• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Handball
  • Handball | Barcelonas Handballer gewinnen erneut die Champions League


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGr├Â├čter Vermieter drosselt HeizungenSymbolbild f├╝r einen TextViele Promis bei Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSalihamidzic verhandelt wohl mit JuveSymbolbild f├╝r einen TextBei der Lindner-Hochzeit wird es windigSymbolbild f├╝r einen TextDiesem Spieler gibt Flick die WM-GarantieSymbolbild f├╝r einen TextMonatlicher Gasabschlag: So stark steigt erSymbolbild f├╝r einen TextGruppe pr├╝gelt auf lesbische Frauen einSymbolbild f├╝r einen TextGazprom-Tochter bezahlt Giffey-TrickserSymbolbild f├╝r einen Text15-J├Ąhriger folterte ProstituierteSymbolbild f├╝r einen TextMilliard├Ąr ist gr├Â├čter Lufthansa-Aktion├ĄrSymbolbild f├╝r einen TextAutofahrer stirbt bei Unfall auf A1Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star hat Angst vor Russland-ReiseSymbolbild f├╝r einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Barcelonas Handballer gewinnen erneut die Champions League

Von dpa
Aktualisiert am 06.07.2022 - 12:52 UhrLesedauer: 1 Min.
Andreas Wolff
Sein Traum vom Champions-League-Titel ist geplatzt: Kielces Torh├╝ter Andreas Wolff wirkt entt├Ąuscht, w├Ąhrend Barcelona feiert. (Quelle: Marius Becker/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Handball-Nationaltorwart Andreas Wolff hat sich den Traum vom Triumph in der Champions League nicht erf├╝llen k├Ânnen.

Der 31-J├Ąhrige verlor mit Vive Kielce das dramatische Endspiel beim Final4 in K├Âln gegen Titelverteidiger und Rekordsieger FC Barcelona mit 3:5 im Siebenmeterwerfen. Nach Verl├Ąngerung hatte es 32:32 (28:28, 13:14) gestanden. Die Katalanen hatten am Vortag im Halbfinale bereits die Titeltr├Ąume des THW Kiel zerst├Ârt.

Das Starensemble aus Barcelona begann stark und zog schnell auf drei Tore davon. Kielce lie├č sich aber nicht entmutigen und schaffte vier Minuten vor der Halbzeit beim 12:12 den Ausgleich. Gro├čen Anteil daran hatte Wolff, der mit zahlreichen Paraden ein wichtiger R├╝ckhalt f├╝r sein Team war.

Nach dem Wechsel verlor der spanische Serienmeister ein wenig seine spielerische Linie und beim 16:17 (36.) erstmals seit dem 0:1 wieder die F├╝hrung. Kielce warf seine ganze Physis in das enge Match und konnte sich in der Defensive weiter auf Wolff verlassen. Drei Sekunden vor Schluss glich der polnische Meister aus und rettete sich damit in die Verl├Ąngerung, die keine Entscheidung brachte. Im abschlie├čenden Nervenduell hatte dann Bar├ža das bessere Ende f├╝r sich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das sind die DHB-Gegner bei der Handball-WM 2023
Barcelona
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website