• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Handball
  • Champions League | Kielce-Torwart Wolff hofft auf Finale gegen THW Kiel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWalross Freya wurde eingeschläfertSymbolbild für einen TextDAZN-Ärger bei Bayern-SpielSymbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextBei Hitze im Auto gelassen: Hund stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Kielce-Torwart Wolff hofft auf Finale gegen THW Kiel

Von dpa
Aktualisiert am 19.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Andreas Wolff
DHB-Torhüter Andreas Wolff steht beim polnischen Meister Vive Kielce unter Vertrag. (Quelle: Marijan Murat/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Handball-Nationaltorwart Andreas Wolff hofft bei seinem ersten Final4 in der Champions League auf ein Finale mit Vive Kielce gegen seinen Ex-Club Kiel.

"Es wäre ein Traum, das Endspiel gegen den THW bestreiten zu können", sagte der 31-Jährige. Mit dem polnischen Meister trifft Wolff im ersten Halbfinale am 18. Juni (15.15. Uhr/DAZN) in Köln auf den ungarischen Topclub Telekom Veszprem.

Im Anschluss (18.00 Uhr/DAZN und servustv.com) bekommt es Kiel, wo Wolff von 2016 bis 2019 spielte, mit Titelverteidiger und Rekordsieger FC Barcelona zu tun. "Ich habe da immer noch Freunde und würde es ihnen natürlich gönnen, ins Finale einzuziehen. Ich drücke dem THW die Daumen - aber natürlich nicht so viel, dass sie mich in einem möglichen Endspiel besiegen", sagte Wolff.

Für den DHB-Keeper ist es der erste Auftritt beim ausverkauften Finalturnier in der Domstadt. "Es ist daher schwer sich vorzustellen, was auf einen zukommt. Ich bin ein bisschen nervös, aber auch freudig erregt, dass ich endlich die Chance habe, beim größten Handball-Vereinsevent der Welt dabei sein zu können. Ich kann es kaum erwarten, dass es losgeht", betonte Wolff.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
DHBDeutsche TelekomTHW Kiel
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website