Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Sampdoria - Inter: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

Sampdoria - Inter

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 02:08:23
    • Vielen Dank für Ihr Mitlesen. Wir verabschieden uns aus Genua und wünschen einen schönen Samstagabend!
    • Das soll es vorerst gewesen sein. Aber nicht ohne auf den nächsten Höhepunkt zu verweisen. Am morgigen Sonntag empfängt der FC Turin bereits um 12:30 Uhr den SSC Neapel. Die Partie können sie natürlich ebenfalls bei uns im LIVE-Ticker verfolgen.
    • Für die Gastgeber aus Genua geht es dagegen etwas gemächlicher zu. Sie müssen am Mittwoch bei Cagliari Calcio ran, bevor es montags darauf im Heimspiel gegen die Überraschungsmannschaft aus Ferrara geht.
    • Nach dem 1:0 heute kann Inter am kommenden Dienstag zu Hause gegen AC Florenz ihren Sieg vergolden. In einer Woche steht dann samstags das nächste Heimspiel gegen Cagliari Calcio an, ehe es in der Champion League zum PSV Eindhoven geht ? strammes Programm!
    • Letzten Endes holen die Mailänder hier aufgrund der zweiten Hälfte den Auswärts-Dreier. Im ersten Abschnitt waren die Gastgeber die aktivere Mannschaft, wie sie im zweiten Abschnitt eingebrochen sind ist eigentlich unerklärlich. Das nutzte der 18-malige italienische Meister aus Mailang eiskalt aus und erhöhte den Druck ohne hochklassig spielen zu müssen. Am Ende wurde es dann nochmal hektisch als sowohl das Tor von Inter (88. Minute), als auch das Tor von Genua (90. Minute) zurecht aberkannt wurde. In der vierten Minute der Nachspielzeit war es dann Marcelo Brozovic, der den Klärungsversuch der Gastgeber mit einem wunderschönen Schuss zum Tor des Tages vollstreckte.
    • 90.+7Dann ist Schluss! Inter gewinnt mit 1:0 bei Sampdoria Genua!
    • 90.+5Gelbe Karte für Lorenzo Tonelli wegen Foulspiels.
    • 90.+4Toooooor! Sampdoria Genua - INTER MAILAND 0:1. Jetzt zählt es! Perisic mit dem langen Ball fast von der linken Eckfahne. Der wird nach dem Klärungsversuch von Joachim Andersen sehr lang und findet Marcelo Brozovic, der den Ball sehenswert mit der Brust annimmt und mit links aus gut zwölf Metern versetzt in die Maschen haut. Emil Audero ist mit den Fingerspitzen noch dran, kann den Ball aber nicht halten!
    • 90.+2Letzter Wechsel von Marco Giampaolo. Bei Sampdoria Genua kommt Jacopo Sala für Exequiel Ramirez.
    • 90.+1Borja Valero wird bei Inter ebenso verwarnt. Scheint beim Gesprächen mit dem Schiedsrichter die falschen Worte gewählt zu haben.
    • 90.Fünf Minuten zusätzlich!
    • 90.Und auf der Gegenseite das vermeintliche 1:0 für Genua, aber der Torschütze Gregoire Defrel stand im Abseits, auch hier ist der Unparteiische im Recht. Für das Ausziehen des Trikots bekommt der Stürmer aber dennoch die Gelbe Karte.
    • 88.Wahnsinn! Wieder ein irregluräres Tor, was nach Rücksprache mit dem Viedeoschiedsrichter nicht gegeben wird. Aber wieder stimmt die Entscheidung zu 100 Prozent. Kwadwo Asamoah trifft mit einem herrlichen Linksschuss aus der Distanz, aber zuvor war der Ball beim Zurücklegen im Toraus.
    • 85.Quagliarella mit der nächsten nennenswerten Aktion für Genua. Sein Schuss von der linken Strafraumkante geht aber weit drüber. Wenigstens bemüht sich der 35-jährige Kapitän der Hausherren.
    • 84.Letzter Wechsel bei Inter Mailand. Luciano Spalletti nimmt Radja Nainggolan aus dem Spiel und bringt den 33-jährigen Spanier Borja Valero.
    • 83.Und auch bei der nachfolgenden kommt keine Chance für die Gastgeber zustande.
    • 82.Die führt aber zu keiner gefährlichen Aktion.
    • 81.Ekdal mit dem Solo in den Sechzehner. Der ehemalige Hamburger kann im Dribbling gegen Skriniar wenigstens mal eine Ecke herausholen.
    • 78.Ganz unglückliche Aktion. Nach Flanke von Asamoah kommt Perisic sechs Meter vor dem Tor mit dem hohen Bein an den Kopf von Bereszynski. Der Pole muss daraufhin kurz behandelt werden, kann aber weitermachen.
    • 76.Erster Vermerk auf dem Notizblock in Halbzeit zwei bei den Hausherren. Quagliarella mit dem Rechtsschuss aus gut 25 Metern. Der geht allerdings weit rechts am Tor vorbei.
    • 75.Viertel Stunde noch zu spielen im Stadio Luigi Ferraris. Die Fans machen weiterhin einen super Job, auf dem Feld eben nur Inter, aber ohne den siegbringenden Treffer bisher!
    • 73.Erstaunlich was die Leistung von Genua betrifft. Noch kein Torschuss in Halbzeit zwei. Man fragt sich was da in der Pause passiert sein mag?
    • 71.Antonio Candreva scheint angeschlagen. Für ihn bringt Luciano Spalletti auf Seiten der Gäste Keita Balde in die Partie.
    • 69.Ein abgefälschter Kopfball von Genua bringt am meisten Gefahr. Allerdings für das eigene Tor, wieder Eckball für Inter!
    • 67.Die Partie nimmt sein gerade eine Auszeit - viel Geplänkel im Mittelfeld ...
    • 66.Inter probiert es wieder über rechts, aber dieses Mal ist kein Durchkommen für Candreva und Co.
    • 63.So viel Druck die Hausherren im ersten Abschnitt gemacht haben, so wenig machen sie jetzt. Aktuell scheint es nur eine Frage der Zeit wann hier der Führungstreffer für Inter fällt.
    • 60.Auch Luciano Spalletti bringt neuen Schwung in die Partie. Mit Ivan Perisic kommt ein Vize-Weltmeister für Matteo Politano bei den Mailändern neu ins Spiel. Damit dürfte Inter noch variabler agieren.
    • 59.Außerdem muss Dennis Praet für Edgar Barreto Platz machen.
    • 59.Marco Giampaolo reagiert auf die Drangphase Inters und bringt auf Seiten des Gastgebers Jakub Jankto für Karol Linetty.
    • 57.Wieder Inter! Candreva mit der Flanke aus dem rechten Halbfeld und Kapitän Mauro Icardi kommt im Sechzehner zum Kopfball. Doch der Ball des 25-jährigen Angreifers geht knapp am rechten Pfosten vorbei - kann man machen! 
    • 56.Von den Hausherren ist nach der Pause noch nichts zu sehen. Wo ist der Schwung aus der ersten Hälfte?
    • 55.Beim nächsten versuch ist Audero im Tor der Gastgeber zur Stelle und klärt mit der Faustabwehr zum Einwurf.
    • 54.Politano mit der Ecke für die Gäste, aber die bringt zum wiederholten Mal nichts ein.
    • 52.Umgekehrtes Bild im Vergleich zur ersten Häflte. Jetzt kommt Inter besser aus der Kabine. Nicht nur wegen des Pfostentreffers, aber die Mailänder sind aggressiver und lassen den Ball erstmal gut laufen.
    • 50.Innenpfosten rette für die Gastgeber! Candreva kann von rechts nach innen ziehen und mit links zum Abschluss kommen. Der Ball fliegt mit Effet an den langen Pfosten - beste Chance bisher im Spiel!
    • 49.Icardi mit dem Flankenversuch, doch der Ball landet eher auf dem Oberrang ...
    • 47.Beide Mannschaften kommen unverändert auf der Pause.
    • 46.Weiter geht's in Genua!
    • Wir melden uns gleich mit dem zweiten Abschnitt, sobald dieser beginnt. Bis in wenigen Minuten!
    • Genua begann furios. Nach gerade mal 22 Sekunden hatte Defrel mit seinem Fallrückzieher am Fünfmetereck bereits die Chance die Hausherren in Führung zu schießen, doch Handanovic war zur Stelle. Die Gastgeber machten in den folgenden Minuten so weiter und kamen mit Linetty in der 11. Minute noch zu einer weiteren guten Gelegenheit. Ab der 25. Spielminute verflachte die Partie dann etwas und die Gäste aus Mailand kamen besser ins Spiel, allerdings ohne die ganz klaren Chancen. In der 43. Minuten schien dann das erste Tor des Tages gefallen zu sein, aber das Gespann um Marco Guida intervenierte nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter und gab den Treffer nicht - absolut richtig, denn Icardi stand zuvor im Abseits!
    • 45.+1Dann ist Halbzeit in Genua, mit einem torlosen Unentschieden geht es in die Pause!
    • 43.Videoschiedsrichter wie er sinnvoll ist! Inter geht vermeintlich in Führung, nachdem der Ball in Folge eines Freistoßes schon mehrfach geklärt zu sein scheint. Zwar dauert die Auflösung des ganzen etwas länger als gewöhnlich, aber am Ende stimmt die Entscheidung. Denn beim Freistoß stand Icardi im Abseit. Marco Guida gibt das Tor also nicht und das völlig zu Recht.
    • 40.Nach dem Kopfball von Icardi rund zehn Meter vor dem Tor kommt Nainggolan fast zum Torschuss. In letzter Sekunde springt Anderesen dazwischen und haut die Kugel weg.
    • 38.Sinnbildlich! Quagliarella kann den Konter laufen, aber seine Manschaftskollegen rücken nicht schnell genug nach. Inter sortiert sich hinten erneut und Genua muss über die Innenverteidiger neu aufbauen. Krass wie konservativ Inter hier agiert, aber das 0:0 gibt ihnen zumindest Recht.
    • 36.Inter wieder über links. Brozovic gibt raus auf Politano und der Linksaußen kommt erneut zur Flanke. Diesmal können die Gastgeber aber frühzeitig auf Kosten einer Ecke klären. Die bringt in der Folge nichts ein. Weiter 0:0!
    • 34.Im Gegenzug schaltet Genua etwas zu langsam. Ekdal muss da mit mehr Tempo Richtung Tor ziehen. So können sich die Gäste hinten wieder in aller Ruhe ordnen.
    • 32.Viel Platz für D'Ambrosio. Über Candreva und Brosovic kommt der Ball auf die andere Seite zu Politano, der die Flanke schlägt. Vecino mit dem Kopfball, aber der rechts hoch vorbei.
    • 30.Das sind die ersten Minuten in Genua, in der die Partie etwas verflacht. Nach dem furiosen Beginn aber kein Wunder. Weiterhin bestimmen hier die Gastgeber die Partie.
    • 28.Aufregung im Stadion, scheint aber alles sauber gewesen zu sein im Zweikampf zwischen Ramirez und Skriniar.
    • 27.Inter probiert es in den letzten Minuten vermehrt mit weiten Bällen, aber die Abwehr von Genua lässt sich davon nicht berirren.
    • 24.Wieder Genua über die linke Seite. Linetty nimmt einfach mal den Gegner als Prellbock und spielt den Doppelpass mit dem Gegner. Am Ende landet der Ball aber im Seitenaus und es gibt Einwurf für die Hausherren.
    • 22.Genua lässt hier nichts anbrennen und bestimmt das Spiel. Inter kommt zwar immer besser in die Partie, aber der Champions League-Teilnehmer tut sich weiterhin schwer.
    • 20.Gelbe Karte für Miranda für sein Einsteigen gegen Defrel. Da war der Ellenbogen im Luftkampf am Anstoßpunkt im Gesicht vom Gegenspieler - absolut korrekt.
    • 17.Jetzt mal Inter mit dem ersten Versuch. Über mehrere Stationen kommt der Ball zu Nainggolan, der einfach mal aus knapp 25 Metern mit rechts abzieht. Der 21-jährige Emil Audero ist zur Stelle und nimmt die Kugel souverän auf. Ein erster Torschuss der Gäste - nicht mehr nicht weniger.
    • 15.Inter wankt hier gewaltig! Über links lässt Murru D'Ambrosio alt aussehen. Seine Flanke findet im Zentrum aber keinen Abnehmer. Der 18-malige Meister aus der Fashion-Metropole muss gehörig aufpassen nicht in Rückstand zu geraten.
    • 14.Nächster Abschluss von Genua! Quagliarella bekommt den Ball knapp 20 Meter vor dem Tor, behauptet den dann gegen Miranda und Skriniar, schießt Handanovic aber genau in die Arme.
    • 11.Die Hausherren mal über rechts. Defrel im Zusammenspiel mit Praet und dem Pass ins Zentrum. Karol Linetty kommt dann etwa 16 Meter vor dem Tor zum Abschluss und sein Rechtsschuss geht knapp links am Tor vorbei. Klasse Aktion!
    • 9.Ecke für Inter. Die wird kurz ausgeführt, aber die nachfolgende Flanke landet im Aus.
    • 8.Die Stimmung im Stadio Luigi Ferraris ist top, die Akteure geben schon in den Anfangsminuten ordentlich Gas - kann also ein unterhaltsamer Abend werden.
    • 6.Genauso machen wir erstmal weiter. Karol Linetty geht ebenfalls im Mittelfeld etwas übermotiviert in den Zweikampf mit Ekdal. Der Unparteiische Marco Guida zeigt völlig nachvollziehbar die erste Verwarnung in der noch jungen Partie.
    • 5.Und auch auf der Gegenseite geht es herbe zur Sache. Nainggolan etwas zu übertrieben gegen Asamoah an der Außenlinie.
    • 5.Tonelli mit dem harten Einsteigen gegen Icardi im Mittelfeld. Gibt zurecht Freistoß für die Gäste.
    • 3.Die ersten Augenblicke gehören den Gastgebern. Sie wollen die Serie der letzten Siege weiter fortsetzen so scheint es.
    • 1.Sampdoria direkt mit der Chance nach handgestoppten 22 Sekunden! Gregoire Defrel mit dem versuchten Fallrückzieher vom rechten Fünfmetereck, aber Samir Handanovic ist zur Stelle und fängt den Ball ganz locker.
    • 1.Die Partie in Genua läuft!
    • Luciano Spalletti will das heute mit folgender Elf im 4-2-3-1 unter Beweis stellen: Handanovic - D'Ambrosio, Skriniar, Miranda, Asamoah - Vecino, Brozovic - Candreva, Nainggolan, Politano - Icardi.
    • Sein Gegenüber Marco Giampaolo versucht es dagegen im 4-3-3 mit: Audero - Bereszynski, Tonelli, Andersen, Murro - Praet, Ekdal, Linetty - Defrel, Ramirez, Quagliarella.
    • Die Partie wird geleitet vom 37-jährigen Marco Guida aus Torre Annunziata.
    • Die Mannschaften stehen mittlerweile bereit und betreten das Spielfeld. Es kann also gleich losgehen.
    • Der vermeintliche Außenseiter und Zehnte der letzjährigen Saison aus Genua konnte zum Start der Saison neben der Auftaktniederlage gegen Udinese Calcio (0:1) bereits zwei Siege feiern, ehe man vor der Länderspielpause 1:1 gegen Florenz spielte - somit ein Auftakt nach Maß für das Team von Trainer Marco Giampaolo.
    • Bis zur 85. Minute lag das Team noch 0:1 hinten, drehte diesen Rückstand dann aber furios durch die Tore von Mauro Icardi (86. Minute) und Matias Vecino (90+2. Minute), was auch den Trainer glücklich machte, wie man dem Interview am Freitag entnehmen konnte. "Ich will nicht verstecken, dass ich unheimlich stolz bin, diesen Klub zurück in diesen Wettbewerb geführt zu haben - und dann direkt einen Sieg einzufahren, diese Leistung gegen Tottenham gibt uns einen Bonus für das morgige Serie-A-Spiel. Denn wir haben Charakter bewiesen und uns nicht aufgegeben."
    • Die Mannschaft von Luciano Spalletti konnte allerdings unter der Woche in der Champions League reichlich Selbstbewusstsein tanken. Nach siebenjähriger Abstinenz konnte man in der Königsklasse zu Hause im Giuseppe-Meazza-Stadion mit 2:1 gegen Tottenham gewinnen.
    • Auf der Gegenseite kommt mit dem 18-maligen italienischen Meister Inter Mailand heute DIE Enttäuschung der noch jungen Saison. Nach den 0:1-Niederlagen gegen Sassuolo und Parma, sowie einem Unentschieden und einem Sieg, rangieren die Mailänder momentan im unteren Tabellendrittel.
    • Nun aber zur heutigen Partie hier im Stadio Luigi Ferraris in Genua, in der nördlichen Region Ligurien, wo der Tabellen-Sechste den 15. empfängt.
    • Bereits gestern trennten sich Sassuolo und Empoli 3:1. Und auch am heutigen Samstag gab es schon zwei Partien in der Serie A. Parma schlug Cagliari mit 2:0 und das Überraschungsteam aus Ferrara verlor in Florenz mit 0:3.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen Sampdoria Genua und Inter Mailand.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal