Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Udinese - AC Mailand: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

Udinese - AC Mailand

|



  • SSC

    5:1

    EMP

  • FLO

    1:1

    ROM

  • INT

    5:0

    GEN

  • JUV

    3:1

    CAG

  • BOL

    1:2

    ATL

  • CVE

    0:2

    SAS

Udinese

0:1
(0:0)

Mailand

0:1

Alessio Romagnoli 90.+7

Anst.: 04.11.2018 20:30SR.: M. Di Bello Zuschauer: 23540Stadion: Dacia Arena
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 11:23:49
  • Das war der Live-Ticker zur Partie zwischen Udinese Calcio und dem AC Mailand. Vielen Dank an alle Mitleser, eine gute Nacht und bis zum nächsten Mal.
  • Was war das bitte eben für ein Finish? Als sich alles schon auf ein ganz gewöhnliches 0:0 einstellt, spielen alle Beteiligten in der Nachspielzeit verrückt. Eine Rote Karte, Rudelbildungen, Diskussionen, der unvermeidliche VAR, und am Ende jubelnde Mailänder. Der Reihe nach: Udinese war lange die gefährlichere Mannschaft, musste gegen Ende aber dem hohen Aufwand Tribut zollen. Einen Punkt hätten die Hausherren sicher verdient gehabt, am Ende ging aber alles schief. Zunächst sah der eingewechselte Nuytinck nach einem Foulspiel eine Rote Karte, über die man sicher diskutieren kann. Dann wurde der Ball im Aufbau vertändelt und Romagnoli bestrafte es eiskalt mit einem sehenswerten Treffer in der 97. Minute. Von dieser Woche wird der Verteidiger wohl noch seinen Enkeln erzählen, schließlich hatte er schon beim 2:1 gegen Genau den Siegtreffer in der Nachspielzeit erzielt. So jubeln die Rossoneri über einen sehr späten und recht glücklichen Sieg, während die Krise bei den Gastgebern mit dem sechsten sieglosen Spiel in Folge weitergeht. So schön und grausam kann Fußball sein.
  • 90.+11Das Spiel ist zu Ende! Der AC Mailand gewinnt nach einer völlig verrückten Schlussphase mit 1:0 bei Udinese Calcio.
  • 90.+7Da er beim Torjubel das Trikot ausgezogen hat, sieht Alessio Romagnoli die Gelbe Karte.
  • 90.+7Tor! Oder doch nicht? Was für ein Chaos! Milan trifft und rastet aus vor Freude, bis den Beteiligten auffällt, dass sich der Unparteiische und sein Kollege an der Linie austauschen. Wie es jetzt weitergeht und vor allem wie es steht, ist noch völlig unklar. War es Abseits, gab es ein Foulspiel, oder ist es doch ein regulärer Treffer durch Romagnoli? Der Schiedsrichter muss erst seinen Linienrichter von der Belagerung durch die Spieler befreien, jetzt hat er die Hand am Ohr und hält Rücksprache mit den VAR-Kollegen. Und wir sind gespannt...
  • 90.+7Tooooooor! Udinese Calcio - AC MAILAND 0:1! Und der Treffer zählt doch! Der Schiedsrichter macht die berühmte Geste und zeigt auf den Anstoßkreis, und die Mailänder jubeln gleich ein zweites Mal. Und hier jetzt die Entstehung: Nach einem Ballgewinn kommen die Gäste schnell in den Sechzehner und sind dort eigentlich in Überzahl, lassen sich aber viel Zeit: Romagnoli und Suso spielen erst einmal einen dreifachen (!) Doppelpass. Dann entscheidet sich Romagnoli doch für den Abschluss und macht es perfekt: Aus halblinker Position zieht er mit links ab, das Leder schlägt unhaltbar halbhoch im rechten Eck ein. Nichts zu machen für den heute so starken Keeper Musso.
  • 90.+5Großer Aufreger kurz vor Ende! Der erst in der 84. Minute eingewechselte Nuytinck sieht die Rote Karte und muss vom Feld. Castillejo erobert die Kugel im Mittelfeld und marschiert nach vorne. Nuytinck kommt nicht hinterher und stellt ihm von hinten den Fuß, ohne jede Aussicht auf den Ball. Es ist als taktisches Foul gemeint, der Unparteiische bewertet es als grobes Spiel und zückt direkt Rot.
  • 90.+2Letzter Wechsel bei den Hausherren: Marco D'Alessandro kommt für Rodrigo de Paul.
  • 90.+1Nach einer Abate-Flanke von rechts kommt Bakayoko zum Kopfball, erwischt das Leder aber nicht richtig. Musso pflückt die entstandene Kerze locker aus der Luft.
  • 90.Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit.
  • 89.Eine Schusschance jetzt auch auf der anderen Seite: Suso dribbelt von rechts in die Mitte und zieht vor dem Sechzehner ab. Der Ball kommt flach aufs rechte Eck, Schlussmann Musso packt aber auch diesmal sicher zu.
  • 87.Da haben wir eben Udinese etwas Unrecht getan. Und zwar mit der Einschätzung, sie würden den einen Punkt retten wollen. Plötzlich sind die Gastgeber nämlich wieder hellwach und kommen zum dritten Abschluss in Folge: Nach einer Flanke von rechts setzt sich Lasagna in der Mitte durch, setzt seinen Kopfball aber etwas zu hoch an.
  • 86.Der eben eingewechselte Balic versucht es auch gleich mal: Bei seiner ersten Aktion sucht er aus etwa 25 Metern den Abschluss. Sein Ball findet aber nicht aufs Tor, sondern fliegt etwa einen Meter drüber.
  • 85.Und dann gibt es nochmal eine Chance für Udinese! Stürmer Lasagna kommt eher zufällig links im Sechzehner an die Kugel, setzt sich dann aber gut durch und zieht flach ab. Der Schuss kommt aufs kurze Eck, Donnarumma ist sehr schnell unten und wehrt den Ball stark ab.
  • 84.Und gleich noch ein Wechsel hinterher: Andrija Balic kommt für Ignacio Pussetto.
  • 84.Erster Wechsel bei Udinese: Bram Nuytinck kommt für Hidde ter Avest.
  • 80.Zehn Minuten sind noch zu gehen, und so wie es aussieht, steuern wir auf ein klassisch leistungsgerechtes Unentschieden zu. Milan ist im zweiten Durchgang zwar etwas aktiver als im ersten, wirkt aber nicht besonders gefährlich. Den Gastgebern scheinen dagegen so langsam die Kräfte auszugehen. Das Hauptaugenmerk bei Udinese liegt jetzt offensichtlich darauf, den einen Punkt ins Ziel zu verteidigen. Einem siegbringenden Konter wäre man aber sich auch nicht abgeneigt.
  • 77.Nächste gute Möglichkeit für Milan! Erneut ist es der eingewechselte Castillejo. Diesmal kommt er halbrechts in der Box an den Ball und bringt ihn mit links halbhoch aufs rechte Eck. Musso ist wieder auf dem Posten und hält den Ball sogar fest.
  • 74.Schöner Abschluss von Castillejo: Halbrechts vor dem Sechzehner lässt er quasi aus dem Stand einen Schlenzer los. Der segelt gefährlich aufs linke Eck, Torwart Musso bleibt aber fehlerfrei, macht sich ganz lang und verlängert den Ball ins Aus.
  • 73.Zweiter Wechsel bei Milan: Fabio Borini ist für Diego Laxalt im Spiel.
  • 70.Vom Opfer zum Übeltäter in nur zwei Minuten: Diesmal sieht Ignacio Pussetto nach einem Foulspiel selbst den gelben Karton.
  • 68.Zum Beispiel auf so eine: Pussetto dribbelt links in der gegnerischen Hälfte auf die spärtlich besetzte Milan-Defensive zu. Cristian Zapata reißt ihn zu Boden und wird für das taktische Foul verwarnt.
  • 68.Mailand jetzt mit einer etwas besseren Phase. Die Gäste verlagern das Spiel in die gegnerische Hälfte, während Udinese in dieser Phase eher auf Kontermöglichkeiten lauert.
  • 64.Udinese-Verteidiger William Troost-Ekong sieht für ein Foulspiel die Gelbe Karte.
  • 64.Strittige Szene: Nach einem guten Pass von Bakayoko in die Schnittstelle kommt Cutrone im Sechzehner beinahe frei an den Ball, geht nach einem Kontakt von Opoku aber zu Boden und fordert vehement den Elfmeterpfiff. Der bleibt aber aus, weil Schiedsrichter Di Bello den etwas heftigeren Rempler von Opoku als legitim wertet. 
  • 63.In der Defensive müssen sich die Gäste dagegen immer wieder mit Fouls helfen, diesmal kommt Castillejo gegen de Paul einen Schritt zu spät. Der tut sich dabei weh und muss behandelt werden, ist aber inzwischen zurück im Spiel.
  • 59.Nächste Chance hinterher! Das muss eigentlich die Führung für Milan sein. Castillejo setzt sich diesmal auf links gut durch und bringt den Ball flach in den Sechzehner. Im Rücken der Abwehr kommt Suso völlig frei an den Ball und versucht es mit einem Schlenzer aus 15 Metern, der geht aber zentral und relativ deutlich über den Querbalken.
  • 57.Endlich! Erste gefährliche Aktion der Rossoneri seit einer gefühlten Ewigkeit. Castillejo mit einem guten Schrägschuss aus etwa 20 Metern aufs rechte Eck, Musso lenkt den halbhohen Ball erneut gut um den Pfosten.
  • 55.Udinese greift über die linke Seite an, der agile Rodrigo de Paul bringt einen Ball in die Mitte. Es wird nicht ganz deutlich, ob sein Aufsetzer als Schuss oder Flanke gemeint war, für den zugreifenden Donnarumma stellt er jedenfalls kein Problem dar.
  • 52.Wie schon im ersten Durchgang erwischen die Hausherren den besseren Start, von Mailand ist noch immer wenig zu sehen. Einen Freistoß von links bringt de Paul gut in die Mitte, Zapata kann das Kopfballduell gegen Samir aber für sich entscheiden.
  • 50.Nach dem fälligen Freistoß von der rechten Seite kommt Pussetto am ersten Pfosten an den Ball und auch zum Abschluss, den kann aber Abate blocken.
  • 48.Frank Kessie bringt Rodrigo de Paul zu Fall und sieht für das Foul die Gelbe Karte.
  • 46.Vierzig Sekunden nach Wiederanpfiff muss Donnarumma erstmals eingreifen: Nach einem Ballgewinn hat de Paul viel Platz und spielt in den Lauf von Sturmpartner Lasagna. Bevor dieser den Ball im Sechzehner erreichen kann, ist der Milan-Keeper aber zur Stelle.
  • 46.Die zweite Hälfte läuft.
  • Zur Pause steht es zwischen Udinese und dem AC Mailand 0:0. Und eigentlich ist das für beide Teams zu wenig. Für die Gäste, weil es ihr Anspruch ist, beim Gegner aus dem Tabellenkeller zu gewinnen. Für Udinese, weil man in der ersten Hälfte die aktivere und gefährlichere Mannschaft war. Gerade in den ersten 20 Minuten hatten die Hausherren zahlreiche gute Chancen, waren im Abschluss aber zu ungenau. Bei den Gästen strahlen mit Suso und Cutrone nur zwei Spieler im Ansatz Gefahr aus. Mit Higuain musste ein weiterer Angreifer bereits mit einer Verletzung vom Feld. Es kann für die Rossoneri also eigentlich nur besser laufen im zweiten Durchgang. Oder noch schlechter - dazu müsste Udinese aber etwas mehr Zielwasser trinken. Gleich geht es weiter.
  • 45.+3Halbzeit in Udine.
  • 45.+2Auf der anderen Seite kommt Rodrigo de Paul kurz vor dem Sechzehner zum Abschluss, schickt den Ball aber in Richtung Nachthimmel.
  • 45.Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
  • 45.Vor der Pause macht Milan nochmal Druck: Suso kommt vor dem Sechzehner an die Kugel und hält drauf, jagt sie aber recht deutlich über den Querbalken.
  • 43.Gute Chance für Milan! Laxalt setzt sich im Mittelkreis im Zweikampf durch und hat das Auge für den startenden Cutrone. Der läuft zwei Bewachern davon, der Ball kommt genau in seinen Lauf. Halblinks vor dem Sechzehner zieht er ab und bringt den Schuss halbhoch aufs rechte Eck, Musso reagiert gut und wehrt zur Seite ab.
  • 40.Gleich nochmal geht es bei den Gastgebern über rechts, erneut tankt sich Fofana durch und bringt das Leder in die Mitte. Diesmal spielt er flach in den Rückraum, der dort freistehende Stryger Larsen verpasst den Ball knapp.
  • 39.Endlich tut sich mal wieder was in einem der Strafräume. Udinese greift über rechts an. Fofana setzt sich durch und flankt an den zweiten Pfosten. Dort steht der schussfreudige Pussetto, uns allen von seinen zahlreichen Aktionen aus der Anfangsphase noch gut bekannt. Auch diesmal lässt er sich nicht zweimal bitten, ein Verteidiger steht aber im Weg und blockt den Schuss ab.
  • 37.Nach dem fulminanten Auftakt der Gastgeber ist das Spiel seit etwa fünfzehn Minuten sehr zerfahren. Es gibt viele Unterbrechungen in Form von Fouls, Verletzungen oder Einwürfen, dafür so gut wie keine Szenen in Tornähe.
  • 35.Da ist der Wechsel: Gonzalo Higuain geht vom Feld, für ihn ist Samu Castillejo im Spiel.
  • 34.Zapata ist zurück im Spiel, doch die nächste Unterbrechung kündigt sich bereits an. Higuain sitzt erneut auf dem Boden und signalisiert in Richtung Seitenlinie, man möge ihn erlösen. Die Rückenverletzung von vorhin ist also wohl doch etwas Ernsteres.
  • 31.Nächste Behandlungspause: Bei einer Grätsche bekommt Milan-Verteidiger Zapata den Fuß des Gegenspielers an den Kopf, bleibt etwas benommen liegen und wird derzeit behandelt.
  • 28.Schöne Aktion von Suso, der sich rechts am Sechzehner gegen zwei Bewacher durchsetzt. Nach einem Tunnel gegen Samir ist er schon fast im Strafraum, wird von diesem aber am Trikot festgehalten. Es gibt Freistoß und Gelb für den Verteidiger.
  • 25.Jetzt liegt Higuain aber auf dem Boden, im Zweikampf hat er sich eine Rückenverletzung zugezogen. Der Angreifer wird auf dem Platz mit Eisspray behandelt, und das zeigt Wirkung. Er kann wieder aufstehen, geht kurz an die Seitenlinie und ist dann gleich wieder zurück im Spiel.
  • 23.Mailand antwortet jetzt mit eigenen Angriffen, die bleiben aber harmlos. Zwischen Mittelfeld und Sturmreihe ist bislang keine Bindung zu erkennen, Higuain und Cutrone hängen vorne ziemlich in der Luft.
  • 20.Udinese müsste längst in Führung liegen, kann aber auch die nächste Großchance nicht nutzen. Lasagna erkämpft die Kugel auf links, marschiert nach vorne und bringt die flache Hereingabe. Rechts im Sechzehner kommt ter Avest aus dem Rückraum und schließt direkt ab, trifft den Ball aber mit der rechten Innenseite nicht wie gewollt. Sein Schuss rollt deutlich links am Gehäuse vorbei.
  • 19.Es geht munter hin und her in dieser Anfangsphase, in Sachen Durchschlagskraft können die Mailänder aber noch nicht ganz mithalten. Abate bricht bei einem Vorstoß auf rechts durch, seine flache Hereingabe ist aber kein Problem für die Abwehr.
  • 17.Nächste gute Chance für Udinese! Eine Flanke von links verarbeitet Lasagna am ersten Pfosten gekonnt, seine Direktabnahme geht ganz knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 16.Wir haben es nicht gesehen, haben aber eine Vermutung: Auf der Udine-Taktiktafel in der Kabine stand fett und unterstrichen (und auf Italienisch): Weitschüsse! Nach Pussetto hält sich auch Mandragora dran und jagt das Leder aus etwa 20 Metern knapp über die Latte.
  • 14.Das war knapp! Erste gute Chance jetzt auch auf der anderen Seite: Suso wird lang geschickt, kommt rechts im Sechzehner an den Ball und schlägt sofort einen Haken in die Mitte. Dann zieht er mit links ab, doch der Ball rauscht wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbei ins Aus.
  • 11.Es sind die Pussetto-Festminuten: Erneut fackelt er nicht lange und lässt vor dem Sechzehner einen Aufsetzer in Richtung linkes Eck los, Donnarumma besteht die erste Prüfung des Abends souverän und lenkt den Ball um den Pfosten.
  • 10.Wieder Pussetto im Mittelpunkt: Diesmal wird er im Mittelfeld angespielt und legt den Ball mit dem ersten Kontakt schön an Abate vorbei, der rempelt ihn weniger schön zu Boden und hat Glück, dass es der Schiedsrichter bei einer Ermahnung belässt.
  • 7.Der erste Abschluss gehört Udinese: Stürmer Pussetto zieht aus etwa 28 Metern halblinker Position ab, sein Schuss geht aber ein gutes Stück rechts neben das Ziel. 
  • 6.Die Gäste stellen sich im gegnerischen Strafraum vor: Laxalt und Rodriguez mit gutem Zusammenspiel über ihre linke Seite, Letzterer verpasst aber den Moment zum Abschluss und gibt die Kugel weg.
  • 4.Die Hausherren beginnen mit viel Ballbesitz und sind die aktivere Mannschaft. Der AC Mailand schaut sich das Ganze erst einmal aus eher defensiver Grundordnung an.
  • 2.Udinese wird beinahe zum ersten Mal gefährlich: ter Avest hat den Ball im Zentrum und spielt einen schönen Steilpass vor den Kasten, dort verpasst der anvisierte Stürmer Lasagna aber knapp.
  • 1.Los geht's!
  • So beginnt der AC Mailand: Donnarumma - Rodriguez, Romagnoli, Zapata, Abate - Laxalt, Bakayoko, Kessie, Suso - Higuain, Cutrone.
  • Die Aufstellung von Udinese Calcio: Musso - Opoku, Troost-Ekong, Samir - ter Avest - Mandragora, Barak, Stryger Larsen, Pussetto - de Paul, Cutrone.
  • Auch wenn der AC Mailand favorisiert ist, hat er sich in der heutigen Spielstätte in der Vergangenheit sehr schwer getan. Von den vergangenen sechs Gastspielen konnte man nur eines gewinnen. Udinese wird alles daran setzen, dass es dabei bleibt und die eigene Krise somit ein Ende findet.
  • Doch die Mailänder reisen mit einigen Personalproblemen an, es gibt mehrere Verletzte. Unter anderem fallen Biglia, Calhanoglu, Bonaventura und Caldara angeschlagen aus. Für Calhanoglu läuft Laxalt auf dem linken Flügel auf, dessen vorherige Rechtsverteidigerposition übernimmt Abate. In der Innenverteidigung wird Musacchio durch Zapata ersetzt. Nach langer Verletzung ist zudem Riccardo Montolivo erstmals wieder im Kader der Rossoneri. 
  • Die Gäste gehen als klarer Favorit ins Spiel, denn beim Gegner läuft es derzeit überhaupt nicht. Seit fünf Spielen ist das Team von Julio Velazquez nun schon ohne Sieg, der Vorsprung zu den Abstiegsplätzen beträgt nur noch drei Zähler.
  • Konkurrent Lazio Rom hat heute gegen SPAL mit 4:1 gewonnen und ist fürs Erste an den Rossoneri vorbeigezogen. Die Mailänder haben aktuell drei Punkte Rückstand, dafür aber das bessere Torverhältnis. Mit einem Sieg kann man Lazio also wieder hinter sich lassen. 
  • In der Abschlusspartie des elften Spieltags der Serie A stehen sich Udinese Calcio und der AC Mailand gegenüber. Für die Rossoneri geht es vor allem darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten und den vierten Platz zurückzuerobern.
  • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 11. Spieltages zwischen Udinese Calcio und AC Mailand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe