Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Wiesbaden - Schalke: DFB-Pokal im Live-Ticker

...

Wiesbaden - Schalke

|




  • FCM

    0:5

    BVB

  • S05

    0:4

    SGE

  • M05

    3:2

    KSV

  • B04

    4:1

    FCU

  • F95

    0:1

    BMG

  • SCP

    2:0

    VFL

Wiesbaden

1:3
(0:2)

Schalke

0:1

Franco Di Santo 26.

0:2

Guido Burgstaller 30.

0:3

(ET) Alf Mintzel 53.

76. David Blacha

1:3

Anst.: 24.10.2017 18:30SR.: S. Jablonski Zuschauer: 11373Stadion: BRITA-Arena
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 04:31:21
  • Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche noch einen angenehmen Abend.
  • Bei uns im Liveticker ist für heute natürlich noch nicht Schluss mit DFB-Pokal. Unter anderem geht es um 20:45 Uhr mit dem Schalker Erzrivalen Borussia Dortmund weiter, der in Magdeburg gefordert ist. Mit dem FSV Mainz 05 und Eintracht Frankfurt sind zudem zwei weitere Bundesligisten im Einsatz. Seien Sie dabei.
  • Der FC Schalke 04 wird nach einer routinierten Leistung in Wiesbaden mit dem Einzug ins Pokal-Achtelfinale belohnt. Bereits in der ersten Hälfte stellten Di Santo (26.) und Burgstaller (30.) die Weichen auf Sieg. Nach der Pause entschied Mintzel durch sein Eigentor die Partie. Der Ehrentreffer durch Blacha (76.) war am Ende zu wenig. Dennoch zeigte Wiesbaden eine couragierte Leistung. Das eigene Publikum applaudierte nach dem Spiel zufrieden.
  • 90.+4Das war's. Jablonski pfeift die Partie ab.
  • 90.+3Konoplyankas feine Einzelleistung wird nicht mit dem vierten Schalker Tor belohnt. Sein Schlenzer aus 14 Metern halblinker Position geht knapp am langen Winkel vorbei.
  • 90.+1Breitkreutz hat das 2:3 auf dem Kopf. Völlig frei kommt er am Fünfmeterraum zum Kopfball, drückt die Kugel aber deutlich links vorbei. Den Ball muss er mindestens aufs Tor bringen.
  • 90.Vier Minuten werden nachgespielt.
  • 89.Schalke hat das Gegentor gut verkraftet. Ein kurzes Zwischenhoch ist alles, was Wiesbaden hinbekommen hat. Der Favorit steuert klar in Richtung Achtelfinale. Die Fans feiern bereits.
  • 86.Mockenhaupt gegen Embolo die Zweite. An der Strafraumgrenze trifft der Verteidiger nur das Bein des Schweizers, der daraufhin behandelt werden muss. Schiedsrichter Jablonski stand direkt daneben, erkannte aber kein Foulspiel.
  • 83.Übrigens: Blacha fügte mit seinem Treffer den Schalkern das erste Oktober-Gegentor zu.
  • 81.Mrowca sieht die nächste Gelbe Karte der Partie. Da war er im Zweikampf mit Oczipka etwas zu robust zur Sache gegangen.
  • 79.Embolo ist im Laufduell mit Mockenhaupt eigentlich der schnellere Mann, doch der Wehen-Verteidiger timet seine Grätsche perfekt und spitzelt dem Schweizer den Ball vom Fuß. Da wäre der neue Mann frei durch gewesen.
  • 77.Eine Koproduktion zweier Einwechselspieler führt zum 1:3. Breitkreutz legt den Ball flach von der rechten Seite an den Elfmeterpunkt, wo Blacha zu viel Platz hat. Der Ex-Dortmunder trifft in seinem persönlichen Derby unten links ins Tor. Noch ist Zeit.
  • 76.Tooooooooor! WEHEN WIESBADEN - FC Schalke 04 1:3 - Torschütze: David Blacha
  • 75.Schäffler verwertet einen hohen Ball klasse im Strafraum der Schalker, nimmt ihn gekonnt mit dem rechten Fuß an und verschafft sich mit einem Haken dann Platz. Aus 13 Metern halblinker Position versucht er es mit einem Flachschuss, doch Fährmann ist zur Stelle.
  • 73.Letzter Wechsel bei den Schalkern. Breel Embolo darf für Guido Burgstaller in den letzten gut 20 Minuten ran.
  • 70.Zweiter Wechsel bei den Gastgebern. Kuhn verlässt den Platz und wird durch den ehemaligen Dortmunder David Blacha ersetzt.
  • 70.Konoplyanka ist in der rechten Strafraumhälfte frei durch und versucht es aus spitzem Winkel mit einem Direktschuss: aussichtslos. Kolke wehrt nach vorne ab.
  • 68.Drei Treffer schießt Schalke 04 übrigens nicht alle Tage. Nur beim 3:1 gegen den VfB Stuttgart gelangen den Königsblauen in dieser Saison drei Tore.
  • 65.Zweiter Wechsel bei den Knappen. Meyer hat Feierabend und wird durch Alessandro Schöpf ersetzt.
  • 63.Nächste Gelbe Karte, wieder für Wiesbaden. Andrist sieht sie nach Foul an McKennie.
  • 62.McKennie mit seiner ersten Aktion. Ein starker Dropkick aus 18 Metern zentraler Position zwingt Kolke zu einer Glanztat auf der Linie. Ecke Schalke.
  • 60.Auch der Widerstand der Wiesbadener Fans ist endgültig gebrochen. Schalke in allen Belangen tonangebend.
  • 57.Erster Wechsel der Partie. Bei Wiesbaden kommt Patrick Breitkreuz für Diawusie.
  • 57.Bitter für Bentaleb. Bei seiner Flanke zum Tor rutscht ihm Schäffler auf den Fuß. Der Algerier kann nicht weitermachen. Für ihn kommt Weston McKennie.
  • 54.Andrich sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Für ihn hatte Burgstaller klar geschoben. Für seine Beschwerde gibt es die Verwarnung.
  • 54.Das ist die Entscheidung. Bentaleb sieht Burgstaller am rechten Fünfereck und serviert perfekt. Der Österreicher will den Ball volley nehmen, trifft ihn aber nicht richtig, sodass die Kugel einmal auf dem Boden aufspringt und dann Mintzlaf auf den Kopf fällt. Burgstaller schiebt ein wenig von hinten und Mintzlaf köpft ins eigene Netz.
  • 53.Tooooooooor! Wehen Wiesbaden - FC SCHALKE 04 0:3 - Torschütze: Alf Mintzel (Eigentor)
  • 52.Nichts zu sehen von gemächlicher Gangart bei den Schalkern. Tedesco scheint seiner Mannschaft in der Halbzeit die Anordnung gegeben zu haben, möglichst schnell das dritte Tor zu erzielen.
  • 49.Bentaleb mit dem ersten Abschluss im zweiten Durchgang. Der Algerier versucht es aus 20 Metern zentraler Position, verzieht aber. Weit oben links vorbei.
  • 47.Mockenhaupt kommt mit einem Turban aus der Kabine. In der ersten Hälfte hatte er einen Stollen von Bentaleb an die Stirn bekommen.
  • 46.Weiter geht's. Der zweite Durchgang beginnt. Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.
  • Der FC Schalke 04 führt nach 45 Minuten verdient mit 2:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden. Franco Di Santo (26.) und Guido Burgstaller (30.) nutzten die ersten beiden echten Torchancen für den Bundesligisten eiskalt und stellen leidenschaftliche, aber limitierte Wiesbadener vor eine schier unlösbare Aufgabe. Im zweiten Durchgang muss nun schon einiges schiefgehen, damit Schalke das Achtelfinale noch verspielt.
  • 45.+2Das war's. Jablonski pfeift zur Pause.
  • 45.Zwei Minuten werden noch nachgespielt.
  • 42.Konoplyanka versucht es nach Zuspiel von Bentaleb aus der linken Strafraumhälfte mit einem Flachschuss. Kolke hat allerdings keine Probleme. Der Ball kommt mit zu wenig Geschwindigkeit und zu mittig aufs Tor.
  • 40.Schäffler setzt sich am Sechzehner im Kopfballduell mit Stambouli durch und legt auf Andrist quer, der sofort aus 16 Metern halbrechter Position abzieht. Allerdings rutscht ihm die Kugel dabei komplett über den Schlappen und geht über zehn Meter rechts vorbei.
  • 38.Kolke wirft den Ball ins Aus und zeigt an, dass er Probleme am Rücken hat. Er wird im Strafraum behandelt, das Spiel ist unterbrochen.
  • 37.Schalke lässt mit der Führung im Rücken den Ball kontrolliert laufen. Wiesbaden muss sich etwas einfallen lassen. Momentan wirkt das Spiel der Gastgeber etwas hilflos.
  • 34.Kurzer Blick in die Statistik: Schalke hat 73 Prozent Ballbesitz, gewinnt 54 Prozent der Zweikämpfe und weist eine Passquote von 86 Prozent auf. Verdiente Führung für den Bundesligisten. 
  • 31.Burgstaller erhöht auf 2:0. Wieder ist es Oczipka, der mit einem Diagonalball in die rechte Strafraumhälfte den Weg bereitet. Burgstaller nimmt den Ball gekonnt an, lässt Reddemann mit einem Haken alt aussehen und befördert den Ball an Kolke vorbei aus gut acht Metern halbrechter Position ins kurze Ecke.
  • 30.Toooooooooor! Wehen Wiesbaden - FC SCHALKE 04 0:2 - Torschütze: Guido Burgstaller
  • 29.Schalke nutzt die erste echte Torchance gleich zur Führung. Wehen-Coach Rehm feuert seine Mannschaft sofort an, weiterzumachen. Noch ist nichts verloren.
  • 27.Schalke geht in Führung. Konoplyanka wird auf der linken Seite gedoppelt, wodurch Oczipka eine Menge Platz auf dem Flügel hat. Der Ukrainer sieht den Ex-Frankfurter, der anschließend gut zehn Meter vor der Grundlinie aus vollem Lauf in die Mitte flankt. Dort steigt Di Santo völlig unbedrängt hoch und köpft aus fünf Metern ins untere rechte Toreck. Keine Chance für Kolke.
  • 26.Tooooooor! Wehen Wiesbaden - FC SCHALKE 04 0:1 - Torschütze: Franco Di Santo
  • 23.Bentaleb ist nach einem Zweikampf mit Mockenhaupt liegen geblieben, Meyer spielt den Ball ins Aus. Dem Schalke-Star ist beim Aufprall auf den Brustkorb die Luft weggeblieben. Nach kurzer Pause kann er weitermachen.
  • 21.Wieder Schalke aus der Distanz. Dieses Mal versucht es Konoplyanka aus rund 20 Metern zentraler Position, doch auch er zielt zu hoch. Deutlich drüber.
  • 20.Auf dem Rasen ist noch keine Prognose möglich, auf den Rängen sehr wohl. Die Schalker Fans geben klar den Ton an.
  • 18.Meyer versucht es mit dem rechten Fuß aus der Distanz. Sein Schuss aus 20 Metern zentraler Position geht aber weit über das Tor. 
  • 16.Bentaleb bekommt den Ball im Sechzehner zentral perfekt in den Lauf gechippt, versäumt es aber, direkt abzuziehen. Andrich kommt im Vollsprint von hinten und spitzelt dem Schalker die Kugel vom Fuß.
  • 15.Wiesbaden ist gut drin im Spiel. Schalke kontrolliert das Mittelfeld, doch die Gastgeber können mit Kontern für Akzente sorgen.
  • 12.Erste gute Chance für die Gastgeber. Schäffler setzt sich gegen Kehrer durch und zieht aus 17 Metern zentraler Position ab. Fährmann muss auf der Linie eingreifen und faustet den Ball aus dem von ihm aus gesehenen rechten Toreck.
  • 9.Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld kullert der Ball von Schäfflers Fuß ins Tor, doch der Stürmer stand klar im Abseits. Jablonski entscheidet folgerichtig auf kein Tor.
  • 7.Di Santo kommt in der linken Strafraumhälfte relativ unbedrängt an die Kugel und flankt hoch ins rechte Fünfereck, wo Konoplyanka den Ball mit der Brust kontrolliert und dann unfreiwillig an den heransprintenden Coke abgeben muss. Von der Grundlinie bringt der Spanier das Spielgerät flach nach innen, doch Wiesbaden kann klären.
  • 5.Frech. Andrist zieht nach Balleroberung gegen Oczipka von der Mittellinie ab, weil Fährmann sein Tor verlassen hatte. Der Ball geht allerdings deutlich rechts neben den Kasten und Fährmann hätte ihn zudem erlaufen.
  • 3.Die Schalker zeigen von Beginn an, dass sie das Heft in die Hand nehmen wollen. Wiesbaden wird sich auf einen Abend ohne viel Ballbesitz einstellen müssen.
  • 1.Los geht's. Der Ball rollt.
  • Leiten wird die Partie Schiedsrichter Sven Jablonski. Der 27-Jährige ist der aktuell jüngste Bundesligaschiedsrichter. 
  • Damit eine Blamage in Wiesbaden abgewendet wird, setzt Trainer Domenico Tedesco auf geballte Erfahrung. Mit 27,4 Jahren ist die Mannschaft des S04 so alt wie seit über einem Jahr nicht mehr. Die personifizierte Pokalerfahrung verkörpert Innenverteidiger Naldo, der allein mehr Pokalspiele auf dem Buckel hat (40) als die komplette Elf der Gastgeber (35).
  • Schalke setzte sich in der ersten Runde mit 2:0 gegen BFC Dynamo durch und trifft mit Wehen Wiesbaden das erste Mal seit drei Jahren wieder auf einen Drittligisten. Als das zuletzt der Fall war, unterlagen die Knappen in der 1. Runde Dynamo Dresden mit 1:2. Heute will es Königsblau natürlich besser machen.
  • Die Schalker sind der DFB-Pokal-Dauerbrenner. Zum 57. Mal in Serie steht nehmen die Gelsenkirchener am Wettbewerb teil - Rekord. Insgesamt ist es die 68. Pokalteilnahme für den  Pott-Klub. Platz zwei hinter dem HSV (70).
  • Wehen Wiesbaden empfängt den Fc Schalke 04. Zum ersten Mal seit der Saison 2008/09 stehen die Hessen damit wieder in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Damals ging es nach Erfolgen gegen Darmstadt, Aachen und den KSC bis ins Viertelfinale, wo der HSV Endstation war.
  • Der S04 stellt dem diese Elf entgegen: Fährmann - Stambouli, Naldo, Kehrer - Coke, Meyer, Bentaleb, Oczipka - Burgstaller, Di Santo, Konoplyanka.
  • So geht Wehen Wiesbaden ins Duell mit dem FC Schalke 04: Kolke - Mrowca, Mockenhaupt, Reddemann, Mintzel - Mvibudulu, Kuhn, Andrich, Andrist - Diawusie, Schäffler.
  • Herzlich willkommen zum Spiel der 2. Runde im DFB-Pokal zwischen dem SV Wehen und dem FC Schalke 04.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018