• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Radsport
  • Tour de France
  • Tour de France: Herzschlagfinale zwischen Andy Schleck und Cadel Evans


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild f├╝r einen TextHochwasser: Evakuierungen in SydneySymbolbild f├╝r einen TextRonaldo will wohl wegSymbolbild f├╝r einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild f├╝r einen TextFlughafen Frankfurt verh├Ąngt Tier-EmbargoSymbolbild f├╝r einen TextHabeck: H├Ątte gerne Helmut Kohl getroffenSymbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextBundesligist schl├Ągt auf Transfermarkt zuSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDFB-Star schummelt in TV-ShowSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Die Favoriten trennen nur 57 Sekunden

Von t-online
Aktualisiert am 04.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Topfavoriten: Der Toursieg wird zwischen Cadel Evans (links) und Andy Schleck entschieden.
Die Topfavoriten: Der Toursieg wird zwischen Cadel Evans (links) und Andy Schleck entschieden. (Quelle: dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Andy Schleck. Oder eben doch Cadel Evans. Die Entscheidung um den Sieg bei der 98. Tour de France wird zu einem Herzschlagfinale. Lediglich 57 Sekunden trennen Spitzenreiter Schleck und den Australier vor dem Zeitfahren der 20. Etappe rund um Grenoble (am Samstag im Live-Ticker bei t-online.de). Und auf dem 42,5 Kilometer langen Kurs kann viel passieren.(Die Tour-Ergebnisse im ├ťberblick)

Die gr├Â├čeren Chancen werden dem derzeit drittplatzierten Evans einger├Ąumt, der als deutlich besserer Zeitfahrer gilt. Doch auch im vergangenen Jahr zeigte Andy Schleck im Zeitfahren eine klasse Leistung und verlange Alberto Contador damals alles ab. Dass der aktuelle Zweite, Frank Schleck (53 Sekunden zur├╝ck), in den Kampf um Gelb eingreifen kann, ist eher unwahrscheinlich.


Tour de France 2011: Die besten Bilder der 19. Etappe

Gut gelaunte Br├╝der: Nach ihrem Doppelsieg am Galibier waren Andy (links) und Frank Schleck auch noch vor dem Start der 19. Etappe der Tour de France bester Dinge.
Gut gemacht: Auch Sprint-Ass Mark Cavendish (Mitte) gratulierte Andy Schleck (links) vor dem Start der 19. Etappe zu dessen Husarenritt, der am Vortag mit dem Etappensieg am Galibier geendet hatte.
+13

Schleck ist siegesgewiss

Andy Schleck jedenfalls gibt sich siegessicher: "Letztes Jahr habe ich das Trikot wenige Tage vor dem Zeitfahren verloren, jetzt habe ich es direkt davor erobert. Meine Beine sind gut, meine Motivation ist super. Ich bin zuversichtlich, das Trikot bis Paris zu behalten." Doch auch Evans meinte: "Ich werde versuchen, so schnell wie m├Âglich zu fahren - ich hoffe, es wird schnell genug sein."

Chancen auf den Sieg im Zeitfahren rechnet sich derweil auch Tony Martin aus. Der Deutsche hatte beim Vorbereitungsrennen Dauphine Libere auf dem selben Kurs triumphiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So sehen Sie die Tour de France 2022 live im TV
  • T-Online
Von Alexander Kohne
Fu├čball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website