Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Basel - Benfica: Champions League im Live-Ticker

...

Live-Ticker: Champions League  

Basel - Benfica

|



  • NIK

    0:3

    TOT

  • BES

    2:0

    RBL

  • BVB

    1:3

    REA

  • MAC

    2:0

    DON

  • MON

    0:3

    POR

  • SSC

    3:1

    FEY

Basel

5:0
(2:0)

Benfica

2. Michael Lang

1:0

20. Dimitri Oberlin

2:0

59. Ricky van Wolfswinkel (11m)

3:0

69. Dimitri Oberlin

4:0

76. Blás Riveros

5:0

Anst.: 27.09.2017 20:45SR.: C. Thomson Zuschauer: 34111Stadion: St. Jakob-Park
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 11:05:51
  • Damit verabschiede ich mich aus dem St. Jakob-Park und wünsche allen Lesern einen schönen restlichen Abend. Bis dann!
  • Nachdem Moskau zuhause gegen Manchester United mit 1:4 unterlag, sieht die Tabelle wie folgt aus: Manchester United führt die Gruppe mit sechs Punkten an. Auf Platz 2 steht Basel, mit drei Punkten und einem Torverhältnis von 5:3 gefolgt von Moskau, mit drei Punkten und einem Torverhältnis von 3:5. Abgeschlagen mit 0 Punkten auf Platz 4 ist Benfica Lissabon, die zwei Spiele in Folge sehr stark spielten, so komisch sich das auch anhören mag, bei einem Torverhältnis von 1:7.
  • Mit einem 5:0 hat sich Basel in der Tabelle eine hervorragende Position herausgespielt. Man hat gegenüber der Konkurrenz aus Moskau eine deutlich bessere Tordifferenz. Den direkten Vergleich mit Benfica wird man auf jeden Fall gewonnen haben. Die Chancen, mindestens den 3. Platz zu erreichen, sind also enorm gestiegen.
  • Wicky hat eine klare taktische Linie vorgegeben, die sein Team perfekt umsetzte. Man stand defensiv robust und setzte gezielt Nadelstiche. Sauber verwandelte man die Chancen. Dass es letztlich so ein hoher Sieg wurde, verdankten die Hausherren aber mehr dem heutigen Gegner.
  • Ein denkwürdiger Abend für Benfica Lissabon geht zu Ende. Man dominierte von Beginn an dieses Spiel, ließ sich mehrfach auskontern und ging unglücklich mit einem 0:2-Rückstand in die Pause. Spätestens nach dem Elfmeter, den van Wolfswinkel zum 3:0 verwandelte, und der roten Karte gegen Almeida, zerfielen die Gäste in ihre Einzelteile. So geht das 5:0 in Ordnung und ist auch gerechtfertigt.
  • 90.+2Der Schiedsrichter pfeift ab. Basel gewinnt 5:0 gegen Benfica Lissabon.
  • 90.+1Als Nachspielzeit werden zwei Minuten angezeigt.  
  • 88.Die letzten zwei Minuten laufen. Seferovic liegt derzeit im gegnerischen Strafraum und muss behandelt werden. Er scheint bei einem Torabschluss einen Fuß auf den Knöchel bekommen zu haben.
  • 84.Die letzten Minuten werden nur noch Schaulaufen sein. Basel hat jetzt die absolute Kontrolle, wie soll es auch anders sein. Benfica ist müde, dezimiert und liegt mit fünf Toren hinten. Wer will ihnen verübeln, dass sie nur noch auf den Schlusspfiff warten.
  • 80.Auch der zweite ehemalige Bundesligaspieler kommt in die Partie. Sereso Die ersetzt Balanta im Mittelfeld der Hausherren.
  • 79.Jetzt kommt Riveros doch noch zu seinem Treffer. Die Verteidigung der Gäste löst sich in ihre Einzelteile auf. Links läuft Riveros in den Strafraum, wird kaum am Eindringen gehindert. Er sieht rechts den freistehenden Lang. Der Pass kommt aber etwas zu unplatziert, so stochert Lang den Ball irgendwie wieder zurück zu Riveros, der aus elf Metern im Fallen auf die Kiste schießt. Das Leder geht zentral und flach auf das Tor, Cesar liegt aber schon halb auf dem Boden und kann das Leder nur noch unter die Latte lenken.
  • 76.Tooooor! FC BASEL - Benfica Lissabon 5:0 - Torschütze: Blas Riveros
  • 76.Riesenchance zum 5:0! Es kommt knüppeldick für Benfica. Zuerst scheitert Lang von der rechten Seite mit einem Flachschuss am linken Pfosten. Cesar war bereits geschlagen. Den Nachschuss aus spitzem Winkel setzt Riveros an den rechten Pfosten. Kuriose Szene.
  • 74.Auch die Gäste wechseln noch einmal aus. Zivkovic verlässt für Samaris den Rasen.
  • 74.Der Doppeltorschütze hat Feierabend. Zwei Mal netzte Oberlin durch die Beine von Cesar in die Maschen ein, jetzt steht für ihn Elyounoussi auf dem Platz.
  • 72.Die Fans haben großen Spaß. Wen wundert's. Eine Laola schwappt durch den St.Jakob-Park. 
  • 70.Die Abwehr der Gäste löst sich auf. Nach einem Fehlpass von Grimaldo spielt Lang den Ball in die Spitze zu Oberlin. Der Stürmer kommt vor Luisao an den Ball, spitzelt ihn in den Strafraum und schließt aus 16 Metern souverän durch die Beine vom herausstürmenden Cesar ab. Das könnte jetzt ganz bitter werden für die Portugiesen.
  • 69.Tooooor! FC BASEL - Benfica Lissabon 4:0 - Torschütze: Dimitri Oberlin
  • 68.Auf der Gegenseite hat Petretta Feierabend. Vielleicht wird er auch geschont, nachdem er diese üble Grätsche einstecken musste. Galeano ist für ihn jetzt mit dabei.
  • 67.Der unauffällige Jonas hat Feierabend. Von dem Stürmer war rein gar nichts zu sehen. Für ihn ist jetzt der formstarke Seferovic im Spiel.
  • 66.Damit wäre der Drops dann auch gelutscht. Mit einem 3:0 und einem Mann mehr auf dem Platz, wird sich Basel die drei Punkte nicht mehr nehmen lassen. Es stehen noch 25 Minuten auf der Uhr, die wird man in der Schweiz jetzt locker runterspielen.
  • 62.Ein absolutes Frustfoul! Almeida zieht im Zweikampf am rechten Flügel an Petretta vorbei, tunnelt den Gegenspieler sogar. Anschließend wird der Portugiese aber locker abgekocht, beschwert sich beim Schiedsrichter, er sei am Trikot gezogen worden. Als er sieht, dass der Schiedsrichter nicht pfeift, springt er mit durchgestreckten Beinen in Petretta rein und nietet ihn zu Boden. Craig Thomson zückt völlig zu Recht die Rote Karte.
  • 60.Van Wolfswinkel lässt sich die Chance nicht nehmen und netzt halbhoch in die linke Ecke ein. Cesar war in die falsche Richtung unterwegs.
  • 59.Gelbe Karte Eduardo Antonio Salvio
  • 59.Toooooor! FC BASEL - Benfica Lissabon 3:0 - Torschütze: Ricky van Wolfswinkel
  • 59.Es gibt Elfmeter für Basel. Oberlin kreuzt im Strafraum den Laufweg von Fejsa und kommt zu Fall. Der Schiedsrichter zögert keine Sekunde und zeigt auf den Punkt. In der Wiederholung wird deutlich, dass es den Kontakt gab und die Entscheidung absolut vertretbar ist.
  • 55....wie Andrija Zivkovic. Damit hätten sich die netten Worte ja gelohnt.
  • 55.Und weil die Streithähne direkt aufeinander zugehen und sich Kopf an Kopf gegenüber stellen, sieht Taulant Xhaka ebenso die Gelbe Karte...
  • 55.Die Partie wird ruppiger. Die Querelen häufen sich. Eben gab es schon einen kurzen Disput zwischen Vaclik und Jonas. Jetzt tauschen Xhaka und Zivkovic komplimente aus.
  • 53.Die Gäste finden den Schlüssel immernoch nicht. Jetzt gab es wenigstens einmal die ein oder andere hohe Flanke in den Strafraum. Dieses Mittel haben wir im ersten Durchgang überhaupt nicht gesehen. Im Schweizer Bollwerk stehen aber drei große Türme, die keine Probleme mit hohen Bällen haben.
  • 50.Petretta zieht gegen Zivkovic das taktische Foul auf der linken Seite. Benfica nutzt den Vorteil, daraus ergibt sich aber keine gute Möglichkeit. Der Schiedsrichter vergisst Petrettas Foul nicht und zeigt ihm nachträglich den gelben Karton.
  • 50.Grimaldo fehlt jetzt natürlich auf der rechten Außenverteidigerposition. Zuffi nutzt das aus und setzt Lang dort in Szene, der aus zwölf Metern frei zum Abschluss kommen kann. Der Torschütze zum 1:0 visiert die lange Ecke an, der Ball zischt aber haarscharf am Aluminium vorbei.
  • 48.Steffen zeigt starken Einsatz in der Defensive. In der eigenen Hälfte grätscht er im Zweikampf mit Grimaldo zum Ball. Er zeigt optimales Timing und trifft auch zuerst das Leder. Grimaldo geht dennoch zu Boden und fällt unglücklich auf die Hand. Er muss behandelt werden und verlässt dafür vorerst das Spielfeld.
  • 46.Weiter geht es mit dem zweiten Durchgang. Basel hat Anstoß.
  • 46.Vitorio nutzt die Halbzeit, um einen Wechsel vorzunehmen. Eduardo Salvio kommt für Franco Cervi in die Partie.
  • Lissabon wirkt in dieser Champions-League-Saison weiter sehr unglücklich. Bereits im ersten Spiel unterlag man ZSKA Moskau, nachdem man klar dominierte. Auch die erste Halbzeit in Basel gehört klar den Gästen. Man hat 62 Prozent Ballbesitz und drängt Basel in den eigenen Strafraum. Aber die Schweizer machen das fantastisch. Sie nutzen die Druckphasen der Portugiesen, um gezielte Nadelstiche zu setzen. Die ersten beiden landeten direkt im Netz. Zuerst war es Michael Lang, anschließend Dimitri Oberlin. Benfica fällt einfach nichts ein, um das Bollwerk zu knacken. Daher ist dieser Rückstand zwar ärgerlich, aber nicht unverdient.
  • 45.+1Pünktlich pfeift Thomson zur Pause. 
  • 45.+1Manuel Akanji geht an der Mittellinie mit einer Grätsche hart in den Gegner. Pizzi war da viel schneller am Ball und spielte ihn längst zum Mitspieler. Der Abwehrspieler bekommt zu Recht die Gelbe Karte.
  • 44.Wir nähern uns der Halbzeitpause. Es sieht nicht danach aus, als würde Benfica noch den Schlüssel vor der Pause finden. Da muss Rui Vitoria in der Kabine wohl die Taktiktafel auspacken.
  • 41.Es passt bei Lissabon einfach noch nichts zusammen in der Offensive. Vor dem Strafraum wird einfach zu klein gespielt. Akanji spritzt vor dem Strafraum in einen Querpass und leitet den nächsten Konter ein. Über Oberlin, der den Pass nicht optimal an den Mann bringt, landet die Kugel rechts vor dem Sechszehner bei Lang, der nicht lange fackelt und den Abschluss sucht. Sein Versuch geht aber über die Kurze Ecke ins Toraus.
  • 39.Xhakas Versuch ist gar nicht so schlecht. Mit viel Dampf geht die Kugel über die Mauer, allerdings auch knapp über die Kiste.
  • 38.Nächster Konter der Hausherren. Oberlin kommt über die linke Seite, dribbelt mehrere Verteidiger aus, bis Luisao sich 20 Meter vor dem Tor dazwischenstellt und das Foul zieht. Gute Möglichkeit für einen Freistoß. Xhaka steht bereit.
  • 34.Den Gästen gehen die Mittel aus. In dieser Phase passiert auf dem Rasen absolut wenig. Lissabon sortiert sich neu, hat keine Ideen mehr und weiß nicht, wie es nach vorne kommen soll. Basel muss das Spiel nicht mehr machen, so kommt es, dass der Ball im Mittelfeld hin und her gespielt wird und keine Mannschaft in die Nähe des Strafraums kommt. Torchancen? Fehlanzeige.
  • 30.30 Minuten sind gespielt. Benfica ist von Beginn an spielbestimmend, hat die meisten Aktionen und deutlich mehr Ballbesitz (60 Prozent!). Fast schon grotesk klingt es, dass die Hausherren hier mit 2:0 führen. Allerdings machen die Schweizer das sehr gut, stehen hinten sehr robust und machen den Laden dicht. Die einzigen zwei Konter, die von Rot-Blau gespielt wurden, waren blitzsauber und zappelten letztlich auch im Netz. So ist diese Führung auch in Ordnung, wenngleich bitter für die Gäste, die ordentlich Lehrgeld bezahlen bis hierhin.
  • 27.War das ein Handspiel von Michael Lang? Benfica spielt eine Ecke scharf auf die kurze Ecke. Luisao geht hoch und verlängert die Kugel mit der Fußspitze. Michael Lang ist direkt hinter ihm und bekommt das Leder an den rechten Arm, aber da hatte er tatsächlich keine Möglichkeit zu reagieren.
  • 26.Basel bleibt seiner Linie treu. Die Hausherren setzen ab und an ihre Nadelstiche, jetzt stehen sie wieder tief in der eigenen Hälfte und schauen mal was passiert. 
  • 24.Cervi spielt einen hohen Ball in den gegnerischen Strafraum. Vaclik kommt aus dem Kasten und pflückt das Ding problemlos. Akanji hatte zuvor aber ordentlich den Körper gegen Jimenez eingesetzt, um ihn zu blocken. Dieser geht zu Boden und schaut skeptisch zum Schiedsrichter. Der Schotte schüttelt aber den Kopf und lässt weiterspielen.
  • 21.Das ist ja unglaublich. Basel spielt hier eiskalt seinen Stiefel runter. Wieder kontern sie im eigenen Stadion. Dieses Mal ist es Steffen, der in der gegnerischen Hälfte den Pass durch die Schnittstelle zu Oberlin spielt. Der Flügelstürmer taucht frei vor Cesar auf und hat keine Probleme, das Ding flach aus 13 Metern durch die Beine des Torhüters in den Maschen zu versenken. 
  • 20.Toooooor! FC BASEL - Benfica Lissabon 2:0 - Torschütze: Dimitri Oberlin
  • 19.Lissabon baut weiter den Druck auf. Grimaldo macht als Linksverteidiger in der Offensive mit, bekommt einen Pass aus dem Mittelfeld in den Strafraum gespielt. Er ist links durch, geht alleine auf Vaclik zu, kann den Pass aber nicht in die Mitte bringen. Vaclik wirft sich vor den Ball und bereinigt die Situation.
  • 17.Jetzt spielt Benfica mal einen überraschenden Pass. Cervi spielt diagonal von der linken Seite einen scharfen Seitenwechsel zu Zivkovic, der im Strafraum auf der rechten Seite den Ball annehmen kann. Dessen Hereingabe wird aber vor Jimenez von Akanji mit dem Fuß geklärt.
  • 15.Weiterhin ein unverändertes Bild. Benfica spielt sich die Kugel durch die gegnerische Hälfte hin und her, findet aber keine Lücke. Basel macht nicht viel für das Spiel, setzt ab und an aber mal zum Konter an. Diese sind im Ursprung jedoch meistens schon erfolglos.
  • 11.Benfica hat die Kontrolle über das Spiel. Sowohl die wenigen Momente vor dem Treffer, als auch die komplette Zeit danach, findet das Spiel ausschließlich in der Baseler Hälfte statt. Die Gastgeber stehen tief und lassen Benfica anlaufen. Die Gäste tun sich aber noch sehr schwer mit dieser kompakten Defensive.
  • 8.Die Portugiesen kommen auch zum ersten Torabschluss. Weil die Hausherren so tief in der eigenen Hälfte stehen, tun sich kaum Lücken auf. Cervi versucht es daher aus der Distanz, sein Schuss geht aber in die dritte Etage.
  • 7.Die Gäste zeigen sich deutlich geschockt von dem frühen Gegentreffer. Dem FC Basel spielt das frühe Tor natürlich gewaltig in die Karten. Die heimischen Fans sind ebenfalls jetzt schon auf Betriebstemperatur.
  • 3.Es geht los wie die Feuerwehr! Benfica möchte direkt das Heft in die Hand nehmen und drückt die Hausherren in die eigene Hälfte. Basel macht das überhaupt nichts aus, die Schweizer setzen einfach zum Konter an. Ganz schnell geht es über die linke Seite über Oberlin, der einen Pass in die Spitze zu Steffen spielt. Caesar ist jedoch zur Stelle und kann sich 13 Meter vor dem Tor in den Ball werfen. Dieser prallt dann wiederum ab zu Oberlin, der die Übersicht behält und rechts in den Strafraum zu Lang spielt. Der Mittelfeldspieler muss das Leder nur noch mit der Innenseite aus zwölf Metern im Netz versenken.
  • 2.Tooooooor! FC BASEL - Benfica Lissabon 1:0 - Torschütze: Michael Lang 
  • 2.Basel spielt im heimischen Stadion wie gewohnt in blau-roten Trikots. Benfica läuft in Dunkelgrau auf.
  • 1.Auf geht's! Benfica stößt den ersten Durchgang an.
  • Die Hymne ist gespielt, die Mannschaften verteilen sich. Gleich kann es losgehen!
  • An der Pfeife wird heute der Schotte Craig Thomson aus Edingburgh für Recht und Ordnung im St.Jakob-Park sorgen.
  • Die Portugiesen haben für einen Treffer in der Ferne eine kleine Extra-Motivation. Der nächste Treffer in diesem Wettbewerb würde den 100. Champions-League-Treffer der Vereinshistorie markieren. Vielleicht sehen wir also nachher ein Jubiläum.
  • Ob die heimischen Fans im St. Jakob-Park wirklich mit einem Sieg rechnen? Seit 2014 gab es hier keinen Sieg mehr für den FC Basel. Damals war es ein 4:0 gegen Ludogorez Rasgrad, das die Fans zum Jubeln brachte. Seither wartet man vergeblich seit elf Spielen auf die volle Punktzahl.
  • Benfica hingegen spielte eine solide Partie im heimischen Stadion gegen ZSKA Moskau. Die Hausherren hatten mehr Torschüsse, mehr Ballbesitz und gingen durch den ehemaligen Frankfurter Seferovic sogar in Führung. In einer Schwächephase während der 2. Halbzeit kassierte man jedoch zwei Gegentreffer und musste sich mit 2:1 gegen die Russen geschlagen geben. 
  • Der FC Basel startete in Manchester mit einer 0:3-Niederlage. Dabei waren die Schweizer in allen Belangen unterlegen. Insgesamt konnte man in 90 Minuten nur zwei Torschüsse auf den Kasten von De Gea abgeben. Das war deutlich zu wenig. Fellaini, Lukaku und Rashford sorgten dann für die drei Gegentreffer und die berechtigte Niederlage.
  • Wir befinden uns in Gruppe A. Die andere Partie in dieser Gruppe bestreitet heute Manchester United bei ZSKA Moskau. Nicht so schön für beide Trainer ist die Tatsache, dass beide das erste Spiel verloren haben. Wer heute als Verlierer vom Feld geht, bleibt die einzige Mannschaft ohne Punkte in dieser Gruppe. Damit wäre die Ausgangsposition für ein Überwintern im europäischen Wettbewerb denkbar schlecht.
  • Auf der Gästebank nimmt Rui Vitoria Platz. Er möchte heute in einem 4-4-2-System in Basel zum Erfolg kommen. Dieses stellt sich so zusammen: Cesar - Grimaldo, Jardel, Luisao, Almeida - Cervi, Fejsa, Pizzi, Zivkovic - Jimenez, Jonas.
  • Wir werfen direkt einen Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Die ehemaligen Bundesligaakteure, Serey Die auf Seiten der Hausherren und Haris Seferovic bei Benfica, werden wir nicht von Beginn an zu Gesicht bekommen. Raphael Wicky setzt stattdessen auf folgende Elf: Vaclik - Balanta, Akanji, Suchy - Petretta, Zuffi, Xhaka, Lang - Oberlin, van Wolfswinkel, Steffen.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Basel und SL Benfica.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018