Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Barcelona - Olympiakos: Champions League im Live-Ticker

...

Live-Ticker: Champions League  

Barcelona - Olympiakos

|



Mit einem Sieg über Olympiakos Piräus stünde der FC Barcelona so gut wie sicher im Achtelfinale der Champions League. Wie schlagen sich Superstar Lionel Messi und seine Teamkollegen?


  • NIK

    1:1

    BVB

  • FEY

    1:2

    DON

  • MAC

    2:1

    SSC

  • NKM

    0:7

    LIV

  • MON

    1:2

    BES

  • RBL

    3:2

    POR

Barcelona

3:1
(1:0)

Olympiakos

18. Dimitris Nikolaou (ET)

1:0

61. Lionel Messi

2:0

64. Lucas Digne

3:0

3:1

Dimitris Nikolaou 89.

Anst.: 18.10.2017 20:45SR.: - Zuschauer: - Stadion: -
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 09:06:42
  • Einen in allen Belangen hochverdienten Sieg fuhr der FC Barcelona heute vor heimischem Publikum gegen Olympiakos Piräus ein. Am Ende wird das 3:1 dem Spielverlauf gar nicht gerecht, so überlegen waren die Katalanen vor 55.026 Zuschauern. Dass die Gastgeber die gesamte zweite Halbzeit in Unterzahl bestreiten mussten, fiel überhaupt nicht auf. Die Männer von Ernesto Valverde spielten einfach weiter nach vorn und bauten ihre Führung aus.
  • Auf der anderen Seite hatte sich Olympiakos den Ehrentreffer kurz vor Schluss nicht wirklich verdient. Der griechische Rekordmeister lieferte eine erschreckend schwache Vorstellung. So wie das Team von Takis Lemonis auftrat, hätte es sich die Reise nach Barcelona sparen können. Da war keine Spur von Überzeugung zu erkennen, dem ohne Frage namhaften Gegner ein Bein stellen zu wollen. Nach dem Platzverweis gegen Pique änderte sich gar nichts. Die Möglichkeit, offensiv irgendetwas zu bewegen, schien in den Planungen nicht vorhanden. Ganze drei Torschüsse feuerten die Gäste über die gesamte Spielzeit ab.
  • Damit endet die Berichterstattung von dieser Begegnung aus der Champions League. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einem schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht.
  • In der Form haben die Griechen in der Königsklasse nichts verloren und werden hier auch nicht überwintern. Viel besser sieht es für Barca aus. Neun Punkte aus drei Spielen stellen für den Tabellenführer der Gruppe D eine optimale Ausbeute dar.
  • 90.+4Dann ist Feierabend im Camp Nou!
  • 90.+1Für ein Foul fängt sich Omar Elabdellaoui noch seine zweite Verwarnung im laufenden Wettbewerb ein.
  • 90.Nicht zu glauben, die Gäste wagen sich tatsächlich mal nach vorn. Omar Elabdellaoui holt einen Eckstoß raus. Den bringt Konstantinos Fortounis von der rechten Seite in die Mitte. Genau am Elfmeterpunkt schraubt sich Dimitris Nikolaou in die Höhe und trifft diesmal ins richtige Tor. Mit dem Kopf platziert der Innenverteidiger den Ball unhaltbar im linken oberen Eck.
  • 89.Toooor! FC Barcelona - OLYMPIAKOS PIRÄUS 3:1 - Torschütze: Dimitris Nikolaou
  • 86.Ivan Rakitic schreitet an der linken Eckfahne zur Ausführung einer Standardsituation. Die hohe Hereingabe landet auf dem Schädel von Paulinho. Dessen Kopfball gerät zu mittig. Genau da steht Silvio Proto und fängt die Kugel sicher.
  • 84.Lionel Messi hat dann doch noch etwas Lust, stürmt über halblinks in den Sechzehner. Aus vollem Lauf prügelt der Argentinier die Kugel mit dem linken Vollspann über die Querlatte.
  • 83.Barca hat inzwischen etwas den Fuß vom Gas genommen. Das ändert nichts daran, dass die Hausherren das Geschehen nach Belieben kontrollieren. Es verfestigt sich der Eindruck, dass Olympiakos von Anfang an überhaupt nicht an eine Chance glaubte. Wie anders ist dieser harmlose Auftritt sonst zu erklären.
  • 81.Aus dem linken Halbfeld tritt Lionel Messi einen Freistoß hoch in die Mitte. Auf Höhe des zweiten Pfostens bemüht sich Samuel Umtiti um den Kopfball. Die Hereingabe jedoch ist eine Spur zu hoch angesetzt.
  • 80.Ernesto Valverde schöpft sein Wechselkontingent restlos aus, holt nun noch Sergio Busquets vom Platz, um Andre Gomes Einsatzminuten zu gönnen.
  • 78.Ihre zweite Ecke dürfen die Griechen jetzt ausführen. Von der rechten Seite fliegt die Kugel herein. Marc-Andre ter Stegen ist mit einer Faust zur Stelle und klärt.
  • 74.Allein der Blick auf die Torschussbilanz ist aus griechischer Sicht erschütternd. Nach dem einen Versuch aus der ersten Hälfte ist es den Gästen bislang nicht gelungen, einen weiteren nachzulegen. Das sagt alles über die desolate Vorstellung von Olympiakos aus. Und Spielanteile hat Piräus in Überzahl auch nicht entscheidend dazugewonnen.
  • 72.Takis Lemonis nimmt seinen dritten und letzten Wechsel vor. Für den Ex-Hamburger Vadis Odjidja-Ofoe kommt der Ex-Lauterer Konstantinos Fortounis.
  • 71.Dann taucht Paulinho links am Torraum auf. Die Distanz ist kurz. Silvio Proto verkürzt geschickt den Winkel und blockt den Brasilianer ab.
  • 70.Luis Suarez wird im Strafraum von Lionel Messi bedient. Der Schuss des Uruguayers aber bleibt am Abwehrbein von Dimitris Nikolaou hängen.
  • 69.Offenbar fühlen sich die Katalanen in Unterzahl besonders herausgefordert. Die Gastgeber spielen weiter nach vorn.
  • 67.Und auch Andres Iniesta hat Feierabend, räumt das Feld zugunsten von Ivan Rakitic.
  • 65.Barca wäscht scharf nach. Lionel Messi setzt sich rechts in der Box durch. Seine flache Hereingabe verpassen zunächst Samuel Umtiti und Andres Iniesta. Halblinks im Sechzehner steht aber noch Lucas Digne. Der französische Linksverteidiger darf den Ball in Ruhe annehmen und zielen. Der Flachschuss landet unhaltbar im langen Eck. Der 24-Jährige bejubelt sein erstes Champions-League-Tor.
  • 65.Auf Seiten der Gäste verlässt Mehdi Carcela-Gonzalez den Platz. Dafür spielt ab sofort Felipe Pardo.
  • 64.Toooor! FC BARCELONA - Olympiakos Piräus 3:0 - Torschütze: Lucas Digne
  • 62.Um den fälligen Freistoß aus etwa 18 Metern in leicht nach links versetzter Position kümmert sich Lionel Messi persönlich. Mit dem linken Fuß zirkelt der Argentinier das Kunstleder über die Mauer. Der Schuss ist gar nicht perfekt platziert, Silvio Proto bekommt auch noch die Hand dran. Den Einschlag unter der Latte vermag der belgische Torhüter nicht zu verhindern. Für den Superstar ist das der 100. Europapokaltreffer - 97 davon in der Königsklasse.
  • 61.Toooor! FC BARCELONA - Olympiakos Piräus 2:0 - Torschütze: Lionel Messi
  • 60.Dimitris Nikolaou setzt gegen Lionel Messi die Beinschere an und kassiert dafür seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb.
  • 56.Jetzt werden die Griechen doch tatsächlich mal im Ansatz gefährlich. Von der linken Seite spielt Mehdi Carcela-Gonzalez den Ball flach in die Mitte. Die Kugel zischt an Freund und Feind vorbei durch den Torraum. Auch Marc-Andre ter Stegen greift da nicht ein.
  • 55.Nun greift erstmals Takis Lemonis aktiv ein, holt Guillaume Gillet vom Feld, um Uros Djurdjevic zu bringen.
  • 51.Auch mit einem Mann weniger dominieren die Katalanen zunächst weiterhin das Geschehen, lassen den Ball in gewohnter Form durch die eigenen Reihen laufen und lauern auf Lücken.
  • 49.Barca nutzt auch weiterhin den Vorwärtsgang und greift über die linke Seite an. Von der Grundlinie bringt Lucas Digne den Ball zur Mitte. Am linken Torraumeck möchte Luis Suarez direkt abschließen, trifft den Ball mit dem linken Fuß aber nicht richtig. Das Spielgerät steigt in die Höhe, der Uruguayer setzt nach, geht dabei aber den Keeper an. Silvio Proto bekommt einen Freistoß.
  • 47.Takis Lemonis schickt seine Mannschaft personell unverändert in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46.Das Runde rollt wieder über das Grüne.
  • 46.Als Reaktion auf den Platzverwies bringt Ernesto Valverde zur Pause Javier Mascherano für den im ersten Durcgang sehr auffälligen Gerard Deulofeu.
  • Inwieweit sich am Spielverlauf jetzt etwas ändert, bleibt abzuwarten. Olympiakos hatte bislang gar nicht damit gerechnet, irgendwelche Spielanteile zu bekommen. Ein kümmerlicher Torschuss und etwa 30 Prozent Ballbesitz verdeutlichen, dass sich die Griechen hauptsächlich am und im eigenen Sechzehner aufhielten. Wie wird das im zweiten Durchgang mit einem Mann mehr aussehen? Wie sind gespannt.
  • Überaus ereignisreich ist die erste Hälfte im Camp Nou dann doch noch geworden. Die wichtigsten Zahlen zuerst: Der FC Barcelona führt gegen Olympiakos Piräus hochverdient mit 1:0. Zwar benötigten die Katalanen dafür griechische Hilfe in Form eines Eigentores, doch die Männer von Ernesto Valverde hatten darüber hinaus weitere hochkarätige Gelegenheiten, um ihrer eklatanten Überlegenheit ergebnistechnisch Ausdruck zu verleihen. Letztlich versuchten es die Hausherren gar mit unlauteren Mitteln, wobei das Handspiel von Gerard Pique aus der Bewegung heraus nicht grob unsportlich war. Die Aberkennung des Treffers und die Ahndung des absichtlichen Handspiels mittels Ampelkarte stellten regelkonforme, aber auch sehr harte Sanktionen dar.
  • 45.+2Dann bietet William Collum den Akteuren mit seinem Halbzeitpiff erst einmal die Gelegenheit, sich neu zu sortieren.
  • 44.Direkt im Anschluss bietet sich ein unverändertes Bild. Trotz der Unterzahl spielt Barca weiter nach vorn.
  • 42.Nun wird einem Treffer der Katalanen die Anerkennung verweigert. Gerard Deulofeu bekommt rechts im Strafraum den Ball und knallt diesen hart aufs Tor. Silvio Proto vermag nur unkontrolliert abzuwehren. Die Kugel fliegt zum aufgerückten Gerard Pique, der das Spielgerät im Torraum mithilfe des angelegeten Arms über die Linie drückt. Für das absichtliche Handspiel geht der mit Gelb vorbelastete Abwehrspieler vom Platz. Harte, aber vertretbare Entscheidung!
  • 37.Auf der Gegenseite wird Lionel Messi von Gerard Deulofeu bedient und zieht rechts in der Box mit dem linken Fuß ab. Silvio Proto bleibt erneut Sieger.
  • 36.Jetzt bringen die Gäste doch tatsächlich ihren ersten Torschuss an. Aus halblinker Position zieht Vadis Odjidja-Ofoe mit dem linken Fuß ab, verfehlt allerdings den Kasten von Marc-Andre ter Stegen, der damit weiter an akuter Unterbeschäftigung leidet. Nicht einmal mit dem Fuß ist der deutsche Keeper heute gefordert, weil das Spiel beständig weit weg von seinem Strafraum stattfindet.
  • 33.Plötzlich bietet sich den Hausherren mal Platz. Lionel Messi drückt auf die Tube, passt durch die Mitte wunderbar in den Lauf von Luis Suarez, der freie Bahn hat. Den muss der Uruguayer machen, scheitert aus etwa 14 Metern aber an der Glanztat von Silvio Proto.
  • 31.Nach einer Vorteilsauslegung sieht Jacques-Alaixys Romao für ein robustes Einsteigen nachträglich die Gelbe Karte - seine zweite im laufenden Wettbewerb.
  • 29.Die Freistoßhereingabe von der rechten Seite bringt Lionel Messi auf den Kopf von Gerard Pique. Und der Innenverteidiger setzt die Pille über den Querbalken.
  • 29.Da ist kein Körperteil zu schade, um den Ball abzuwehren - und sei es mit der Hand. Das tut jetzt Leonardo Koutris, weshalb es einen Freistoß gibt.
  • 27.Weitere Abschlussversuche der Gastgeber werden allerdings durch die Bank abgeblockt. Die Griechen denken gar nicht daran, angesichts des Rückstandes etwas nach vorn zu tun. Nein, die stehen weiter massiv hinten drin.
  • 25.Es spielt nach wie vor nur Barca. Die Szenen, wo sich das Geschehen mal in die Hälfte der Katalanen verlagerte, sind an einer Hand abzuzählen. Der spanische Pokalsieger bleibt nachdrücklich und arbeitet daran, die hoch verdiente Führung auszubauen.
  • 24.Mit Gefühl hebt Andres Iniesta das Kunstleder aus dem linken Halbfeld in die Box. Paulinho läuft ein, steigt dann nahezu unbedrängt hoch und köpft aus etwa zehn Metern an die Latte.
  • 20.Erneut sorgt Gerard Deulofeu auf der rechten Seite für Bewegung. Mit einem Antritt stürmt der 23-Jährige in den Sechzehner - und scheitert aus spitzem Winkel an Silvio Proto.
  • 19.Dann ist es passiert. Und die Griechen hauen sich die Pille auch noch selbst rein. Aus dem Zentrum wird der katalanische Angriff auf rechts verlagert. Gerard Deulofeu nimmt den hohen Ball direkt, passt volley in die Mitte. Für Dimitrios Nikolaou geht das zu schnell. Der Innenverteidiger bekommt die Beine nahe des Torraums nicht rechtzeitig sortiert und kickt die Kugel beim Klärungsversuch ins eigene Netz.
  • 18.Toooor! FC BARCELONA - Olympiakos Piräus 1:0 - Torschütze: Dimitrios Nikolaou (Eigentor)
  • 14.Dann geht es wieder in die andere Richtung. Barca belagert über weite Strecken den gegnerischen Strafraum. Noch kommen der finale Pass oder die Flanke von der Seite nicht an. Die Gäste verteidigen derzeit sehr aufmerksam.
  • 12.Immerhin eine erste Ecke erarbeitet sich Olympiakos im Anschluss. Über deren Ausführung hüllen wir besser den Mantel des Schweigens. Harmlos ist gar kein Ausdruck.
  • 11.Jetzt könnte es mal etwas werden mit den Gästen. Auf der linken Seite tritt Vadis Odjidja-Ofoe an. Ehe der Belgier so richtig in Schwung kommt, nimmt ihn Gerard Pique noch nahe der Mittellinie aufs Korn. Das taktische Foul wird mit Gelb bestraft. Für den Innenverteidiger ist es die erste Verwarnung im laufenden Wettbewerb.
  • 8.In der Folge beruhigt sich das Geschehen wieder. Die Katalanen bleiben geduldig. Genauso geduldig steht Olympiakos hinten drin und verteidigt mit Mann und Maus. Entlastung findet noch nicht statt.
  • 6.Der Ball mag gut laufen, dennoch hat Gerard Deulofeu auf dem nassen Rasen jetzt Standschwierigkeiten. Rechts im Sechzehner möchte der Angreifer einen Haken schlagen und rutscht dabei weg.
  • 5.Von der rechten Seite fliegt die Ecke von Gerard Deulofeu hoch in die Mitte. Nach einer Kopfballverlängerung von Samuel Umtiti taucht Luis Suarez auf Höhe des zweiten Pfostens völlig frei auf. Der Uruguayer rutscht in die Hereingabe und bringt die Kugel aus vier Metern nicht im Tor unter.
  • 5.Allein wie Barca den Ball laufen lässt, ist der beste Beweis, dass der Spieluntergrund gute Bedingungen bietet. Die Gastgeber erarbeiten sich den ersten Eckstoß.
  • 4.Wer ein Dach über dem Kopf hat, darf sich glücklich schätzen. Es schüttet heftig. Noch steckt das der Rasen sehr gut weg, es bilden sich keine Pfützen.
  • 2.Lionel Messi kümmert sich um den ersten Freistoß der Begegnung. Bei der Ausführung aus dem rechten Halbfeld bleibt der Argentinier an der Gästemauer hängen.
  • 2.Regen geht nieder über der Hauptstadt Kataloniens. Immerhin bewegen sich die Temperaturen noch knapp über der 20-Grad-Marke, was es zumindest auf den Rängen unter dem schützenden Dach ganz angenehm macht. Die Profis aber müssen mit dem nassen Rasen zurechtkommen, der sich darüber hinaus in der bekannt guten Verfassung präsentiert.
  • 1.Auf geht's, die Partie läuft!
  • Gleich zu Beginn widmen wir uns den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der FC Barcelona beginnt in folgender Besetzung: ter Stegen - Sergi Roberto, Pique, Umtiti, Digne - Paulinho, Busquets, Iniesta - Deulofeu, Messi, Suarez.
  • Dem stellt sich Olympiakos Piräus in folgender Formation entgegen: Proto - Elabdellaoui, Botia, Nikolaou, Koutris - Androutsos, Romao, Zdjelar, Gillet, Carcela-Gonzalez - Odjidja-Ofoe.
  • Inzwischen versammeln sich die Protagonisten auf dem Rasen, während aus dem Lautsprechern vertraute Champions-League-Klänge ertönen. Dann werden noch Fotos geschossen, bevor sich die Mannschaftskapitäne Andres Iniesta und Alberto Botia zur Platzwahl gegenüber treten. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, womit die Hausherren den Ball bekommen und anstoßen dürfen.
  • Nun gilt es noch, das Unparteiischengespann vorzustellen. An der Pfeife agiert William Collum. Der 38-jährige FIFA-Referee vertraut auf die Hilfe schottischer Landsleute. Francis Connor und Douglas Ross agieren mit der Fahne in der Hand, John Beaton und Kevin Clancy postieren sich an den beiden Toren.
  • Einen direkten Vergleich der beiden heutigen Kontrahenten hat es noch nicht gegeben. Man tauscht die Visitenkarten also erstmals aus. Auch Premieren solcher Art gibt es im europäischen Fußball immer mal wieder.
  • Barca hat nach den verlorenen Supercupspielen im Sommer gegen Real keine Niederlage mehr einstecken müssen. Auch durch die spanische Liga marschierten die Katalanen mit 24:3 Toren eindrucksvoll. Als Tabellenführer hat man den großen Rivalen nach acht Spieltagen bereits um fünf Punkte abgehängt. Am Samstag jedoch ging die Mannschaft von Ernesto Valverde erstmals nicht als Sieger vom Platz, musste sich bei Atletico Madrid mit einem 1:1 begnügen.
  • Die nationalen Ergebnisse des griechischen Serienmeisters der vergangenen sieben Jahre überzeugen allerdings nicht so recht. Kürzlich blieb man in der Superleague vier Wochen lang ohne Sieg. Mit bereits zwei Saisonniederlagen auf dem Konto ist Olympiakos nach sieben Spieltagen lediglich Sechster. Auf Tabellenführer PAOK Saloniki fehlen vier Zähler. Im Anschluss an die Phase von Misserfolgen mit den Pleiten bei AEK Athen, nach der Trainer Besnik Hasi seinen Hut nehmen musste, und gegen Atromitos feierte das Team von Takis Lemonis am Samstag immerhin mal wieder einen Sieg - 4:3 bei Panoinios.
  • Olympiakos erweckte bisher auch nicht den Eindruck, dem Champions-League-Sieger von 2015 heute gefährlich werden zu können. Die zwei Niederlagen zu Hause gegen Sporting (2:3) und in Turin (0:2) spülten den griechischen Rekordmeister ans Tabellenende. Aufgrund der bärenstarken Konkurrenz muss man in Piräus Rang drei und den Weg in die Europa League ins Visier nehmen. Alles andere wäre vermessen. Oder sollte im Camp Nou etwa eine Überraschung gelingen?
  • Gleich zum Auftakt setzten die Katalanen ein Achtungszeichen. Vor heimischem Publikum wurde Juventus Turin mit 3:0 in die Schranken gewiesen. Darüber hinaus siegte Barca bei Sporting in Lissabon mit 1:0 und weist somit als Tabellenführer eine noch makellose Bilanz auf. Und daran soll sich heute nichts ändern.
  • Als größter Außenseiter der Gruppe D darf Olympiakos heute im Camp Nou antreten. Für dieses Privileg genügte der griechische Meistertitel allein noch nicht. Der Verein musste zudem in die Qualifikation, schaltete dort Partizan Belgrad und in den Playoffs HNK Rijeka aus. Damit erhielt man das Startrecht für die Gruppenphase, in die der FC Barcelona als spanischer Vizemeister direkt rutschte.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Barcelona und Olympiakos Piräus.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018