Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Leverkusen - Zürich: Europa League im Live-Ticker

Live-Ticker: Europa League  

Bayer 04 Leverkusen – FC Zürich

|



Leverkusen - Zürich: Europa League im Live-Ticker. Leverkusen (schwarz) gegen Zürich. (Quelle: ULMER Pressebildagentur)

Leverkusen (schwarz) gegen Zürich. (Quelle: ULMER Pressebildagentur)

Bayer 04 Leverkusen – FC Zürich

Bayer Leverkusen: Das steht in dieser Saison für viele Tore und Überraschungen. Gegen den FC Zürich will sich die Werkself für die 2:3-Niederlage im Hinspiel revanchieren.


  • AKH

    2:3

    SEV

  • APL

    2:3

    SGE

  • ARS

    0:0

    SPO

  • BAT

    0:1

    CFC

  • B04

    1:0

    FCZ

  • BOR

    1:1

    ZEN

Leverkusen

1:0
(0:0)

Zürich

60. Tin Jedvaj

1:0

Anst.: 08.11.2018 21:00SR.: P. Gil Zuschauer: 16179Stadion: BayArena
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 16:07:37
  • Damit endet die Berichterstattung von dieser Begegnung. Wir danken für die Aufmerksamkeit, wünschen noch einen schönen Rest-Abend bzw. eine geruhsame Nacht!
  • Wirklich in Gefahr geriet Leverkusens Sieg allenfalls einmal. Unmittelbar nach dem Treffer bot sich dem FC Zürich die Gelegenheit zum postwendenden Ausgleich. Mehr jedoch brachten die Eidgenossen nicht zustande. Zwar wirkten die Männer von Ludovic Magnin nach der Pause ein wenig agiler, ihre Harmlosigkeit vermochten sie allerdings nicht abzustreifen. Und ein wirkliches Aufbäumen des Schweizer Pokalsiegers fand nicht statt. Damit verlor der FCZ zwar die Tabellenführung, steht aber wie die punktgleichen Leverkusener wegen des torlosen Unentschiedens im Parallelspiel zwischen Razgrad und Larnaca ebenfalls bereits im Sechzehntelfinale.
  • Bayer Leverkusen bügelt die Niederlage von Zürich aus, schlägt den FCZ heute verdient mit 1:0, übernimmt damit die Tabellenführung in der Gruppe A und zieht vorzeitig in die Zwischenrunde ein. Über weite Strecken bestimmte das Team von Heiko Herrlich die Partie, verzeichnete enorme Ballbesitzvorteile und belohnte sich nach genau einer Stunde mit dem goldenen Tor des Abends. Letztlich hätte die Werkself die Schlussphase noch etwas entspannter gestalten können, weitere Chancen jedoch blieben ungenutzt.
  • 90.+4Dann ist Feierabend in der BayArena!
  • 90.+3Weiterhin hält sich die Werkself überwiegend in des Gegners Hälfte auf. Da brennt nichts mehr an.
  • 90.+1Gerade nach Ablauf der regulären Spielzeit, als drei zusätzliche Minuten angezeigt werden, ist es erneut Paulinho, der verheißungsvoll abzieht. Bei diesem Rechtsschuss aus der zweiten Reihe fehlt nicht viel, der landet nur knapp neben linken Pfosten.
  • 90.Lucas Alario sucht aus der Distanz sein Glück. Der Linksschuss fliegt rechts am Kasten von Yanick Brecher vorbei.
  • 88.In dieser Phase hält die Werkself den Ball weit vom eigenen Tor fern. Und so verrinnen die Minuten.
  • 86.Bayer versäumt es, den Sack zuzumachen. Paulinho bietet sich halbrechts in der Box die Gelegenheit, zielt mit seinem Rechtsschuss aber zu mittig. Yanick Brecher pariert. Der Nachschuss von Leon Bailey wird abgeblockt.
  • 84.Lars Bender ist vorn auf dem rechten Flügel unterwegs, bringt eine Flanke an. Die fängt Yanick Brecher ab und leitet den Gegenangriff ein. Jetzt bietet sich Zürich mal ein wenig Platz. Doch Bender geht den ganzen weiten Weg beinahe im Vollsprint mit zurück. Am eigenen Strafraum erobert der Ex-Nationalspieler den Ball.
  • 82.Nach einem Zuspiel von Toni Domgjoni kommt Benjamin Kololli links in der Box zum Schuss. Mit dem linken Fuß bringt der 26-Jährige die Kugel flach aufs Tor - aber nicht platziert genug. Für Lukas Hradecky stellt das keine echte Herausforderung dar.
  • 80.Aleksandar Dragovic räumt Assan Ceesay ab und fängt sich für das robuste Einsteigen seine zweite Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ein.
  • 78.Mit Ausnahme der einen Szene kurz nach dem Gegentreffer bleiben die Gäste komplett harmlos. Obwohl sich die Männer von Ludovic Magnin im zweiten Spielabschnitt deutlich mehr beteiligen, fehlt die Zielstrebigkeit.
  • 76.Jetzt bietet sich der Werkself eine Kontergelegenheit. Leon Bailey dringt bis zum Sechzehner vor, spielt das letztlich aber nicht gut aus, weshalb eine zielgerichtete Abschlusshandlung ausbleibt.
  • 74.Dann verlässt der angeschlagene Wendell den Rasen. Heiko Herrlich schickt Lars Bender in die Partie und schöpft sein Wechselkontingent damit bereits restlos aus.
  • 73.Nach einem taktischen Foul an Stephen Odey kassiert Julian Baumgartlinger seine erste Verwarnung der aktuellen Europa-League-Saison.
  • 72.Nach einem Querpass von Julian Baumgartlinger haut Leon Bailey aus der Distanz mit dem linken Fuß drauf. Dieser Schuss liegt nicht so schlecht, wird von Yanick Brecher sicher pariert.
  • 69.Direkt im Anschluss begibt sich Antonio Marchesano vom Platz und wird durch Assan Ceesay ersetzt.
  • 68.Jetzt erarbeitet sich der FCZ Standardsituationen. Einem Freistoß folgt ein Eckball von der rechten Seite. Benjamin Kololli kümmert sich darum. Anschließend versucht Antonio Marchesano aus spitzem Winkel sein Glück, beschwört mit seinem Rechtsschuss aber keine Gefahr herauf. Eine weitere Ecke hätte der Mittelfeldspieler gern, die aber gibt es nicht.
  • 64.Jetzt ist der Tabellenführer der Gruppe A natürlich gefordert, mehr zu tun. Stephen Odey beherzigt das, setzt seinen Rechtsschuss aus zentraler Position aber rechts am Gehäuse von Lukas Hradecky vorbei.
  • 62.Doppelwechsel bei Leverkusen! Charles Aranguiz macht zugunsten von Paulinho Platz.
  • 62.Und für Julian Brandt betritt Isaac Kiese Thelin den Rasen.
  • 61.Umgehend bekommen die Schweizer die Gelegenheit zur Antwort. Rechts am Torraum erwischt Kevin Rüegg eine Flanke von Stephen Odey und verfehlt mit seinem Rechtsschuss das lange Eck. Das ist die mit Abstand beste Offensivszene der Gäste.
  • 60.Toooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - FC Zürich 1:0. Eine Ecke von Julian Brandt dient als Vorlage. Von der rechten Seite findet der Nationalspieler den Kopf von Tin Jedvaj. Torwart Brecher ist sich unschlüssig und zögert - ein Schritt vor, zwei zurück! Unterdessen hat sich Jedvaj auf Höhe des ersten Pfostens nach oben geschraubt und die Pille aus fünf Metern in die Maschen geschädelt.
  • 58.Wegen eines Fouls an Hekuran Kryeziu holt sich Dominik Kohr seine dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ab und wird im kommenden Spiel gesperrt fehlen.
  • 58.Erneut probiert es Julian Brandt mit einem Distanzsschuss. Der Linksschuss muss annähernd 20 Meter überwinden, ehe der Ball den linken Torwinkel verfehlt.
  • 55.Erstmals greift einer der Trainer aktiv ein. Ludovic Magnin holt Salim Khelifi vom Feld, um Victor Palsson zu bringen.
  • 54.Tatsächlich gibt es jetzt den ersten Torschuss des Schweizer Pokalsiegers zu sehen. Zentral aus der zweiten Reihe zielt Salim Khelifi deutlich zu hoch.
  • 53.Gefühlt tun die Gäste derzeit ein wenig mehr. Noch allerdings bleibt die Harmlosigkeit des FCZ bestehen.
  • 51.Jetzt bekommt die Gäste den ersten Eckstoß zugesprochen. Nach der Ausführung auf der linken Seite möchte Stephen Odey zentral an der Strafraumgrenze für Spektakel sorgen. Der Fallrückzieher jedoch misslingt. 
  • 50.Wie bereits zu Spielbeginn wird im Gästefanblock erneut eifrig gezündelt, was zu Rauchentwicklung führt. Noch ist die Sicht nicht derart beeinträchtigt, dass die Partie unterbrochen werden müsste.
  • 47.Aus halblinker Position zieht Julian Brandt einfach mal ab. Der Rechtsschuss aus der zweiten Reihe gerät nicht platziert genug. Der konzentrierte Yanick Brecher fängt den Ball sicher.
  • 46.Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46.Das Runde rollt wieder übers das Grüne.
  • Auf der Gegenseite tat der FC Zürich beinahe gar nichts fürs Spiel. Der Schweizer Pokalsieger verzeichnete weder einen Eckstoß noch einen Torschuss. Selbst Ansätze von Kontergelegenheiten spielten die Gäste nicht konsequent aus. An Harmlosigkeit war der bisherige Auftritt der Männer von Ludovic Magnin nicht zu überbieten. Einzig das Ergebnis spricht für de FCZ. Ob das in der Form aber auf Dauer gut gehen wird?
  • Noch sind keine Tore gefallen. Bayer Leverkusen benötigte schließlich auch mehr als 20 Minuten, um für den ersten statistisch erfassten Torschuss der Partie zu sorgen. Insgesamt war die Werkself die klar tonangebende Mannschaft. Die Überlegenheit drückte sich jedoch lange Zeit allenfalls in Sachen Ballbesitz aus. Erst nach knapp einer halben Stunde gab er die erste von zwei Torchancen zu sehen. Noch deutlich besser als Dominik Kohr war kurz vor der Pause Lucas Alario postiert. Beide Gelegenheiten blieben ungenutzt.
  • 45.+2Dann ist erst einmal Pause in der BayArena.
  • 45.Hekuran Kryeziu kassiert seine zweite Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb.
  • 45.Urplötzlich hat Lucas Alario auf der rechten Seite ganz viel Wiese vor sich. Kein Abseits! Der Stürmer macht sich auf den Weg in den Sechzehner und schließt aus halbrechter Position ab. Der Rechtsschuss gerät zu unplatziert. Yanick Brecher pariert gut.
  • 42.Bayer gibt klar den Ton an - auch wenn sich die Torgefahr sehr in Grenzen hält. Vom FC Zürich ist offensiv beinahe gar nichts zu sehen.
  • 40.Die Ecke von Leon Bailey findet erneut zu Lucas Alario. Dieser kommt erneut zum Abschluss. Doch wiederholt fehlt da einiges. Yanick Brecher muss keinen Finger krümmen.
  • 39.Auf der linken Seite spielt Wendell steil auf Leon Bailey. Um dessen Flanke bemüht sich Lucas Alario. Doch Umaru Bangura ist vorher zur Stelle und klärt zur Ecke.
  • 36.Nun steht eine Ecke für Bayer auf der linken Seite an. Julian Brandt bringt die Kugel dann in die Mitte. Lucas Alario köpft deutlich rechts am Kasten von Yanick Brecher vorbei.
  • 34.Hoch segelt der Freistoß von der linken Seite in den Strafraum. Die Gäste bekommen das zunächst nicht abschließend geklärt. Charles Aranguiz macht den Ball per Kopf noch einmal scharf. Auf Höhe des zweiten Pfostens lauern zwei Leverkusener. Ein Torabschluss bleibt aus.
  • 33.Toni Domgjoni hält Leon Bailey kurz fest. Das genügt für die nächste Freistoßentscheidung.
  • 29.Gleich noch einmal geht es zügig zur Sache - diesmal über links. Lucas Alario führt den Ball, passt dann in die Mitte. Zentral an der Strafraumgrenze schießt Dominik Kohr direkt mit dem rechten Fuß und setzt den Schuss um Zentimeter neben den linken Pfosten.
  • 28.Erstmals bekommt Bayer etwas Tempo rein. Dominik Kohr schickt Julian Brandt über die rechte Seite steil. Dieser dringt bis zur Grundlinie vor und flankt dann in die Mitte. Dort sind die zwei mitgelaufenenen Leverkusener markiert und gelangen nicht zum Abschluss.
  • 26.Auch Standardsituationen helfen den Männern von Heiko Herrlich noch nicht weiter. Jetzt kümmert sich Julian Brandt um einen Freistoß auf der linken Seite, findet mit seiner Hereingabe jedoch keinen Mitspieler.
  • 24.Inzwischen führt die Werkself beinahe ausnahmslos den Ball. Viel fällt den Rheinländern bisher aber nicht ein.
  • 22.Erst jetzt stehen die ersten beiden Ecken dieser Begegnung an. Beide tritt Leon Bailey kurz nacheinander von der linken Seite in die Mitte. Beim zweiten Versuch kommt Dominik Kohr zum Kopfball, setzt diesen aber weit rechts am Gehäuse von Yanick Brecher vorbei.
  • 20.Den Zuschauern in der in etwa zur Hälfte gefüllten BayArena bietet sich wahrlich kein Augenschmaus. Noch ist das eine überaus zähe Angelegenheit.
  • 18.Andreas Maxsö geht vehement gegen Julian Brandt zu Werke, trifft zwar auch den Ball, fällt den Gegner zudem seitlich von hinten. Auch das ist Pawel Gil eine Gelbe Karte wert - die zweite für den Dänen in dieser Europapokalsaison.
  • 16.Nach wie vor gelangt kein Tempo in die Partie. Beide Seiten legen ungeheuren Wert auf die Defensive. Vor allem die Gäste wollen überhaupt nichs anbrennen lassen und verteidigen sehr massiv.
  • 14.Jetzt kehrt Wendell auf den Rasen zurück. Zähne zusammenbeißen und weiter geht es!
  • 12.Gerade ist das Spiel wieder freigeben worden, da spürt Wendell doch noch die Nachwirkungen des Fouls, geht zu Boden und fordert medizinische Behandlung an.
  • 11.Antonio Marchesano sucht beinahe zentral im Sechzehner den ersten Torabschluss. Doch Wendell ist schneller, spitzelt dem Schweizer die Kugel weg. Dieser jedoch ist bereits voll in der Ausholbewegung, kann nicht mehr abbremsen und trifft den Brasilianer.
  • 9.Antonio Marchesano ist gegen Aleksandar Dragovic erheblich zu spät dran und räumt den Leverkusener Verteidiger heftig ab. Schnell ist der Schiedsrichter mit der ersten Gelben Karte der Partie zur Stelle. Das ist die erste Verwarnung für den 27-Jährigen im laufenden Wettbewerb.
  • 8.Erneut muss Hekuran Kryeziu einstecken. Diesmal handelt es sich um ein klares Foul von Dominik Kohr, welches auch mit einem Freistoß für den FCZ geahndet wird. Das alles findet in der Hälfte der Gäste statt.
  • 6.In einem Zweikampt mit Julian Brandt tut sich Hekuran Kryeziu am rechten Knie weh. Eine ganze Zeit lang liegt der Kosovare am Boden, kommt letztlich aber ohne medizinische Betreuung aus. 
  • 4.Bayer bemüht sich als Gastgeber um die Spielgestaltung. Noch fehlt es an Tempo. Es geht erst einmal darum, Sicherheit im Passspiel zu erlangen.
  • 2.Eine bewölkte Nacht mit einstelligen Temperaturen steht in Leverkusen an. Das stellt natürlich nicht so richtig verlockendes Wetter dar, um den Abend im Freien zu verbringen. Entsprechend zeigen sich auf den Rängen einige Lücken.
  • 1.Jetzt ertönt der Anpfiff, der Ball setzt sich in Bewegung.
  • Der FCZ hat also alle bisherigen Partien während dieser Europapokalsaison gewonnen - unter anderem mit jeweils 1:0 auf Zypern sowie gegen Ludogorets. National steht man im Pokalviertelfinale, spielt in der Schweizer Super League aber lediglich die dritte Geige hinter den Young Boys aus der Hauptstadt sowie dem FC Basel. Zur Spitze fehlen bereits 14 Punkte.
  • Im Vergleich zum letzten Punktspiel entschließt sich Heiko Herrlich zu stattlichen sechs Änderungen. Jonathan Tah fehlt wegen einer Wadenverletzung, Sven Bender und Karim Bellarabi werden geschont. Darüber hinaus nehmen Lars Bender, Kai Havertz und Kevin Volland auf der Bank Platz. In die Anfangsformation rücken dafür Aleksandar Dragovic, Julian Baumgartlinger, Charles Aranguiz, Dominik Kohr, Leon Bailey und Lucas Alario. Auch mit Blick auf die Partie vor zwei Wochen in Zürich gibt es bei der Werkself fünf Änderungen. Sven und Lars Bender, Kai Havertz, Karim Bellarabi und Isaac Thelin standen damals in der Startelf. An deren Stelle dürfe sich heute Julian Baumgartlinger, Mitchell Weiser, Charles Aranguiz, Julian Brandt und Lucas Alario beweisen.
  • Dem stellt sich der FC Zürich in folgender Besetzung entgegen: Brecher - Nef, Bangura, Maxsö - Rüegg, Domgjoni, Kryeziu, Kololli - Marchesano, Odey, Khelifi.
  • Gleich zu Beginn unserer Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und blicken auf die Startelf von Bayer 04 Leverkusen: Hradecky - Weiser, Jedvaj, Dragovic, Wendell - Kohr, Baumgartlinger, Aranguiz - Brandt, Alario, Bailey.
  • Unterdessen versammeln sich die Hauptdarsteller auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Julian Baumgartlinger und Alain Nef stehen zur Platzwahl bereit. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
  • Kurz vor dem Anpfiff stellen wir das Schiedsrichtergespann vor. Dieses steht unter Leitung von Pawel Gil. Der 42-jährige Pole hat eine Schar von Landsleuten dabei. Konrad Sapela und Marcin Borkowski agieren an den Seitenlinie mit der Fahne in der Hand, Krzysztof Jakubik und Piotr Lasyk treten als zusätzliche Assistenten neben den Toren in Erscheinung. Als vierter Offizieller fungiert Adam Kupsik.
  • Mittlerweile hat das unstete Auftreten die Werkself auch in der Europa League ereilt. Nach den anfänglichen Siegen in Razgrad und gegen Larnaca setzte es die erwähnte Pleite in Zürich. Und so läuft das auch in der Bundesliga. Einem furiosen 6:2 in Bremen bzw. dem famosen 5:0 im Pokal bei Borussia Mönchengladbach ließ man zuletzt die 1:4-Heimpleite gegen Hoffenheim folgen - bereits die fünfte in dieser Saison, was tabellarisch lediglich für den 13. Platz reicht. Gerade zu Hause ließ Leverkusen sehr viel liegen.
  • Darüber hinaus gilt es für die Werkself, noch eine Rechnung zu begleichen. Der Bundesligist fing sich vor zwei Wochen im Letzigrund trotz zwischenzeitlicher Führung eine 2:3-Niederlage ein. Heute nun wollen die Rheinländer das korrigieren und mit Blick auf die Konstellation in der Gruppe den direkten Vergleich mit den Schweizern für sich zu entscheiden. Bereits ein 1:0 würde wegen der Europapokalarithmetik und den erzielten Auswärtstoren genügen.
  • In der Gruppe A treffen die beiden dominierenden Mannschaften im direkten Duell aufeinander. Der noch verlustpunktfreie Tabellenführer aus Zürich könnte mit einem Sieg vorzeitig das Weiterkommen und zugleich den Gruppensieg klar machen. Sollte Leverkusen gewinnen, käme noch einmal richtig Spannung in den Kampf um Platz eins. Zudem stünde Bayer in dem Fall mit sicherlich mehr als einem Bein im Sechzehntelfinale.
  • Auf Seiten der Gäste verändert sich die Startformation vom Hinspiel auf zwei Positionen. Anstelle von Pa Modou Jagne und Adrian Winter sollen Alain Nef und Salim Khelifi von Beginn an spielen. Im Vergleich zum letzten Ligaspiel am Sonntag tauscht Ludovic Magnin lediglich einen Spieler aus. Alain Nef ersetzt Pa Modou Jagne.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Europa League zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Zürich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018