Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Darmstadt - Hertha: DFB-Pokal im Live-Ticker

Live-Ticker: DFB-Pokal  

Darmstadt - Hertha

|




  • HDH

    3:0

    SVS

  • BSG

    0:3

    SCP

  • FCA

    3:2

    M05

  • H96

    0:2

    WOB

  • ULM

    1:5

    F95

  • D98

    0:2

    BSC

Darmstadt

0:2
(0:0)

Hertha

0:1

Vedad Ibisevic 64.

0:2

Maximilian Mittelstädt 88.

Anst.: 30.10.2018 18:45SR.: D. Robert Kampka Zuschauer: 15000Stadion: Merck-Stadion am Böllenfalltor
ANZEIGE
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 09:35:19
  • Vielen Dank für Ihr Interesse am DFB-Pokal und Ihnen noch einen schönen Abend!
  • Für die Berliner lebt der Traum vom erstmaligen Einzug ins Heim-Finale im Olympiastadion weiter. Die Amateure der Hertha schafften es schon einmal ins Pokalfinale, nämlich 1993. Allerdings unterlag der BSC II, bei dem unter anderem ein gewisser Carsten Ramelow spielte, Bayer Leverkusen mit 0:1, das Tor schoss Ulf Kirsten.
  • Die Hertha hat heute nicht geglänzt, hat aber das Nötigste getan, sich einige Chancen erspielt und ging auch folgerichtig und verdient durch Ibisevic in Führung. Die Darmstädter agierten im eigenen Offensivspiel einfach zu unpräzise. Ihre Gegenstöße versandeten immer wieder, bevor es gefährlich werden konnte. Nach dem 0:1 wechselte Schuster drei offensivere Spieler ein, und der SVD schmiss alles nach vorne. Für die Berliner ergaben sich so Räume, die sie mit einem Konter in der 88. Minute zum entscheidenden 2:0 nutzen konnten. Ein verdienter Erfolg für den BSC.
  • 90.+4Das Spiel ist vorbei, Schiedsrichter Dr. Markus Kampka hat die Partie soeben abgepfiffen.
  • 90.+3Hertha vergeigt das 3:0. Wieder kontern die Berliner die Lilien aus. Leckie ist rechts frei durch, Ibisevic und Mittelstädt laufen mit. Lecki legt quer als Heuer Fernandes ihm entgegenkommt. Ibisevic vertändelt den Ball fast, braucht zu lange bis er ihn kontrolliert. Sein Schuss wird von Heuer Fernandes abgewehrt, der sich schnell umorietiert hatte.
  • 90.Kalou hat Feierabend. Der Ivorer darf vom Feld, es kommt der Australier Leckie.
  • 88.Tooooor! Darmstadt - BERLIN 0:2! Die Entscheidung. Hertha fährt einen Konter. Duda dringt in hohem Tempo in den Strafraum ein. Franke stört den Slowaken, er befördert den Ball durch seinen Abwehreinsatz allerdings zu Mittelstädt, der links mitgelaufen war. Der Linksverteidiger jagt den Ball aus 13 Metern in das rechte Kreuzeck.
  • 86.Darida denkt, dass er gefoult wurde und greift sich liegend den Ball. Allerdings wurde er mit fairem Körperkontakt zu Boden befördert. Eine berechtigte Karte.
  • 83.Zeitgleich wechseln auch die Berliner: Der offensive Flügelspieler Dilrosun geht vom Platz, der gelernte Außenverteidger Mittelstädt ersetzt ihn.
  • 83.Schusters letzter Trumpf: Darmstadts Coach bringt den Sturmtank Boyd für den Rechtsverteidiger Rieder.
  • 81.Die Berliner agieren nun zusehends passiver. Sie stehen hinten sicher, beschränken sich aber auf Kontersituationen, die sie bislang noch nicht sauber ausspielen.
  • 78.Holland bricht auf der linken Seite durch und flankt in den Strafraum. Dursun hebt ab, der Ball vom ehemaligen Hertha-Spieler ist allerdings um einiges zu hoch angesetzt gewesen.
  • 75.Ibisevic kommt in rechter Position im Strafraum zum Abschluss. Sulu wirft sich in den Schuss. Der Ball hätte sonst eine gefährliche Richtung eingenommen.
  • 73.Wurtz kommt nun für Medojevic, ein weiterer Offensiver Spieler bei den Hausherren.
  • 72."Hast du gut gemacht Tino. Spiel ihm beim nächsten mal mehr in den Fuß", hört man BSC-Trainer Dardai seinen Außenverteidiger Lazaro loben, der zuvor Kalou anspielen wollte.
  • 70.Können die Hausherren nochmal antworten? Sie müssten dafür etwas mehr aufmachen, mit mehr als nur zwei bis drei Spielern angreifen. Das wiederum würde mehr Raum für die Hertha bedeuten.
  • 68.Hertner, gelernter Linksverteidiger, der heute im linken Mittelfeld aufgeboten wurde, muss vom Feld. Jones, ein Offensiver, ersetzt ihn.
  • 64.Tooooor! Darmstadt-BERLIN 0:1! Maier kann am rechten Sechzehnerrand unbedrängt ins Zentrum zu Duda spielen, der komplett frei ist. Der Slowake legt sich die Kugel zieht mit rechts aus 15 Metern ab. Heuer Fernandes ist schnell in der rechten Ecke, lenkt den Ball nach außen. Ibisevic reagiert schnell, löst sich von Rieder und staubt eiskalt ab.
  • 64.Ibisevic kommt wie vermutet für Selke in die Partie.
  • 61.Ibisevic macht sich bereit für eine Einwechslung. Selke wäre ein geeigneter Tausch-Kandidat.
  • 58.Duda tanzt durch den Sechzehner der Lilien. Der Slowake lässt erst Holland mit einer Körpertäuschung stehen, dann verlädt er auch noch Sulu. Die Nummer zehn der Berliner zieht mit links aus zehn Metern ab, Heuer Fernandes klärt stark zur Ecke.
  • 57.Die Hertha wirkt nun wieder etwas zielstrebiger. Die Gäste spielen schneller nach vorne, ihnen geht allerdings in den meisten Situationen ebenfalls noch die Prözision ab. Darmstadt lässt ihnen auch nicht viel Raum, verteidigt zu acht im und am Strafraum.
  • 54.Darmstadt ist bemüht, gewinnt wichtige Zweikämpfe. Den Südhessen mangelt es allerdings an spielerischem Potenzial, um wirklich Gefahr in ihre Aktionen bringen zu können.
  • 51.Dilrosun zieht mit Tempo von der linken Seite in den Strafraum. Der Niederländer passt in den Rückraum zu Maier, der direkt aus 18 Metern mit rechts abzieht. Dem Flachschuss fehlt es etwas an Härte, Heuer Fernandes kann ohne Probleme halten.
  • 48.Darmstadt setzt die Berliner früh beim Spielaufbau unter Druck. Dursun und Kempe laufen Rekik und Stark energisch an. Die Innenverteidiger binden Torhüter Kraft ins Spiel ein. Darida und Maier kippen etwas nach hinten ab, um den Teamkollegen zu helfen.
  • 45.Die zweite Halbzeit hat begonnen.
  • Die Hertha begann forsch, hatte in den ersten zehn Minuten über 80 Prozent Ballbesitz. Je länger das Spiel dauerte, desto besser fanden die Lilien in die Partie, gewannen viele Zweikämpfe und versuchten den Bundesligisten auszukontern. Es ist ein Duell auf Augenhöhe, die besseren Chancen hatte allerdings der Gast aus Berlin.
  • 45.+2Schiedsrichter Dr. Robert Kampka pfeift ab und schickt beide Teams in die Kabinen im Stadion am Böllenfalltor.
  • 45.Es gibt 60 Sekunden Nachspielzeit in dieser ersten Halbzeit.
  • 43.Gelbe Karte für Karim Rekik. Der Innenverteidiger der Hertha springt im Mittelfeld mit beiden Knien voran in einen Luftzweikampf mit Serdar Dursun und trifft den Lilien-Stürmer damit voll im Rücken. Eine berechtigte Verwarnung.
  • 40.Dirk Schuster scheint temperatur-resisten zu sein. Der Trainer der Darmstädter steht nur mit einem dünnen Pullover am Rande seiner Coaching-Zone. Sein Kollege Pal Dardai trägt eine dicke Winterjacke.
  • 37.Toller Angriff der Hertha! Plattenhardt steckt aus 20 Metern Torentfernung in den Strafraum. Selke lässt die Kugel zwischen seine Beine rollen, Kalou sticht hinter dem Stürmer in den Sechzehner und schließt schnell mit links ab. Heuer Fernandes pariert stark, klärt zur Ecke.
  • 35.Plattenhardt bringt den Freistoß scharf an die Torraumgrenze. Selke steigt am höchsten, drückt Gegenspieler Sulu auch etwas weg. Der Kopfball geht weit über den Kasten von Heuer Fernandes, der Schiedsrichter sah in Selkes Schieben kein Foul.
  • 34.Gute Freistoß-Position für die Gäste: Franke reißt Selke auf der rechten Seite 22 Meter vor dem Tor nieder, eine gute Position für eine Flanke in den Strafraum.
  • 31.Dem Spiel fehlt es zunehmends an Tempo. Darmstadt macht es den Berlinern extrem schwer, den Hauserren gelingen selbst noch keine vielversprechenden Angriffsaktionen aufgrund mangelnder Präzision in ihrem Passspiel.
  • 28.Die Gastgeber kontern, eine Vier-gegen-vier-Situation. Dursun hat etwas Platz und versucht es aus 20 Metern halbrechter Position, sein Schuss dreht sich allerdings noch weit vom rechten Torpfosten weg. Kraft braucht nicht einzugreifen.
  • 25.Eine richtige Chance entsteht zwar nicht, aber die Hertha bringt die Lilien-Defensive ordentlich ins Schwimmen, als diese einen Eckball nicht direkt klären kann. Kalou und Darida verpassen es abzuschließen, es gibt erneut Ecke.
  • 23.Maier hilft seinen Innenverteidgern beim Spielaufbau: Das Berliner Eigengewächs kippt immer wieder zwischen Rekik und Stark ab, holt sich den Ball und initiiert das Offensivspiel der Gäste.
  • 20.Die forschen Anfangsminuten der Hertha sind nun vorbei: Darmstadt kommt besser ins Spiel, gewinnt viele Bälle und kommt nun auch selbst gefährlich nach vorne. Es ist mittlerweile ein Spiel auf Augenhöhe.
  • 17.Stark mit einem gefährlichen Kopfball aus 13 Metern: Heller flankt von rechts in den Strafraum. Kraft muss rauskommen, kann aber unter Bedrängnis nicht richtig klären, wischt die Kugel nur etwas weg von Dursun und Kempe. Das Spielgerät fliegt zu Darmstadts Stark, der es direkt per Kopf im Tor unterbringen will. Herthas Stark blockt den Abschluss.
  • 15.Die Stimmung am Böllenfalltor kocht: Das Heimteam wirft sich in jeden Ball und erntet lautstark Applaus von den Rängen.
  • 13.Die Heimmannschaft versucht weiterhin, nach Ballgewinnen hohe Pässe in die Tiefe zu spielen. Diesen Zuspielen mangelt es allerdings noch an Präzision, die Verteidiger Berlins können die Bälle ohne Probleme abfangen.
  • 11.Lazaro bringt eine Freistoß-Flanke aus 35 Metern in den Strafraum. Der SVD kann die Kugel nicht richtig klären, Dilrosun schnappt sich 18 Meter vor dem Tor den Ball, geht ein paar Schritte mit ihm und zieht mit links ab. Der Niederländer trifft einen seiner Mitspieler.
  • 8.Selke zieht aus rechter Position im Strafraum ab. Sein Flachschuss aus 15 Metern geht knapp am linken Torpfosten vorbei. Kalou spielte seinen Mitspieler zuvor frei.
  • 7.Darmstadt deutet an, wie es heute klappen könnte: Im Zentrum gewinnen die Lielien den Ball und schicken den schnellen rechten Mittelfeldspieler Heller tief. Plattenhardt kann in dieser Szene noch zum Einwurf klären.
  • 5.Darmstadt verengt mit zwei Viererreihen den Raum in der eigenen Hälfte. Kempe und und Dursun stören die Gäste im Spielaufbau.
  • 3.Rekik senst Heller im Mittelfeld um, Schiedsrichter Kampka belässt es bei einer Ermahnung für den Berliner.
  • 2.Die Hertha beginnt forsch, zeigt, dass sie die Favoritenrolle annimmt.
  • 1.Schiedsrichter Dr. Robert Kampka pfeift die Partie an.
  • Die Teams begeben sich auf das Spielfeld! Darmstadt spielt heute komplett in Blau, die Hertha tritt als "weißes Ballett" auf, wie sie ihre weißen Spielklamotten auf Twitter selbst nennen.
  • So spielt Darmstadt: Heuer Fernandes - Rieder, Franke, Sulu, Holland - Medojevic, Stark - Heller, Kempe, Hertner - Dursun
  • Der Schiedsrichter der Partie ist Dr. Robert Kampka. Ihm wird assistieren Benedikt Kempkes und Tobias Christ. Justus Zorn ist der Vierte Offizielle der Partie.
  • Das Spiel gegen die Hertha aus Berlin sei ?klar ein Bonusspiel?, sagt Mittelfeldspieler Tobias Kempe, der das 1:0 gegen Fürth erzielte. ?Wir werden sie voll bearbeiten. Das wird ein schönes Spiel vor ausverkauftem Haus?, sagte Kempe weiter.
  • Die Lilien konnten ihr Spiel am vergangenen Freitag gegen Greuther Fürth mit 2:0 gewinnen und stehen nun mit 14 Zählern aus elf Partien auf dem zwölften Platz. Durch den Sieg gegen Fürth beendeten die Darmstädter ihre Serie von sechs sieglosen Spielen.
  • ?Da müssen wir gewinnen und das Unentschieden vergolden?, sagte Dardai nach dem BVB-Spiel mit Blick auf das Pokalspiel beim SV Darmstadt 98. Die Berliner haben viel Selbstvertrauen, sind nach neun Spielen mit 16 Punkten Sechster in der Bundesliga.
  • Im Fokus bei den Berlinern: Salomon Kalou, der in Dortmund doppelt traf. Sein zweiter Treffer war ein Strafstoß in der Nachspielzeit. ?Der ist so kalt, der hat wohl immer noch keinen Puls?, sagte sein Sturmkollege Davie Selke über den Ivorer.
  • Dirk Schuster hat seine Lilien im Vergleich zum 2:0 Erfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth auf zwei Positionen verändert: Mehlem fehlt aufgrund einer Sprunggelenksverletzung, für ihn startet Stark. Jones nimmt auf der Bank Platz, für ihn beginnt Hertner.
  • Trainer Pal Dardai stellt sein System im Vergleich zum 2:2 beim BVB vom vergangenen Samstag von einem 3-5-2 auf ein 4-2-3-1 um. Kraft, Plattenhardt, Dilrosun, Darida und Selke rücken für Jarstein, Lustenberger, Mittelstädt, Skjelbred und Ibisevic in die Anfangself.
  • Der Mannschaftsbus der Hertha kam aufgrund des Verkehrs erst mit Verspätung am Stadion in Darmstadt an - das Spiel wird daher erst  um 18:45 Uhr angepfiffen!
  • Die Startelf der Hertha: Kraft - Lazaro, Stark, Rekik, Plattenhardt - Darida, Maier - Kalou, Duda, Dilrosun - Selke 
  • Herzlich willkommen zum Spiel der 2. Runde im DFB-Pokal zwischen Darmstadt 98 und Hertha BSC.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018