Sie sind hier: Home > Sport >

Bericht: Olympische Spiele sollen wohl Ende Juli 2021 Eröffnung feiern

Verschiebung wegen Corona  

Bericht: Olympia soll Ende Juli 2021 Eröffnung feiern

29.03.2020, 08:18 Uhr | dpa

Bericht: Olympische Spiele sollen wohl Ende Juli 2021 Eröffnung feiern. Die Olympischen Ringe: Die "New York Times" behaupten, das neue Startdatum der Spiele zu kennen. (Quelle: imago images/UPI Photo)

Die Olympischen Ringe: Die "New York Times" behaupten, das neue Startdatum der Spiele zu kennen. (Quelle: UPI Photo/imago images)

Das IOC um Präsident Thomas Bach entschied sich in Rücksprache mit der japanischen Regierung Olympia in Tokio zu verschieben. Die "New York Times" behauptet nun, das neue Startdatum der Spiele zu kennen.

Die für dieses Jahr abgesagten Olympischen Sommerspiele in Tokio sollen nach einem Bericht der "New York Times" voraussichtlich am 23. Juli 2021 eröffnet werden. Die wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagten Spiele waren ursprünglich für den 24. Juli bis 9. August 2020 vorgesehen. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) und die Organisatoren in Tokio hätten sich auf diesen Termin geeinigt, hieß es. Eine offizielle Bestätigung gab es dazu nicht.

"Die Spiele sollen im Sommer stattfinden, daher sollten wir an eine Zeit zwischen Juni und September denken", zitierte die japanische Nachrichtenagentur Kyodo Japans früherer Ministerpräsident Yoshiro Mori, den Präsidenten des Organisationskomitees.

Für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) wäre ein neuer Termin für die Tokio-Spiele im Sommer 2021 willkommen. "Die Verschiebung um genau ein Jahr wäre eine sehr gut nachvollziehbare Entscheidung", sagte DOSB-Alfons Hörmann am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. "Team Deutschland wird sich auf jeden der möglichen Zeiträume professionell einstellen und vorbereiten."

Das IOC hatte am Donnerstag bei einer Telefonkonferenz mit den 33 internationalen Sportverbänden unter anderen über einen neuen Termin für die Olympischen Spiele in Tokio beraten. Auch die neu gegründete Task Force hatte am Donnerstag ihre Arbeit aufgenommen. Die Arbeitsgruppe mit dem offiziellen Namen "Tokio 2020 Neustart Task Force" ist rund 30 Mitglieder groß und wird von Mori geführt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal