Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

YB Bern - ZSKA: CL-Qualifikation im Live-Ticker

...

Live-Ticker: CL-Qualifikation  

YB Bern - ZSKA

|



  • NIK

    2:0

    SLP

  • AGD

    1:0

    KOP

  • SPO

    0:0

    STE

  • TSG

    1:2

    LIV

  • YBB

    0:1

    ZSK

  • CEL

    5:0

    AST

YB Bern

0:1
(0:0)

ZSKA

0:1

(ET) Kasim Nuhu 90.+1

Anst.: 15.08.2017 20:45SR.: D. José Fernández Borbalán Zuschauer: 20003Stadion: Stade de Suisse
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 19:29:00
  • Herzlichen Dank für das Interesse am heutigen Abend und bis zum Rückspiel. Auf Wiederlesen!
  • Am Wochenende wartet auf die Young Boys noch ein Spiel in der Meisterschaft. Der heutige Auftritt hat aber gezeigt, dass man mit ZSKA durchaus auf Augenhöhe oder eben besser ist. Die Wende in einer Woche ist nicht unmöglich, aber es wird einen richtigen Sondereffort brauchen.
  • Die Niederlage tut YB doppelt weh. Es ist nicht nur wegen des Eigentores, sondern man wird jetzt mit einem Nachteil nach Russland reisen müssen. Das Auswärtstor ist für ZSKA goldig, die Berner werden im Rückspiel zwingend treffen müssen.
  • Der Fussballgott hat heute Abend definitiv nicht das gelb-schwarze Trikot getragen. Die Young Boys waren in der zweiten Halbzeit noch besser als in den ersten 45 Minuten, bestimmten das Spiel und hätten zumindest das 0:0, aber eigentlich einen Sieg verdient gehabt. Ein Ablenker von Hoarau wurde von Akinfeev magistral mit der Hand noch übers Tor gelenkt, zahlreiche Schüsse von Bertone strichen knapp am Kasten vorbei. Umso bitterer das Gegentor, ist es doch der überragende Nuhu, der sich diesen Lapsus geleistet hat.
  • 90.+4Das Spiel ist aus, die Young Boys verlieren auf tragische Art und Weise mit 0:1!
  • 90.+3Steve von Bergen kassiert noch die gelbe Karte!
  • 90.+2Unglaublich! Von Ballmoos steht an der Strafraumgrenze, KASIM NUHU überspielt seinen eigenen Goalie per Kopf und erzielt ein tragisches Eigentor! So überragend gespielt und dann dieser Flop!
  • 90.+1Toooooor! BSC Young Boys - ZSKA Moskau 0:1
  • 90.+1Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
  • 90.Taktischer Tausch bei den Russen, Olanare muss schon nach 20 Minuten wieder raus. Für den Angreifer kommt ein Mittelfeldspieler, ZSKA wäre mit dem 0:0 zufrieden.
  • 89.Ein Ball nach dem anderen fliegt in den Strafraum. Aber es fehlt einfach die Präzision.
  • 88.Schennikov kann mit Mbabu nicht mithalten. Er hält ihn am Trikot zurück und kassiert dafür Gelb.
  • 87.Bei den Russen wird diskutiert, gerade die drei Verteidiger zeigen sich mit ihren Vorderleuten unzufrieden.
  • 86.Der weite Einwurf von Mbabu in den Strafraum findet gleich Nsamé, der den Ball auch aufs Tor bringt. Es ist ein einfacher Fangball für Akinfeev.
  • 85.Jetzt bringt Hütter mit Nsamé seinen Joker und nimmt dafür Assalé raus. Sticht der Topskorer des Vorjahres aus der Challenge League?
  • 82.Es brennt bei ZSKA Moskau, doch YB trifft das Tor einfach nicht! Schon wieder nur Eckball.
  • 79.Akinfeev zeigt seine ganze Klasse! Der Schuss aus dem Hinterhalt wird von Hoarau abgelenkt, doch der russische Routinier zwischen den Pfosten zeigt super Reflexe!
  • 78.Gleich gegen drei Russen hält Assalé den Ball und findet gar noch die Anspielstation.
  • 76.YB spielt weiter vorwärts, Sulejmani bringt wieder einen Mal ins Zentrum. Dort ist Berezutski einfach omnipräsent, er klärt alles.
  • 73.Auch YB wechselt ein erstes Mal. Ravet, der in der zweiten Halbzeit etwas abgetaucht wird, wird durch Fassnacht ersetzt.
  • 73.Dzagoev ist als Superstar angereist und hat nicht zu überzeugen gewusst. Für ihn kommt Milanov, der eine Vergangenheit bei GC hat.
  • 69.Ganz schlampig der Rückpass zu von Ballmoos, der den Ball einfach nur noch in die Wolken wegdreschen kann.
  • 69.Bertone ist ein ausgezeichneter Schütze, aber hat heute Abend das Visier schlecht eingestellt. Es fehlt ungefähr ein Meter in der Höhe für den Schuss in den Winkel.
  • 67.Aus rund 20 Metern hat Dzagoev freie Schussbahn. Doch wieder steht Nuhu ideal, auch weil Olanare seinem Teamkollegen den Weg abgeschnitten hat.
  • 64.Penalty? Assalé nimmt den Ball mit der Brust, wird von der Seite gestossen. Trotz Pfeifkonzert zeigt Schiedsrichter Fernandez nicht auf den Punkt.
  • 62.Zuerst Golovin, dann Vasin! Beide schiessen aus der Mitteldistanz, wobei der erste Versuch geblockt wird und der Zweite am Kasten vorbei geht. Da war mal wieder die russische Klasse aufgeblitzt.
  • 61.Eine Stunde ist vorbei und es spielt weiterhin nur YB. Der Führungstreffer wäre längst verdient.
  • 58.Sulejmani bringt die Flanke, Akinfeev klärt mit den Fäusten nach vorne. Aus 18 Metern nimmt Bertone den Ball direkt, Berezutski hat noch den Fuss dazwischen.
  • 57.Im Mittelfeld kommen sich die beiden Terrier Sanogo und Wernbloom in die Quere. Der Ivorer in Berner Diensten gewinnt das Duell, leistet sich aber noch einen Wischer ins Gesicht seines Gegners. Da ist Gelb absolut richtig.
  • 56.Der nächste Eckball, welchen YB aufs Tor zieht. Doch die routinierten Moskauer klären überzeugend.
  • 54.Der 19-jährige Chalov hat Feierabend, hat sich zu viele kleine Fehler geleistet. Er wird im Angriff für Olanare ausgetauscht.
  • 53.Von der Ecke des Strafraums hat Bertone eine Schussposition, die er sofort wahrnimmt. Akinfeev zeigt keine Schwäche.
  • 51.Sanogo leistet sich einen Fehlpass, vier Russen schwärmen aus. Chalov macht wenig aus dieser Chance, spielt einem Berner direkt in die Füsse.
  • 48.Kein Abseits, Hoarau spielt auf Assalé hinter die Abwehr. Er kommt aber nicht mehr an Vasin und Akinfeev vorbei, hat einen Moment zu lang mit dem Abschluss gewartet.
  • 47.ZSKA probiert sofort umzuschalten, doch Bertone lässt den Konter nicht zu. Er greift zum taktischen Foulspiel und nimmt die gelbe Karte in Kauf.
  • 46.Es gab in der Pause keine Gründe für irgendwelche Wechsel. Es geht mit dem gleichen Spielerbestand weiter!
  • Die erste Halbzeit hat auch ihre Opfer gekostet. So musste Nuhu nach Zweikämpfen gleich zwei Mal auf dem Rasen gepflegt werden, doch der Innenverteidiger biss auf die Zähne. Ähnlich Sulejmani, der nach einem Luftduell mit Wernbloom genäht werden musste.
  • Vom russischen Angriff hat man ausser zweier Schüsse von Vitinho reichlich wenig gesehen. ZSKA Moskau war mehrheitlich mit Abwehrarbeit beschäftigt, wobei in einzelnen Aktionen das grosse Potenzial der Einzelspieler schon aufgeblitzt ist. Die Young Boys waren ganz klar bestimmend und zielstrebiger. Das Umschaltspiel stellte die Russen vor grösste Probleme, doch ein Treffer schaute nicht raus. Sulejmani vergab zwei hohe Bälle per Kopf respektive Schulter, ein Hoarau hätte da wohl eingenetzt. Auch Assalé hatte seine Möglichkeit, verzog aber freistehend am Tor vorbei.
  • 45.+3Nochmals eine Halbchance für YB, wobei sich Hoarau nicht aus dem Rücken eines Verteidigers lösen kann. Mit dieser Aktion ist die erste Halbzeit vorbei.
  • 45.+1Drei Minuten werden nachgespielt in dieser ersten Halbzeit. Assalé ist vorerst nach hinten auf die Position von Sulejmani gerückt.
  • 45.An der Seitenlinie muss Sulejmani verarztet werden, sprich die Wunde wird im Schnellverfahren genäht. YB ist aktuell ein Mann weniger.
  • 43.Während von Ballmoos den Ball für einen Abstoss hinlegt, versucht Hoarau seine Mannschaft zu organisieren. Als der Ball nach vorne kommt, stützt sich Wernbloom bei Sulejmani auf. Bei diesem fliesst danach Blut, die gelbe Karte ist korrekt.
  • 41.Starkes Dribbling von Mbabu, dem einzig der Torschuss misslingt und gleichzeitig steht ein Mitspieler im Abseits.
  • 38.Sulejmani ist kein Kopfballungeheuer. Assalé hat den Ball ins Zentrum gechippt, wo der Serbe den Ball nicht mit dem Kopf, sondern mit der Schulter erwischt. Es fehlt an der Durchschlagskraft, der Versuch endet auf dem Tor.
  • 36.Assalé schiesst einen Verteidiger an, sofort will Moskau den Konter starten. YB ist mutig aufgerückt, hätte nur drei Verteidiger hinten gehabt. Doch Vitinho leistet sich ein Stürmerfoul.
  • 33.Die Berner schalten blitzschnell um, per Aussenrist kommt der Ball ins Zentrum zu Bertone. Dieser kassiert von Dzagoev einen Tritt ins Knie, was folgerichtig mit Gelb sanktioniert wird.
  • 31.Es geht weiter, ZSKA Moskau spielt den Ball fair zu den Bernern zurück.
  • 29.Schon wieder erwischt es Nuhu, diesmal kracht er im Luftduell mit dem Kopf von Vitinho zusammen. Der Afrikaner muss in dieser ersten Halbzeit kräftig einstecken.
  • 27.Harter Zweikampf zwischen Benito und Fernandes, wobei der Berner von hinten einsteigt. Er kommt ohne Verwarnung davon und entschuldigt sich bei seinem Opfer.
  • 25.Nuhu scheint sich bei seiner Intervention verletzt zu haben. Er bleibt auf dem Rasen liegen, die Pfleger kommen. Er steht wieder, aber geht es weiter? Bürki ist schon mal zum Einlaufen geschickt worden.
  • 25.Nuhu steht zwar sauber rein, doch der Ball fällt Vitinho wieder vor die Füsse. Der Brasilianer drückt aus der Drehung ab und verfehlt mit seinem Flachschuss nur knapp.
  • 23.Diesmal haben Ravet und Sulejmani die Seiten gewechselt. Dieses Duo ist richtig überzeugend, fast alle YB-Angriffe kommen über die Flügel.
  • 21.Sulejmani hat etwas Platz vor sich, dann traut sich Mbabu etwas zu. Nur die Hereingabe wird von einem Verteidiger geblockt, es gibt den schon dritten Eckball.
  • 17.Riesenchance mit dem Konter über die Flügel! Sulejmani kommt über die rechte Seite, das Zuspiel findet einen Weg rein in den Sechzehner zu Assalé, der freistehend um Meter am Tor vorbei schiesst!
  • 16.Das hat nach Elfmeter gerochen! Die YB-Abwehr leistet sich eine Unkonzentriertheit, Nuhu fällt der Ball einfach auf den Schuh und direkt in die Füsse eines Russen. Von Bergen klärt am Rande der Legalität.
  • 15.Die routinierte Dreierkette der Moskauer nimmt das Tempo raus, schiebt sich den Ball gegenseitig zu. YB war in der Startphase klar besser, gerade bezüglich Speed beim Umschalten sind die Berner bisher überlegen.
  • 13.Ein erster Versuch von ZSKA Moskau, Vitinho probiert es mit dem linken Fuss aus spitzem Winkel und verzieht den Schuss mit Drall weg vom zweiten Pfosten deutlich.
  • 10.Wieder kommt YB über die rechte Seite, diesmal mit Dauerläufer Mbabu. Er holt nicht mehr als einen Einwurf raus, hat zuvor aber einen Russen stehen gelassen.
  • 9.Der Brasilianer Mario Fernandes, welcher den russischen Pass besitzt, spielt heute mit einer Gesichtsmaske. Er ist daher leicht erkennbar.
  • 7.Schön wie Nuhu mit seinem langen Ball das Spiel auf die rechte Seite zu Ravet verlagert. Dieser ist mit dem Kopf bei der Sache, legt einige Meter zurück und Assalé zwingt mit seinem Direktschuss Akinfeev zur nächsten Parade.
  • 5.Ein erstes Mal sind die Russen in Strafraumnähe aufgetaucht. Golovin probiert es mit einem hohen Zuspiel, doch die Berner Verteidiger sind aufmerksam.
  • 3.Über die rechte Seite kommen die Berner, Ravet spielt halbhoch zur Mitte. Dort lauert Hoarau, doch Akinfeev hechtet nach vorne und verhindert, dass der YB-Torjäger an den Ball kommt.
  • 1.Los geht's im Stade de Suisse, Moskau hat den Anstoss ausgeführt.
  • Schiedsrichter der heutigen Partie ist mit David Fernandez Borbalan ein erfahrener Mann aus Spanien.
  • Bei den Russen sind zwei Personalien spannend. Ins Tor kehrt der sehr routinierte russische Nationaltorhüter Akinfeev zurück. Noch am Wochenende pausierte er angeschlagen. Dafür kann ZSKA in der Verteidigung nicht beide Berezutski-Zwillinge nominieren. Es wird generell ein 3-5-2 von den Moskauern erwartet. Der erst 21-jährige Golovin gilt als kreatives Riesentalent, er ist so etwas wie das Herz des Angriffs.
  • Blickt man auf die Aufstellung der Berner, so taucht dort auch der Name Yoric Ravet wieder auf. Sportchef Spycher hat ein klares Statement zur Personalie im Vorfeld des Spiels abgegeben, auch der Franzose scheint für einen Einsatz bereit. Die Berner werden daher ihre bestmögliche Formation auf den Rasen schicken können, eine Art 4-4-2 hat Trainer Adi Hütter im Kopf.
  • Der russische Gegner ZSKA Moskau ist ein zwar auf dem Papier der einfachst mögliche Gegner, welcher YB zugelost werden konnte. Doch die Moskauer sind noch nie in den Playoffs gescheitert und haben einige Male in der Champions League gespielt. Die Spieler von ZSKA haben zusammen über 400 Spiele in der Königsklasse in den Beinen. Es ist immense Erfahrung vorhanden, auch wenn der Start in die nationale Meisterschaft nicht als gelungen bezeichnet werden darf.
  • Greifen die Young Boys im dritten Anlauf nach den Sternen der Champions League? Man ist in den letzten Jahren an Borussia Mönchengladbach und den Tottenham Hotspurs schon zwei Mal in den Playoffs gescheitert. Klappt es jetzt im dritten Anlauf? Mannschaft und Trainer sind gewarnt, auch weil der Spagat vom Cupspiel am Samstag beim drittklassigen FC Breitenrain zur Champions League von heute kaum grösser sein könnte.
  • Herzlich willkommen zum Qualifikationsspiel zur Champions League zwischen dem BSC Young Boys und ZSKA Moskau.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018