HomeSportOlympia 2022

Olympia 2021: Wirbel um IOC-Vize Coates nach herablassendem Auftritt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen Text"Fiona" reißt Häuser in Kanada wegSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextKirmes: Mädchen fliegt aus FahrgeschäftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Wirbel um IOC-Vize nach herablassendem Auftritt

Von sid, t-online
Aktualisiert am 22.07.2021Lesedauer: 2 Min.
"Ich bin immer noch Vorsitzender": Für diesen Auftritt und seine Aussagen darin erntete IOC-Vizepräsident Coates viel Kritik. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trubel in Australien. Rund um die Vergabe der Olympischen Spiele 2032 an Brisbane gibt es einen großen Aufschrei. Im Mittelpunkt: Der Mann, der die Spiele nach "Down Under" holte.

IOC-Vizepräsident John Coates (71) hat sich im Anschluss an die Vergabe der Olympischen Spiele 2032 nach Brisbane den Zorn einiger Landsleute zugezogen. Coates wies seine Landsfrau Annastacia Palaszczuk, Premierministerin des australischen Bundesstaates Queensland, in dem in elf Jahren die Sommerspiele stattfinden, öffentlich zurecht. Nach seinem herablassenden Auftritt gegenüber der angesehenen Politikerin wurde Coates "Mansplaining" vorgeworfen.


Die erfolgreichsten Sommer-Olympioniken

Auf Platz zehn der erfolgreichsten Sommer-Olympioniken liegt Raymond "Ray" Ewry (achtmal Gold bei den Spielen 1900, '04 und '08). Der US-Amerikaner war der überragende Sprung-Athlet seiner Zeit. Die Disziplinen des "Human Frog" (menschlicher Frosch) waren Standhochsprung, Standweitsprung und Standdreisprung. Ewry gewann alle Wettkämpfe, zu denen er angetreten war und sein Weltrekord im Standweitsprung von 1904 hatte bestand, bis der Wettbewerb 1938 eingestellt wurde.
Rio 2016 - Olympic Games 2016 Athletics, Track and Field
+9

"Du gehst zur Eröffnungsfeier", blaffte der Chef des Nationalen Olympischen Komitees Australiens die neben ihm sitzende Palaszczuk an, während er sich in seinem Stuhl zurücklehnte und die Arme verschränkte. (Die Aussagen von Coates sehen Sie im Video oben oder hier.)

"Ich bin immer noch Vorsitzender der Bewerbung, und soweit ich weiß, wird es auch 2032 eine Eröffnungs- und eine Schlussfeier geben, und sie alle werden hier hinkommen, um die Tradition dieser Zeremonie zu verstehen", sagte Coates scharf: "Also bleibt ihr nicht daheim und versteckt euch in euren Zimmern. Ist das klar?"

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Senator fordert Rücktritt

Palaszczuk (51), die den Besuch der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Tokio am Freitag nicht geplant hatte, verfolgte Coates' Monolog zunächst, ohne etwas zu erwidern, er war ihr sichtlich unangenehm. Später sagte sie, "ich möchte niemanden beleidigen, also...", ehe sie die Pressekonferenz abbrach.

Coates' überheblicher Auftritt schaffte es in die Morgennews des australischen Senders ABC und sorgte von da an im Internet für Aufsehen. "John Coates sollte nach seiner Rückkehr zurücktreten", schrieb der unabhängige Senator Rex Patrick bei Twitter: "Er ist sozial und politisch ein Dinosaurier, der viel zu lange in der exklusiven, selbstbezogenen olympischen Blase gelebt hat."

Leigh Russell, frühere Chefin des australischen Schwimmverbandes, nannte Coates' Verhalten "abstoßend", Darren Chester, Mitglied des Repräsentantenhauses, bezeichnete den Auftritt als "respektlos" und "arrogant". Palaszczuk spielte den Vorfall bei ABC herunter und lobte Coates als "fantastisch" und "treibende Kraft" hinter der erfolgreichen Bewerbung Brisbanes. Das australische NOK äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht.

Abonnieren Sie jetzt den Push zu den Olympischen Spielen 2021 in Ihrer t-online-App und verpassen Sie keine wichtigen News mehr!

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AustralienBrisbane
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website