Thema

Kuba

Ende der Ära Castro in Kuba

Ende der Ära Castro in Kuba

Kuba: Erstmals seit fast 60 Jahren wird der Präsident nicht mehr Castro heißen. (Quelle: t-online.de) mehr
Zeitenwende in Kuba: Der letzte Castro tritt ab

Zeitenwende in Kuba: Der letzte Castro tritt ab

Historische Zäsur in Havanna: Nach Fidel und Raúl Castro rückt nach fast 60 Jahren erstmals ein Präsident an die Staatsspitze, der erst nach der Revolution zur Welt kam. Er muss die Insel weiter öffnen. In Kuba geht eine Ära zu Ende. Erstmals seit fast 60 Jahren ... mehr
Literatur:

Literatur: "Buenos días, Kuba" - ein wohlwollender Reisebericht

Berlin (dpa) - Damit hatte Landolf Scherzer wohl nicht gerechnet, als er sein Flugticket nach Havanna buchte. Kaum ist der Thüringer Schriftsteller in Kuba eingetroffen, stirbt der Revolutionsführer Fidel Castro. Auf der Karibikinsel endet eine Ära, der Besucher ... mehr
Wissenschaft: Gehirnerschütterungen bei US-Diplomaten weiter rätselhaft

Wissenschaft: Gehirnerschütterungen bei US-Diplomaten weiter rätselhaft

Philadelphia (dpa) -  War es eine Attacke mit einer unbekannten Schallwaffe? Ein Chemie-Angriff? Oder doch eine Massenpsychose? Die plötzlich aufgetretenen neurologischen Beschwerden einiger US-Diplomaten auf Kuba bleiben auch nach einer detaillierten Untersuchung ... mehr
Regierung -

Regierung - "Fidelito" ist tot: Sohn von Fidel Castro gestorben

Havanna (dpa) - "Fidelito" ist tot: Der älteste Sohn des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro habe Suizid verübt, berichtete die Parteizeitung "Granma". Fidel Ángel Castro Díaz-Balart habe seit Monaten unter schweren Depressionen gelitten und sei von einem ... mehr

Kubas Parlament wählt Nachfolger von Präsident Castro

Havanna (dpa) - Staffelübergabe an Kubas Staatsspitze: Das Parlament in Havanna hat einen neuen Präsidenten gewählt. Der Nachfolger von Raúl Castro wird aber erst heute bekannt gegeben. Alles deutet auf den bisherigen Vizepräsidenten Miguel Díaz-Canel hin. Erstmals ... mehr

Beschwerden: Kanada holt Diplomatenfamilien zurück

Ottawa (dpa) - Kanada hat die Familien von Diplomaten aus der kubanischen Hauptstadt Havanna zurückbeordert. Grund dafür sind «ungewöhnliche» Gesundheitsbeschwerden, die im vergangenen Jahr von Auslandsvertretern und ihren Angehörigen gemeldet worden waren ... mehr

Kubanisches Theater kommt nach Sachsen

Mit dem Teatro del Viento kommt eines der bekanntesten kubanischen Theaterensembles im Mai nach Deutschland. Zunächst sind mehrere Aufführungen des Stückes "Manteca" bei den Pfingstfestspielen auf Schloss Batzdorf nahe Meißen geplant, teilten die Veranstalter ... mehr

USA reduzieren Botschaftspersonal in Havanna auf ein Minimum

Washington (dpa) - Wegen mysteriöser gesundheitlicher Probleme bei vielen Botschafts-Mitarbeitern in Havanna haben die USA das Personal in ihrer dortigen Vertretung auf ein Minimum reduziert. Das Außenministerium teilte mit, die Botschaft in der kubanischen Hauptstadt ... mehr

Trauer in Kuba: Ältester Sohn von Fidel Castro ist tot

Er war nicht nur der älteste Sohn von Fidel Castro, sondern auch Atomphysiker und enger Berater der Regierung. Fidel Ángel Castro ist tot – er beging offenbar Suizid. Der älteste Sohn des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro ist tot. Fidel Ángel Castro ... mehr

Sohn von Fidel Castro gestorben

Fidel Castro Diaz-Balart: Der älteste Sohn des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro ist tot. (Quelle: t-online.de) mehr

Mehr zum Thema Kuba im Web suchen

Musik: Camila Cabello begeistert bei Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Ihr erstes Lied "Havana" verschaffte der amerikanisch-kubanischen Sängerin Camila Cabello weltweit eine große Fangemeinde - nun sorgte auch ihre clip-reife Live-Darbietung des Hits in der Fernsehshow von US-Moderatorin Ellen DeGeneres ... mehr

Kuba will 2018 mobiles Internet einführen

Havanna (dpa) - Die kubanische Telekommunikationsfirma Etecsa will im kommenden Jahr mobiles Internet auf der sozialistischen Karibikinsel einführen. Das kündigte Etecsa-Präsidentin Mayra Arevich auf dem staatlichen Nachrichtenportal CubaHoy an. Angaben zum Zugang ... mehr

Regierung - Ende der Castro-Ära: Kubas Präsident tritt im April ab

Havanna (dpa) - Der kubanische Präsident Raúl Castro (86) wird im kommenden April vom seinem Amt als Staatschef abtreten - damit endet nach mehr als 60 Jahren endgültig die Ära der Castros. Das Parlament der sozialistischen Karibikinsel kündigte am Donnerstag ... mehr

Kubas Präsident tritt im April ab

Havanna (dpa) - Der kubanische Präsident Raúl Castro wird im kommenden April vom seinem Amt als Staatschef abtreten. Das ursprünglich für den 24. Februar erwartete Ende seiner Amtszeit verschiebe sich auf den 19. April, kündigte das Parlament der sozialistischen ... mehr

Agrar: Afrikanische Riesenschnecke wird zur Gefahr für Kubas Ernten

Havanna (dpa) - Niemand weiß, wie sie auf die Karibikinsel kamen. Und niemand darf offenbar wissen, wie viele Exemplare der Ostafrikanischen Riesenschnecke es bereits im sozialistischen Kuba gibt: Die gefräßigen Weichtiere könnten sich schließlich irgendwann ... mehr

Kubas Präsident Castro ehrt seinen Bruder Fidel

Santiago de Cuba (dpa) - Ein Jahr nach der Beisetzung von Fidel Castro hat sein Bruder und Nachfolger Raúl Castro des kubanischen Revolutionsführers gedacht. Er legte an seinem Grab in Santiago de Cuba weiße Rosen nieder. Fidel Castro war am 26. November 2016 im Alter ... mehr

Möglicher Castro-Nachfolger schwört Kubaner auf Sozialismus ein

Havanna (dpa) - Kubas Vizepräsident und möglicher Nachfolger von Staatschef Raúl Castro hat die Kubaner auf die Fortführung des Sozialismus eingeschworen. «Ich empfinde keine Brüche in unserem Land. Vor allem brauchen wir Kontinuität», sagte Miguel Díaz-Canel, nachdem ... mehr

Kubaner gedenken Fidel Castros am ersten Todestag

Havanna (dpa) - Ein Jahr nach dem Tod von Fidel Castro haben die Kubaner des legendären Revolutionsführers gedacht. Hunderte vor allem junge Menschen kamen zur Gedenkveranstaltung der kommunistischen Jugend vor der Universität von Havanna. Unter den Teilnehmern ... mehr

Regierung - Gedenken auf Kuba: Ein Jahr ohne Fidel Castro

Havanna (dpa) - Kein Denkmal erinnert an den berühmtesten Sohn Kubas. Keine Straße und kein Platz auf der sozialistischen Karibikinsel ist nach dem "Comandante en jefe" benannt. Er selbst hat es so verfügt. Aber natürlich ist Fidel Castro auch ein Jahr nach seinem ... mehr

Erster Todestag: Kubaner gedenken Fidel Castro

Havanna (dpa) - Am ersten Todestag von Fidel Castro wollen die Kubaner des Revolutionsführers gedenken. Die kommunistische Jugend lädt für morgen zu einer Gedenkfeier vor der Universität von Havanna ein. Die kubanische Regierung will den Personenkult um Castro nicht ... mehr

Kuba: Ein Jahr ohne Fidel Castro

Für seine Anhänger war er ein Held, der wie kein anderer Kuba geprägt hat. (Quelle: t-online.de) mehr

US-Regierung setzt schärferen Kuba-Kurs um

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat die Reisebestimmungen nach Kuba verschärft und damit den von Präsident Donald Trump verkündeten Kurswechsel vollzogen. Ab Donnerstag dürfen US-Bürger ihre Reisen auf die kommunistische Insel nicht mehr selbst organisieren, sondern ... mehr

Mann stirbt nach Haiangriff in Kuba

Holguín (dpa) - Ein Hai hat in Kuba einen Mann getötet. Das Tier habe vor dem Strand von Guardalavaca im Osten der Karibikinsel eine Gruppe angegriffen, die nachts im Meer badete, berichtete die Lokalzeitung «Ahora». Demnach biss der Hai einem ... mehr

Mann stirbt nach Haiangriff in Kuba

Holguín (dpa) - Ein Hai hat in Kuba einen Mann getötet. Das Tier hatte vor dem Strand von Guardalavaca im Osten der Karibikinsel eine Gruppe angegriffen, die nachts im Meer badete. Der Hai biss einem 22-Jährigen ins Bein. Andere Badegäste konnten das Tier vertreiben ... mehr

USA stimmen wieder gegen UN-Resolution zu Kuba-Embargo

New York (dpa) - Die USA haben zum 25. Mal gegen eine Resolution der UN-Vollversammlung gestimmt, die das Embargo gegen das sozialistisch regierte Kuba verurteilt. In der längst zum Ritual gewordenen Abstimmung forderten sämtliche der 193 Mitgliedstaaten mit Ausnahme ... mehr

Wegen "Akustik-Attacken": USA weisen 15 kubanische Diplomaten aus

Zwischen den USA und Kuba verhärten sich die Fronten. Die US-Regierung hat als Reaktion auf die mysteriösen "Akustik-Angriffe" 15 kubanische Diplomaten des Landes verwiesen. Das teilte Außenminister Rex Tillerson in Washington mit. Damit ziehe die US-Regierung ... mehr

Kuba weist USA-Botschaftsrückzug als «überstürzt» zurück

Havanna (dpa) - Die kubanische Regierung hat die Entscheidung der USA, ihr Botschaftspersonal in Havanna stark zu reduzieren, als «überstürzt» zurückgewiesen. Die bilateralen Beziehungen würden dadurch beeinflusst, hieß es aus dem Außenministerium. Die Sprecherin ... mehr

Kuba: Nach mysteriösen Erkrankungen reduzieren USA Botschaftspersonal

Wegen möglicher Schall-Attacken gegen ihre Botschaftsmitarbeiter in Kuba ziehen die USA mehr als die Hälfte ihres Personals aus der Vertretung ab. Die dortige Ausstellung von Visa werde für unbefristete Zeit eingestellt.  Bis die kubanische Regierung "die Sicherheit ... mehr

USA ziehen Botschaftspersonal aus Kuba ab

Havanna (dpa) - Nach mysteriösen Erkrankungen von US-Diplomaten in Kuba ziehen die USA mehr als die Hälfte ihres Botschaftspersonals ab. Die Botschaft in Havanna bleibe offen, allerdings würden dort keine gewöhnlichen Visa mehr ausgestellt, sagte ... mehr

Kuba vor UN: Trump fehlt «moralische Autorität»

New York (dpa) - US-Präsident Donald Trump fehlt nach Ansicht des kubanischen Außenministers Bruno Rodriguez Parrilla «jede moralische Autorität», um die Vorgänge in dem Karibikstaat zu beurteilen. Rodriguez warf Trump in seiner Rede bei der Generaldebatte ... mehr

"Irma"s Nachfolgerin: Hurrikan "Maria" verwüstet Dominica

Zwei Wochen nach dem verheerenden Wirbelsturm "Irma" werden die Inseln in der Karibik erneut von einem Hurrikan der höchsten Kategorie fünf bedroht. "Maria" traf in der Nacht zu Dienstag auf der der Insel Dominica mit Windgeschwindigkeiten ... mehr

Botschaft in Kuba könnte geschlossen werden

Seit 2015 haben die USA wieder eine Botschaft in Kuba. (Quelle: t-online.de) mehr

Kuba: Mysteriöse "Akustik-Attacken" auf US-Diplomaten

Mitarbeiter der US-Botschaft in Havanna berichten von "Akustik-Attacken". Laut US-Regierung gehe es um "ernste Vorfälle". Sogar die Schließung der Botschaft werde erwogen. Wegen mysteriöser "Akustik-Attacken" gegen ihre Botschaft in der kubanischen Hauptstadt Havanna ... mehr

Wegen Hurrikan "Irma": Robert Blancos Haus auf Kuba total zerstört

Hurrikan "Irma" hat in der Karibik heftige Schäden angerichtet. Auch auf Kuba tobte der Wirbelsturm mit einer Stärke von bis zu 200 km/h. Das Haus von Roberto Blanco und seiner Frau Luzandra wurde dabei völlig zerstört. Es ist das Haus von Robertos Vorfahren ... mehr

«Irma» hinterlässt gewaltige Schäden

Miami (dpa) - Nach Hurrikan «Irma» läuft in der Karibik und im Süden der USA eine riesige Hilfs- und Aufräumaktion. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron spricht von der «größten Luftbrücke seit dem Zweiten Weltkrieg», die zur Versorgung der Sturmopfer in der Karibik ... mehr

Tropensturm "Irma" bringt weiter Regen und Zerstörung

In Florida haben nach dem Hurrikan "Irma" die ersten Aufräumarbeiten begonnen. Das Ausmaß der Schäden wird dort nach und nach sichtbar. In der Nacht zum Dienstag bewegte sich "Irma" nach Nordwesten in Richtung der US-Bundesstaaten Alabama und Tennessee. Bis zum Abend ... mehr

Kubaner räumen nach Hurrikan «Irma» auf

Havanna (dpa) - Nach dem Durchzug von Hurrikan «Irma» haben in Kuba die Aufräumarbeiten begonnen. In der Hauptstadt Havanna schafften Bautrupps umgestürzte Bäume und Trümmer beiseite. Keine kubanische Familie werde ihrem Schicksal überlassen, schrieb ... mehr

«Irma» schwächt sich ab - aber gewaltige Sturmschäden in Florida

Tampa (dpa) - Sturzfluten, überschwemmte Straßen, Stromausfälle: Nachdem der Hurrikan «Irma» mit Urgewalt über Florida hinweggezogen ist, kämpft der Bundesstaat mit den Folgen. Der Sturm riss in vielen Teilen Hausdächer herab und kappte Stromleitungen. Es gab Berichte ... mehr

TUI sagt Flugreisen nach Kuba ab

Wegen des Wirbelsturms "Irma" hat der Touristikkonzern TUI seine Reisen nach Varadero in Kuba bis einschließlich Montag kommender Woche abgesagt. (Quelle: t-online.de) mehr

Zehn Tote nach Hurrikan «Irma» in Kuba

Havanna (dpa) - Hurrikan «Irma» hat in Kuba zehn Menschen in den Tod gerissen. Sieben Menschen seien in der Provinz Havanna ums Leben gekommen, wie der Zivilschutz mitteilte. Drei weitere Menschen wurden demnach in Matanzas, Ciego ... mehr

Wegen Hurrikan Irma: TUI sagt Reisen nach Kuba ab

Wegen des Wirbelsturms "Irma" hat d er Touristikkonzern TUI seine  Reisen nach Varadero in Kuba bis einschließlich Montag kommender Woche abgesagt. Das Unternehmen beschloss am Montag außerdem, die etwa 600 Urlauber in der Region "so schnell wie möglich nach Hause ... mehr

Hurrikan "Irma" erreicht Florida Keys: Mindestens drei Tote

Hurrikan "Irma" hat Florida erreicht. Begleitet von peitschenden Winden, starkem Regen und Stromausfällen jagt der Wirbelsturm über die Florida Keys vor der Küste des "Sunshine State". Mehr als 100.000 Menschen haben sich in Notunterkünfte geflüchtet. Auf Kuba brachte ... mehr

Orkanartige Böen erreichen die Florida Keys

Florida bereitet sich auf die Ankunft von "Irma" vor. An der Inselkette Florida Keys kamen Sturmböen schon auf Hurrikanstärke. (Quelle: Zoomin) mehr

Trump warnt vor Wirbelsturm "Irma"

6,3 Millionen Menschen sind in Florida aufgerufen, sich vor "Irma" in Sicherheit zu bringen. (Quelle: Reuters) mehr

Hurrikan "Irma": Florida ruft Millionen zur Flucht auf

Vor dem Herannahen von Monster- Hurrikan "Irma" in Florida haben die US-Behörden nun 5,6 Millionen Menschen zur Evakuierungen aufgerufen. Das entspricht mehr als einem Viertel der gesamten Bewohnerzahl des Staates. Das US-Hurrikanzentrum (NHC) stufte den Wirbelsturm ... mehr

«Tödlicher Sturm»: Hurrikan «Irma» schraubt sich an Florida heran

Miami (dpa) - Im US-Bundesstaat Florida haben sich die Menschen auf eine beispiellose Zerstörung durch den Hurrikan «Irma» vorbereitet. Der Sturm verlor bei seinem Zug über den Norden Kubas zwar etwas an Kraft, blieb aber extrem gefährlich. Der US-Wetterdienst warnte ... mehr

Hurrikan «Irma» verliert etwas an Kraft - West-Florida wappnet sich

Sarasota (dpa) - Der Hurrikan «Irma» hat bei seinem Zug über den Norden Kubas etwas an Kraft verloren. Der Tropensturm erreichte heute Windgeschwindigkeiten von bis zu 215 Kilometern pro Stunde, wie das US-Hurrikan-Zentrum mitteilte. Die Meteorologen warnten aber davor ... mehr

Frankreich verhängt Ausgangssperre auf Karibikinsel Saint-Martin

Paris (dpa) - In dem von Hurrikan «Irma» stark zerstörten französischen Überseegebiet Saint-Martin haben die Behörden eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Damit soll - auch wegen der Bedrohung durch Hurrikan «José» - das Risiko für Menschen und Eigentum minimiert ... mehr

«Irma» nähert sich Florida - Schäden auf Kuba

Miami (dpa) - Der Hurrikan «Irma» nähert sich dem US-Bundesstaat Florida. Der «Sunshine State» und seine Bewohner müssen sich auf das schlimmste Szenario vorbereiten. Das Zentrum von «Irma» könnte den jüngsten Prognosen des US-Hurrikanzentrums zufolge morgen Nachmittag ... mehr

Hurrikan "Irma" erreicht Kuba und Bahamas

Auf Kuba wurden Windgeschwindigkeiten von 260 Kilometern in der Stunde gemessen. (Quelle: Reuters) mehr

Hurrikan Irma: Schwere Zerstörungen in der Karibik

Hurrikan Irma vernichtete die Hälfte aller Häuser auf St. Martin, entwurzelte Bäume und machte Straßen unpassierbar. (Quelle: Reuters) mehr

Florida: Millionen wegen «Irma» zur Evakuierung aufgerufen

Miami (dpa) - Nachdem Hurrikan «Irma» in der Karibik eine Schneise der Zerstörung hinterlassen hat, rüstet sich der US-Bundesstaat Florida für das schlimmste Szenario. 5,6 Millionen Menschen wurden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen, wie der Hurrikan-Beauftrage ... mehr

US-Regierung schickt wegen "Irma" Flugzeugträger

Die US-Regierung entsendet mehrere Kriegsschiffe vor die Küste Floridas, um bei der Bewältigung der Folgen des Wirbelsturms "Irma" zu helfen. Den Marschbefehl erhielt unter anderem der Flugzeugträger "Abraham Lincoln". Begleiten sollen ihn zwei weitere mit umfangreicher ... mehr

«Irma» verwüstet Karibikinseln - Florida wappnet sich

Miami (dpa) - Nach seinem verheerenden Zug über die Karibik nimmt Hurrikan «Irma» Kurs auf Florida und droht Zerstörungen beispiellosen Ausmaßes anzurichten. «Die Frage ist nicht mehr, ob Florida getroffen wird, sondern wie hart», erklärte der US-Katastrophenschutz ... mehr
 
2 4


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe