Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Irland - Österreich: WM-Qualifikation 2018 im Live-Ticker

...

Live-Ticker: WM-Qualifikation 2018  

Irland - Österreich

|



  • AND

    1:0

    HUN

  • BLR

    2:1

    BUL

  • BIH

    0:0

    GRE

  • EST

    0:2

    BEL

  • FRO

    0:2

    SUI

  • GIB

    1:2

    CYP

Irland

1:1
(0:1)

Österreich

0:1

Martin Hinteregger 31.

85. Jonathan Walters

1:1

Anst.: 11.06.2017 18:00SR.: D. José Fernández Borbalán Zuschauer: 50000Stadion: Aviva Stadium
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 12:56:29
  • Damit endet die Berichterstattung von diesem Spiel. Ich danke für das Interesse und wünsche noch einen schönen Sonntag.
  • Für drei Stunden bringt dieser Punkt die Tabellenführung in der Gruppe D. Die Iren müssen aber schauen, was Serbien dann gegen Wales anstellt. In jedem Fall hat man den heutigen Gegner auf Distanz gehalten, den Österreichern fehlen nach wie vor vier Punkte. Und es wird schwer genug, diese in den verbleibenden Partien aufzuholen. Anfang September wird es weiter gehen.
  • Irland ergriff erst in Rückstand liegend die Initiative. Dabei wirkten die Boys in Green lange Zeit ideenlos und in den spielerischen Mitteln begrenzt. Selbst Standardsituationen führten nicht zum Erfolg. In der Schussviertelstunde entwickelten die Hausherren mehr Nachdruck und strahlten mit mehr Entschlossenheit nun auch Torgefahr aus. So gelangte die Mannschaft von Martin O'Neill verdient zum Ausgleich.
  • Mit einem Punkt muss sich Österreich im WM-Qualifikationsspiel gegen Irland begnügen, verhindert damit aber zumindest eine vollends aussichtslose Ausgangssituation für die verbleibenden Spiele. Schließlich wäre der ÖFB-Auswahl beinahe auch dieser eine Zähler noch abhanden gekommen. Dabei waren die Gäste die spielerisch bessere Mannschaft und führten zur Pause verdient. Doch das Team von Marcel Koller ruhte sich darauf über weite Strecken des zweiten Durchgangs zu sehr aus, ließ sich weit hinten rein drücken. Doch ausgerechnet, als sich Österreich in der Schlussphase selbst noch hochkarätige Chancen erspielte und diese ausließ, fing man sich zu allem Überfluss einen Konter ein.
  • 90.+5Dann ist Feierabend im Aviva Stadium!
  • 90.+3Das Geschehen beruhigt sich ein wenig. Es deutet sich eine Punkteteilung an.
  • 90.+1Soeben ist die Nachspielzeit angebrochen Vier Minuten soll es noch oben drauf geben. Österreich scheint stehend k.o. Und Irland möchte mehr.
  • 90.Marcel Koller bringt noch einen frischen Mann. Michael Gregoritsch ersetzt Florian Kainz.
  • 88.Und schon wieder ist der Ball im Tor! Florian Grillitsch rettet zunächst kurz vor der Linie, der Ball steigt als Kerze in die Höhe. Als er sich wieder dem Boden nähert, steht Stefan Lainer auf der Linie gegen zwei nachsetzende Iren. Shane Duffy springt mit aller Entschlossenheit hinein, drückt die Kugel in die Maschen, bekommt die Aktion aber als Offensivfoul abgepfiffen.
  • 86.Robbie Brady schlägt den Ball hoch nach vorn. Jonathan Walters setzt seinen Körper gegen Aleksandar Dragovic sehr gut ein, gewinnt so das Laufduell und feuert aus halblinker Position. Der Rechtsschuss schlägt unhaltbar im langen Eck ein. Für Walters ist es der erste Treffer in der laufenden WM-Qualifikation.
  • 85.Toooor! IRLAND - Österreich 1:1 - Torschütze: Jonathan Walters
  • 84.Florian Grillitsch inszeniert den nächsten Angriff. Das ÖFB-Team sucht die Entscheidung. Nach einem feinen Doppelpass mit Lazaro, kommt Grillitsch zum Abschluss, schießt mit rechts ganz knapp rechts am Tor vorbei.
  • 82.Entlastung für Österreich! Und das ist fast das 0:2. Florian Kainz setzt sich auf links gut durch, passt flach in die Mitte. Da rauscht David Alaba heran und verfehlt die Hereingabe am Torraum um Zentimeter.
  • 80.Der unmittelbar folgende Eckstoß von Cyrus Christie von der rechten Seite ist hoch gefährlich. Kevin Long verlängert per Kopf. Heinz Lindner ist geschlagen, doch Stefan Lainer steht auf der Linie und rettet in höchster Not. Seinen Nachschuss setzt James McClean über den Querbalken.
  • 79.Dann ist Marcel Koller wieder am Zug, holt Zlatko Junuzovic vom Feld, um Florian Grillitsch zu bringen. So etwas tut man eigentlich nicht, wenn eine Ecke des Gegners ansteht.
  • 77.Nun schöpft Martin O'Neill sein Wechselkontingent restlos aus, bringt noch Aiden McGeady für Glenn Whelan.
  • 75.Der ausgepumpte Guido Burgstaller verlässt den Platz. An dessen Stelle darf ab sofort Martin Harnik mitwirken.
  • 73.Von der rechten Seite darf Wes Hoolahan ungehindert flanken. Mit links und Zug zum Tor getreten, fliegt der Ball gefährlich herein. Stefan Lainer befördert die Kugel beinahe ins eigene Tor. Heinz Lindner steht goldrichtig und hält sicher.
  • 71.Während es Aleksandar Dragovic doch noch einmal probieren möchte, wechselt Martin O'Neill ein zweites Mal. Auf Seiten der Iren ersetzt Wes Hoolahan Harry Arter.
  • 70.Bei Aleksandar Dragovic geht es wohl nun doch nicht weiter. Der Abwehrspieler hat nach wie vor Probleme. Noch einmal humpelt 26-Jährige an den Spielfeldrand.
  • 69.Allerdings lässt sich die ÖFB-Auswahl zu weit hinten rein drängen. Wird das auf Dauer gut gehen?
  • 67.Aleksandar Dragovic mischt inzwischen wieder mit, Österreich ist vollzählig auf dem Rasen unterwegs.
  • 65.Unterdessen muss Aleksandar Dragovic am Unterschenkel behandelt werden. Die Versorgung wird am Spielfeldrand vorgenommen.
  • 64.James McClean schafft es, einen Abschluss für die Iren anzubringen. In halbrechter Position schlägt der Offensivmann einen Haken zur Mitte, legt sich die Kugel auf links. Der Flachschuss aus etwa 18 Metern zischt deutlich rechts am Tor vorbei.
  • 63.Nun haben sich die Österreicher entschlossen, mal für etwas Entlastung zu sorgen und ihre spielerischen Qualitäten in die Waagschale zu werfen.
  • 60.Die Boys in Green entwickeln mehr Nachdruck. Nach vorn gepeitscht von den einheimischen Fans, tauchen die Gastgeber immer wie am und im gegnerischen Sechzehner auf. An hochkarätigen Chancen fehlt es allerdings noch.
  • 58.Rechts von der Mittellinie treibt Cyrus Christie einen Freistoß hoch in den Sechzehner. Erneut ist Shane Duffy mit dem Kopf zur Stelle. Dessen Ablage in die Mitte entsorgt Sebastian Prödl.
  • 56.Martin O'Neill sieht sich zum Handeln gezwungen, nimmt den ersten Spielerwechsel der Partie vor. Für Stephen Ward kommt Daryl Murphy.
  • 55.Auf der Gegenseite nimmt Harry Arter Maß, prügelt die Kugel allerdings ebenfalls über den Querbalken.
  • 53.Nun führt Florian Kainz auf der linken Seite den Ball, passt von der Grundlinie zurück zu Martin Hinteregger. Der haut aus halblinker Position drauf, zielt aber zu hoch.
  • 51.Dann droht auf der Gegenseite Jonathan Walters durchzubrechen. Mit einem perfekten Tackling spitzelt Aleksandar Dragovic dem Stürmer die Kugel vom Fuß.
  • 50.Jetzt taucht David Alaba rechts in der Box auf, sucht die Mitspieler im Zentrum. Unter anderem Zlatko Junuzovic erwischt die Kugel nicht.
  • 48.David Alaba spielt mit Florian Kainz Doppelpass, bekommt die Kugel vom Teamkollegen zurück. Dessen flachen Pass von links in die Mitte nimmt Alaba direkt, steht aber nicht optimal zum Ball und verfehlt das Tor.
  • 47.Rechts von der Mittellinie treten die Iren den Ball hoch nach vorn. Auf Höhe des zweiten Pfostens schraubt sich Shane Duffy nach oben und köpft knapp links am Kasten von Heinz Lindner vorbei.
  • 46.Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46.Das Runde rollt wieder über das Grüne.
  • Irland sah sich nun genötigt, mehr zu investieren. Mit Genehmigung des Gegner verbuchten die Hausherren etwas mehr Spielanteile. Um die überaus sattelfeste ÖFB-Abwehr auszuhebeln, fehlte es allerdings an spielerischem Vermögen. So waren allenfalls zwei nennenswerte Torannäherungen zu verzeichnen. Das Team von Martin O'Neill wird sich steigern müssen, soll die so günstige Ausgangsposition für den weiteren Verlauf der WM-Qualifikation erhalten bleiben.
  • Für Österreichs Fußball-Nationalmannschaft scheint der so bitter nötige Auswärtssieg in Dublin möglich. Die Männer von Marcel Koller liegen zur Pause verdient mit 1:0 vorn. Von Beginn an erwiesen sich die Gäste als spielerisch bessere Mannschaft, die zunächst auch den größeren Willen zeigte, sich hinsichtlich der Gestaltung dieser Begegnung zu engagieren. Mit Ausnahme eines letztlich harmlosen Schusses von Zlatko Junuzovic wollte den Bemühungen allerdings zunächst kein Ertrag entspringen. Erst eine kluge Eckenvariante zog den Führungstreffer nach sich. Danach nahmen die Österreicher etwas Tempo raus.
  • 45.+1Dann jedoch beendet David Fernandez Borbalan sehr pünktlich die erste Hälfte dieses WM-Qualifikationsspiels.
  • 44.Jetzt machen die Österreicher wieder mit, tasten sich in des Gegners Hälfte vor.
  • 42.Die ÖFB-Auswahl überlässt dem Gegner jetzt zunehmend die Initiative. Das nutzen die Iren, um Schwung zu holen und mehr Dynamik an den Tag zu legen. Glenn Whelan bedient Jonathan Walters, der rechts in der Box zum Schuss kommt, das Tor aber verfehlt.
  • 40.Diese Ecke von Robbie Brady ist durchaus gefährlich. Von rechts mit Zug zum Tor getreten, fliegt der Ball in die Mitte. Kevin Long kommt dort nicht richtig hinter den Kopfball. Und dann steht Sebastian Prödl mal wieder richtig und drischt die Pille ins Seiten-Aus.
  • 38.Die irischen Fans auf den Rängen bleiben zuversichtlich und sehen, wie Cyrus Christie über die rechte Seite geschickt wird. Die Flanke jedoch landet im Niemandsland.
  • 36.Selbst Standardsituation - so wie diese Ecke jetzt - wissen die Boys in Green nicht für sich zu nutzen. Gerade da liegt noch einiges an Potenzial brach.
  • 34.Nun sind die Iren gefordert. Doch durch das mangelhafte spielerische Vermögen wird es allerdings schwierig, gegen die gut gestaffelten Österreicher durchzukommen.
  • 32.Cyrus Christie steigt hart gegen Florian Kainz ein und holt sich seine erste Gelbe Karte ab.
  • 32.David Alaba tritt einen Eckstoß von der linken Seite. Sebastian Prödl geht der flachen Hereingabe entgegen, lässt die Kugel durch die Beine, die so zum freistehenden Martin Hinteregger gelangt. In zentraler Position nimmt dieser das Spielgerät direkt mit dem linken Fuß und wuchtet es aus etwa 13 Metern flach ins linke Eck. Für Hinteregger ist es bereits der zweite Treffer in der laufenden Qualifikation.
  • 31.Tooooor! Irland - ÖSTERREICH 0:1 - Torschütze: Martin Hinteregger
  • 29.An der Seitenlinie räumt Robbie Brady den Fahrt aufnehmenden Martin Hinteregger ab und fängt sich für dieses Foul die erste Verwarnung der Partie ein. Für den 25-Jährigen ist es die dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb.
  • 26.Stefan Lainer flankt aus dem rechten Halbfeld. Die Flanke auf den zweiten Pfosten ist für Guido Burgstaller gedacht. Doch Cyrus Christie ist mit dem Kopf zur Stelle, um für die Iren zu klären.
  • 23.Irland greift über links an. Robbie Brady passt flach in die Mitte. James McClean legt clever ab zu Jonathan Walters, der halblinks im Sechzehner sehr viel Platz hat. Mit dem rechten Fuß schießt der Angreifer rechts am Tor vorbei.
  • 21.Österreichs Abwehr steht bislang felsenfest. Vor allem Sebastian Prödl räumt auf, wenn denn die Iren mal kommen. Jetzt klärt der Verteidiger gegen Jonathan Walters.
  • 19.Jetzt tankt sich Martin Hinteregger mal über die linke Seite nach vorn bis in die Box durch. Die flache Hereingabe wird von den Iren auf Kosten einer Ecke abgefangen. Die bringt Zlatko Junuzovic herein. Sowohl Sebastian Prödl als auch Keeper Darren Randolph verpassen. Auf Höhe des zweiten Pfostens lauert Guido Burgstaller, erwischt die Kugel per Kopf trotz allen Einsatzes aber nicht.
  • 17.Torraumszenen bleiben Mangelware. Die gegnerischen Strafräume bekommen beide Mannschaften kaum zu sehen.
  • 15.Um diese Standardsituation in nahezu zentraler Position kümmert sich Robbie Brady, bleibt mit seinem Versuch aber an der Mauer hängen.
  • 14.Eine sehr vergleichbare Aktion gibt es nun auf der anderen Seite. Aleksandar Dragovic attackiert Jonathan Walters. Auch der strauchelt relativ schnell zu Boden. In diesem Fall entscheidet der spanische Unparteiische auf Freistoß.
  • 10.Spieltechnisch liegen die Vorteile auf Seiten der Gäste. Der Ball läuft gut durch die Reihen. Zlatko Junuzovic passt zurück in die Strafraumgrenze zu Valentino Lazaro. Der wird von Cyrus Christie bedrängt, fällt aber etwas zu leicht. Die Pfeife des Referees bleibt stumm.
  • 7.David Alaba erarbeitet den ersten Eckstoß der Partie. Der Star vom FC Bayern München kümmert sich auf der linken Seite selbst um die Ausführung, findet mit seiner hohen Hereingabe jedoch lediglich einen irischen Kopf.
  • 6.In der Anfangsphase haben die Österreicher mehr von der Partie, zeigen das Bestreben, sich offensiv zu betätigen. Dagegen gehen es die Iren etwas verhaltener an, schauen sich das Ganze erst einmal an.
  • 4.Für den ersten Torabschluss sorgen die Gäste. Florian Kainz arbeitet sich mit dem Ball am Fuß über links in den Strafraum, legt dann quer zu Zlatko Junuzovic. Dieser feuert aus der Drehung. Mit dem Flachschuss aus etwa 15 Metern hat Darren Randolph keine Mühe.
  • 2.Das Wetter zeigt sich recht freundlich in Dublin. Bei Temperaturen um die 15 Grad scheint derzeit die Sonne. Doch obwohl das momentan ganz und gar nicht so ausschaut, in Irland muss immer auch mit Niederschlägen gerechnet werden. Der Rasen in jedem Fall präsentiert sich in glänzender Verfassung. Und die Stimmung im gut gefüllten Stadion ist prächtig.
  • 1.Los geht's im Aviva Stadium!
  • Die Spielführer Glenn Whelan und Julian Baumgartlinger stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
  • Unterdessen versammeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Man hat Aufstellungen genommen, die Nationalhymnen ertönen.
  • Kurz vor Spielbeginn richtet sich das Augenmerk auf die Unparteiischen. An der Pfeife agiert David Fernandez Borlaban. Dem spanischen FIFA-Referee stehen dessen Landsleute Raul Cabanero Martinez und Juan Carlos Yuste Jimenez zur Seite.
  • Vergleichsweise komfortabel schaut die Ausgangslage für die Boys in Green aus. Nach fünf Spielen sind die Männer von Martin O'Neill noch ohne Niederlage. Punkte ließ man einzig in Serbien (2:2) und daheim gegen Wales (0:0). Mit einem Sieg könnte man sich eines Konkurrenten beinahe schon restlos entledigen, hätte dann nur noch den punktgleichen Spitzenreiter Serbien und eventuell die Waliser zu fürchten. Richtungsweisend also ist die Partie in Dublin allemal.
  • Selbst ein Remis bedeutet angesichts der aktuellen Situation eigentlich beinahe einen zu knappen Ertrag. Das ÖFB-Team wäre gut beraten, sich für die 0:1-Heimniederlage gegen die Iren im November zu revanchieren.
  • Die Männer von Marcel Koller sollten das Feld heute tunlichst nicht mit leeren Händen verlassen, sonst könnte der Anschluss an die ersten beiden Tabellenränge vollends verloren gehen. Bereits jetzt weisen die Kicker aus der Alpenrepublik vier Zähler Rückstand auf. Bei einer Niederlage heute und einem serbischen Sieg am Abend gegen Wales würden Serbien und Irland auf sieben Punkte enteilen. Ein derart großer Rückstand ließe sich kaum mehr aufholen.
  • In Europa steht also der letzte WM-Qualifikationsspieltag vor der Sommerpause an. Unter anderem in der Gruppe D sind die Mannschaften noch einmal gefordert. Zwei Partien beginnen bereits um 18 Uhr. Eine davon steigt im Aviva Stadium zu Dublin, wo Irland Gastgeber für die Österreicher ist.
  • Irland bestritt Anfang Juni - anders als die Österreicher - zwei Partien gegen Mexiko (1:3) und Uruguay (3:1). In letztgenanntem Spiel probte Martin O'Neill den Ernstfall. Seine Startelf vom vergangenen Sonntag ist mit einer Ausnahme identisch mit der von heute. Einzig für Jonathan Hayes bleibt heute nur ein Platz auf der Bank. Dafür rückt James McClean in die Anfangsformation.
  • Im Vergleich zum letzten ÖFB-Länderspiel Ende März gegen Finnland sind heute der zurückgetretene Markus Suttner sowie die verletzten Alessandro Schöpf (Teilriss des vorderen Kreuzbandes) und Marcel Sabitzer (Oberarmverletzung) nicht dabei. Von der damaligen Startelf fehlt ferner Martin Harnik, der zunächst auf der Bank Platz nimmt. Dafür spielen Stefan Lainer, Julian Baumgartlinger, Florian Kainz und Guido Burgstaller von Beginn an. Darüber hinaus stehen die gesperrten Marko Arnautovic und Stefan Ilsanker (jeweils zweite Gelbe Karte) nicht zur Verfügung.
  • Demgegenüber besetzt Marcel Koller seine Startformation mit diesen elf Spielern: Lindner - Lainer, Dragovic, Prödl, Hinteregger - Baumgartlinger - Lazaro, Alaba, Junuzovic, Kainz - Burgstaller.
  • Gleich zu Beginn widmen wir uns den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Martin O'Neill schickt Irland in folgender Formation auf den Platz: Randolph - Christie, Duffy, Long, Ward - Arter, Whelan - Brady, Hendrick, McClean - Walters.
  • Herzlich willkommen zum WM-Qualifikationsspiel zwischen Irland und Österreich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018