Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Man United - Benfica: Champions League im Live-Ticker

...

Live-Ticker: Champions League  

Man United - Benfica

|



  • ATL

    1:1

    AGD

  • BAS

    1:2

    ZSK

  • CEL

    1:2

    FCB

  • MAN

    2:0

    BEN

  • OLY

    0:0

    BAR

  • PSG

    5:0

    RSC

Man United

2:0
(1:0)

Benfica

45. Mile Svilar (ET)

1:0

78. Daley Blind (11m)

2:0

Anst.: 31.10.2017 20:45SR.: - Zuschauer: - Stadion: -
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 17:57:14
  • Das war's nun aber für heute aus der Königsklasse! Wir hoffen, Sie hatten ähnlich viel Spaß wie wir und würden uns freuen, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen - bis dahin sagt Oliver Stein nun aber Tschüss und Goodbye!
  • Entscheiden hat sich in der Gruppe A heute übrigens noch nichts: Mit einem 2:1 in Basel (6 Punkte) hat sich ZSKA Moskau nämlich ebenfalls sechs Zähler erspielt und hat nun genau wie die Schweizer noch theoretische Chancen, United (12 Punkte) von der Tabellenspitze zu verdrängen.
  • Allerdings wäre es auch ratsam, das ''Wie'' schnell zu vergessen: Ein Tor nur per Elfmeter erzielt, ein weiteres per Eigentor, dazu ein verschossener Strafstoß und jede Menge luftleerer Raum zeigen nämlich auch, dass United auf dem Weg zur europäischen Spitzenmannschaft noch einen guten Marsch vor sich hat.
  • Es war sicher keine Glanzleistung, die man heute Abend von den gastgebenden Red Devils zu sehen bekam. Aber unter dem Strich zählen eben nur die nackten Zahlen: Drei Punkte und das dritte zu Null der laufenden CL-Saison dürften nicht nur Jose Mourinho, sondern auch die Fans im Old Trafford gnädig stimmen.
  • 90.+3Und das war's, Schlusspfiff in Manchester!
  • 90.+2United nimmt das Tempo komplett raus und lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen - zu den Gesängen der plötzlich doch wieder ganz friedlichen Fans. Was ein 2:0 alles ausmachen kann ...
  • 90.Das tat weh! Douglas und Blind prallen an der Mittellinie hart aufeinander und bleiben beide liegen. Nebenbei werden drei Minuten Nachspielzeit angezeigt - und aus Behandlungszwecken spielen beide Teams nun zunächst mal zu zehnt weiter.
  • 89.Benfica will unbedingt noch den Ehrentreffer! Diesmal kommt eine Flanke von links lang an den zweiten Pfosten, wo Salvio höher springt als Blind - das Leder aber genau in de Geas Arme köpft.
  • 87.Salvio kann endlich mal von der Grundlinie flanken. Der Ball wird dann auch gefährlich, weil Smalling und Bailly im Fünfer beide schlafen - aber am langen Pfosten kann Darmian die Hereingabe dann (wenn auch sehr ungelenk) entschärfen.
  • 86.Lukaku! Nach einem schönen Vorstoß von Rashford auf links landet der Ball in den Füßen des Belgiers - doch sein Abschluss aus 16 Metern mittiger Position wird im allerletzten Moment von Jardel abgeblockt.
  • 84.Rashford findet keine Anspielstation mehr und versucht es einfach mal aus 24 Metern halblinker Position - gute drei Meter links vorbei.
  • 83.Mkhitaryan hätte im Laufduell mit Jardel gern auch noch einen Elfmeter, aber da spielt Schiedsrichter Mazeika nicht mit - weiter geht's.
  • 81.Feiertag übrigens für Daley Blind: Mit diesem Elfmeter erzielt der Niederländer sein allererestes Tor in der Königsklasse (im 24. Spiel).
  • 79.Benfica tauscht nochmal aus: Mit Jonas kommt der beste Torschütze der Portugiesen für den heute unsichtbaren Pizzi ins Spiel.
  • 79.Erst hat Lukaku den Ball, dann schnappt sich Herrera das Leder, am Ende steht Blind bereit - und der Holländer hämmert das Spielgerät dann humorlos mittig in die Maschen. Das war wohl die Entscheidung!
  • 78.Toooooooooor!!!!! MANCHESTER UNITED - SL Benfica 2:0 - Torschütze: Daley Blind (Elfmeter)
  • 77.Elfmeter für United! Zum ersten Mal seit seiner Einwechslung ist Rashford am Ball, zieht von halblinks kommend in den Sechzehner und wird von Samaris einfach umgeschubst - klarer Pfiff und Gelb für den Griechen!
  • 75.... und bei United ersetzt Publikumsliebling Marcus Rashford den heute durchweg glücklosen Anthony Martial.
  • 74.Hüben wie drüben wird gewechselt. Bei Benifca kommt der Ex-Frankfurter Haris Seferovic für Raul Jimenez ins Spiel ...
  • 72.Martial, die 23ste. Diesmal hat der Franzose auf rechts Platz, bleibt mit seinem Dribbling aber hängen, weil er die Übersucht verliert und stolpert - wir haken das mal unter ''Nicht sein Tag'' ab.
  • 70.Lukaku hat die Entscheidung auf dem Fuß! Von rechts kommend spielt der Belgier einen wunderbaren Doppelpass mit Mkhitaryan - scheitert aus sechs Metern und einem spitzen Winkel aber am gut reagierenden Slivar. Und stand dabei, wie sich anschließend heraus stellt, sowieso im Abseits.
  • 69.Salvio kann den zum Konter gestarteten Mkhitaryan auf Höhe der Mittellinie nur mit einem Trikotzupfer stoppen - dafür gibt es natürlich Gelb.
  • 68.Wenig überraschend will Jose Mourinho wieder für mehr Ordnung im Spiel seiner Mannschaft sorgen und wechselt aus: Mata muss raus, Herrera kommt rein. Was umgehend lautstarke Pfiffe der eigenen Fans auf den Plan ruft, denen die defensive Natur des Tauschs sichtlich nicht gefällt ...
  • 65.Das MUSS es doch sein! Unfassbar, was Bailly da macht: Der Ivorer spielt Jimenez den Ball 22 Meter vor dem eigenen Tor genau in die Füße, womit der dann freie Fahrt hat - aber irgendwie kann Smalling seinen Schlenzer aus 13 Metern noch irgendwie mit der Fußspitze an den linken Außenpfosten lenken!
  • 64.Auch Benfica greift zum ersten Wechsel: Eliseu ersetzt den ausgepumpten Grimaldo auf der linken Abwehrseite.
  • 62.Wenn es vorne schon nicht klappt, dann muss man wenigstens nach hinten arbeiten. Denkt sich auch Martial und erobert den Ball innerhalb von 45 Sekunden zwei Mal in der eigenen Hälfte - Chapeau!
  • 60.Und das war GANZ knapp! Goncalves zieht von rechts kommend in die Mitte, lässt Smalling einfach stehen und hat freie Bahn aufs Tor - doch de Gea lenkt seinen flachen Abschluss aus 15 Metern halbrechter Position auf das linke Eck um Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Und mal wieder muss sich United beim eigenen Keeper bedanken!
  • 58.Auch nach 58 Minuten ist diese Partie alles andere als in trockenen Tüchern. Das Tempo der ersten Halbzeit ist zwar verebbt, aber das nach wie vor aktive Benfica benötigt ja auch nur eine gute Aktion, um zum Ausgleich zu kommen ... und United tut mittlerweile kaum noch etwas für das Spiel nach vorn, wenn man mal von Martials gelegentlichen Ausflügen absieht.
  • 57.Und auch Bailly leistet sich mal wieder einen Verschlafer: Jimenez kann sich den Ball von links kommend 17 Meter vor dem Tor ganz in Ruhe zurecht legen und abschließen, ohne dass der Ivorer eingreift - de Gea hält den Ball dann aber sicher.
  • 55.Diesmal wird der Franzose dann von Lukaku geschickt, will es halblinks im Strafraum aber zu schön machen und schießt sich den Ball abschließend sechs Meter vor dem Tor selber an den Unterschenkel - es ist nicht der Tag des Anthony Martial.
  • 54.Sie vermissen Martials Dribblings? Kein Problem, da haben wir wieder eins - und auch dies endet nach zwei sehenswerten Übersteigern mit einer Flanke hinter das Tor. Effektivität ist wirklich nicht die Stärke des Franzosen ...
  • 51.Darmian hat sich auf rechts schön bis an die Grundlinie durchgespielt, seine Flanke ist dann allerdings eher auf dem Niveau eines Grundschülers angesiedelt - es fehlt einfach der letzte Zug bei den in Führung liegenden Red Devils.
  • 49.Wir erinnern uns an Mourinhos Ansage im Programmheft: Die Zuschauer sollen Spaß haben. Momentan wirkt es allerdings eher so, als würde United mal wieder in den Verwaltungsmodus zurückkehren ...
  • 46.Und schon geht's mit Halbzeit zwei weiter!
  • Da Basel im anderen Gruppenspiel übrigens mit 1:0 gegen Moskau führt, wäre United zum jetzigen Zeitpunkt für das Achtelfinale qualifiziert - aber warten wir lieber erstmal die folgenden 45 Minuten ab, bevor wir irgendwelche Konsequenzen ermitteln.
  • Was war das für eine erste Halbzeit in Manchester! Nach allerlei Hektik, vielen guten Aktionen, Gelben Karten und Torchancen entschied ausgerechnet ein Eigentor über die Halbzeitführung - Benfica hatte sich das 0:0 bis dahin redlich verdient. MIt dieser Führung im Rücken dürfte es für die Portugiesen jetzt aber natürlich extrem schwer werden: United hat seit 14 Monaten kein Heimspiel mehr verloren und in dieser CL-Saison erst einen Gegentreffer hinnehmen müssen.
  • 45.+2Pausenpfiff im Old Trafford - weiter geht es in 15 Minuten!
  • 45.+1Und Lukaku hat gleich nochmal die Chance, um zu erhöhen, aber der gut aus seinem Tor gekommene Svilar entschärft den Versuch des Belgiers, der aus 15 Metern halbrechter Position einnetzen wollte. Stark vom Benfica-Keeper!
  • 45.+1Und wieder muss man hoffen, dass Benfica-Keeper Svilar ein dickes Fell hat! Matic nimmt einen Rückpass von Lukaku im Halbfeld an, legt ihn sich vor und hält aus 27 Metern einfach mal flach drauf - der Ball geht an den rechten Pfosten, von dort gegen Svilars Rücken und von dort aus ins Tor. Quasi-zweites Eigentor für den 18-Jährigen im zweiten CL-Spiel!
  • 45.Einen Wechsel hat United-Coach Jose Mourinho in der Pause vorgenommen: Der angeschlagene Jesse Lingard ist anstelle von Henrikh Mkhitaryan in der Kabine geblieben.
  • 45.Toooooooooor!!!!! MANCHESTER UNITED - SL Benfica 1:0 - Torschütze: Mile Svilar (Eigentor)
  • 44.United darf sich mal wieder an einer Ecke versuchen, aber diesmal wird Smalling am Elfmeterpunkt wegen eines unerlaubten Ellenbogeneinsatzes zurückgepfiffen - wie es aussieht, wird diese Partie wohl mit einem friedlichen 0:0 in die Pause gehen.
  • 42.Tjaja, Martial und die vielen Chancen. Diesmal wird der Franzose links am Sechzehner von Lukaku bedient, doch sein Schuss segelt zwei Meter weit über das Tor der Gäste.
  • 41.Goncalves versucht es mal mit einer langen Hereingabe aus dem linken Halbfeld, aber für Salvios Kopfballablage am rechten Fünfereck gibt es keinen Abnehmer - sieht man mal von Smalling ab, der die Kugel in hohem Bogen entschärft.
  • 39.Vor allem im letzten Platzdrittel ist das alles nach wie vor zu ungenau, was die Red Devils spielen. Darmian versucht sich mal aus 27 Metern, sein abgefälschter Schuss ist aber kein Problem für den agilen Svilar im Tor der Gäste.
  • 38.Mal wieder nimmt Martial von links kommend Fahrt auf, geht durch drei Verteidiger durch wie durch warme Butter - und verliert dann die Kontrolle über den Ball, der ungefährlich ins Toraus trudelt. Das ist eben manchmal das Problem mit zu viel Speed ...
  • 36.Gleich zwei mal muss Douglas mit ansehen, wie Matic seine Versuche aus der Distanz mit dem ausgestreckten Bein blockt. Viel mehr fällt Benfica in dieser Phase offensiv nicht ein ...
  • 34.Und auch Uniteds Spiel gegen den Ball wird immer besser. Minutenlang kommt Benfica kaum noch aus der eigenen Hälfte - der Lohn für die Mühe ist aber nur ein ungenauer Abschluss von Blind, der aus 18 Metern halbrechter Position weit rechts vorbei schießt.
  • 31.Aber jetzt dreht United auf! Martial flankt weich vom linken Strafraumeck, rechts am Fünfer steigt Lukaku am höchsten - nickt den Ball aber über die Latte.
  • 30.Grimaldo und Jardel greifen Lukaku von rechts kommend nicht entscheidend an, der kommt im Sechzehner zum Abschluss - aber Svilar kann den Schuss aus 13 Metern halbrechter Position aus dem kurzen Eck kratzen.
  • 29.Nicht nur den Chancen nach hat Benfica hier die bessere erste halbe Stunde erwischt: Die Portugiesen haben 56 Prozent Ballbesitz, 52 Prozent gewonnene Zweikämpfe und 5:3 vorzuweisen.
  • 27.Jetzt ist es Blind, der auf dem Rücken liegt und sich das Gesicht hält. Im Fall des Holländers war dem ein unglücklicher Zusammenstoß mit Douglas vorausgegangen ...
  • 24.Auch das gibt es dann manchmal auf höchstem Niveau: Jesse Lingard betritt das Spielfeld nach seiner Behandlung zu früh und wird dafür mit Gelb bestraft.
  • 24.Bailly holt sich für sein nun schon drittes ungeschicktes Tackling gegen Grimaldo Gelb ab. Irgendwie hat der United-Abwehrmann darum gebettelt ...
  • 23.Noch kann Lingard zwar weiterspielen, aber Jose Mourinho hat bereits reagiert und Mkhitaryan zum Aufwärmen geschickt.  
  • 21.Ohne, dass da ein Foul zu erkennen gewesen wäre, hockt sich Lingard hin und geht auf die Knie. Ganz offensichtlich hat der United-Stürmer Schmerzen im Hüftbereich ...
  • 20.Für United war das eben übrigens der erste vergebene CL-Elfmeter seit fast vier Jahren, als Robin van Persie gegen Real Sociedad am Pfosten scheiterte.
  • 18.Goncalves! Diogo macht den Robben von links, zieht in die Mitte und mit rechts ab - aber David de Gea lenkt den Ball mit einer Weltklasseparade am rechten oberen Eck vorbei!
  • 15.Elfmeter verschossen Anthony Martial
  • 15.Elfmeter gehalten Mile Svilar
  • 14.Elfmeter für United! Was auf der einen Seite nichts wird ... Martial zieht von links kommend in den Sechzehner udn wird zwar vom Ball getrennt, doch auf diesen fällt Douglas dann - Handelfmeter!
  • 12.Grimaldo hinterläuft Goncalves und wird auf links freigespielt, doch Bailly kann seine Flanke blocken. Im zweiten Anlauf zieht Pizzi dann an Bailly vorbei udn bekommt einen Schubser mit - da kann man auch mal über einen Elfmeter reden!
  • 11.Nicht mit Benfica! Douglas setzt sich mittig am Sechzehner gegen zwei Mann durch, kommt dann aber ohne gegnerische Einwirkung ins Straucheln - der zweite Versuch des Außentverteidigers im Aufstehen segelt dann rechts am Tor vorbei.
  • 9.Nach acht teilweise wilden Minuten kehrt zum ersten Mal ein wenig Ruhe in die Partie ein. Was bedeutet, dass United den Ball hat, das 0:0 aber eher verwaltet. Oder einfach mal kurz Luft holt.
  • 7.Den Freistoß will Martial dann direkt ausführen, erwischt die Kugel aber in Rücklage und schlenzt das Leder hoch über den Kasten der Gäste. Da hätte man mehr draus machen können!
  • 6.Das gibt Gelb! Nach einem Abseitspfiff gegen Benfica schaltet United schnell um, Martial zieht los und wird von Ruben Dias gehalten - Freistoß für die Gastgeber 22 Meter vor dem Tor und Gelb für den Verteidiger von Benfica!
  • 4.Auf der anderen Seite ist es der in der Mitte gestartete Lingard, der bei einem langen Ball von Blind angeblich im Abseits stehen soll - die Zeitlupe verrät aber etwas Gegenteiliges. Pech für United!
  • 3.Benfica im Vorwärtsgang! Salvio schickt Kollege Douglas auf rechts los, der flankt von der Grundlinie - und Blind kann nur mit Mühe zur Ecke klären. Die dann über den Umweg Smallings Oberschenkel de Geas erste kleine Parade herausfordert.
  • 2.United versucht es gleich mal mit dem langen Ball auf Lukaku, doch Benficas Innenverteidger agieren aufmerksam und können die Aktion im Zusammenspiel klären.
  • 1.Los geht's in Manchester!
  • Schiedsrichter der Partie wird gleich der Litauer Gediminas Mazeika sein - der 39-Jährige pfeift heute sein zweites Spiel in der Königsklasse.
  • Im Vergleich zum Hinspiel in Lissabon gibt es bei United fünf Veränderungen: Neu in der Startelf stehen heute Bailly, Martial, Lingard, Darmian und Scott McTominay (für Lindelöf, Rashford, Mkhitaryan, Valencia und Herrera). Rui Vitoria dagegen bringt für den gesperrten Kapitän Luisao (Gelb-Rot im Hinspiel) Jardel neu in seine erste Elf.
  • Ein Wort noch schnell zur aktuellen Form beider Teams: Benfica schlug in der Liga am Wochenende den Tabellen-9. Pacos Feirense mit 1:0 (Jonas, 12. Saisontor), United besiegte wie bereits erwähnt den Tabellendritten Tottenham mit 1:0 (Martial) und ist im heimischen Old Trafford seit 14 Monaten (25 Siege, elf Remis) ungeschlagen - es ist also angerichtet!
  • Benfica Lissabon hingegen sortiert sich im 4-3-3 und stellt dabei diese Spieler auf: Svilar - Douglas, Jardel, Ruben Dias, Grimaldo - Pizzi, Fejsa, Filipe Augusto - Salvio, Jimenez, Diogo Goncalves.
  • Und damit kommen wir dann auch schon zu den Aufstellungen für das heutige Spiel. Manchester United wird wie immer im 4-2-3-1-System auflaufen und dabei auf folgendes Personal setzen: de Gea - Darmian, Bailly, Smalling, Blind - McTominay, Matic - Mata, Lingard, Martial - Lukaku.
  • United hat abseits der offiziellen Verletztenliste übrigens keine weiteren Ausfälle zu beklagen - bei Benfica hingegen fehlt neben Abwehrchef Luisao (Gelb-Rot im Hinspiel) auch Rechtsverteidiger und Nationalspieler Andre Almeida, dem beim 0:5 gegen Basel die Sicherungen durchgebrannt waren (glatt Rot).
  • Doch wer nun wen mag, wer wen wie sehr unterstützt und wie laut es in welcher Ecke des Stadions ist ist heute Abend völlig egal: Denn gleich geht es 105 Minuten lang ausschließlich um Fußball. Und dabei hat United auch statistisch alle Vorteile in der eigenen Hand: Gegen portugiesische Mannschaften hat man zu Hause noch nie verloren (elf Siege, zwei Remis), wobei man Benfica in diesem Wettbewerb zuletzt im Jahr 2011 in der Gruppenphase traf - damals endeten sowohl das Spiel in Lissabon (1:1) als auch das in England (2:2) mit friedlichen Unentschieden.
  • Aber natürlich ist man diese ganzen Brandherde bei Mourinho aus dem bisherigen Verlauf seiner Karriere schon gewöhnt. Und die Beziehung zu seinen Spielern ist dem Portugiesen nach wie vor heilig, wie er vor ein paar Wochen zugab: ''Natürlich würde ich mich immer vor meine Spieler stellen. Manchmal schreibt ihr (die Presse, Anmerk. d. Red.) Sachen, die den Jungs weh tun oder ihre Ehre verletzen. Und dann versuche, ich, denjenigen so gut es geht zu schützen. Manchmal bin ich tatsächlich so etwas wie ein Ersatz-Vater.''
  • ''Die Leute verstehen es so langsam: Unter Alex Ferguson hieß es: Wir gegen alle. Bei Mourinho hingegen ist es: Er gegen alle. Er macht aus Nichts ein riesiges Problem und wenn er den Support von uns Fans verliert, dann wird es sehr schwierig für ihn'', so Adam Mallett, ein Mitglied des United Supporters' Trust. ''Bisher hatte er im Old Trafford nämlich ausgezeichnete Unterstützung.''
  • Die eigenen Fans würden die Mannschaft zu oft im Stich lassen, so der Portugiese am Wochenende. Die Stimmung im Old Trafford wäre nicht gut genug, so Mourinho weiter. Und als er dann zu guter Letzt noch im Programm zum heutigen Spiel zu besten gab, ''Mal sehen, vielleicht haben Sie, wertes Publikum, ja mehr Spaß gegen Benfica als einige von Ihnen es gegen Tottenham hatten'', da platzte diversen Fangruppierungen der Kragen.
  • Und trotzdem herrscht bei den Red Devils alles andere als ein Burgfrieden. Denn zum einen ist der Kader nach zahlreichen Verletzungen (Pogba, Fellaini, Rojo, Bailly, Carrick, Ivrahimovic) vor allem im Mittelfeld extrem ausgedünnt, zum anderen führt Jose Mourinho mal wieder einen Feldzug gegen Windmühlen.
  • Das große Team von der Insel hat sich in den letzten Jahren allerdings auch nur sehr selten als Spitzenmannschaft gezeigt. Wobei der Titel in der Europa League im Vorjahr eben nicht nur die Qualifikation für die Königsklasse bedeutete, sondern eben auch die ersten klar sichtbaren Fortschritte unter Jose Mourinho. Und genau da haben die Nordengländer in dieser Saison dann auch wieder anknüpfen können: In der Premier League ist man nach zehn Spieltagen mit nur einer Niederlage Zweiter (hinter Manchester City), und schlug am Wochenende mit Tottenham Hotspur den engsten Verfolger - in der Champions League hat man seine beiden ersten drei Spiele gegen Basel (3:0), Moskau (4:1) Und eben Benfica allesamt gewinnen können.
  • Und überhaupt tut sich Benfica dieser Tage eher schwer, mit den ganz Großen in Europa mitzuhalten. Was natürlich in erster Linie an der doch eher finanzschwachen portugiesischen Liga liegt: Allein vor dieser Saison verlor Benfica Stammspieler im Gesamtwert von 131 Millionen Euro. Und so hat man von den letzten vier Ligaspielen auch nur zwei gewonnen (Tabellendritter) und in der Champions League die ersten drei Spiele gegen Moskau (1:2), in Basel (0:5) und wie erwähnt gegen United (0:1) allesamt verloren.
  • Weniger entspannt hingegen stellt sich nach drei Partien Benficas Lage in der Gruppe A dar. Denn wo United mit einem Sieg heute schon den Achtelfinaleinzug festzurren könnte, steht Benfica mit null Punkten aus drei Spielen am Tabellenende und muss bei einer Niederlage gegen United eventuell sogar die Hoffnungen auf Platz drei und ein Überwintern in der Europa League begraben.
  • Doch Verantwortung will dem belgischen Keeper dafür niemand aufdrücken, schon gar nicht sein Coach. ''Es war so etwas wie eine Feuerprobe für ihn. Er ist viel reifer, als es in seinem Pass steht'', so Coach Rui Viotoria bei der gestrigen Pressekonferenz. ''Und wenn er bei uns die Karriere machen will, die wir uns alle von ihm erhoffen, dass muss er durch solche Momente sowieso früher oder später durch. Wir sind da ganz entspannt.''
  • Denn bei bei seinem Debüt in der Königsklasse war es ausgerechnet Benficas 18-jähriges Torhütertalent Mile Svilar (der mit seinem Einsatz jüngster Stammkeeper aller Zeiten in der CL wurde), der seinem Team mit einem unfassbaren Patzer das Remis kostete: Bei einem ungefährlichen Freistoß aus 35 Metern fing Svilar Rashfords Bogenlampe zwar, machte dann aber mit dem Ball in der Hand drei Schritte rückwärts - und stand plötzlich in seinem eigenen Tor.
  • Gerade mal zwei Wochen ist es her, dass sich diese beiden Teams schon ein Mal gegenüber standen. In Lissabon gewann Manchester dabei mit 1:0 - wobei Uniteds Treffer wohl als eines der kuriosesten Tore aller Zeiten in die Historie der Königsklasse eingehen wird.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Manchester United und SL Benfica.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018