Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Endrunde im Visier - Deutsches Fed-Cup-Team: Nur noch ein Sieg in Brasilien

Endrunde im Visier  

Deutsches Fed-Cup-Team: Nur noch ein Sieg in Brasilien

08.02.2020, 05:02 Uhr | dpa

Endrunde im Visier - Deutsches Fed-Cup-Team: Nur noch ein Sieg in Brasilien. Tatjana Maria schüttelt Gabriela Cé nach ihrem Sieg die Hand.

Tatjana Maria schüttelt Gabriela Cé nach ihrem Sieg die Hand. Foto: Diorgenes Pandini/dpa. (Quelle: dpa)

Florianopolis (dpa) - Der Weg nach Budapest ist für die deutsche Fed-Cup-Auswahl nicht mehr weit. Nur ein Sieg aus drei Partien fehlt den Damen des Deutschen Tennis Bundes in der Qualifikations-Begegnung in Brasilien, um sich die Teilnahme an der erstmals stattfindenden Fed-Cup-Endrunde zu sichern.

DIE AUSGANGSLAGE: Nach dem 6:3, 6:3-Sieg von Laura Siegemund über Teliana Pereira und dem 6:3, 7:6 (7:5) von Tatjana Maria gegen Gabriela Cé führt die zweite Garde des DTB in Florianopolis mit 2:0. Damit könnte Siegemund heute (14.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) gegen die Weltranglisten-225. Cé schon im ersten Match des Tages für die Entscheidung sorgen. Danach spielt Tatjana Maria gegen Pereira, zum Abschluss ist das Doppel zwischen Anna-Lena Friedsam und Antonia Lottner gegen Laura Pigossi und Luisa Stefani vorgesehen. Änderungen sind noch möglich.

DAS SAGT DAS DTB-TEAM: "Der Anfang war nicht einfach und es war brutal heiß", sagte Siegemund. Die zwischenzeitliche Regenpause habe aber gutgetan. "Da konnte ich mich noch einmal mit den Coaches kurzschließen und habe dann auch viel besser gespielt." Auch Maria meinte: "Die Bedingungen sind schwierig: Sonne, Regen, Wind - da ist alles mit dabei." Team-Kapitän Rainer Schüttler war zufrieden: "Es ist sehr schön, dass wir zwei Siege am ersten Tag einfahren konnten. Wichtig war, dass Laura in der ersten Runde souverän gewonnen hat. Das gab Tatjana Rückendeckung."

WER KOMMT ZUR ENDRUNDE: Insgesamt zwölf Teams sind vom 14. bis 19. April dabei. Neben den acht Qualifikanten sind dies Gastgeber Ungarn, Titelverteidiger Frankreich, Vorjahresfinalist Australien und dank einer Wildcard Tschechien, das seit 2011 sechsmal Sieger war.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal