Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tirreno-Adriatico: Rad-Star Froome fährt in Italien weiter hinterher


Tirreno-Adriatico  

Rad-Star Froome fährt in Italien weiter hinterher

10.09.2020, 16:09 Uhr | dpa

Tirreno-Adriatico: Rad-Star Froome fährt in Italien weiter hinterher. Der Brite Chris Froome ist noch nicht wieder in Form.

Der Brite Chris Froome ist noch nicht wieder in Form. Foto: Fabio Ferrari/LaPresse via AP/dpa. (Quelle: dpa)

Cascia (dpa) - Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome fährt bei der Radrundfahrt Tirreno-Adriatico weiter hinterher.

Nachdem der Brite am Vortag mehr als 18 Minuten verloren hatte, musste er auch auf der vierten Etappe über 194 Kilometer von Terni nach Cascia am letzten Anstieg abreißen lassen. Den Etappensieg holte sich der Australier Lucas Hamilton im Sprint gegen Mitausreißer Fausto Masnada aus Italien.

Das Blaue Trikot des Gesamtersten trägt weiter der Kanadier Michael Woods, der im kommenden Jahr als Edelhelfer für Froome beim Team Israel Start-Up Nation fungieren soll.

Froome war nicht für die Tour de France berücksichtigt worden und bereitet sich nun auf die Spanien-Rundfahrt vor, für die er vom 20. Oktober bis 8. November als Kapitän vorgesehen ist.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: