• Home
  • Sport
  • Olympia 2022
  • Formel-1-Pilot - Vettel wirbt für Nachhaltigkeit: "Es liegt an uns allen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextG20-Gipfel mit Russland? Das sagt ScholzSymbolbild für einen TextWellbrock holt Gold im Freiwasser Symbolbild für einen TextHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für einen TextRussland zahlt fällige Zinsschulden nichtSymbolbild für einen TextHelene singt für SchraubenmilliardärSymbolbild für einen TextFrau hält 110 Schlangen zu HauseSymbolbild für einen TextUrlauber finden ertrunkene MigrantenSymbolbild für einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild für einen TextDänen-Royals ziehen KonsequenzenSymbolbild für einen TextNationalspieler tritt gegen Ex-Trainer nach Symbolbild für einen TextErzbistum Berlin will weniger heizenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer spielt Überraschungs-GigSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Vettel wirbt für Nachhaltigkeit: "Es liegt an uns allen"

Von dpa
27.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Engagiert sich unter anderem für das Projekt "BioBienenApfel": Sebastian Vettel.
Engagiert sich unter anderem für das Projekt "BioBienenApfel": Sebastian Vettel. (Quelle: Matthias Balk/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

München (dpa) - Sebastian Vettel hat zu mehr Engagement beim Thema Nachhaltigkeit aufgerufen. "Das geht uns alle etwas an", sagte der viermalige Formel-1-Weltmeister bei einer Veranstaltung in München.

"Es liegt an uns allen, die Zukunft besser zu machen und besser zu gestalten." Der Aston-Martin-Pilot will versuchen, mit seinen Initiativen ein "paar Leute" mitzunehmen. Man dürfe sich "nicht vor Veränderungen verschränken".

Vettel engagiert sich unter anderem für das Projekt "BioBienenApfel", das Lebensraum für Bienen schaffen will. "Wir müssen uns alle engagieren und aktivieren", forderte der 34-Jährige. "Das Leben ist so lebenswert, und wir sollten alles dafür geben, dass es auch so bleibt."

Veränderungen hin zu mehr Nachhaltigkeit gehen nach Vettels Einschätzung "generell nicht schnell genug." Man müsse "alle Hebel in Bewegung setzen, um die Welt besser zu machen."

Vettel kennt den Zwiespalt, Rennfahrer zu sein und sich gleichzeitig für Umweltschutz einzusetzen. "Aktuell passt das nicht zusammen", räumte der Hesse ein. Es sei aber für die Zukunft eine der "vielen Herausforderungen, das zusammenzuführen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Box-Olympiasieger verschwunden
Sebastian Vettel
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website