Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

AS Rom - Parma: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

AS Rom - Parma

|



    -

    2:1
    (1:0)

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 15:11:12
    • Vielen Dank für Ihr Interesse und gute Nacht!
    • Daniele de Rossi bekommt im Stadion jetzt noch eine offizielle Verabschiedung. Das wird heute sicher eine lange Nacht in Rom.
    • Durch die Siege von Atalanta, Inter und AC Mailand schließt die Roma die Saison auf dem 6. Platz ab und spielt nächstes Jahr Europa League. Der Aufsteiger Parma Calcio beendet die Saison auf dem 14. Rang.
    • Sehr unscheinbares Spiel hier im Olimpico. Viel ist nicht passiert im zweiten Durchgang. Insgesamt ist der Sieg für die Römer durchaus verdient. Parma war über lange Strecken einfach zu harmlos im Spiel nach vorne. Der AS Rom war in den entscheidenden Momenten einfach abgezockter.
    • 90.+2Das Spiel ist aus! Der Roma gelingt ein Sieg im letzten Spiel von de Rossi.
    • 90.Parma wechselt. Die Saison von Sprocati ist zu Ende. Diakhate kommt für die Nachspielzeit.
    • 89.Tooor! AS ROM - Parma Calcio 2:1. Das Unentschieden ist schon wieder pasee. Ünder flankt von rechts ins Zentrum. Perotti steht am Fünfer goldrichtig und nickt ein. Der Offensivspieler hat nun im letzten Spiel von Totti und de Rossi getroffen. Das kann auch nicht jeder behaupten.
    • 86.Tooor! AS Rom - PARMA CALCIO 1:1. Der eingewechselte Pepin schickt Gervinho steil. Der Ivorer bleibt vor Mirante eiskalt und schließt aus rund elf Metern trocken ins lange Eck ab. Der Ex-Römer spart sich aus Respekt den Torjubel.
    • 84.Das Spiel plätschert vor sich hin. Die Partie spielt sich nun hauptsächlich zwischen den Sechzehnern ab.
    • 82.Der Kapitän verlässt das Schiff unter tosendem Applaus. Jeder im Stadion steht und würdigt die Rom-Legende Daniele de Rossi. Ünder kommt für ihn.
    • 79.Parma wechselt. Iacoponi hat Feierabend. Gazolla ist nun mit von der Partie.
    • 78.Pellegrini bekommt Gelb nach einem harten Foul an der Mittellinie.
    • 76.Der Regen hat inzwischen aufgehört. Das wird vor allem die Torhüter erfreuen.
    • 74.Parma fordert einen Elfmeter. Sprocati geht nach Kontakt mit Perotti im Sechzehner zu Boden. Die Pfeife von Mazzoleni bleibt stumm. Sehr strittige Szene!
    • 72.Roma tritt nach Wiederanpfiff sehr souverän auf und hat viel Ballbesitz. Trotzdem setzt Parma immer wieder kleine Nadelstiche und wirkt immer gefährlich.
    • 69.In dieser Phase hagelt es Distanzschüsse. Gervinho trägt sich mit einem Schuss in die Zuschauerränge in die Schussliste ein.
    • 66.Parma wechselt nun auch. Stulac macht Platz für Pepin.
    • 65.Parma hat sich noch nicht aufgegeben und kommt nach langer Abwesenheit mal wieder zum Schuss. Der Abschluss von Ceravolo aus 18 Metern ist aber zu schwach, um Mirante in Bredouille zu bringen.
    • 64.Rom drückt auf die Führung. Cristante versucht es mit einem Aufsetzer aus der zweiten Reihe. Parmas Torspieler kann den zentralen Schuss parieren.
    • 62.Edin Dzeko verlässt sauer über die Auswechslung den Platz. Schick ersetzt ihn positionsgetreu.
    • 61.Nächste starke Einzelaktion. Pellegrini schließt aus 15 Metern nach tollem Solo ab. Frattali hat aber einen Sahnetag und hält erneut.
    • 59.Schönes Dribbling von Florenzi auf der rechten Seite. Nachdem der Römer drei Gegenspieler hinter sich gelassen hat, wird sein Schuss von halbrechts aus zehn Metern von Gagliolo abgeblockt.
    • 57.Claudio Ranieri nimmt die erste Veränderung vor. Cristante kommt für den auffälligen Pastore.
    • 55.Die Champions League rückt in weite Ferne. Inter Mailand und Atalanta sind nun in Führung. Aber wie wir dieses Jahr am Beispiel Frankfurt gesehen haben, kann Europa League auch ganz schön sein.
    • 53.Die Gastgeber haben nach Wiederanpfiff alles im Griff. Parma muss in dieser Phase schauen, dass sie nicht ein zweites und vielleicht entscheidendes Tor kassieren.
    • 50.Nach schöner Vorlage von Pastore kommt Dzeko im Sechzehner zur ersten Chance im zweiten Durchgang. Frattali kann den Schuss aus neun Metern zur Ecke lenken. Guter Beginn der Römer.
    • 48.Kurze Info zu den Parallelspielen: Der AC Mailand führt, bei Inter und Bergamo steht es jeweils Unentschieden. Sollte es so bleiben, ist der AC Mailand und Bergamo in der Champions League und für Inter die Roma reicht es nur zur Europa League.
    • 46.Weiter geht es! Schafft Parma das Comeback?
    • Am Anfang spielten beide Teams mit offenem Visier und so folgte ein Angriff dem nächsten. Im Laufe der Halbzeit wurde Rom dann offensiv immer dominanter und defensiv immer stabiler. So geht die Führung durch Pellegrini durchaus in Ordnung! Trotzdem: Noch ist hier im Olimpico alles möglich.
    • 45.+1Halbzeit! Rom geht mit einer Führung in die Kabine.
    • 43.Wenn Rom defensiv so gut spielt wie in den letzten Heimspielen, dann ist die Partie jetzt schon durch. Die letzten drei Begegnungen im Olimpico wurden allesamt ohne Gegentreffer gewonnen. Auch heute macht die Defensive einen guten Job und lässt wenig zu.
    • 40.Nächstes taktisches Foul, nächste Karte. Diese Mal aber auf der anderen Seite. Perotti stoppt einen Gegenangriff mit einem Foul an Kucka und sieht Gelb.
    • 38.Erste Karte in einem sehr fairen Spiel. Kucka foult Pastore taktisch und sieht Gelb.
    • 35.Toooor! AS ROM - Parma Calcio 1:0. Die Abwehr von Parma bekommt den Ball nach einem Kopfball von Kolarov nicht aus dem Sechzehner. Pellegrini ist der Nutznießer und schließt aus 15 Metern trocken ab. Bitter für Parma: Der Ball wird von Gagliolo unhaltbar abgefälscht.
    • 32.Die Hintermannschaft der Gäste klärt einen Standard aus dem Halbfeld direkt in den Fuß von Florenzi. Der Außenverteidiger geht volles Risiko und nimmt die Pille aus 20 Metern direkt. Der Ball geht weit vorbei.
    • 30.Parma versucht es weiter mit Fernschüssen. Mirante kann den Schuss von Dezi aus 18 Metern gerade noch rechtzeitig über das Tor lenken. Parma will die Führung!
    • 28.Stulac nimmt sich aus der Distanz ein Herz und zieht ab. Der Mittelfeldspieler verzieht aber völlig und die Pille geht weit über die Querlatte.
    • 26.Kolarov bringt von links eine Ecke. Fazio steigt am Elfmeterpunkt zwar am höchsten, schafft es aber nicht, dem Ball Geschwindigkeit mitzugeben. So ist der Kopfball harmlos.
    • 24.Schicker Spielzug von Parma. Am Ende spielt Sprocati nach links zu Gervinho. Der Ex-Römer entscheidet sich zwölf Meter vor dem Tor zum Schuss ins lange Eck. Mirante ist aber zur Stelle und pariert stark. Den kann man auch mal machen ...
    • 21.Pastore geht ins Dribbling und zieht von links in den Strafraum. Der Schuss aus spitzem Winkel acht Meter vor dem Tor ist dann aber kein Problem für Frattali. Trotzdem: Tolles Solo vom Argentinier!
    • 19.Sehr viel Fehlpässe auf beiden Seiten. Der schwierige, nasse Untergrund fordert seinen Tribut.
    • 16.Das Spiel flacht zunehmend ab. Rom hat jetzt viel Ballbesitz ohne nach vorne zu kommen und Parma zieht sich zurück.
    • 14.Daniele de Rossi bestreitet heute nach 18 Jahren sein letztes Spiel für seinen einzigen Profiverein AS Rom. Der Kapitän kommt auf 459 Serie-A-Einsätze. Das sind die zweitmeisten nach einem gewissen Francesco Totti.
    • 11.Alves jagt den Ball mit dem Vollspannschuss in die Mauer. Der Ball wird zur Ecke abgefälscht. Der Eckball ist harmlos.
    • 10.Gute Freistoßmöglichkeit für Parma. Pellegrini grätscht Stulac kurz vor dem Sechzehner in zentraler Position um.
    • 7.Sehr munteres Spiel. Beide Teams denken offensiv und so geht es hin und her. Das einzige, was fehlt sind klare Torchancen.
    • 5.Auch Rom kommt zur ersten Chance. Pastore versucht es nach Flanke von de Rossi aus 13 Metern mit dem Kopf. Der Ball geht weit über das Tor.
    • 4.Erster Abschluss des Spiels. Ceravolo wird auf die Reise geschickt und behauptet sich gut gegen Fazio. Sein Schuss aus 18 Metern ist dann aber zu zentral, um gefährlich zu werden.
    • 3.Das Wetter hat kein Erbarmen. Es regnet durchgehend. Keine einfachen Bedingungen für die Spieler.
    • 1.Schiedsrichter Paolo Silvio Mazzoleni pfeift. Der Ball rollt!
    • Im Gegensatz zum 1:0-Heimsieg gegen den AC Florenz werden vier Spieler ausgetauscht. Barilla, Bastoni, Gazollo und Sepe sind raus aus der Anfangself. Dafür beginnen Dezi, Alves, Gobbi und Frattali.
    • Übrigens: Das Hinspiel der heutigen Kontrahenten gewann die Roma locker mit 2:0. Mal sehen, wer heute die Nase vorn hat. Packen wir es an!
    • Trainer Claudio Ranieri verändert sein Team auf vier Positionen im Vergleich zum torlosen Remis bei Sassuolo Calcio. Perotti, Pastore, Pellegrini und de Rossi starten für Ünder, Cristante, NZonzi und Zaniolo.
    • Ein eigener Sieg gegen Parma ist auf jeden Fall Pflicht! Beim Aufsteiger (momentan auf dem 13. Rang) geht es am letzten Spieltag um nichts mehr. Der Klassenerhalt wurde letzte Woche durch den Heimsieg gegen Florenz gesichert.
    • Damit der AS Rom zum dritten Mal in Folge Champions League spielt, muss zusätzlich Inter Mailand verlieren und die Roma gleichzeitig ein sechs Tore schlechteres Torverhältnis aufholen (direkter Vergleich ist ausgeglichen). Wie Sie sehen, hat die Roma also eher schlechte Chancen. Aber im Fussball ist ja bekanntlich alles möglich!
    • Bleiben noch die Mailänder Klubs. Der AC Mailand muss im Auswärtsspiel gegen SPAL Ferrara verlieren, dann wäre die Roma bei einem eigenen Sieg vorbei an Milan.
    • Die Europa League hat die Roma seit letzter Woche sicher. Die Champions League ist theoretisch noch möglich, wenn auch sehr unwahrscheinlich. Der drittplatzierte Bergamo ist dank einem deutlich besseren Torverhältnis (direkter Vergleich ist ausgeglichen) nicht mehr einholbar.
    • Dieses Jahr liefern sich mehrere Teams aus der Serie A ein spannendes Rennen um die Champions League. Bergamo (66 Punkte), Inter Mailand (66 Punkte), AC Mailand (65 Punkte) und eben der AS Rom (63 Punkte) streiten sich um die zwei übrig gebliebenen Startplätze hinter Meister Juventus Turin und dem Zweiten Neapel.
    • Parma Coach Roberto dAversa schickt folgende Startelf ins Rennen: Frattali - Iacoponi, Alves, Gagliolo, Gobbi - Dezi, Stulac, Kucka - Sprocati, Ceravolo, Gervinho.
    • Zunächst blicken wir auf die Startformationen der Teams und beginnen mit dem AS Rom: Mirante - Florenzi, Fazio, Jesus, Kolarov - Pellegrini, Pastore, de Rossi - Perotti, Dzeko, El Shaarawy.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 38. Spieltages zwischen AS Rom und Parma Calcio.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal