Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

AS Rom - Barcelona: Champions League im Live-Ticker

...

Live-Ticker: Champions League  

AS Rom - Barcelona

|



AS Rom - Barcelona: Champions League im Live-Ticker. Roma's Konstantinos Manolas feiert das dritte Tor mit Cengiz Under.  (Quelle: Tony Gentile)

Roma's Konstantinos Manolas feiert das dritte Tor mit Cengiz Under. (Quelle: Tony Gentile)

AS Rom – Barcelona:

In den ersten zehn Minuten fällt das 1:0 für AS Rom dank Edin Dzeko. Rom baut seinen Vorsprung weiter aus – das zweite Tor fällt. Und das nächste Tor für Rom binnen weniger Minuten. Damit zieht Rom in das Halbfinale der Champions League ein.


  • MAC

    1:2

    LIV

  • ROM

    3:0

    BAR

  • FCB

    0:0

    SEV

  • REA

    1:3

    JUV

AS Rom

3:0
(1:0)

Barcelona

6. Edin Dzeko

1:0

58. Daniele De Rossi (11m)

2:0

82. Kostas Manolas

3:0

Anst.: 10.04.2018 20:45SR.: - Zuschauer: - Stadion: -
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 07:08:25
  • Für heute war es das. Vielen Dank für Ihr Interesse und bis zum nächsten Mal! 
  • In Rom ist dagegen jetzt erstmal Ausnahmezustand angesagt. Doch Vorsicht beim Feiern: Bereits am Sonntag wartet das nächste Highlight, wenn das Derby gegen Lazio ansteht. 
  • Barcelona verabschiedet sich also zum dritten Mal in Folge im Viertelfinale der Champions League. Trotz der wahrscheinlich souveränen Meisterschaft und dem anstehenden Pokalfinale ist das ein großer Knick in einer bis heute ja eigentlich großartigen Saison. Jetzt heißt es Wunden lecken und aufarbeiten. Am Samstag ist dann der FC Valencia zu Gast. 
  • Barca schaffte es zu keiner Zeit, sein gewohntes Spiel aufzuziehen, fand weder Messi noch Suarez in der Spitze und kam, die Schlussoffensive mal in Klammern gesetzt, zu keiner einzigen nennenswerten Torchance. Die Passquote von 76 Prozent ist für Barca-Verhältnisse erschreckend gering und Rom schoss acht Mal mehr aufs gegnerische Tor (17:9). Man hatte das Gefühl, Barca wollte im Vorbeigehen den Halbfinaleinzug perfekt machen, wurde aber von hoch motivierten Römern kalt erwischt. 
  • Ist das irre. Was für ein unfassbarer Kraftakt der Roma, der mit einem hoch verdienten 3:0-Sieg belohnt wird und den ersten Einzug in ein Europapokal-Halbfinale seit 1991 zur Folge hat. 90 Minuten lang bearbeiteten und zermürbten die Gastgeber ein uninspiriertes und bieder spielendes Barcelona mit einer harten, aber nicht unfairen Spielweise und einem druckvollen und konsequenten Pressing. Die frühe Führung durch Dzeko spielte Rom perfekt in die Karten, der Elfmeter zum 2:0 war berechtigt und Manolas setzte der Partie mit seinem Kopfball nach einer Ecke die Krone auf. 
  • 90.+5AUS! ENDE! Barcelona ist raus, AS Rom steht im Halbfinale der Champions League! 
  • 90.+4Suarez steht im Abseits, Freistoß für Rom - 30 Sekunden noch! 
  • 90.+4Ünder nimmt an der linken Eckfahne ein paar Sekunden von der Uhr, Abstoß ter Stegen. 
  • 90.+2Rakitic mit dem langen Ball auf Dembele, der aber wie Suarez im Abseits steht, beide gehen nicht zum Ball. Von ganz weit hinten kommt aber Pique, Alisson ist aber rechtzeitig draußen, klärt allerdings zu kurz. Der Ball kommt zu Dembele, der es aus vierzig Metern Richtung verwaistes Tor versucht, aber etwas zu hoch zielt. 
  • 90.Alisson fängt eine Flanke aus dem Halbfeld sicher ab. Vier Minuten Nachspielzeit hat Barca noch Zeit. 
  • 89.Strootman will den Entlastungsangriff fahren, verliert aber den Ball. Barca mit dem langen Ball auf Messi, der im Sechzehner Alba findet. Der will ins lange Eck schlenzen, wird aber von Florenzi geblockt. 
  • 88.Ist das spannend jetzt, Barca wirft natürlich alles nach vorne. Alba steckt links am Strafraum auf Messi durch, dessen Hereingabe grätscht wieder Manolas zur Ecke, bevor Suarez einschieben kann. 
  • 87.Die folgende Ecke kann eigentlich geklärt werden, doch Messi wuselt sich per Billard-Aktion bis zum Fünfer, kommt aber nicht mehr kontrolliert zum Abschluss. Alisson fängt die Kugel sicher ab. 
  • 86....und Busquets macht Platz für Alcacer. 
  • 86.Dembele gleich mit der ersten Offensivaktion: Seine flache Hereingabe von der rechten Seite kann Manolas zur Ecke klären. Pique hätte dahinter zum Einschuss bereit gestanden. 
  • 85.Valverde muss jetzt volle Attacke gehen: Dembele kommt für Semedo...
  • 83.Rom liegt sich in den Armen! Die Sensation ist nah! Ünder bringt eine Ecke von der rechten Seite an den kurzen Pfosten, wo Manolas die Birne hin hält und den Ball in die lange Ecke weiterleitet. Kein Verteidiger kommt mehr ran, ter Stegen ist chancenlos - und Rom hat den 1:4-Rückstand aus dem Hinspiel wett gemacht! 
  • 82.Toooooooooooooooooooor! AS ROM - FC Barcelona 3:0 - Torschütze: Kostas Manolas 
  • 81.Erster Wechsel bei den Katalanen: Iniesta gibt die Binde an Messi weiter, Andre Gomes soll helfen, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. 
  • 79.Großchance für die Roma! El Shaarawy hat mit seiner ersten Aktion gleich das Tor auf dem Fuß. Eine Flanke von Florenzi aus dem rechten Halbfeld ist eigentlich zu lang, doch am langen Pfosten kommt der Stürmer doch noch an den Ball. Auch, weil Semedo unter dem Ball her segelt. Ter Stegen ist hellwach und wehrt den Ball mit beiden Händen ab.  
  • 77.Die nächste frische Offensivkraft: Nainggolan macht Platz für El Shaarawy. 
  • 75.Jesus trifft Suarez mit der Hand im Gesicht. Das sah aber weniger wild aus, als es Suarez macht. Turpin entscheidet nicht mal auf Freistoß.
  • 74.Erster Torschuss von Barca in Hälfte zwei: Es ist Messi, der sich gegen Fazio und Manolas einen halben Meter Platz verschafft und abzieht. Der Schuss ist aber zu unplatziert und landet in den Armen von Alisson. 
  • 73.Erster Wechsel der Partie: Ünder ersetzt den agilen Schick in der Spitze. 
  • 72.Suarez mit dem Zeitspiel, Turpin unterbindet die Schummelei von vornherein und zeigt konsequenterweise Gelb. 
  • 72.Dzeko ist und bleibt ein Unruheherd im Sechzehner der Katalanen. Diesmal begeht er aber das Stürmerfoul, nachdem er den nächsten Ball in die Spitze gut herunter gepflückt hat. 
  • 69.Nächste knappe Geschichte: Fazio mit der Flanke von der linken Seite, am langen Pfosten kommt De Rossi gegen Alba zum Kopfball und setzt den Ball knapp am rechten Pfosten vorbei. 
  • 68.Strootman spielt eine gekonnte Bogenlampe in den Sechzehner, wo Nainggolan gegen Semedo besser postiert ist. Den hohen Ball direkt zu nehmen, ist aber keine leichte Kunst und der Abschluss dadurch zu harmlos. Ter Stegen ist auf dem Posten und hält sicher. 
  • 66.Strootman versucht es aus der zweiten Reihe, verzieht aber deutlich. Ter Stegen nimmt sich Unmengen Zeit beim Ausführen des Abstoßes und erhält von Turpin den mahnenden Zeigefinger wegen Zeitspiels. 
  • 65.Die Roma muss scheinbar kurz Luft holen, Barca hat jetzt mal etwas mehr Zeit mit dem Ball am Fuß. Überhaupt wird es spannend sein, wie lange Rom diese druckvolle, anstrengende Spielweise aufrecht erhalten kann. 
  • 63.Stattdessen begeht Messi das taktische Foul gegen Kolarov und sieht Gelb. 
  • 62.Barcelona ist nach wie vor ohne Offensivaktion. Von den fünf in der Statistik verzeichneten Torschüssen ist keiner in Erinnerung geblieben. Sergi Roberto holt mal einen Eckball raus, der wird aber kurz ausgeführt und verpufft. 
  • 61.Die Partie wird tatsächlich zum Krimi. Und Schiri Turpin muss aufpassen, dass sie ihm nicht entgleitet. Fazio senst Iniesta an der Mittellinie um und hat Glück, dass er nicht seine zweite gelbe Karte sieht. 
  • 59.De Rossi läuft an und schießt hart und halbhoch in die rechte Ecke. Ter Stegen hat keine Chance und Rom ist ein Tor vom Halbfinale entfernt. 
  • 58.Tooooooooooooooor! AS ROM - FC Barcelona 2:0 - Torschütze: Daniele de Rossi
  • 57.Aber jetzt gibt es Elfmeter! Dzeko wird in den Strafraum geschickt, holt den Ball gut runter. Pique geht ihn an, beide Schwertgewichte liefern sich einen harten Zweikampf. Dzeko hält sich Pique mit dem Arm vom Leib, der fällt letztlich und holt Dzeko so widerum von den Beinen. Nach kurzer Rücksprache mit dem Torlinienrichter zeigt Turpin auf den Punkt. 
  • 55.Schick geht im Sechzehner gegen Umtiti in den Zweikampf, versucht es mit dem Übersteiger und fällt. Das war nah an der Schwalbe.
  • 53.Jetzt kann sich Barca kurzzeitig doch mal befreien. Doch Sergi Roberto wird von Manolas abgelaufen, Messi beim Schussversuch geblockt und Alba von Fazio fair geblockt. 
  • 51.Unverändertes Bild bislang. Rom drückt auf die Tube, Barca ohne jegliche Befreiungsaktion. 
  • 49.Dezeko schirmt den Ball gegen Umtiti an der Mittellinie gut ab und leitet weiter auf Florenzi, der den rechten Flügel entlang läuft. Seine Flanke verunglückt aber und fliegt deutlich zu weit. 
  • 47.Nainggolan mit einem unvorhergesehenen Ball in die Tiefe. So unvorhergesehen, dass auch Schick nicht damit gerechnet hat und der Ball bei ter Stegen landet. 
  • 46.Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen. Was fällt Barca ein, um den Krimi zu vermeiden? 
  • 46.Weiter geht's! 
  • Ein volles Haus und eine gute Portion Aggressivität der Roma sorgen zudem für eine hitzige Atmosphäre und ein insgesamt rassiges Spiel. Sollte Rom der nächste Treffer gelingen, brennt hier der Baum. Gleich geht's weiter! 
  • Mit einer hoch verdienten 1:0-Führung geht die Roma in die Kabine und schnuppert zumindest schon einmal an der Sensation. Die Gastgeber lassen Barca in deren Hälfte keine Zeit und keinen Platz, um ihr bekanntes Kombinationsspiel aufzuziehen. Das ist sicherlich kräftezehrend, funktioniert bislang aber wunderbar. Barca findet kein Gegenmittel und keinen Weg in die Spitze. Auf der anderen Seite hätte die frühe Führung durch Dzeko durchaus noch erhöht werden können, doch Schicks Kopfball landete nur knapp neben dem Tor und Dzeko scheiterte an ter Stegen. 
  • 45.+1Und auch das sorgt für erhitzte Gemüter: Turpin pfeift pünktlich zur Halbzeit. Die Römer hätten gerne ein paar Minuten Nachspielzeit bekommen, die auch durchaus angebracht gewesen wäre. 
  • 44.Das ist dann doch zu viel der Aggressivität: Jesus tritt Messi im Nirwana des Spielfelds von hinten voll in die Beine und wird dafür verwarnt. 
  • 43.Rakitiv mal mit einem guten, tiefen Ball auf den startenden Sergi Roberto. Der wird aber sicher von Manolas abgelaufen. 
  • 40.Trotz Freistoßspray dauert es unfassbar lange, bis der Freistoß ausgeführt werden kann. Der gerade erst verwarnte Fazio treibt es fast zu weit, erhält die letzte Ermahnung für sein Gemecker. Der Freistoß von Messi landet dann schlussendlich deutlich über dem Tor. Das war die Warterei nicht wert...
  • 38.Fazio geht zu forsch in den Luftkampf mit Suarez und sieht Gelb. Nächste gute Freistoßsituation, 24 Meter zentral vor dem Tor...
  • 37.Und auch die folgende Ecke wird gefährlich: Wieder ist es Dzeko, der zum Kopfball kommt, diesmal aber zwei Meter über das Tor köpft. 
  • 37.Gute Tat von ter Stegen: De Rossi spielt einen Freistoß aus dem Mittelkreis auf die rechte Seite, wo Florenzi wartet. Dessen Flanke landet bei Dzeko, der Umtiti überspringt und ter Stegen dazu zwingt, den Ball per Reflex über die Latte zu lenken. 
  • 36.Das nächste Vergehen, diesmal von de Rossi, der Rakitic von hinten in die Beine fährt. Wieder Foul, doch es zeigt, mit welcher Leidenschaft und Aggressivität die Gastgeber agieren. Barca hat dem bislang noch nichts entgegen zu setzen. 
  • 34.Nach einer kurz ausgeführten Ecke zieht Kolarov in den Sechzehner ein, legt sich den Ball aber zu weit vor. Iniesta kann klären, bekommt aber noch den Fuß von Kolarov ab. Der Serbe hat Glück, dass er dafür nicht die gelbe Karte sieht. Iniesta schüttelt sich kurz und macht dann weiter. 
  • 32.Nainggolan geht mit Tempo Richtung Sechzehner und zieht aus 20 Metern ab, trifft den Ball aber fürchterlich. Doch dadurch wird er gefährlich, weil er in den Beinen von Schick landet. Der ist aber zu überrascht und kann den Ball nicht kontrollieren, zudem ist Pique rechtzeitig zur Stelle. 
  • 31.Messi und Suarez spielen bislang noch gar keine Rolle, weil sie der Ball schlichtweg nicht erreicht. Und bei den hohen Bällen sehen sie gegen die groß gewachsenen Jesus, Fazio und Manolas logischerweise wenig Land... 
  • 28.Top Chance für Schick: Florenzi auf Fazio, der hat auf der rechten Seite viel Zeit für eine gezielte Flanke, die auf der Stirn von CL-Debütant Schick landet. Sein Kopfball geht knapp am linken Pfosten vorbei. 
  • 26.Der nächste Schuss von Dzeko wird geblockt, doch der Abpraller landet bei Kolarov. Der will im Sechzehner von der linken Seite abziehen, wird aber gerade rechtzeitig von Pique abgegrätscht. Die folgende Ecke bringt nichts ein. 
  • 25.Dzeko dreht sich gut um Gegenspieler Pique und schießt aus 30 Metern. Allerdings verzogen, der Ball geht deutlich über den Kasten. 
  • 23.Dzeko geht ter Stegen an, kurz dahinter machen Schick, Strootman, Nainggolan und De Rossi die Räume eng. Ein wirklich intensives Pressing, Barca kann sich kaum einmal aus der eigenen Hälfte befreien. 
  • 21.Schick und Strootman kombinieren sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie. Die Flanke wird von Umtiti geklärt, der zweite Ball landet aber bei Nainggolan. Dessen Chip-Versuch wird aber ebenfalls geklärt, Rom bleibt dennoch in Ballbesitz. Kurzum: Die Roma schnürt Barca kurzzeitig in deren Sechzehner ein und lässt den Gästen wenig Luft zum Atmen. 
  • 18.Gepflegtes und durchdachtes Kombinationsspiel ist bislang Mangelware. Barca wird durch das hohe Pressing der Römer zu langen Bällen gezwungen, Rom setzt bewusst auf den schnellen, hohen Ball in die Spitze. 
  • 16.Iniesta verliert im Mittelfeld den Ball an Schick, gemeinsam mit Sturmpartner Dzeko läuft er auf Umtiti und Pique zu. Den Stürmern fällt aber nichts Überraschendes ein, so kann der herbeigeeilte Busquets mit fairen Mitteln klären. 
  • 14.Barcelona hat in der Anfangsphase keine langen Ballbesitzpassagen, weil Rom früh stört, energisch presst und bissig in den Zweikämpfen ist. Das bekommt diesmal Suarez zu spüren, der im Luftkampf einen mitbekommt. 
  • 13.Dzeko holt auf der rechten Seite den ersten Eckball der Partie raus. Der Ball kommt scharf an die Kante des Fünfers. Der Kopfball von Schick mit dem Hinterkopf landet knapp über dem Tor. 
  • 12.Die Kulisse ist grandios, der Start für den Außenseiter ist geglückt und die Brust der Römer nach der Führung breit. Nach zwölf Minuten sieht alles nach einem spannenden Abend aus. 
  • 10.Messi will über die Mauer schlenzen, zielt aber gut einen Meter zu hoch. Weiter geht's mit Abstoß. 
  • 9.Messi wird 25 Meter vor dem Tor gelegt und bekommt den Freistoß in zentraler Position zugesprochen. Gute Möglichkeit für die direkte Antwort...
  • 7.Rom geht in Führung - und das Stadio Olympico dreht durch! Wie einfach war das, bitte? De Rossi spielt aus dem Mittelkreis unbedrängt einen langen Ball in den Sechzehner, wo Dzeko einläuft. Alba geht nicht wirklich mit, Umtiti kommt zu spät und Dzeko spitzelt den Ball am chancenlosen ter Stegen vorbei. 
  • 6.Tooooooooooooor! AS ROM - FC Barcelona 1:0 - Torschütze: Edin Dzeko
  • 5.Kolarov wird an der rechten Strafraumkante kurz vor der Grundlinie von Pique gecheckt. Der Einsatz ist aber nicht zu hart und die Pfeiffe von Schiri Turpin bleibt zu Recht stumm. 
  • 4.Erste Chance für die Gäste: Einen langen Ball lässt Suarez in der gegnerischen Hälfte auf Messi klatschen, der schickt Serg Roberto auf der rechten Seite in den Strafraum. Dessen flacher Torschuss landet bei Alisson in den Armen. 
  • 2.Ein langer Ball wird im Mittelfeld von Busquets abgefangen und schnell auf Iniesta weiter geleitet. Dessen Schussversuch wird aber von Fazio geblockt. 
  • 1.Auf geht's, der Ball rollt! 
  • Bei der Roma ist Manolas mit zwei gelben Karten kurz vor einer Sperre in einem möglichen Halbfinale. Bei Barca betrifft das Sergi Roberto. 
  • In Wahrheit muss Rom aber mindestens 3:0 gewinnen, um die Überraschung perfekt zu machen. Und sollte Barca selbst ein Tor erzielen, wird es noch dunkler im Stadio Olympico. In der Geschichte der Champions League ist es erst zwei Teams gelungen, in der K.O.-Runde einen Dreitorerückstand aus dem Hinspiel wett zu machen (2003/04 Deportivo gegen Milan und 2016/17 Barcelona gegen Paris).
  • Barca ließ Leganes beim 3:1 keine Chance. Trotzdem gibt es auch hier vier Änderungen in der Startelf: Der zuletzte angeschlagene Busquets kehrt zurück in die Startelf, zudem spielen Iniesta, Alba und Umtiti für Dembele, Andre Gomes, Thomas Vermaelen (alle Bank) und Coutinho (nicht spielberechtigt). Es ist dieselbe Startelf wie im Hinspiel vor einer Woche. 
  • Die Generalprobe der Roma ging daneben, am Wochenende zogen sie gegen den AC Florenz mit 0:2 den Kürzeren. In der Startaufstellung hat das vier Änderungen zur Folge: Kolarov, Schick, De Rossi und Florenzi spielen für Gonalons, Bruno Peres, Stephan El Shaarawy (alle Bank) und Defrel (nicht im Kader).
  • So wie Valverde versuchte, im Vorhinein zu bremsen, so formulierte Romas Coachs Eusebio Di Francesco die üblichen Durchhalteparolen: "Wir müssen daran glauben und auf das Wunder hoffen. Wenn wir das nicht tun, kommen wir nirgendwo hin." Was bleibt ihnen auch übrig? 1:4 hin oder her, die Roma will zum ersten Mal seit 1991 ins Halbfinale eines europäischen Wettbewerbs.
  • "Ich mache diesen Job schon lange genug, um zu wissen, dass in einem Spiel außergewöhnliche Dinge passieren können. Ein bisschen Pech, ein Platzverweis. Wir müssen das Spiel gewinnen und dürfen an nichts Anderes denken." Deswegen soll sein Team ins Spiel gehen, "als stünde es 0:0."
  • Es wäre der erste seit drei Jahren. 2016 mussten sich die Katalanen im Viertelfinale Atletico Madrid beugen, im letzten Jahr war zum selben Zeitpunkt gegen Juventus Endstation. Trainer Ernesto Valverde drückt erwartungsgemäß trotzdem auf die Bremse und drischt die üblichen Floskeln vor einem entscheidenden K.O.-Rückspiel.
  • In der Liga seit saisonübergreifend 38 Spielen ungeschlagen und der Meisterschaft nahe, in der Champions League ebenfalls noch ohne Niederlage, kaum Verletzungssorgen plus einen Lionel Messi in Topform und ein 4:1-Vorsprung aus dem Hinspiel im Rücken: Eigentlich sollte für den FC Barcelona der Halbfinaleinzug heute bei der Roma Formsache sein.
  • Barcelona schickt diese Formation von Beginn an auf den Rasen: ter Stegen - Semedo, Pique, Umtiti, Alba - Sergi Roberto, Rakitic, Busquets, Iniesta - Messi, Suarez. 
  • Rom beginnt mit folgender Elf: Alisson - Manolas, Fazio, Jesus - Florenzi, Nainggolan, de Rossi, Strootman, Kolarov - Dzeko, Schick.
  • Herzlich willkommen zum Rückspiel des Viertelfinales der Champions League zwischen AS Rom und dem FC Barcelona.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018