Sie sind hier: Home > Themen >

Herford

$self.property('title')

Herford

Gehaltsstudie: Manager verdienen mehr, Angestellte weniger

Gehaltsstudie: Manager verdienen mehr, Angestellte weniger

Trotz jahrelangen Wirtschaftswachstums müssen die Arbeitnehmer sinkende Reallöhne hinnehmen. Einzig die Gehälter von Managern sind gestiegen - Facharbeiter und Angestellte verdienen unterm Strich weniger. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Hamburger ... mehr
Minijobber dürfen 50 Euro mehr verdienen

Minijobber dürfen 50 Euro mehr verdienen

Minijobber können ab dem kommenden Jahr 50 Euro mehr monatlich abgabenfrei verdienen. Mit den Stimmen der schwarz-gelben Koalition hat der Bundestag am Donnerstag eine Anhebung der sogenannten Geringfügigkeitsgrenze von 400 auf 450 Euro zum 1. Januar 2013 beschlossen ... mehr
DIW-Studie: Einkommen in Deutschland nähern sich wieder an

DIW-Studie: Einkommen in Deutschland nähern sich wieder an

Die gute Lage am Arbeitsmarkt hat die Ungleichheit der Einkommen in Deutschland einer Studie zufolge etwas schrumpfen lassen. Wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ( DIW) mitteilte, waren die Einkommen im Jahr 2010 etwas weniger ungleich verteilt ... mehr
Nur jeder zweite Arbeitnehmer bekommt Weihnachtsgeld

Nur jeder zweite Arbeitnehmer bekommt Weihnachtsgeld

Alle Jahre wieder - oder doch nicht? Nur jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland bekommt einer Studie zufolge Weihnachtsgeld. Mehr als sieben Millionen Beschäftigte können in diesem Jahr sogar mit einer höheren Zahlung rechnen als 2011, sagte der Leiter ... mehr
Steuerrekord winkt: Noch mehr Milliarden für Schäubles Kasse

Steuerrekord winkt: Noch mehr Milliarden für Schäubles Kasse

Stabiler Arbeitsmarkt, gute Auftragslage der Unternehmen: Finanzminister Wolfgang Schäuble winken in diesem Jahr Steuereinnahmen in Rekordhöhe. Im September verbuchten Bund und Länder 50,8 Milliarden Euro an Steuern - ein Einnahmeplus von 4,2 Prozent im Vergleich ... mehr

IG Metall fordert: Löhne sollen schneller steigen

Die Auftragsbücher der Firmen sind gefüllt, die Gewinne sprudeln. Dennoch kommt in den Geldbeuteln der Arbeitnehmer noch wenig vom Aufschwung an. Die IG Metall fordert deshalb, die im April in der Branche anstehenden Lohnerhöhungen in der Mehrzahl der Firmen ... mehr

IG Metall fordert: Löhne sollen schneller steigen

Die Gewerkschaften machen Dampf und fordern die zum April vereinbarten Einkommenserhöhungen um zwei Monate vorzuziehen. Nach dem Willen der IG Metall sollen vom kraftvollen Aufschwung in Deutschland mehr Beschäftigte als bisher profitieren. Die Gewerkschaft forderte ... mehr

So viel Weihnachtsgeld erhalten Arbeitnehmer

Bald ist es wieder soweit, das Weihnachtsgeld wird an Millionen Beschäftigte in Deutschland ausgezahlt. Nicht alle freut's gleichermaßen. Denn wie die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung mitteilte, gibt es am Jahresende aufgrund der Wirtschaftskrise in sieben ... mehr

Löhne: Aufschwung kommt nicht im Geldbeutel an

Die Wirtschaft in Deutschland boomt, doch bei den Arbeitnehmern macht sich der Aufschwung noch nicht im Geldbeutel bemerkbar. Im Juli lagen den Monatsverdienste der Deutschen um 1,3 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Dies ist weniger, als im Januar (2,3 Prozent ... mehr

Aufschwung: Bosch zieht Lohnerhöhung vor

In der Krise mussten sie Zugeständnisse machen, jetzt sollen die Mitarbeiter von Bosch für ihre Unterstützung belohnt werden: Der größte europäische Autozulieferer will die für das nächste Jahr vorgesehene Lohnerhöhung von 2,7 Prozent um zwei Monate auf Februar ... mehr

Bofinger fordert mindestens drei Prozent mehr Lohn und Gehalt

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat erneut höhere Lohnabschlüsse verlangt. Forderungen der Arbeitgeber nach maßvollen Erhöhungen erteilte er eine Absage. "Wir brauchen kräftigere Lohnsteigerungen von mindestens drei Prozent", sagte er der "Rheinischen ... mehr

Arbeitnehmer haben wieder mehr Geld in der Tasche

Die Reallöhne der Arbeitnehmer in Deutschland haben zum Jahresbeginn so stark zugelegt wie seit Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise Ende 2008 nicht mehr. Die Beschäftigten hatten im ersten Quartal 0,8 Prozent mehr Geld in der Tasche als vor einem ... mehr

EU-Kommissar Andor: Deutsche Lohnzurückhaltung mit schuld an Krise

Die niedrigen Löhne in Deutschland sind nach Ansicht von EU-Sozialkommissar Laszlo Andor ein Grund für die anhaltende Wirtschaftskrise in Europa. Durch die jahrelange Lohnzurückhaltung hätten die Deutschen dazu beigetragen, dass wirtschaftliche Ungleichgewichte ... mehr

Niedriglohn: In diesen Jobs wird in Deutschland am wenigsten verdient

Die Debatte um flächendeckende Mindestlöhne tobt: "Gift für unseren Arbeitsmarkt", erklärte kürzlich der Deutschen Industrie- und Handelskammertages ( DIHK). Der Bundesrat hat sich hingegen für eine generelle Lohnuntergrenze von 8,50 Euro ausgesprochen. In vielen ... mehr

Löhne und Gehälter: Deutschen drohen Mini-Runden beim Einkommen

Angestellte in Deutschland müssen sich bis 2013 offensichtlich mit Mini-Loherhöhungen zufrieden geben. Schuld ist die Wirtschaftskrise, wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf die Bundesregierung meldet. Demnach gehen Schätzungen aus dem Finanzplan des Bundes davon ... mehr

Gerichtsurteil: Kein Anspruch auf Tariflohnerhöhung bei Verbandsaustritt

Tritt ein Arbeitgeber aus dem Arbeitgeberverband aus, muss er seinen Mitarbeitern nur noch den alten Tariflohn zahlen. Das entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz. Die Mitarbeiter haben auch dann keinen Anspruch ... mehr

Mann beim Abladen von Bioabfällen tödlich verunglückt

Bei einem tragischen Arbeitsunfall ist ein Mann auf dem Gelände einer Biogasanlage in Kirchlengern ums Leben gekommen. Der 33-Jährige niederländischer Herkunft sei am Donnerstag unter einer größeren Menge Biomüll verschüttet worden, teilte die Polizei in Herford ... mehr

Deutsche Bahn: Smartphone und Tablet für alle Mitarbeiter

Die Deutsche Bahn hat in diesem Jahr bis Ende April 10.000 neue Mitarbeiter eingestellt. 6.000 von ihnen arbeiten bereits im Unternehmen. Die Übrigen hätten feste Zusagen bekommen, sagt Personalvorstand Martin Seiler. Zudem sollen alle Mitarbeiter ein Smartphone ... mehr

Lastwagen mit russischem Dosenbier brennt: A2 gesperrt

Ein mit mehreren Tonnen Bier beladener Lastwagen ist am Montagmorgen auf der A2 bei Herford in Flammen aufgegangen und hat für einen kilometerlangen Stau in Berufsverkehr gesorgt. Die Autobahn musste zwischen den Anschlussstellen Herford-Ost und Herford-Bad Salzuflen ... mehr

Unfall im Rückwärtsgang: Polizei schließt Straftat aus

Der ungewöhnliche Autounfall eines Mannes mit seiner Tochter im ostwestfälischen Löhne hatte nach Einschätzung der Polizei keinen kriminellen Hintergrund. "Es handelte sich um ein tragisches Unglück", sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Am Vortag waren ... mehr

Unbekannte sprengen Geldautomaten und lösen Feuer aus

Unbekannte haben am frühen Mittwochmorgen einen Geldautomaten in Löhne gesprengt und dabei ein kleines Feuer verursacht. Das teilte die Polizei mit. Der Automat stand demnach in einem Serviceraum, der in einem bewohnten ... mehr

Kirchlengern: 33-Jähriger wird von Bioabfällen verschüttet und stirbt

In Nordrhein-Westfalen hat es einen tragischen Arbeitsunfall gegeben: Beim Befüllen einer Biogasanlage ist ein 33 Jahre alter Niederländer ums Leben gekommen. Beim Abladen von Biomüll ist in Kirchlengern (Nordrhein-Westfalen) ein 33 Jahre alter Niederländer unter ... mehr

Leiharbeit in Deutschland auf Rekordhoch: Gehälter teils unter Niedriglohn

In Deutschland gibt es immer mehr Leiharbeiter: 961.000 Menschen waren im vergangenen Jahr als Leih- oder Zeitarbeiter beschäftigt. Zu deutlich niedrigeren Löhnen als regulär Beschäftigte. Das dürfte die Debatte zu dem Thema befeuern. Ein neues Gesetz ist in Arbeit ... mehr

Frauen: Noch 170 Jahre bis zur Gleichberechtigung

Es sind ernüchternde Zahlen: Laut dem "Gender Gap Report" des Weltwirtschaftsforum ist eine wirtschaftliche Gleichstellung von Männern und Frauen am Arbeitsplatz noch weit entfernt. Im Vergleich zu Männern sind Frauen wirtschaftlich immer noch deutlich schlechter ... mehr

Ostdeutsche verdienen deutlich weniger als Westdeutsche

Auch ein Vierteljahrhundert nach der Wende liegt Ostdeutschland beim Lohnniveau deutlich hinter den alten Bundesländern. Noch immer pendeln auch wesentlich mehr Beschäftigte aus Ostdeutschland zum Arbeiten in die westlichen Bundesländer als in umgekehrter Richtung ... mehr

Außenhandel: Exporte aus China gehen deutlich zurück

Chinas Exporte sind deutlich zurückgegangen. Schuld hat der stockende Welthandel, aber auch Probleme im eigenen Land. Vor allem die hohe Verschuldung vieler chinesischer Unternehmen könnte das Wachstum künftig bremsen. Nach den am Donnerstag vorgelegten Daten ... mehr

Mehr zum Thema Herford im Web suchen

ZDF-Talk von Maybrit Illner zur Rente: Die Schicksale berührten

Die Große Koalition in Berlin schießt sich auf die Rente ein. Zündstoff bietet das Thema genug. Auch bei  Maybrit Illner ging es in ihrem aktuellen Talk um die Rente und die Angst vor der Altersarmut. Dabei berührten persönliche Schicksale mehr als die Antworten ... mehr

Ruhe vor dem Brexit-Tsunami: Die Langzeitfolgen eines Brexit werden unterschätzt

Als Großbritannien den Ausstieg aus der EU beschloss, war der Aufschrei groß. Mittlerweile sind viele Akteure gelassener. Doch Arbeitsmarkt-Experten warnen davor, die Brexit-Folgen zu unterschätzen.  Richard Jackman etwa glaubt ... mehr

IW-Arbeitsmarkt-Studie: Kluft zwischen Arm und Reich wird nicht größer

Die Schere zwischen Arm und Reich geht in Deutschland nicht auseinander. Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung habe die Ungleichheit der Einkommen und Vermögen in den vergangenen Jahren nicht zugenommen, sagte der Chef des arbeitgebernahen Kölner Instituts der Deutschen ... mehr

Starke Lohneinbußen bei Geringverdienern

Die deutsche Wirtschaft wächst mehr als von Experten erwartet. Bärenstark zeigt sich auch der Aufschwung am Arbeitsmarkt. Dagegen sind die realen Nettolöhne von Geringverdienern seit der Jahrtausendwende stark gesunken. Bei Beschäftigten in den unteren Einkommensgruppen ... mehr

Arbeitskosten in Deutschland steigen langsamer

Arbeit ist in Deutschland teurer geworden, aber der Anstieg ist nicht so stark wie in den meisten anderen EU-Staaten. Das geht aus einer Studie hervor, die die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung in Berlin vorgestellt hat. Danach stiegen die Arbeitskosten ... mehr

Reallöhne in Deutschland klettern weiter

Die Löhne in Deutschland steigen weiter deutlich stärker als die Inflation. Im zweiten Quartal legten die sogenannten preisbereinigten Bruttomonatsverdienste vollbeschäftigter Arbeitnehmer, also die Reallöhne, auf Jahressicht um 1,9 Prozent zu. Das teilte ... mehr

Bielefeld: Neun Jahre Jugendhaft für 17-Jährige nach Mord an Stiefvater

Knapp acht Monate nach einem Familiendrama im nordrhein-westfälischen Vlotho hat das Landgericht Bielefeld eine 17-Jährige wegen Mords an ihrem Stiefvater und gefährlicher Körperverletzung an ihrer Mutter zu neun Jahren Jugendstrafe verurteilt ... mehr

Reallöhne in Deutschland sind 2016 kräftig gestiegen

Die Reallöhne in Deutschland sind 2016 wegen der niedrigen Inflation das dritte Jahr in Folge gestiegen. Sie lagen um 1,8 Prozent über dem Niveau des vorangegangenen Jahres, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das ist weniger als 2015 (plus 2,4 Prozent ... mehr

Bundestagsabgeordnete bekommen bald mehr Geld

Ab Juli erhalten Deutschlands Bundestagsabgeordnete mehr Geld. Die Diäten sollen um 215 Euro auf 9542 Euro steigen. Dabei trete die Erhöhung automatisch ohne neue Abstimmung im Plenum in Kraft, berichtet die "Bild"-Zeitung. Dieses Diäten-Plus ergebe ... mehr

Mindestlohn in Deutschland: Minijobber bekommen oft deutlich weniger

Viele Minijobber verdienen teils deutlich weniger als der gesetzliche Mindestlohn, der ihnen zusteht. Das hat eine Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung ergeben. Die "Süddeutsche Zeitung ... mehr

Schulz will keine Konfrontation mit Merkel

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Details über seine Wahlkampfpläne verraten. Demnach setzt er nicht auf eine Konfrontation mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Klare Koalitionsansagen nach links vermied er ebenso. Es gehe bei der Wahl "nicht um Schulz gegen Merkel ... mehr

2017 werden tausende Paketzusteller fehlen

Nicht nur im Weihnachtsgeschäft mangelt es zunehmend an Personal für die Zustellung von Paketen: Für die kommenden Jahre kündigt sich eine problematische Entwicklung an. Schuld daran sind vor allem niedrige Löhne. Der Branche könnten bald Tausende Arbeitnehmer fehlen ... mehr

Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen sollen offengelegt werden

Nach über einem Jahr Streit hat sich die Bundesregierung auf einen Gesetzentwurf für mehr Transparenz bei den Lohnunterschieden von Männern und Frauen verständigt. Der Entwurf von Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) sei überarbeitet worden und solle am Mittwoch ... mehr

Wegen gestiegener Reallöhne: Kaufkraft der Bürger in Deutschland 2016 deutlich höher

Die  Kaufkraft der Bürger in Deutschland ist angesichts steigender Löhne und niedriger Inflation im vergangenen Jahr deutlich angewachsen. Die Reallöhne erhöhten sich 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.  Nominal legten ... mehr

Ein Jahr Mindestlohn: Effekte auf den Jobmarkt sind eher positiv

Zum Jahreswechsel wird das deutsche Mindestlohngesetz ein Jahr alt - ein guter Zeitpunkt, um eine Zwischenbilanz zu ziehen. Ein erstes Fazit: Die Gegner der arbeitnehmerfreundlichen Regelung haben sich getäuscht. Doch Skepsis bleibt. Verheerende Wirkungen ... mehr

Amazon: Wieder Streiks beim Versandriesen

Erneut hat die Gewerkschaft Verdi deutsche Amazon-Mitarbeiter zu Streiks aufgerufen. Seit 2013 schwelt der Konflikt um angemessene Löhne. Im Versandzentrum in Graben bei Augsburg legten Mitarbeiter die Arbeit nieder. Auch am Leipziger Standort soll es erneut Aktionen ... mehr

Verdi verhandlet kräftige Lohnerhöhung für öffentlichen Dienst

Die mehr als zwei Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen bekommen spürbar mehr Geld. Die Löhne werden rückwirkend zum 1. März um 2,4 Prozent steigen. In einem zweiten Schritt werden die Gehälter zum 1. Februar 2017 nochmal ... mehr

Wirtschaftsweiser sagt höhere Löhne vorher

Viele Arbeitnehmer in Deutschland können sich freuen - und 2016 mit mehr Geld im Portemonnaie rechnen. Im bevorstehenden Jahr würden nicht nur die   Löhne und die  Kaufkraft steigen, sondern auch die  Wirtschaft wachsen. Das prophezeit der Wirtschaftsweise Christoph ... mehr

Andrea Nahles fordert höheren Mindestlohn ab 2017

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) feiert den gesetzlichen Mindestlohn als eine Erfolgsgeschichte.  Ein Jahr nach der Einführung erwartet sie einen Anstieg der Vergütung für Anfang 2017. Da es Deutschland ökonomisch gut gehe und die Löhne gestiegen seien ... mehr

Alptraum "Arbeit 4.0": 18 Millionen Stellen in Deutschland sind bedroht

Die Arbeitswelt ändert sich rapide: Konzerne sprechen von " Industrie 4.0", und sehen in der Vernetzung der Maschinen und Produktionsplattformen die große Chance, Arbeitsabläufe noch effizienter und profitabler zu machen. Dagegen haben viele Menschen große Angst, durch ... mehr

Lohn, Meldepflicht, Zigaretten: Das ändert sich für Verbraucher zum 1. Mai

Ein höherer Mindestlohn für Gerüstbauer, Schockbilder auf Zigarettenpackungen und neue Meldepflichten für gefährliche Krankheitserreger - auf Arbeitnehmer und Verbraucher kommen auch im neuen Monat einige Änderungen zu: Antibiotika Wenn antibiotika-resistente Erreger ... mehr

Forscher erwarten dieses Jahr 1,6 Prozent Wachstum

Das jüngste Gutachten der führenden Ökonomen bescheinigt Deutschland trotz aller Krisen eine robuste Verfassung. Im laufenden Jahr rechnen die Forscher mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,6 Prozent, wie aus dem Frühjahrsgutachten hervorgeht ... mehr

Rentenerhöhung: Rente steigt um bis zu 5,95 Prozent

Die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland erhalten ab Sommer spürbar mehr Geld. In Westdeutschland steigt die Rente zum 1. Juli um 4,25 Prozent, im Osten um 5,95 Prozent. Damit hat die Bundesregierung die kräftigste Erhöhung seit 23 Jahren auf den Weg gebracht ... mehr

Konjunkturprognose: Rürup rechnet 2008 mit starkem Lohnplus

Der Chef der fünf Wirtschaftsweisen, Bert Rürup, rechnet für das kommende Jahr mit dem stärksten Lohnplus seit 13 Jahren. Der "Bild" sagt er: "Die Bruttolöhne und Gehälter werden je Beschäftigten um 3,5 Prozent steigen. Die reale Bruttolohn- und Gehaltssumme nach Abzug ... mehr

Beschäftigte haben mehr Geld in der Tasche

Die Beschäftigten in Deutschland hatten im dritten Quartal erstmals in 2009 mehr Geld in der Tasche. Die Reallöhne stiegen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 0,6 Prozent, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Dazu trugen die gestiegenen ... mehr

Arbeitsgericht verurteilt Arbeitgeber wegen Lohndumpings

Stundenlöhne von weniger als fünf Euro bei der Drogeriemarktkette Schlecker und bei Subunternehmen der Deutschen Bahn haben erst kürzlich für Empörung gesorgt. Jetzt hat das Arbeitsgericht Stralsund den ehemaligen Chef einer Pizzeria abgestraft, der seinen Mitarbeitern ... mehr

Wie Arbeitgeber Gehälter schleifen

Sie gründen Tochterfirmen, leihen sich Zeitarbeiter oder setzen auf Werkverträge: Immer mehr Unternehmen nutzen legale Winkelzüge, um Tarifvereinbarungen zu umgehen und Löhne zu drücken. Sogar Konzerne in Staatshand bedienen sich der Tricks. Video ... mehr

DGB-Chef Sommer warnt vor Sozialdumping

Der Deutsche Gewerkschaftsbund ( DGB) befürchtet wegen der Einführung der Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU Sozialdumping in Deutschland. Es gebe "unglaublich viele leichte Möglichkeiten", die in der entsprechenden Dienstleistungsrichtlinie festgelegten Prinzipien ... mehr

Sonderzahlungen: Immer weniger Mitarbeiter bekommen Urlaubsgeld

Immer weniger Beschäftigte haben sich in jüngster Zeit über Extras wie das Urlaubsgeld freuen können. Das hat das Marktforschungsinstitut Statista in Hamburg im Auftrag des Magazins "Stern" ermittelt. Wir sagen Ihnen, wann Sie Anspruch auf die Sonderzahlung haben ... mehr
 


shopping-portal