnen müssen.
3’
Erste Halbchance für den VfB, allerdings findet Sosa für seine Flanke aus dem Halbfeld keinen Abnehmer. Al Ghaddioui war aber nicht weit weg.
2’
Recht wilder Beginn, die Berliner scheinen sich heute viel vorgenommen haben. Da geht es gleich mal ungestüm vorne drauf.
1’
Anpfiff
Die Partie hat begonnen!
Vor Beginn
Die Offiziellen: Die Partie leitet Benjamin Brand, ihm zur Seite stehen Frederick Assmuth und Benedikt Kemkes, vierter Offizieller ist Robin Braun. Am Bildschirm sitzten Robert Schröder (Boss) und Christian Fischer (Unterboss).
Vor Beginn
"Abstiegskampf" müsste die Überschrift für diese Partie lauten. Die Hertha steht besser in der Tabelle, reist aber bei einem Punkt Vorsprung auf den VfB und Platz 14 wohl kaum als Favorit ins Schwabenland. "Verlieren verboten", wäre eine alternative Überschrift. Das hört sich so gesehen nach einem reinen Kampfspiel an. Fast traurig bei zwei Teams, die doch die spielerische Qualität für Besseres haben sollten.
Vor Beginn
Nach der Entlassung von Dardai hat man bei der Hertha schnell Ersatz gefunden. Im Schwabenland kennt sich Bobic ja gut aus, so ist es vielleicht kein Zufall, dass mit Korkut ein Stuttgarter gefunden wurde. Er feiert heute seinen Einstand.
Vor Beginn
Vier Wechsel gibts bei der Hertha im Vergleich zum 1:1 gegen Augsburg. Serdar fällt aus, Stark, Ekkelenkamp und Mittelstädt sollen Zinsen bringen und sitzen auf der Bank. Dafür beginnen Boyata, Darida, Maolida und Belfodil.
Vor Beginn
Die Hertha spielt in dieser Formation: Schwolow - Pekarik, Boyata, Torunarigha, Plattenhardt - Richter, Ascacibar, Darida, Maolida - Belfodil, Jovetic.
Vor Beginn
Matarazzo wechselt nach dem 2:1 gegen Mainz nur auf einer Position. Al Ghaddioui beginnt für den defensiveren Karazor.
Vor Beginn
So spielt der VfB: Müller -, Mavropanos, Anton, Ito - Massimo, Förster, Endo, Mangala,Sosa - Marmoush, Al Ghaddioui.
Vor Beginn
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 14. Spieltages zwischen dem VfB Stuttgart und Hertha BSC.
HeimStuttgart3-5-2
5Mavropanos1Müller2Anton20Förster24Sosa23Mangala18Al Ghaddioui30Massimo3Endo17Omar Marmoush37Ito23Richter2Pekarík4Boyata21Plattenhardt25Torunarigha6Darida1Schwolow14Belfodil19Jovetic211Maolida18Ascacibar
GastHertha4-3-3
Loading...

Wechsel

75’
Karazor
Mangala
64’
Silas
Al Ghaddioui
45’
Tibidi
Massimo

Ersatzbank

Florian Schock (Tor), Stenzel, Nartey, Coulibaly, Klement, Klimowicz

Trainer

Pellegrino Matarazzo
Loading...

Wechsel

85’
Piatek
Belfodil
72’
Stark
Richter
72’
Boateng
Torunarigha
63’
Ekkelenkamp
Maolida

Ersatzbank

Oliver Christensen (Tor), Mittelstädt, Zeefuik, Gechter, Selke

Trainer

Tayfun Korkut
Loading...

Wechsel

Loading...
75’
Karazor
Mangala
64’
Silas
Al Ghaddioui
45’
Tibidi
Massimo
85’
Piatek
Belfodil
72’
Stark
Richter
72’
Boateng
Torunarigha
63’
Ekkelenkamp
Maolida

Ersatzbank

Florian Schock (Tor)StenzelNarteyCoulibalyKlementKlimowicz
Oliver Christensen (Tor)MittelstädtZeefuikGechterSelke

Trainer

Pellegrino Matarazzo
Tayfun Korkut
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Bayern
34245597:37+6077
2
Loading...
Dortmund
34223985:52+3369
3
Loading...
Leverkusen
34197880:47+3364
4
Loading...
Leipzig
341771072:37+3558
5
Loading...
Union
34169950:44+657
6
Loading...
Freiburg
341510958:46+1255
7
Loading...
Köln
3414101052:49+352
8
Loading...
Mainz
341371450:45+546
9
Loading...
Hoffenheim
341371458:60-246
10
Loading...
Gladbach
341291354:61-745
11
Loading...
Frankfurt
3410121245:49-442
12
Loading...
Wolfsburg
341261643:54-1142
13
Loading...
Bochum
341261638:52-1442
14
Loading...
Augsburg
341081639:56-1738
15
Loading...
Stuttgart
347121541:59-1833
16
Loading...
Hertha
34961937:71-3433
17
Loading...
Bielefeld
345131627:53-2628
18
Loading...
Fürth
34392228:82-5418
Champions League
Europa League
Europa League (Quali)
Relegation
Absteiger

Zum Spiel

t-online präsentiert Ihnen aktuelle Nachrichten passend zum Spiel.