Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Ski nordisch >

Nach 17 Jahren: Kircheisen beendet Karriere

...

Nordische Kombination  

Nach 17 Jahren: Kircheisen beendet Karriere

18.03.2018, 12:43 Uhr | sid

Nach 17 Jahren: Kircheisen beendet Karriere. Bjoern Kircheisen: In Schonach bestreitet er die letzten Rennen seiner Karriere. (Quelle: imago/Sven Simon)

Bjoern Kircheisen: In Schonach bestreitet er die letzten Rennen seiner Karriere. (Quelle: Sven Simon/imago)

17 Weltcupsiege, ein WM-Titel und insgesamt 16 Medaillen bei Großereignissen. Mit Björn Kircheisen beendet ein großer Wintersportler seine Karriere. 

Kombinationsweltmeister Björn Kircheisen beendet mit dem Saisonabschluss seine Karriere. Dies gab der 34-Jährige aus Johanngeorgenstadt am Sonntag am Rande des Weltcups in Klingenthal bekannt. Damit bestreitet Kircheisen am kommenden Wochenende beim Weltcup-Finale in Schonach seine letzten Rennen.

"Es fällt mir sehr schwer, aber ich trage den Gedanken schon länger mit mir herum", sagte der Team-Weltmeister von 2017: "Ich bin quasi in Klingenthal aufgewachsen und habe an der Kinder- und Jugendsportschule den Grundstein meiner Sportlerkarriere gelegt. Deshalb ist hier der richtige Ort und Zeitpunkt, meinen Entschluss auszusprechen und mich bei meinen Weggefährten aus der Heimat zu bedanken."

Aus Kircheisen wird "Silbereisen"

Kircheisen hatte seit 2002 16 Medaillen bei internationalen Großereignissen gewonnen. Mit elf zweiten Plätzen handelte sich der Sachse dabei den Spitznamen "Silbereisen" ein, ehe es bei der WM 2017 in Lahti endlich zu Staffelgold reichte.

"Ich habe eineinhalb Jahrzehnte mit Björn zusammengearbeitet und verbinde sehr viel mit ihm. Er war nie ein einfacher Athlet, er hatte viele Höhen und Tiefen, musste sich immer wieder durchbeißen", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch: "Er ist ein fleißiger und akribischer Arbeiter und hat es immer wieder geschafft, sich aus Krisen zu befreien. Oft auf seine Art. Dann konnte er immer wieder mit außergewöhnlichen Leistungen überzeugen."

Der 17-malige Weltcupsieger reiste fünfmal zu Olympischen Winterspielen, zuletzt blieb er in Pyeongchang allerdings Ersatzmann. Kircheisen will der Kombination als Trainer erhalten bleiben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018