Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Portugal - Niederlande: Nations League im Live-Ticker

Live-Ticker: Nations League  

Portugal - Niederlande

|



  • POR

    1:0

    NED

Portugal

1:0
(0:0)

Niederlande

60. Gonçalo Guedes

1:0

Anst.: 09.06.2019 20:45SR.: A. Undiano Mallenco Zuschauer: 43199Stadion: Estádio do Dragão
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 07:16:27
  • Das mag es von dieser Stelle gewesen sein. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
  • Sie spielen zwar nicht den attraktivsten Fußball, die Portugiesen, aber der Erfolg in der Nations League bestätigt andererseits doch auch den Erfolg bei der EM 2016, die Mannschaft ist glänzend organisiert, verliert selten die Ordnung. Und sie hat nun viel Zeit, weiter am Umbau im Hinblick auf die EM zu arbeiten. Als Spieler des Turniers wird übrigens ManCitys Bernardo Silva ausgezeichnet.
  • Es gibt auch einen MVP der Partie, der Preis geht an den portugiesischen Innenverteidiger Ruben Dias, der zusammen mit Fonte im Strafraum wenig zuließ. Die Auszeichnung geht so auch in Ordnung.
  • Portugal geht als erste Mannschaft in die Annalen der Uefa ein, die den Nations-League-Pokal gewinnt. Unter dem Strich geht der Sieg auch in Ordnung, über 90 Minuten gesehen war Portugal das bessere Team, auch wenn es am Ende doch nochmal eng wurde. Denn nach dem 1:0 durch Guedes (60.) fingen die Niederländer endlich an, Fußball zu spielen und sich Chancen zu erarbeiten. Die Belohnung blieb allerdings aus.
  • Andererseits, den Fans der Selecao scheint das ganz egal zu sein, sie wirken zufrieden und feiern, während der Pokal seine erste Gravur erhält: Das macht den Portugiesen keiner mehr streitig, sie werden für immer ganz oben stehen.
  • Ausgelassen feiern die Portugiesen auf dem Rasen, als hätten sie gerade den Dorf-Pokal gewonnen. Und bei den Niederländern sieht man auch keine Tränen.
  • Mit anderen Worten, die Enttäuschung über die Niederlage scheint bei den Niederländern durchaus vorhanden, aber so richtig weh tut sie bei diesem noch so neuen Wettbewerb wohl nicht.
  • 90.+4Aus, aus, aus!
  • 90.+3Für einen Wechsel reicht das allemal. Carvalho geht und geht und geht raus. Neves bekommt noch ein paar Sekunden Einsatzzeit.
  • 90.+1Luuk de Jong kassiert nach einem Foul Gelb.
  • 90.Nachspielzeit: Drei gibts als Nachschlag.
  • 90.Macht der Portugiese clever. Er schießt so schlecht, dass es eine ganze Weile dauert, bis der Ball wieder im Spiel ist.
  • 89.Sheriff Ronaldo tritt zu einem Freistoß an. Das Bild kennen Sie ja.
  • 88.Dumfries kassiert Gelb nach einem Foul 20 Meter vor dem niederländischen Tor.
  • 86.Die Gesten des Schiedsrichters waren nicht eindeutig, es scheint VAR-Untersuchung eines Einsatzes von Blind gegen Moutinho zu geben. Zunächst schien er auf den Punkt zu deuten, verzichtete dann doch. Die Szene wird kurz überprüft, ohne dass die Partie unterbrochen wird.
  • 85.Portugal nur noch gelegentlich mit Entlastung, das Spiel kontrollieren längst die Gäste, die nicht ohne ein gewisses Risiko spielen.
  • 84.So, noch zehn Minuten mit Nachspielzeit dürften zu spielen sein. Und eine Verlängerung würde ich nicht mehr ausschließen.
  • 81.Bei den Niederländern kommt de Jong für de Roon.
  • 81.Die Portugiesen wechseln. Bruno Fernandes geht, Fernando Santos kann einfach keine Fernschüsse mehr sehen. Ersetzt wird er durch Moutinho.
  • 80.Bruno Fernandes setzt einen seiner Distanzschüsse, diesmal aus 30 Metern. Kein Problem für Cillessen. So richtig gefährlich war das allerdings auch nicht.
  • 79.De Roon wird von der linken Seite zentral von Promes freigespielt und zieht aus der zweiten Reihe ab, der Ball rutscht ihm leider leicht über den Spann und geht deutlich über den Kasten. Die Niederländer spielen jetzt Fußball.
  • 77.Konter Portugal. Rafa startet mit vollem Tempo - bis er van Dijk entdeckt. Hat auch CL geguckt und bricht ab. Am Ende hat Rui Patricio wieder den Ball. So gehts.
  • 75.Das sehen wohl auch die Portugiesen so, die das defensive Mittelfeld verstärken auf Kosten der Offensive. Rafa kommt für Guedes in die Partie.
  • 74.Die Portugiesen zeigen sich durchaus beeindruckt und überlassen das Mittelfeld jetzt weitgehend den Gästen. Einziger Niederländer in der eigenen Hälfte - von den Feldspielern - ist mittlerweile van Dijk.
  • 72.Auch die Pässe werden jetzt mit größerem Risiko gespielt. Und vor allem mit mehr Tempo. So taucht Promes auf einmal hinter der portugiesischen Abwehr auf, eingesetzt von Blind, bringt den flachen Rückpass jedoch nicht an den Mann. Also, verlorengegeben haben die Niederländer das Spiel offensichtlich noch nicht.
  • 71.Auch nicht schlecht, die halbhohe Hereingabe von Blind von der linken Seite. Im Torraum bringt Dias die Hacke noch dazwischen und kann den Ball aus der Gefahrenzone befödern.
  • 70.Was so ein Gegentreffer doch auslösen kann ...
  • 69.Und so wie die Gäste jetzt spielen, liegt noch die ein oder andere weitere Chance in der Luft. Auf einmal finden sie die Lücken und können auch mal Rui Patricio beschäftigen. Sie kommen jetzt schneller durchs Mittelfeld und setzen auch die Flügel besser ein.
  • 65.Großchance für die Niederlande! Van de Beek zirkelt eine Flanke perfekt in den Strafraum, Depay kommt völlig frei zum Abschluss, platziert jedoch nicht sauber. So kann Rui Patricio noch eingreifen und klärt auf der Linie.
  • 65.Aber tatsächlich gelang es bei diesem Treffer überhaupt zum ersten Mal in dieser Partie, dass eine Mannschaft die gegnerische Deckung komplett aushebeln konnte.
  • 63.Und wir müssen gar nicht lange drumherum reden. Die Führung ist verdient.
  • 60.Toor! PORTUGAL - Niederlande 1:0. Und das Erste, was van den Beek miterleben muss auf dem Spielfeld, ist das Gegentor nach einem Konter. Bernado Silva wird steil geschickt, legt im Strafraum schön zurück auf Goncalo Guedes, der aus zentraler Position den Ball voll trifft und unten rechts ins Eck knallt. Cillessen war noch leicht mit der Hand dran, aber der Schuss war einfach zu hart.
  • 60.Wechsel bei den Gästen: Van de Beek kommt für Bergwijn in die Partie.
  • 59.Bergwijn behauptet an der gegnerischen Strafraumgrenze den Ball und spielt zurück auf van Dijk. Oh, come on.
  • 57.Überraschend kommt Wijnaldum im Strafraum durch und scheitert aus extrem spitzem Winkel, aus dem man auch normalerweise keine Tore erzielen kann. Aus der anschließenden Ecke ergibt sich ein Konter, den Bergwijn mit einer tollen Grätsche gegen Guedes ausbremst. Ein wenig Tempo hat die Partie jetzt schon gewonnen.
  • 56.Wenn man sich das Passspiel der Niederländer anschaut, wie etwa Blind gerade auf links nach einer Station sucht, die am Ball interessiert wäre, wird deutlich, dass von Automatismen keine Rede sein kann.
  • 55.Guedes hält aus dreißig Metern drauf und wird einmal mehr zur Ecke geblockt. Auch hier führen die Portugiesen deutlich. 9:1.
  • 54.Schon wieder ein Niederländer im gegnerischen Strafraum. Was ist denn mit denen auf einmal los? Aber Depay schaut eh nur zu wie Semedo klärt. Also alles im grünen Bereich.
  • 50.Promes wird von Depay steil geschickt und läuft alleine auf Rui Patricio zu. An dieser Szene gibt es aber einiges zu kritisieren. Zunächst einmal war der Heber halbherzig, so dass der portugiesische Torsteher noch die Pranken dazwischen bekommt. Und dann reicht Köln auch noch eine halbe Stunde später die offensichtliche Abseitsentscheidung nach. Werden diese Sekunden, die ein Spiel durch verspätete Abseitspiffe verliert, eigentlich nachgespielt?
  • 48.Bergwijn will von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr passen, Fonte ist dazwischen und lenkt den Ball ab. So muss Rui Patricio tatsächlich zum ersten Mal in dieser Partie eingreifen! War aber machbar, mit 2 km/h kam der Ball auf ihn zu.
  • 47.Die Niederländer also mit frischem Offensivschwung ausgestattet, könnte man vermuten, wobei das riskant formuliert ist. "Frisch" hieße ja, dass vorher schon welcher vorhanden gewesen wäre.
  • 46.Quincy Anton Promes kommt für Babel in die Partie.
  • 46.Die zweite Spielhälfte hat begonnen!
  • Keine Tore im Nations-League-Finale nach 45 Minuten, so richtig lässt sich noch nicht erkennen, wo die Partie hinläuft. Wo sie dagegen hinlaufen müsste, ist klar: Eigentlich sollte die Selecao hier vorneliegen. Die Niederländer haben zwar mehr Ballbesitz (58 Prozent), aber das ist auch die einzige Statistik, die für sie spricht. Portugal hat mehr Zug zum Tor und liegt bei den Abschlüssen auch deutlich vorne: Zwölf Torschüsse stehen keinen gegenüber.
  • 45.+1Okay, Nachspielzeit ist vielleicht übertrieben, es gab nur fünf Sekunden. Halbzeitpause!
  • 45.Semedo versucht es mit einem Abschluss aus der Drehung und schießt dabei van Dijk an, so holt er immerhin eine weitere Ecke heraus. Die Nachspielzeit läuft bereits.
  • 42.Und van Dijk wird sich denken: "Ich will nach Hause!"
  • 40.Was die Portugiesen hier in der Offensive zeigen, ist nicht schlecht. Aber der Defensivauftritt ist wirklich tadellos. Wenn die Niederländer anlaufen, wirkt das so, als sei Portugal ein Mann mehr auf dem Platz.
  • 38.Zweimal ist der Ball am Strafraum schon verloren, landet aber immer wieder bei einem Portugiesen. Diesmal bei Bruno Fernandes, der aus 18 Metern in zentraler Position über das Tor schießt. Deutlich.
  • 37.Silva steckt kurz auf Fernandes durch, der hält aus 14 Meter halbrechter Positon im Strafraum voll drauf, verreißt aber völlig. Der Ball hoppelte jedoch auch leicht. Man kann es also verstehen. Eine Führung der Selecao wäre mittlerweile verdient.
  • 36.Die Portugiesen wirken passsicherer, spielen ihre Angriffe aber auch nicht sauber bis ans Ende. Aber die Konter sehen schon ganz gut aus. Bis auf die Aktionen im letzten Drittel.
  • 34.Und so sehen mittlerweile die Offensivbemühungen der Niederländer aus: Dumfries sprintet über die rechte Seite vierzig Meter bis zum Strafraum und legt dann den Ball flach auf drei Verteidiger. Der Weg war umsonst.
  • 30.Der hätte auch gepasst. Wieder sucht Fernandes einen Abschluss aus der Distanz, Cillessen ist rechtzeitig unten und lenkt um den Pfosten. Bisher war das der beste Schuss der Gastgeber. Nach der anschließenden Ecke ergibt sich noch eine gute Kopfballchance für Ronaldo, der allerdings im Abseits stand. Dennoch: Portugal macht hier das Spiel. Das glaubt man vielleicht nicht, wenn man auf die Zahlen schaut: Da wird ein Ballbesitz von 42 Prozent durch Portugal behauptet. 
  • 28.Das Spiel jetzt mit einer kleinen Leerlaufphase, als sich die Portugiesen locker 30-40 Mal in der eigenen Hälfte, zaghaft gepresst, den Ball zuschieben. Nach plötzlichem Rhythmuswechsel geht es in die Spitze, Ronaldo holt einen Eckstoß heraus. Und der sorgt für Gefahr. Im Zentrum kommt Fonte mit dem Kopf zum Abschluss. Der hätte unten rechts ins Tor gepasst, wenn Cillessen nicht rechtzeitig abgetaucht wäre.
  • 25.Vielleicht ja so? Freistoß für die Niederländer aus dem rechten Halbfeld. Semedo befördert den Ball per Kopf aus der Gefahrenzone.
  • 23.Im Augenblick haben die Niederländer Probleme, strukturiert durchs Mittelfeld zu kommen. Die Bälle gehen zu schnell verloren, in Abschlusspositionen kommen die Hellblauen nicht (oder Türkis??). Die Aktionen der Portugiesen wirken zwingender.
  • 21.Guter Versuch von Ronaldo, der die Kugel im rechten Strafraum bekommt und am langen Pfosten Guedes sucht, der aber zu spät reagiert und so nicht mehr zum Zuge kommt. Rückt er rechtzeitig nach, wirds brandgefährlich.
  • 19.Vor dem eigenen Tor verteidigen die Portugiesen ausgesprochen eng und konzentriert, so verliert Depay im Gestrüpp die Kugel und leitet einen Konter der Gastgeber ein, der jedoch im Mittelfeld durch ein taktisches Foul gestoppt wird, das nicht mit Gelb geahndet wird. Glück für de Roon.
  • 17.Bergwijn fängt einen Rückpass der Portugiesen ab und läuft alleine aufs Tor zu. Allerdings nicht ganz alleine, es sind nämlich noch drei Abwehrspieler der Gastgeber da. Und die fangen ihn ab. Passoptionen hatte Bergwijn keine. Insofern kann man ihm da auch keinen Vorwurf machen.
  • 14.Mit anderen Worten: Die Portugiesen werden, wie die letzten Szenen andeuten, langsam aktiver. Und sie scheinen auch den Weg zum Tor besser zu kennen.
  • 12.Aus dem rechten Halbfeld hält Fernandes aus der zweiten Reihe drauf, und es wird erstmals richtig gefährlich. Denn Carvalho war im Strafraum in Stellung gelaufen. Berührt er den Ball mit dem Kopf auch nur ganz leicht, steht Cillessen vor Riesenproblemen. Der Portugiese kommt allerdings nicht mehr dran und Cillessen kann aufnehmen.
  • 11.In der gegnerischen Hälfte erobert Portugal den Ball, Ronaldo mit einem Seitenwechsel auf Silva, der wird zur Ecke geblockt beim Schussversuch. 
  • 10.Fernandes mit einer Art Torannäherung aus der dritten Reihe, der verpasst das Tor ziemlich deutlich mit seinem Flachschuss. Der Schuss ist aber insofern erwähnenswert, dass es der erste Abschluss der Partie war.
  • 8.Die Fans der Engländer sorgen für ordentlich Stimmung in der Hütte. Ja, das ist kein Scherz. Die englischen Fans sorgen für Stimmung. Klar, der Alkohol ist billig, das Wetter ist gut. Und vielleicht wissen sie auch gar nicht, wer spielt. In diesem Zustand.
  • 6.Auffällig in diesen ersten Minuten ist, dass die Niederländer extrem viel Ballbesitz genießen. Die Portugiesen stehen ziemlich tief und lauern auf Konter. Typisch Heimmannschaft.
  • 5.Jetzt auch Portugal mit einem langen Ball aus der eigenen Hälfte. Silva kann den Ball mit der Brust mitnehmen, kommt dann aber zu Fall und protestiert. In Zeiten des VAR kommt das einem einigermaßen naiv vor.
  • 3.Van Dijk sucht mit einem langen Ball aus der Abwehr Babel im linken offensiven Mittelfeld, fast schon an der Strafraumgrenze. Der kann sich im Kopfballduell nicht gegen Fonte und Semedo durchsetzen. War aber auch ein sehr optimistisches Zuspiel.
  • 2.Das könnte auch eine Art von Türkis sein. Guedes muss behandelt werden. Das Spiel wackelt sich noch zurecht,.
  • 1.Das Spiel hat begonnen. Portugal in Rot mit grünen Stutzen, die Niederländer im gewohnten Hellblau. (Häh?)
  • Nach dem 3:1 im Halbfinale gegen die Schweiz gibt es folgende Veränderungen bei Portugal: Jose Fonte ersetzt in der Abwehrkette Pepe (verletzt). Im zentralen Mittelfeld ersetzt Danilo Pereira (gesperrt im HF) Ruben Neves. Und eine Veränderung gibt es auch im Angriff, wo Joao Felix durch Goncalo Guedes ersetzt wurde.
  • Für den Pokal hat man Prominenz verpflichtet. Ricardo Carvalho stellt den nämlich auf dem Podest ab, das der Bruder vom Schwager der Reinigungskraft des Uefa-Pressechefs entworfen hat.
  • Drei Hymnen gibts vor dem Anstoß. Die für das neue Format, und dann die beteiligten Nationen.
  • Das letzte Mal standen sich beide Teams im März 2018 gegenüber, als sie ein Freundschaftsspiel in Genf austrugen. Damals gewannen die Niederländer 3:0. Nach einem Platzverweis gegen Cancelo spielte Portugal über eine halbe Stunde in Unterzahl.
  • Die Niederländer halten mit folgender Elf dagegen: Cillessen - Dumfries, de Ligt, van Dijk, Blind - de Roon, de Jong, Wijnaldum - Bergwijn, Depay, Babel.
  • Dass die Welt aus den Fugen geraten ist, sieht man alleine schon daran, dass die Engländer alle (!) sechs Elfmeter verwandelten. Das soll noch einer verstehen.
  • Der Vollständigkeit halber wollen wir nicht unterschlagen, dass heute bereits das Kleine Finale stattfand. Was sein muss, muss sein. Bei der EM verzichtet man wohlweißlich auf diese Veranstaltung, aber bei der Nations League sieht das anders aus: Die Schweizer unterlagen England im Elfmeterschießen. Nach ausgespielter Verlängerung. Verrückte Welt.
  • Irgendwann an einem lauen Sommerabend trafen sich zufällig ein paar Vertreter des reichsten Kontinentalverbandes der Welt. Die Frage kam auf, wieso denn kein Fußball liefe. Die Antworte lautete, weil die großen Turniere nur in geraden Jahren stattfänden. "Und wie sollen wir da Geld verdienen?" Und genau deshalb gibt es jetzt auch in ungeraden Jahren Finalspiele. Damit die Spieler im Sommer auch nicht auf dumme Gedanken kommen. Zur Premiere gibt es das Duell zweier ehemaliger Europameister: Portugal trifft auf wiedererstarke Niederländer.
  • Das sieht bei den Niederländern etwas anders aus. Ronald Koeman setzt nämlich auf dieselbe Elf, die England im Halbfinale 3:1 bezwang.
  • Portugal spielt mit folgender Aufstellung: Rui Patricio - Nelson Semedo, Ruben Dias, Jose Fonte, Raphael Guerreiro - Bruno Fernandes, Danilo Pereira, William Carvalho - Goncalo Guedes, Bernardo Silva, Cristiano Ronaldo.
  • Herzlich willkommen zum Finale der UEFA Nations League zwischen Portugal und den Niederlanden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal