Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Frankfurt - Arsenal (Endstand 0:3): Europa League im Live-Ticker

Live-Ticker: Europa League  

Eintracht Frankfurt - FC Arsenal

|



Frankfurt - Arsenal (Endstand 0:3): Europa League im Live-Ticker. Zu viele Chancen vergeben: Frankfurts Andre Silva während des Spiels gegen Arsenal. (Quelle: )

Zu viele Chancen vergeben: Frankfurts Andre Silva während des Spiels gegen Arsenal. (Quelle: )

Dann ist das Spiel zu Ende. Eintracht Frankfurt verliert gegen den FC Arsenal mit 0:3.


  • NIK

    3:4

    F91

  • BAS

    5:0

    KRA

  • BMG

    0:4

    WAC

  • CFR

    2:1

    LAZ

  • KIE

    1:0

    MFF

  • SGE

    0:3

    ARS

Frankfurt

0:3
(0:1)

Arsenal

0:1

Joe Willock 38.

0:2

Bukayo Saka 85.

0:3

Pierre-Emerick Aubameyang 87.

Anst.: 19.09.2019 18:55SR.: D. Massa Zuschauer: 47000Stadion: Commerzbank-Arena
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 19:53:55
  • Das war es dann auch schon vom heutigen Spiel Frankfurt gegen Arsenal. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend, bis bald.
  • Weiter geht es für die Eintracht nun am Sonntag in der Bundesliga, wenn um 18:00 Uhr Borussia Dortmund in der Commerzbank-Arena zu Gast ist. Arsenal trifft ebenfalls am Sonntag daheim auf Aston Villa. Die Europa League geht für beide am 3. Oktober um 21:00 Uhr weiter. Der Bundesligist ist dann bei Guimaraes zu Gast, die Gunners empfangen Standard Lüttich.
  • Im Parallelspiel der Gruppe F hat Standard Lüttich mit 2:0 gegen Guimaraes gewonnen. Dadurch belegt die Eintracht zunächst den letzten Platz, Richtung Zwischenrunde ist aber natürlich noch alles drin. Arsenal ist Gruppenerster nach dem 1. Spieltag.
  • Schade, schade, hier war heute mehr drin für die Eintracht. Über beinahe die gesamte Spielzeit erarbeitete sich der Bundesligist gute Chancen, war aber nicht in der Lage, ein Tor zu erzielen. Vor allem in Halbzeit eins zeigte man sich darüber sehr anfällig für Konter, durch einen solchen ging Arsenal dann auch in Führung. In Abschnitt zwei zogen sich die Gunners nach und nach zurück, zeigten sich dann nach der Gelb-Roten Karte für Kohr kurz vor Ende der Partie aber eiskalt. Insgesamt muss man bei den Adlerträgern nicht unzufrieden mit der Leistung sein, wenngleich vor allem defensiv noch einiges zu tun ist. Der Premier-League-Klub war heute zu kaltschnäuzig für naive Gastgeber.
  • 90.+4Dann ist das Spiel zu Ende. Eintracht Frankfurt verliert gegen den FC Arsenal mit 0:3.
  • 90.+3Die Gäste lassen den Ball nun in Ruhe laufen, spielen aber dann punktuell dennoch noch nach vorne, wollen noch einen Treffer. Frankfurt kann mit vereinten Kräften im Strafraum klären.
  • 90.+1Torreira kommt nach einer Flanke von rechts nochmal im Fünfmeterraum zum Kopfball, wird aber gut bedrängt. So verfehlt sein Versuch das Tor um knapp einen Meter.
  • 90.+1Drei Minuten werden hier noch nachgespielt. Zu viel natürlich aus Sicht des Bundesligisten.
  • 89.Schade Frankfurt, jetzt ist es doch deutlich und die Eintracht muss aufpassen, nicht noch ein Tor zu bekommen. Lange war es hier aber eine gute Partie der Gastgeber.
  • 87.Toooooor! Eintracht Frankfurt - FC ARSENAL 0:3. Jetzt wird es deutlich. Erneut ein Fehler im Aufbau, dieses Mal ist es Abraham, Saka steckt dann sofort auf Aubameyang durch. Der Gabuner bleibt alleine vor Trapp eiskalt und schiebt rechts unten ein.
  • 85.Toooooor! Eintracht Frankfurt - FC ARSENAL 0:2. Die Entscheidung, Arsenal wird hier gewinnen. Wieder ist es ein Konter, Pepe gibt von rechts an den Strafraum zu Saka, der einfach nicht angegriffen wird. Aus 18 Metern schlenzt er ihn aus zentraler Position klasse ins linke Eck, sehr toller Schuss, der Frankfurt hier ins Mark trifft.
  • 83.Was für eine Möglichkeit. Ein langer Ball rechts in den Strafraum wird auf das linke Fünfmeterraumeck verlängert, wo Aubameyang vollkommen frei steht. Der Gabuner bekommt es hin, die Kugel am Tor vorbeizuschieben. Unfassbar.
  • 83.Chambers legt Kostic beim anschließenden Konter und wird auch verwarnt. Viel Unruhe nun in der Partie.
  • 82.Nächste Verwarnung, dieses Mal trifft es Kamada.  Der Japaner geht mit gestrecktem Bein von der Seite in Ceballos rein, diese Verwarnung ist berechtigt.
  • 80.Bei Arsenal wird zum letzten Mal getauscht, Kolasinac, bereits verwarnt, geht runter. Maitland-Niles soll die Führung mit über die Runden bringen.
  • 79.Frankfurt für etwas mehr als zehn Minuten in Unterzahl. Kohr geht in der eigenen Hälfte von hinten in Saka rein und wird zum zweiten Mal verwarnt, das ergibt eine Gelb-Rote Karte. Unnötig.
  • 79.Keine schlechte Idee von Paciencia, der von rechts flach an den zweiten Pfosten geben will. Martinez geht dazwischen und hat den Ball, vielleicht wäre ein Pass in den Rückraum besser gewesen.
  • 77.Artistisch! Kostic versucht es am Sechzehner mit einem Fallrückzieher, der verfehlt sein Ziel aber deutlich. Frankfurt muss jetzt weiter geradlinig und einfach bleiben, damit sich weitere Möglichkeiten ergeben. Arsenal zeigt nur noch Ansätze von Kontern.
  • 75.Ein Anflug von Zeitspiel bereits. Kolasinac lässt sich beim Einwurf zu viel Zeit und wird verwarnt.
  • 74.Auch Frankfurt wechselt erneut, Danny da Costa bekommt mal eine Pause. Timothy Chandler beackert nun die rechte Seite und soll nochmal Schwung bringen.
  • 72.Torschütze Willock hat Feierabend, für ihn ist Ceballos mit von der Partie. Er soll sicherlich für mehr Ballsicherheit im Spiel der Gunners sorgen.
  • 72.Es ist eine gute zweite Halbzeit der Gastgeber, die sich hier Chance um Chance erarbeiten, aber einfach keine Konsequenz in den Abschluss bekommen. Von Arsenal kommt nicht mehr viel, die Konter bleiben aber brandgefährlich.
  • 70.Paciencia meldet sich an. Am Strafraum angespielt dreht er sich gut um die eigene Achse und schließt sofort ab. Der Versuch ist aber einfache Beute für Martinez.
  • 68.Es wird knapper und knapper! Kostic wird links nach einer Ecke gut von Kohr eingesetzt und haut aus 17 Metern drauf. Die Kugel zischt flach knapp am langen Pfosten vorbei, kein Frankfurter bekommt noch ein Bein in die Schussbahn und auch Martinez kommt nicht ran.
  • 66.Erster Tausch bei der Eintracht. Paciencia ersetzt positionsgetreu Dost, der sich aufgerieben hat, aber unauffälliger als Silva geblieben ist.
  • 64.Der wird aber ganz schwach ausgeführt. Die kurze Ausführung, nach der Kostic flanken will, landet im Nachthimmel. Es fehlt die letzte Konsequenz bei den Gastgebern.
  • 63.Jetzt eine Verwarnung auf der anderen Seite. Willock sieht die Gelbe Karte, weil er Kostic links am Strafraum die Beine wegzieht. Zudem eine gute Freistoßmöglichkeit für den Bundesligisten.
  • 62.Kohr sieht die Gelbe Karte, weil er einem Konter unterbindet, indem er Pepe die Beine wegzieht. Das geht in Ordnung, war aber auch mal nötig.
  • 60.Arsenal wechselt zum ersten Mal. Pepe ersetzt Smith-Rowe, damit ist noch mehr Tempo im Spiel der Gunners. Schlecht für Frankfurt.
  • 59.Es muss jetzt endlich mal ein Tor fallen. Wieder ist es Kostic, der links gut eingesetzt wird und flach gut nach rechts gibt. Silva zieht aus zehn Metern mit links sofort aus halbrechter Position ab, findet aber nur den Weg in den Nachthimmel. Solche Möglichkeiten muss man nutzen.
  • 56.Latte! Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld von Xhaka soll wohl eigentlich eine Flanke sein, fliegt aber über Trapp hinweg und knallt ans Aluminium. Ganz viel Glück für Frankfurt.
  • 54.Kostic geht über links durch und zieht dann von der Sechzehnerkante ab. Die Kugel ist zu zentral und landet direkt bei Martinez.
  • 53.Wenn man den Frankfurter nach diesem guten Start in Abschnitt zwei noch mit etwas Mut machen muss, dann sei an Arsenals zweite Hälfte vom vergangenen Wochenende erinnert. Dort gaben die Gunners noch ein 2:0 gegen Watford aus der Hand.
  • 51.Und dann ist es wieder ein Konter. Willock mit einem klasse Lauf durch das Mittelfeld und gutem Steckpass zu Aubameyang. Der geht in den Sechzehner, will schießen, wird aber noch überragend von Hinteregger abgerätscht. Aber so etwas darf der Eintracht nicht mehr oft passieren.
  • 49.Frankfurt drückt und drückt. Wieder ist es Silva, dieses Mal wird er links im Sechzehner bedient und schließt bedrängt von David Luiz sofort aus 14 Metern ab. Sein Versuch geht knapp einen Meter über das Tor.
  • 48.Silva ist auf rechts vollkommen frei und gibt dann flach an den Fünfmeterraum, wo Kohr heranrauscht. Mustafi ist gerade noch mit einer Grätsche dazwischen.
  • 47.Frankfurt macht wieder den Anfang. Hinteregger flankt von links an den Fünfer, Dost steigt hoch, kommt aber nicht mehr richtig hin. So geht die Kugel weit vorbei. Hinter dem Niederländer hätte noch Silva gelauert.
  • 46.Weiter geht's in der Commerzbank-Arena. Beide Teams sind unverändert auf den Rasen zurückgekehrt.
  • Es ist eine sehr abwechslungsreiche Partie in der Commerzbank-Arena. Nach kurzer Abtastphase übernahm die Eintracht die Spielkontrolle und erarbeitete sich gute Chancen, verpasste es aber, einen Treffer zu machen. Arsenal setzte auf Konter und fuhr damit gut, weil die Adlerträger ihnen den Gefallen taten, sich immer wieder haarsträubende Fehler im Aufbau zu leisten. Besonders Sow ist hier zu nennen, er ist ein Kandidat für einen Wechsel in der Halbzeit. Auch die Konterabsicherung nach eigenen Angriffen funktionierte überhaupt nicht, die Gunners bekamen mehr und mehr Möglichkeiten und trafen dann auch durch Willock. Noch ist aber natürlich alles drin für den Bundesligisten, der sicherlich hochmotiviert aus der Pause kommen wird.
  • 45.+2Dann ist Halbzeit. Frankfurt liegt gegen Arsenal mit 0:1 hinten.
  • 45.+1Und dann fast noch der Ausgleich! Silva bekommt rechts im Strafraum ein klasse Zuspiel von Kohr, scheitert aus spitzem Winkel aber an einem guten Reflex von Martinez. Eine Minute wird nachgespielt.
  • 45.Diese Fehler im Aufbau sind haarsträubend, dieses Mal ist es Hasebe. Das muss Hütter in der Halbzeit dringend ansprechen.
  • 43.Nein, Mustafi ist in der Mitte zur Stelle. Bei der erneuten Hereingabe steht dann Abraham vermeintlich im Abseits, das ist jedoch eine Fehlentscheidung.
  • 42.Kann Frankfurt noch vor der Halbzeit reagieren? Vielleicht bringt eine Ecke von rechts jetzt den Ausgleich.
  • 41.Dieses Gegentor hatte sich leider abgezeichnet, der Bundesligist zeigt sich sehr anfällig für Konter. Arsenal hat dafür mit Aubameyang, Willock und Saka auch das richtige Spielermaterial.
  • 38.Toooooor! Eintracht Frankfurt - FC ARSENAL 0:1. Jetzt rächt sich die mangelnde Konterabsicherung der Eintracht. Willock wird links im Strafraum von Saka eingesetzt, lässt dann Hasebe stehen und schließt ab. Noch unglücklich von Abraham abgefälscht fällt der Ball unhaltbar für Trapp ins rechte Eck.
  • 37.Endlich mal wieder die Eintracht. Dost kommt nach einer Ecke von rechts aus acht Metern relativ unbedrängt zum Kopfball, der aber knapp rechts vorbei geht. Willock, der gegen den Niederländer verteidigen soll, ist da vollkommen falsch positioniert.
  • 36.Arsenal wird stärker. Saka wird links gut eingesetzt und gibt dann flach an den zweiten Pfosten. Dort kommt der hereingrätschende Kohr gerade noch vor Aubameyang an die Kugel, das war geklärt in höchster Not.
  • 33.Nächster riesiger Fehler von Sow, der im Aufbau den Ball an Smith-Rowe verliert. Der Youngster zieht in den Strafraum, scheitert dann aus 14 Metern aber an der guten Fußabwehr von Trapp. Wieder Glück für die Gastgeber, denn auch Arsenal hatte hier schon diverse gute Chancen.
  • 32.Es ist ein wirkliches engagiertes und gutes Spiel der Adlerträger. Chancen gab es auch schon genug für ein Tor, das wird unterstrichen durch den Fakt, dass jeder Spieler des Bundesligisten außer Abraham und Hasebe schon einen Torschuss abgegeben haben.
  • 29.Hui! Ein schneller Konter der Gäste, Aubameyang setzt sich klasse links durch und flankt dann an den Elfmeterpunkt. Willock ist eingelaufen, nimmt die aufspringende Kugel direkt und haut sie dann neben das Gehäuse. Einmal tief durchatmen bei Frankfurt.
  • 28.Endlich, so muss man aus Sicht der Gunners sagen, bekommen sie etwas Ruhe ins Spiel über mehrere Minuten. Von sicherem Kombinationsspiel sind die Londoner aber noch weit entfernt.
  • 25.Da Costa gibt von rechts flach zu Kamada, der aus 13 Metern sofort abzieht. Er trifft die Kugel nicht richtig und so kann Martinez einfach zupacken. So langsam muss ein Tor her bei dieser Fülle an Chancen.
  • 24.Kostic! Immer wieder der Serbe, der über links in den Strafraum stößt, dieses Mal, in dem er Chambers einfach überläuft. Vom linken Fünfmeterraumeck scheitert er dann mit seinem flachen Versuch ins lange Eck am klasse parierenden Martinez.
  • 23.Aubameyang wird gut von Smith-Rowe eingesetzt, verzieht aus 25 Metern halbrechter Position unter Bedrängnis von Abraham aber doch deutlich. Arsenal muss aufpassen hier, dass man die Kontrolle nicht verliert.
  • 21.Wieder die Adlerträger. Kostic gibt mit etwas Glück von links zu Dost, der rechts im Strafraum aus zehn Metern sofort abzieht. Allerdings hat er sein Visier nicht richtig eingestellt, der Schuss aus der Drehung war aber auch schwierig. Da muss Martinez nicht eingreifen.
  • 20.Keine dieser bringt aber nennenswerte Gefahr. Unterdessen kann es für Torreira weitergehen, ein Wechsel scheint nicht nötig zu sein.
  • 20.Jetzt ist die Eintracht am Drücker. Silva zieht von links in den Strafraum, bringt sich in gute Schussposition, wird letztlich aber doch noch geblockt. Dem Ganzen folgt eine Eckenserie.
  • 18.Super gespielt von den Gastgebern, Silva setzt Kostic links im Strafraum ein. Der Serbe geht Richtung Fünfmeterraum, schießt dann aber unter Bedrängnis an das Außennetz. Schade!
  • 16.Saka setzt sich links gut zusammen mit Aubameyang gegen mehrere Gegenspieler durch und steckt dann in den Strafraum zu Torreira. Trapp kommt rechtzeitig raus und ist vor dem Uruguayer am Ball. Dieser hat sich dabei aber offenbar verletzt und muss behandelt werden.
  • 15.Insgesamt lässt sich nach 15 Minuten sagen, dass Frankfurt gut ins Spiel gefunden hat, wenngleich Arsenal schon zwei gute Möglichkeiten hatte. Die Eintracht agiert auf Augenhöhe, jetzt muss in der Offensive noch die Präzision dazukommen.
  • 13.Eigentlich eine Riesenmöglichkeit für Arsenal. Sow mit einem katastrophalen Fehlpass, Saka geht anschließend von da Costa verfolgt alleine Richtung Strafraum. Der Youngster verliert aber die Nerven, verstolpert den Ball und kann auch nicht den links vollkommen freien Aubameyang anspielen. So klärt die Eintracht mit vereinten Kräften. Sowas darf nicht wieder passieren.
  • 12.Hinteregger lässt sich ganz einfach von Smith-Rowe ausspielen. Der Österreicher eilt hinterher, hält dabei aber und sieht für das taktische Foul im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 12.Silva zieht aus 25 Metern halbrechter Position ab, sein Schuss geht dann aber doch mehrere Meter vorbei. Schade, die Gastgeber sind aber gut im Spiel.
  • 10.Hinteregger schickt Kamada mit einem guten flachen Ball links in den Sechzehner. Der Japaner wird im Strafraum von Xhaka gehalten, für einen Strafstoß reicht es aber offenbar nicht. Da spielt der Schweizer gehörig mit dem Feuer.
  • 9.Jetzt schaffen es die Gäste mal, den Ball etwas laufen zu lassen. Die Frankfurter sind aber aggressiv und gönnen Arsenal keine Sekunde Ruhe.
  • 7.Da muss die Eintracht aufpassen. Nach einem eigenen Freistoß von links kommt beinahe Aubameyang in eine Kontersituation, Kostic kommt aber gerade noch so heran. Die Absicherung muss gegen den schnellen Gabuner stimmen heute.
  • 5.Auch die Gunners melden sich an. Saka flankt von links an den zweiten Pfosten, wo auf einmal Torreira vollkommen frei ist. Aus acht Metern jagt der Uruguayer die Kugel per Dropkick aber weit drüber. Eigentlich muss das ein Treffer sein.
  • 4.Erster Abschluss! Frankfurt kontert über links, letztlich legt Kamada den Ball etwas glücklich im Zentrum auf Sow zurück. Aus 28 Metern schießt der Neuzugang direkt, die Kugel ist aber zu zentral und landet direkt bei Martinez.
  • 3.Beide Mannschaften gehen gleich mal früh drauf, im Mittelfeld werden intensive Zweikämpfe geführt. An den Strafraum des Gegners kommt noch niemand.
  • 1.Der Ball rollt. Arsenal hat angestoßen.
  • Und in diesem Moment betritt das Gespann zusammen mit den Mannschaften auch schon den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es hier losgehen. Die Heimfans beeindrucken dabei wieder mit einer tollen Choreographie.
  • Schiedsrichter der Partie ist übrigens Davide Massa aus Italien. Ihm zur Seite stehen die Assistenten Alberto Tegoni und Stefano Alassio. Vierter Offizieller ist Fabrizio Pasqua.
  • Noch ein kleiner Fakt am Rande: Es ist überhaupt das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Teams. Berichte über frühere Spiele Frankfurt gegen Arsenal kann ich Ihnen also nicht liefern. In der letzten Spielzeit machte die Eintracht nur mit einem englischen Team Bekanntschaft und das war keine allzu gute Erfahrung. Im Halbfinale schied man nach Elfmeterschießen gegen Gunners-Stadtrivale Chelsea aus. Aber das ist Schnee von gestern, heute kann es der Gastgeber besser machen.
  • Für die Gastgeber ist das heutige Spiel bereits die 7. Partie auf internationalem Parkett in dieser Spielzeit. Denn, wie wohl bekannt ist, musste man die Qualifikation zur Europa League überstehen, tat das gegen Flora Tallinn, den FC Vaduz und Racing Straßburg aber weitestgehend schadlos. Einzig gegen die Franzosen musste man im Hinspiel eine Niederlage hinnehmen, drehte das Ergebnis in der heimischen Commerzbank-Arena aber souverän. Ein entscheidender Faktor dabei: die Fans. Auf die Unterstützung der Anhänger kommt es auch heute wieder an, denn nur mit einer Topleistung kann der FC Arsenal besiegt werden.
  • Ähnlich wie die Hornets sollte es auch die Eintracht angehen heute, dann kann man hier die Überraschung schaffen. Aber auch die Frankfurter mussten zuletzt einen Dämpfer hinnehmen, als man mit 1:2 in Augsburg verlor. Das war vor allem einer pomadigen Offensivleistung geschuldet. Trotzdem kann man den Saisonstart der Adlerträger insgesamt als gelungen bezeichnen, genug Selbstvertrauen sollte also da sein.
  • Favorit der heutigen Partie ist natürlich Arsenal. So hoch man die Gastgeber auch einschätzen mag sind die Gäste individuell die bessere Mannschaft. Dass man diese allerdings verwunden kann, haben die letzten Partien gezeigt. Denn die Engländer sind seit drei Spielen sieglos, ok, bei zwei davon hießen die Gegner Liverpool und Tottenham. In der Partie vor dem heutigen Aufeinandertreffen verspielte man allerdings eine 2:0-Führung gegen Watford, das beileibe nicht gut in die Saison gestartet ist, und hatte auch noch Glück, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen.
  • Auch er nimmt einige Veränderungen vor, in der Europa League dürfen bei den Gunners schon fast traditionell ein paar Spieler aus der zweiten Reihe Pflichtspielluft schnuppern. So rotieren Leno, Maitland-Niles, Sokratis, Guendouzi, Ceballos, Özil und Pepe raus und dafür spielen Martinez, Chambers, Mustafi, Torreira, Smith Rowe, Willock und Saka zu Beginn. Auch die Gäste haben Verletzungen zu beklagen, so fehlen zum Beispiel Bellerin und Tierney für die Defensive.
  • Bei den Gästen wählt Unai Emery diese Elf für den Anfang: Martinez - Chambers, Mustafi, David Luiz, Kolasinac - Torreira, Xhaka - Smith Rowe, Willock, Saka - Aubameyang.
  • Im Vergleich zum letzten Ligaspiel nimmt der Österreicher drei Veränderungen vor. Für Rode, Chandler und Paciencia dürfen dieses Mal Kohr, Kostic und Dost von Beginn an ran. Rode fehlt dabei wegen einer Knieprellung, die er sich im Training zugezogen hat. Auch Mijat Gacinovic laboriert an einer Verletzung.
  • Adi Hütter schickt bei der Eintracht folgende Elf auf den Platz: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Kohr - da Costa, Sow, Kamada, Kostic - Dost, Silva.
  • Sie sind wieder da, die Frankfurter, in ihrer heißgeliebten Europa League. Auch in dieser Saison erhoffen wir uns natürlich furiose Leistungen auf dem Platz und auch auf den Rängen. Und so wie man die Adlerträger kennt, wird man da nicht enttäuscht, auch nicht gegen den großen FC Arsenal. Aber nun zuerst mal einen Blick auf die heutigen Aufstellungen.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Europa League zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Arsenal.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal