Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Sevilla - Maribor: Champions League im Live-Ticker

...

Live-Ticker: Champions League  

Sevilla - Maribor

|



  • NIK

    0:3

    TOT

  • BES

    2:0

    RBL

  • BVB

    1:3

    REA

  • MAC

    2:0

    DON

  • MON

    0:3

    POR

  • SSC

    3:1

    FEY

Sevilla

3:0
(2:0)

Maribor

27. Wissam Ben Yedder

1:0

38. Wissam Ben Yedder

2:0

83. Wissam Ben Yedder (11m)

3:0

Anst.: 26.09.2017 20:45SR.: - Zuschauer: - Stadion: -
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 21:00:03
  • Das war es von meiner Seite zu der Partie zwischen dem FC Sevilla und NK Maribor. Ich bedanke mich fürs Mitlesen und wünschen allen noch eine angenehme Nacht.
  • Dieser Sieg beschert den Andalusiern nach zwei Spieltagen Platz eins in Gruppe E. Durch das zeitgleiche Remis im Parallelspiel zwischen Spartak Moskau und dem FC Liverpool konnten sich die Spanier heute gar ein kleines Polster von zwei Zählern erarbeiten. Für Maribor steht dagegen auch die dritte Teilnahme an der Hauprunde der Königsklasse unter keinem guten Stern. Wie schon zuvor stehen die Slowenen auf dem letzten Platz ihrer Gruppe und warten dabei weiter auf den ersten Sieg in einem Champions-League-Spiel seit 18 Jahren.
  • In einer letztlich mehr als einseitigen Partie behält der FC Sevilla die Oberhand und bezwingt NK Maribor absolut souverän mit 3:0! Die Spanier hatten quasi von der ersten Spielminute die Kontrolle über das Geschehen und ließen den Gästen so kaum Zeit für Entlastung. So kam es wenig überraschend, dass Sevillas Top-Torjäger Wissam Ben Yedder vor der Pause mit einem Doppelschlag die Weichen auf Sieg stellte. Auch wenn die Dominanz der Andalusier im zweiten Abschnitt etwas nachließ, gerieten die Mannen von Eduardo Berizzo zu keiner Phase ernsthaft in Bedrängnis. Zehn Minuten vor dem Ende komplettierte Ben Yedder dann noch seinen Sahnetag mit einem sicher verwandelten Elfmeter zum 3:0-Endstand. 
  • 90.+4Doch nichts passiert mehr - Schlusspfiff in Sevilla!
  • 90.+2Die Andalusier scheinen hier noch nicht genug zu haben und drücken tatsächlich noch auf den vierten Treffer. 
  • 90.+1Drei Minuten gibt es hier noch einmal oben drauf!
  • 88.Letzter Wechsel des Spiels auf Seiten der Slowenen: Marcos Tavares geht runter und wird für die Schlussminuten von Jasmin Mesanovic ersetzt.
  • 86.Letzter Wechsel bei den Hausherren: Leicht angeschlagen verlässt Ever Banega den Rasen und wird durch Guido Pizarro ersetzt.
  • 84.Ben Yedder zum Dritten! Der Franzose schnappt sich die Kugel und lässt Handanovic bei seinem Flachschuss ins rechte untere Eck keine Chance! Der Slowene hatte zwar die Ecke geahnt, ist aber gegen einen so platzierten Elfmeter letztlich machtlos. 
  • 83.Tooooor! FC SEVILLA - NK Maribor 3:0 - Torschütze: Wissam Ben Yedder (Elfmeter)
  • 82.Elfmeter für Sevilla! Pilher kommt am rechten Strafraumeck gegen Corchia klar zu spät und trifft den Rechtsverteidiger klar am Oberschenkel - richtige Entscheidung des Referees.
  • 80.Fast das 3:0 für die Hausherren! Mit etwas Glück kommt Ben Yedder an der Strafraumkante und mit freier Sicht auf Handanovic zum Abschluss. Dieses Mal probiert es der Franzose mit einem Heber, hat dabei jedoch Pech, dass der slowenische Schlussmann sich ganz lang macht und die Kugel mit den Fingerspitzen im letzten Moment über die Latte lenkt.
  • 79.Nun holt sich der Vorbereiter zum 2:0 Franco Vazquez seinen verdienten Applaus. Für ihn ist ab sofort Pablo Sarabia auf dem Feld.
  • 76.Es sieht momentan nicht danach aus, als könnten die Slowenen hier offensiv noch eine Schüppe drauflegen. Denn auch die Defensive der Spanier macht am heutigen Champions-League-Abend einen ausgezeichneten Job und lässt kaum Torchancen zu.
  • 74.Und nur kurz darauf wechselt Milanic zum zweiten Mal: Maruwn Kabha hat im zentralen Mittelfeld Feierabend. Für ihr rückt Dino Hotic in die Partie.
  • 71.Auch Maribor-Coach Milanic zieht seine erste Wechseloption: Für den heute unauffälligen Damjan Bohar, ist nun Martin Kramaric in der Partie.
  • 69.Vor allem über die Außenbahnen versuchen die Spanier immer wieder für Überzahlsituationen zu sorgen. Insbesondere dort scheinen die Gäste heute anfällig zu sein.
  • 67.Nun wechselt Berizzo zum ersten Mal: Nolito verlässt den Rasen und wird durch Jesus Navas ersetzt.
  • 66.Trotz einer passiven Grundausrichtung der Gäste, soll die Leistung der Hausherren hier keineswegs geschmälert werden. Die Mannen von Eduardo Berizzo haben das Spiel hier in allen Belangen unter Kontrolle.
  • 63.Was die Gäste hier Offensiv an den Tag legen, ist bislang viel zu wenig. Trotz Zwei-Tore-Rückstand stehen die Slowenen weiter tief und lauern auf Konter, anstatt selber die Initiative zu ergreifen.
  • 61.Plötzlich werden die Hausherren doch aktiver! Vazquez bedient Ben Yedder mit einem steilen Vertikalpass am Fünfmeterraum, von wo der Franzose sofort aus der Drehung abzieht. Handanovic im Kasten Maribors bleibt aber lange stehen und wehrt die Kugel mit einer starken Fußabwehr zur Ecke ab.
  • 60.Die wird kurz ausgeführt und letztlich problemlos von der Hintermannschaft der Slowenen bereinigt.
  • 59.Sevilla ist nun weitaus nicht mehr so zielstrebig im Offensivspiel, wie noch in Halbzeit eins. Immerhin bringt ein  Schussversuch von Banega aus der zweiten Reihe einen Eckball für die Hausherren heraus.
  • 56.Die erste Gelbe Karte der Partie geht an die Spanier: Sergio Escudero greift an der eigenen Seitenauslinie zum taktischen Foul und sieht dafür zu Recht den gelben Karton!
  • 54.Erstmals kommen die Hausherren gefährlich in den Strafraum der Gäste: Dort darf nämlich Vazquez bis zur Grundlinie durchdringen und die Kugel ungestört an den zweiten Pfosten flanken. Die anschließende Volleyabnahme misslingt Ben Yedder aber völlig, weshalb die Kugel letztlich im Toraus landet.
  • 51.Doch auch den Hausherren scheint es nun an der nötigen Konsequenz zu fehlen, um hier gefährliche Torchancen zu kreieren. Momentan plätschert das Spiel etwas vor sich hin.
  • 48.Auch in der zweiten Halbzeit scheint sich am Geschehen auf dem Platz nicht viel zu tun. Weiter übernehmen die Andalusier die größeren Spielanteile, während die Slowenen um eine kompakte Defensive bemüht sein.
  • 46.Der Ball rollt wieder - weite geht's in Sevilla!
  • Nach 45 Minuten führt der Favorit aus Spanien verdient mit 2:0 und zeigt hier vor heimischer Kulisse eine absolut souveräne Vorstellung. Sevilla übernahm wenig überraschend von Beginn an die Initiative im Spiel und kam durch Top-Torjäger Ben Yedder zu ersten Torgelegenheiten. Die Slowenen wussten sich gegen den Druck der Hausherren nicht zu behaupten, wodurch die Führung eben jenes Ben Yedder nach 27 Minuten die logische Konsquenz war. Auch im Anschluss waren die Andalusier die spielbestimmende Mannschaft und gehen durch den zweiten Treffer des Franzosen am heutigen Abend mit einer verdienten Führung in die Pause. 
  • 45.+1Keine Nachspielzeit in Sevilla - Halbzeit!
  • 43.Nach dem 2:0 scheinen die Hausherren nun etwas Tempo aus dem Spiel rausgenommen zu haben. Immerhin ermöglicht dies den Gästen, sich etwas aus der Defensive etwas zu befreien.
  • 41.Die Slowenen laufen dem Ball mittlerweile nur noch hinterher. Die Mannen von Darko Milanic müssen aufpassen, dass sie vor der Pause nicht sogar noch einen dritten Treffer kassieren.
  • 39.Das 2:0 für Sevilla! Vazquez hat circa 20 Meter vor dem Tor viel zu viel Platz und kann ungestört auf den einlaufenden Ben Yedder durchstecken. Der Franzose startet in den Strafraum, nimmt aus halblinker Position vor Handanovic Maß und lässt dem Keeper bei seinem linksschuss ins lange keine Abwehrchance.
  • 38.Toooooor! FC SEVILLA - NK Maribor 2:0 - Torschütze: Wissam Ben Yedder
  • 36.Gleich der nächste Abschluss von Nolito. Doch auch dieses Mal trifft der Spanier das Leder nicht voll, weshalb die Kugel sicher in den Armen von Jasmin Handanovic landet.
  • 35.Mittlerweile haben die Gäste hier in Sachen Offensivspiel gar nichts mehr zu melden. Die Mannen von Eduardo Berizzo haben das Spielgeschehen in dieser Phase vollkommen im Griff und drängen auf den zweiten Treffer.
  • 32.Nach einer Ecke von Banega bekommen die Slowenen die Kugel nicht richtig geklärt, wodurch der Ball am Strafraum vor den Füßen von Vazquez landet. Dieser zieht sofort ab, hat bei dem Schussversuch jedoch etwas zu viel Rückenlage, wodurch das Leder weit über die Querlatte geht.
  • 30.Der Treffer der Hausherren hatte sich in den letzten Minuten mehr oder weniger angekündigt. Zurzeit laufen die Slowenen den Ball nur noch hinterher und müssen hoffen, dass Sevilla nicht gleich einen zweiten Treffer nachlegt.
  • 28.Da ist die Führung für die Andalusier! Joaquin Correa lässt über links gleich mehrere Gegenspieler stehen und dringt ungestört in den gegnerischen Strafraum ein. Dort muss der Spanier nur noch in die MItte legen, wo Angreifer Ben Yedder vollkommen freistehend wartet und problemlos die Führung markiert.
  • 27.Toooooor! FC SEVILLA - NK Maribor 1:0 - Torschütze: Wissam Ben Yedder
  • 25.Der Druck des FC Sevilla wird immer größer. Mittlerweile schwimmt die Hintermannschaft der Slowenen gewaltig.
  • 24.Langsam werden die Hausherren wieder stärker. Wie zu erwarten war, lauern die Gäste aus Maribor hier weiterhin auf mögliche Kontersituationen und beteiligen sich nur sporadisch am Offensivspiel.
  • 21.Die beste Chance der Partie für die Hausherren! Correa flankt von rechts in Richtung Strafraum und findet dort Ben Yedder vollkommen freistehend. Der Franzose köpft aus kurzer Distanz in Richtung Tor und hat Pech, dass Handanovic im Kasten der Slowenen ausgezeichnet reagiert und die Kugel zur Seite abwehrt!
  • 19.Sinnbildlich für die bisherige Partie: Da spielerisch nicht viel zusammenkommt, probiert es Maribors Ahmedi mal wieder aus der zweiten Reihe - der Schuss geht jedoch deutlich zu hoch und landet auf der Tribüne.
  • 18.Trotz vereinzelter Annäherungsversuche auf beiden Seiten, fehlt es dem Spiel bislang an klaren Torchancen. Momentan spielt sich das Geschehen hier in Sevilla vermehrt im Mittelfeld ab.
  • 15.Langsam trauen sich aber auch die Gäste etwas weiter nach vorne und haben in Person von Tavares die nächste Abschlusschance. Der Flachschuss des Brasilianers von der linken Strafraumkante geht letztlich aber deutlich am Pfosten vorbei.
  • 13.Auf der Gegenseite probiert es Nolito mal mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Doch der Spanier trifft das Leder nicht voll und setzt es so weit links am Kasten vorbei.
  • 10.Doch auf einmal kombinieren sich die Gäste gut auf der rechten Seite durch. Tavares bedient Ahmedi mit einem Pass in den Lauf - der Albaner probiert es von der rechten Strafraumkante mit einem Schlenzer hat jedoch Pech, dass Pareja noch einen Fuß dazwischen bekommt.
  • 8.Die Hausherren sind hier nun die deutlich aggressivere Mannschaft und geben ihrem Gegenüber bislang kaum Zeit zum Verschnaufen. Noch finden die Slowenen nicht wirklich in Zweikämpfe.
  • 6.Erstmals setzen sich die Hausherren in der Hälfte Maribors fest. Ben Yedder probiert es im Strafraum aus halbrechter Position mal mit einem Schuss aus der Drehung, welcher vom NK-Schlussmann Handanovice aber mühelos pariert wird.
  • 4.Wenig überraschend versucht Sevilla hier von Beginn über Ballbesitz Dominanz zu erzeugen. Noch steht die Defensivreihe der Slowenen aber ganz sicher.
  • 2.Erste kleinere Torannäherung der Gäste, doch Pihlers Flanke ist zu unplatziert und landet letztlich im Toraus der Spanier.
  • 1.Der Ball rollt in Sevilla - auf geht's!  
  • Angeführt von Schiedsrichter Aleksei Kulbakov betreten beide Mannschaften den Rasen - die Hymne läuft, gleich kann es losgehen!
  • Der direkte Vergleich beider Mannschaften spricht im Übrigen knapp für die heutigen Hausherren: Beim einzigen Aufeinandertreffen, in der Runde der letzten 32 der Europa-League-Saison 2013/14, trennten sich beide Mannschaften zunächst in Maribor mit 2:2 Unentschieden. Im Rückspiel gewannen die Andalusier im heimischen Ramon Sanchez Pizjuan mit 2:1 und ebneten so den Weg für den späteren Titelgewinn.
  • Seit nunmehr 18 Jahren warten Fans und Offizielle des NK Maribors auf den zweiten Sieg in der Königsklasse. Letztmals konnte man im September 1999 beim ukrainischen Vertreter Dynamo Kiew mit 1:0 gewinnen.
  • Auch NK hat sich bislang in der Champions League noch nicht mit Ruhm bekleckert. Zum dritten Mal nehmen die Slowenen an der Hauptrunde des wichtigsten europäischen Klubwettbewerbs teil - die Bilanz ist dabei mit nur einem Sieg, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen durchaus verbesserungsdürftig.
  • Dennoch bleibt durch dieses Remis die schwache Bilanz der Spanier in der Königsklasse bestehen: Aus den letzten fünf Partien konnte der FC Sevilla gerade einmal eines gewinnen (2 Remis, 2 Niederlagen) - der Sieg im Achtelfinal-Hinspiel der vergangenen Saison gegen Leicester City sollte für den Einzug in die Runde der letzten Acht jedoch nicht reichen.
  • Noch etwas turbulenter sah der Champions-League-Auftakt bei den Andalusiern aus. An der Anfield Road gingen die Mannen von Eduardo Berizzo früh in Führung, ehe man noch vor der Pause durch einen Doppelschlag der Klopp-Elf in Rückstand geriet. Mit dem zweiten Torschuss der Partie glich Joaquin Correa 20 Minuten vor dem Ende doch noch zum 2:2 aus und sicherte den Sevillistas so einen ganz wichtigen Punktgewinn.
  • In der Königsklasse starteten die Mannen von Darko Milanic mit einem hart umkämpften Punktgewinn. Gegen Spartak Moskau lief man vor heimischer Kulisse lange einem Rückstand hinterher, ehe Damjan Bahar fünf Minuten vor dem Ende den Ausgleich markierte.
  • Auch der heutige Gegner spielt in seiner heimischen Liga oben mit. Nach zehn Spielen steht Maribor punktgleich mit Tabellenführer Ljubliana auf Platz zwei und hat dabei immer noch keine Niederlage auf dem Konto.
  • Die Spanier dürften mit ihrem bisherigen Saisonverlauf durchaus zufrieden sein. Zwar kassierte man am vergangenen Wochenende gegen Atletico die erste Pflichtspielniederlage der Saison, jedoch steht man immer noch auf einem starken dritten Tabellenplatz in La Liga.
  • Spieltag zwei der diesjährigen Champions-League-Saison steht an und in der ausgeglichenen Gruppe E empfängt der FC Sevilla den slowenischen Rekordmeister NK Maribor.
  • Auf der anderen Seite beginnt der Außenseiter aus Slowenien mit diesen Mann in der Startelf: Handanovic - Milec, Rajcevic, Billong, Viler - Pihler, Kabha, Ahmedi, Vrhovec, Bohar - Tavares.
  • Die Aufstellungen sind da! Sevilla-Coach Eduardo Berizzo vertraut der folgenden Elf von Beginn an: Rico - Corchia, Pareja, Lenglet, Escudero - Banega, N'Zonzi, Vazquez - Correa, Ben Yedder, Nolito.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Sevilla und NK Maribor.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018