• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Radsport
  • WorldTour-Rundfahrt: Roglic übernimmt Dauphiné-Gelb - Verona holt Tagessieg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDAZN-Ärger bei Bayern-SpielSymbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWalross Freya wurde eingeschläfertSymbolbild für einen TextTaschendiebe bestehlen ZivilfahnderSymbolbild für einen TextEM-Sensation: Doppel-Gold für DTB-TeamSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTödlichen Unfall verursacht: 2,8 PromillePL: Kane schockt Tuchels Chelsea spätSymbolbild für einen TextBei Hitze im Auto gelassen: Hund stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Roglic übernimmt Dauphiné-Gelb - Verona holt Tagessieg

Von dpa
11.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Geht als Gesamtführender in den letzten Tag beim 74.
Geht als Gesamtführender in den letzten Tag beim 74. Critérium du Dauphiné: Primoz Roglic. (Quelle: David Stockman/BELGA/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vaujany (dpa) - Einen Tag vor dem Ende hat Radprofi Primoz Roglic die Gesamtführung beim 74. Critérium du Dauphiné übernommen.

Der 32 Jahre Slowene konnte das Gelbe Trikot nach der siebten Etappe der WorldTour-Rundfahrt durch den Südosten Frankreichs von seinem belgischen Teamkollegen Wout van Aert übernehmen. Van Aert hatte das Trikot seit seinem Auftaktsieg zu Beginn getragen.

Den Tagessieg des anspruchsvollen Teilstücks sicherte sich nach 134,8 Kilometern von Saint-Chaffrey nach Vaujany der Spanier Carlos Verona als Solist. Roglic belegte mit 13 Sekunden Rückstand Platz zwei, gefolgt von seinem dänischen Teamkollegen Jonas Vingegaard. In der Gesamtwertung führt der dreimalige Vuelta-Sieger Roglic vor dem Schlusstag nun mit 44 Sekunden vor Vingegaard. Dritter hinter dem Tour-Zweiten 2021 ist mit weiteren 40 Sekunden Rückstand der Australier Ben O'Connor.

Froome steigt aus

Beendet ist das Rennen drei Wochen vor Beginn der Tour de France indes für den viermaligen Tour-Sieger Chris Froome. Der 37 Jahre alte Brite trat nicht mehr zur siebten Etappe an. "Das ist enttäuschend, aber mein Fortschritt war bislang gut, und ich möchte in dieser wichtigen Phase der Saison keinen Rückschlag riskieren", sagte Froome.

Die letzte Etappe endet am Sonntag nach 138,8 Kilometern von Saint-Alban-Leysse in 1495 Metern Höhe mit einer Bergankunft auf dem Plateau de Salaison. Die Dauphiné dient vielen Fahrern traditionell als letzter Tour-Gradmesser. Am 1. Juli startet in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen die 109. Frankreich-Rundfahrt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bahnrad-Frauen holen erstes deutsches Gold
Frankreich
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website