HomeSportOlympia 2022

Sportpolitik - Zeitung: Peter Peters als FLVW-Präsident nominiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream: Probleme an beiden PipelinesSymbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextPalast enthüllt Charles' MonogrammSymbolbild für einen TextWende in DFB-Gruppe: Erster verliertSymbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextMessners Ehefrau kämpfte mit VorurteilenSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSamenspender: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextPorsche-Aktien sehr beliebtSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Zeitung: Peter Peters als FLVW-Präsident nominiert

Von dpa
Aktualisiert am 24.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Nach Informationen der "Ruhr Nachrichten" stellt sich Peter Peters als Chef des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen zur Wahl.
Nach Informationen der "Ruhr Nachrichten" stellt sich Peter Peters als Chef des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen zur Wahl. (Quelle: Federico Gambarini/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dortmund (dpa) - Peter Peters stellt sich nach der gescheiterten Bewerbung als DFB-Präsident offenbar als Chef des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) zur Wahl.

Nach Informationen der "Ruhr Nachrichten" wurde der 59-Jährige vom Fußballkreis Gelsenkirchen nominiert und geht damit am 25. Juni beim Verbandstag in Kaiserau in die Wahl gegen den aktuellen Vize-Präsidenten Amateurfußball im FLVW, Manfred Schnieders.

Am Wochenende habe sich Peters den Kreisvorsitzen des FLVW bei der ständigen Konferenz vorgestellt und sei anschließend nominiert worden, schreibt das Blatt. Eine offizielle Bestätigung gibt es bisher nicht. Peters wollte sich auf Nachfrage nicht äußern. Der aktuelle Amtsinhaber Gundolf Walaschewski tritt nicht noch einmal an.

Für das langjährige Schalker Vorstandsmitglied Peters ist es die zweite Kandidatur für ein Fußball-Amt in diesem Jahr. Die Wahl zum DFB-Präsidenten hatte er im März gegen Bernd Neuendorf verloren, der auch Peters' Position im Council des Weltverbands FIFA im kommenden Jahr übernehmen soll.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Gelsenkirchen
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website