Sie sind hier: Home > Themen >

Stellenabbau

Thema

Stellenabbau

Corona-Krise: Stellenabbau beim Flughafen Frankfurt und bei Lufthansa-Tochter

Corona-Krise: Stellenabbau beim Flughafen Frankfurt und bei Lufthansa-Tochter

Die Corona-Krise setzt der Luftfahrt zu. Den Angestellten des Frankfurter Flughafens droht deshalb ein Abbau von Stellen. Entlassungen sind auch bei einer Lufthansa-Tochter geplant. Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport sieht ein Ende der Corona-Krise ... mehr
Karstadt Kaufhof: Brief an Mitarbeiter – Entlassungen drohen

Karstadt Kaufhof: Brief an Mitarbeiter – Entlassungen drohen

Die geschlossenen Warenhäuser haben laut Konzernführung von Galeria Karstadt Kaufhof zu einem Umsatzverlust in Milliardenhöhe geführt. Das Unternehmen will deshalb Stellen abbauen. Gewerkschaften kritisieren den Vorstoß. Die angeschlagene Warenhauskette Galeria Karstadt ... mehr
Corona-Krise: Deutsche Unternehmen bereiten Entlassungen vor

Corona-Krise: Deutsche Unternehmen bereiten Entlassungen vor

Erst Kurzarbeit, dann Rausschmiss: Um die Personalkosten zu drücken, stellen sich die Personaler vieler deutscher Firmen auf Entlassungen ein. Das Ifo-Beschäftigungsbarometer liegt auf einem Rekordtief. Dem deutschen Arbeitsmarkt droht in der Corona-Krise ... mehr
Corona-Krise: Jedes fünfte Unternehmen in Deutschland plant Stellenabbau

Corona-Krise: Jedes fünfte Unternehmen in Deutschland plant Stellenabbau

Eine neue Umfrage unter Firmen zeigt, wie stark die Corona-Krise der deutschen Wirtschaft zusetzt. Demnach planen zahlreiche Unternehmen einen Abbau von Arbeitsplätzen. Fast jede zweite Firma nutzt Kurzarbeit. Fast ein Fünftel der deutschen Unternehmen plant ... mehr
Corona-Krise: Es droht ein massiver Stellenabbau in der Autoindustrie

Corona-Krise: Es droht ein massiver Stellenabbau in der Autoindustrie

Bei Daimler, VW, BMW und Opel liegt die Produktion still, die Corona-Krise hat die Autobauer schwer getroffen. In der Folge wurden zigtausende Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt. Doch dabei wird es nicht bleiben, warnt ein Experte.  In der deutschen Autoindustrie droht ... mehr

Stahlgeschäft kriselt: Thyssenkrupp streicht 3.000 Stellen

Der Stahlkonzern Thyssenkrupp baut 3.000 Stellen ab. Betriebsbedingte Kündigungen sollen jedoch vermieden werden. So sollen umfangreiche Investitionen bezahlt werden – die nötig für den Konzernumbau sind. Thyssenkrupp hat sich mit der IG Metall über den Abbau ... mehr

MAN will massiv Arbeitsplätze streichen

Der deutsche Lkw-Hersteller MAN baut den Konzern um – Grund ist ein starker Nachfragerückgang. Auch der Druck aus der EU steigt. Viele Mitarbeiter müssen jetzt um ihre Arbeitsplätze bangen. Der Lastwagenbauer MAN plant einen massiven Stellenabbau. Vorstandschef Joachim ... mehr

Daimler-Gewinn im vergangenen Jahr halbiert

Die vorläufigen Zahlen des Dax-Konzerns zeigen: Der Gewinn von Daimler ist im Gegensatz zum Vorjahr drastisch gesunken. Der Autobauer hat außerdem mit dem Diesel-Verfahren zu kämpfen.  Daimler hat im vergangenen Jahr abermals einen Gewinneinbruch erlitten. Das operative ... mehr

Telekom in Frankreich: Ex-Managern droht Haft

Von 2008 bis 2009 musste die französische Telekom Stellen abbauen. Für dieses Ziel soll ein Ex-Manager seine Angestellten in den Suizid getrieben haben. Ein Gericht entscheidet über seine Schuld. Zehn Jahre nach einer beispiellosen Suizid-Serie ... mehr

HVB-Mutter: Unicredit streicht Tausende Stellen

Die Bank will bis 2023 Stellenstreichungen vornehmen. Auch Deutschland wird betroffen sein, noch ist nicht klar, wie stark. Welchen Hintergrund hat der aktuelle Sparkurs? Die italienische Hypovereinsbank-Mutter Unicredit forciert ihren Sparkurs und will bis 2023 weitere ... mehr

Branche unter Druck: Wie Niedrigzinsen die Bankenkrise befeuern

Minuszinsen ab dem ersten Euro, steigende Gebühren – immer mehr Bankkunden in Deutschland bekommen die Schattenseiten des Zinstiefs zu spüren. Bei den Instituten stehen tausende Stellen auf der Streichliste. Wie lange hält die Branche noch durch? Ruinieren ... mehr

Bosch kündigt Abbau weiterer 600 Stellen an

Entgegen der vereinbarten Beschäftigungssicherung will der Autozulieferer Arbeitsplätze streichen. Arbeitnehmervertreter müssen mit Bosch um Arbeitszeiten und Entlohnung verhandeln. Die Stellenstreichungen beim Autozulieferer Bosch gehen weiter. Deutschlandweit sollen ... mehr

Continental streicht 3.200 Stellen in Deutschland

Der Autozulieferer Continental hat im Zuge seines Umbaus Details zum geplanten Stellenabbau beschlossen. Demnach fallen Tausende Stellen weg. Autozulieferer Continental hat bekannt gegeben, wie viele Stellen durch den geplanten Umbau des Unternehmens abgebaut werden ... mehr

Arbeitsmarkt in Deutschland: Beginnt jetzt das Zeitalter der Arbeitnehmer?

Trotz der konjunkturellen Flaute ist die Zahl der Erwerbstätigen auf einem Hoch. Doch bis die Arbeitnehmer die Unternehmer unter Druck setzen können, dauert es noch etwas.  45,4 Millionen Menschen arbeiten in Deutschland. Mehr waren es seit der Wiedervereinigung ... mehr

Meissen: Porzellan-Manufaktur streicht 200 Stellen – Verluste in Millionenhöhe

Die Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen hat in den vergangenen Jahren Verluste in Millionenhöhe verbucht. Der Umbau des Traditionsunternehmens soll jetzt auch Stellenstreichungen zur Folge haben.  Die Staatliche Porzellan- Manufaktur Meissen will ein Drittel ihrer ... mehr

Osram will in Deutschland weitere 800 Stellen abbauen

Nach dem Übernahmeangebot des österreichischen Sensorspezialisten AMS folgt neue Unsicherheit für die Beschäftigten bei Osram. Offenbar will das Unternehmen in Deutschland Stellen streichen. Osram will in Deutschland offenbar weitere Stellen abbauen ... mehr

Daimler: 1.100 Manager verlieren nach weltweitem Sparprogramm ihren Job

Im Zuge seines angekündigten Sparprogramms will der Autobauer Daimler laut Betriebsrat weltweit 1.100 Stellen von Führungskräften abbauen. In Deutschland wäre etwa jede Zehnte Leitposition vom Stellenabbau des Autobauers Daimler  betroffen. Dies teilte ... mehr

Windenergie in der Krise: Enercon streicht Tausende Jobs

Die Windindustrie in Deutschland kommt nicht aus der Krise. Auch Deutschlands größter Turbinenhersteller Enercon hat Einsparungen angekündigt. Jetzt bedroht die Krise auch die Klimaziele.  Turbinenhersteller Enercon werde mehr als 3.000 seiner 18.000 Stellen streichen ... mehr

Audi drosselt Produktion in Deutschland drastisch

Der Autohersteller Audi könnte den Abbau der Produktionskapazitäten in den beiden deutschen Werken beschließen. Auch von einem möglichen Stellenabbau ist die Rede. Audi könnte seine Produktionskapazitäten in den beiden deutschen Werken Ingolstadt und Neckarsulm deutlich ... mehr

Miele will mehr als 1.000 Stellen abbauen

Das Unternehmen sieht sich durch die Digitalisierung und Konkurrenten aus Asien unter Druck – und will durch Entlassungen Kosten senken. Ein Teil davon würde auch deutsche Niederlassungen betreffen.   Der Hausgerätehersteller Miele plant einen einschneidenden ... mehr

Baden-Württemberg: Bosch streicht 1.600 Arbeitsplätze

Bosch baut in den nächsten zwei Jahren gut 1.600 Stellen in Baden-Württemberg ab. Der Grund: die sinkende Nachfrage nach Diesel und Benzinautos. Bei der Firma hängen Zehntausende Stellen weltweit allein vom Diesel ab. Der Automobilzulieferer Bosch will angesichts ... mehr

Brose: Autozulieferer streicht 2.000 Arbeitsplätze in Deutschland

Der Autozulieferer Brose muss durch "massive Ergebniseinbrüche" Tausende Stellen streichen. Gibt es  neben dem Preisdruck  in der Branche noch andere Ursachen für die geplante Maßnahme des Familienunternehmens? Der Autozulieferer Brose ... mehr

Zukunftspläne: BMW will Verkauf von Luxusautos verdoppeln

Der Dieselskandal und das steigende Umweltbewusstsein vieler Verbraucher führt zu starken Absatzrückgängen bei vielen Autoherstellern. Denn mit Hybriden können sie nur wenig Geld verdienen, sagt BMW. Was will der große deutsche Autohersteller dagegen tun?  Fahrzeuge ... mehr

Deutsche Bank: Massiver Sparkurs mit heftigen Folgen – 18.000 Stellen gestrichen

Der Konzernumbau der Deutschen Bank wird konkreter: Einem Medienbericht zufolge will die Großbank Tausende Stellen in Europa streichen. Ein Großteil davon betrifft Deutschland. Die Deutsche Bank will einem Agenturbericht zufolge bei ihrem geplanten Stellenabbau ... mehr

Commerzbank: Kunden sollen sich auf höhere Gebühren einstellen

Commerzbank-Kunden müssen sich auf höhere Gebühren einstellen. Das Geldhaus hat angekündigt, Preisänderungen vorzunehmen und einige Dienste anders zu bepreisen. Grund dafür sei die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Die Commerzbank will mit einem radikalen ... mehr

Continental plant großen Umbau: Bis zu 20.000 Stellen betroffen

Continental plant einen großen Umbau des Unternehmens. Dadurch sollen die jährlichen Kosten um eine halbe Milliarde Euro sinken. Weltweit sind rund 224.000 Arbeitsplätze betroffen – mehrere Tausend davon in Deutschland. Der kriselnde Zulieferer Continental ... mehr

Commerzbank schließt Filialen und streicht Tausende Stellen

Die Commerzbank ändert ihre Unternehmensstrategie. Dazu gehört neben einer Zusammenlegung mit der Tochter Comdirect auch ein konzernweiter Stellenabbau. Auch das Filialnetz soll zukünftig eingeschränkt werden. Die  Commerzbank  hat am Freitag die Eckpunkte ... mehr

BMW: Neuer Chef Zipse will wohl Tausende Arbeitsplätze streichen

Einem Bericht zufolge plant der neue BMW-Chef Oliver Zipse einen massiven Stellenabbau in Deutschland. Der Konzern wollte dies jedoch zunächst nicht bestätigen. Der neue BMW-Chef Zipse plant einem Magazinbericht zufolge den Abbau mehrerer tausend ... mehr

Springer-Chef kündigt Jobabbau bei "Bild" und "Welt" an

Die Gerüchte bestätigen sich: Bei den Zeitungen "Bild" und "Welt" sind drastische Sparmaßnahmen geplant. Arbeitsplätze sollen abgebaut werden. Das erzählt nun der Springer-Vorstandschef im Interview. Der Medienkonzern Axel Springer will nach dem Einstieg ... mehr

Continental-Chef schließt Stellenabbau nicht aus

Der Chef des Autozulieferers Continental sieht harte Zeiten auf die Branche zukommen. Neben Sparbemühungen sind Stellenkürzungen nicht ausgeschlossen. Ganze Standorte stehen auf der Kippe. Der kriselnde Autozulieferer Continental überprüft im Zuge seiner ... mehr

Automobilzulieferer Continental will wohl neun Werke schließen

Die Autokonjunktur schwächelt und der Gewinn bei Continental ist eingebrochen – das Unternehmen will jetzt Jobs abbauen. Davon könnten auch Arbeitnehmer an deutschen Standorten betroffen sein. Der Autozulieferer Continental plant einem Zeitungsbericht zufolge ... mehr

Commerzbank prüft massiven Stellenabbau

Die zweitgrößte deutsche Bank steht unter Druck: Investoren fordern große Einsparungen. Tausenden Mitarbeitern droht der Jobverlust. Die Commerzbank kommt nicht zur Ruhe. Nur einen Tag nach Medienspekulationen über die Schließung von mehreren hundert ... mehr

Uni Köln: Online-Petition gegen Sparmaßnahmen

Die Universität Köln muss bald mit 17 Millionen Euro pro Jahr weniger auskommen. Die Fakultäten selbst sollen entscheiden, wo sie das Geld einsparen wollen. Ein Bündnis aus Studierenden und Mitarbeitern sammelt nun Unterschriften gegen die Kürzungen. Als Isolde ... mehr

Elektroauto braucht nur einen Mitarbeiter: Bosch-Chef kündigt Job-Abbau an

Die sinkende Dieselnachfrage sorgt für Probleme. Bosch-Chef Volkmar Denner hat bekräftigt, dass sie zu einem spürbaren Stellenabbau führen wird. Der Umbruch in der Automobilbranche stellt den weltgrößten Zulieferer Bosch vor Probleme. "Der Rückenwind ist weg", sagte ... mehr

Ryanair: Nach Gewinneinbruch werden innerdeutsche Flüge gestrichen

Ryanair auf Sparkurs: Aufgrund eines Gewinneinbruchs plant die Billigairline den Abbau von Stellen in ganz Europa. Nun wird bekannt, dass sich die Fluglinie auch aus dem innerdeutschen Geschäft zurückzieht. Die irische Fluggesellschaft Ryanair stoppt ... mehr

Deutsche Bank: So wird sich der deutsche Arbeitsmarkt verändern

18.000 Stellen sollen  bei der Deutschen Bank  in den kommenden Jahren wegfallen. Der überfällige Umbau des Geldhauses, die Digitalisierung, die Niedrigzinsphase: Es gibt viele Gründe, warum die Bank in der Klemme steckt und sich unter anderem mit dem geplanten massiven ... mehr

Deutsche Bank will wohl jede fünfte Stelle streichen

"Harte Einschnitte" bei der  Deutschen Bank könnten jedem fünften Beschäftigten den Job kosten. Welcher Bereich besonders im Fokus der Einsparungsmaßnahmen steht.  Die Deutsche Bank will Kreisen zufolge mehr als ein Fünftel ihrer Stellen streichen ... mehr

Postbank-Integration in Deutsche Bank kostet weitere 750 Jobs

Die Deutsche Bank wird im Zuge der Einbindung der Postbank rund 750 weitere Vollzeitstellen abbauen. Ziel sei es, Dopplungen an den Standorten abzubauen. Tausend weiter Arbeitsplätze könnten abgebaut werden. Die Integration der Postbank in die Deutsche ... mehr

"Effektiver und effizienter": BASF streicht weltweit 6.000 Stellen bis Ende 2021

Nach einem Gewinneinbruch soll der Chemiekonzern wieder auf Profitabilität getrimmt werden. Im Zuge des neues Sparprogramms und neuen Strukturen fallen auch tausende Jobs bei dem Dax-Konzern weg. Der Chemiekonzern BASF will bis Ende 2021 weltweit 6.000 Stellen abbauen ... mehr

Ford streicht 12.000 Stellen in Europa – auch Deutschland betroffen

Der Autohersteller spart in ganz Europa. Sechs Fabriken sollen geschlossen werden. Auch deutsche Standorte sollen die Sparmaßnahmen Fords zu spüren bekommen.  Der unter Kostendruck geratene Autobauer Ford setzt in Europa zum Kahlschlag an. 12.000 Arbeitsplätze und sechs ... mehr

Daimler setzt Sparprogramm ohne Arbeitsplatzabbau um

Anfang des Monats hat der Autokonzern knapp über 690 Zeitarbeitsverträge im Zuge seines Sparprogramms auslaufen lassen. Ein "Personalabbauprogramm" soll es laut Betriebsrat trotz der derzeit schweren Zeiten für Daimler nicht geben. Der Autobauer Daimler will seinen ... mehr

Elektroauto: Das E-Auto wird Jobs vernichten, sagt eine Mehrheit

Immer mehr Gegenwind fürs Elektroauto: Es sei längst nicht so sauber wie sein Ruf, sagen Experten. Und es vernichte Arbeitsplätze, befürchten die meisten Deutschen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag von t-online.de. Fachleute nähren diese Angst ... mehr

Siemens streicht 1.400 Stellen in Deutschland – Trotz Milliardengewinn

Der Gewinn stieg auf mehr als 6 Milliarden Euro im Jahr 2018 – aber die Arbeitsplätze werden immer weniger: Industriegigant Siemens streicht wieder Stellen. Siemens streicht in seiner Energiesparte weitere 2.700 Arbeitsplätze. Davon entfielen 1.400 auf Deutschland ... mehr

Bosch baut weiter Stellen im Dieselbereich ab

Abgasskandal und Fahrverbote – der Diesel wird immer unbeliebter. Das bekommen auch die Mitarbeiter beim Zulieferer Bosch zu spüren. Kann die Entwicklung neuer Technologien Arbeitsplätze retten? Die sinkende Nachfrage nach Diesel-Pkw wird beim Autozulieferer Bosch ... mehr

Media Markt und Saturn vor radikalem Sparprogramm

Nach Ostern will die größte europäische Elektrohandelskette sparen. Das bedeutet, dass hunderte Stellen abgebaut werden könnten – vor allem an einem Standort. Europas größte Elektronikhandelskette MediaMarktSaturn steht Insidern zufolge vor einem deutlichen ... mehr

Industrie 4.0: Wird die Digitalisierung zum Jobkiller?

Hannover (dpa) - Eigentlich muss man mit den Menschen nur reden - über die Vernetzung, "Industrie 4.0", neue Jobanforderungen und den möglichen Arbeitsplatzverlust. Das meinen zumindest Manager. Aber was bewegt die Menschen in den Fabriken? Immer wieder ... mehr

Bericht: Bayer baut 4.500 Stellen in Deutschland ab – Konzernumbau

Bayer sieht sich nach der Monsanto-Übernahme mit Milliardenrisiken konfrontiert. Der Agrarchemiekonzern steht in den Glyphosat-Prozessen schwer unter Druck. Sogar Übernahmespekulationen kamen schon auf. Jetzt beginnt der Jobabbau. Der Pharma- und Pflanzenschutzkonzern ... mehr

Autobauer verärgert: Kritik an Bundeswehr-Anzeige zu Stellenabbau bei Ford

Köln (dpa) - Mit einer eigenwilligen Werbekampagne hat die Bundeswehr den Autobauer Ford und dessen Mitarbeiter verärgert. Mit dem Slogan "Job Fort? Mach, was wirklich zählt", spielte die Bundeswehr nach eigenen Angaben bewusst auf den drohenden Stellenabbau ... mehr

"Job Fort?" Ford-Mitarbeiter empört über Bundeswehr-Kampagne

Am Kölner Ford-Standort sollen Tausende Stellen wegfallen. Eine gute Gelegenheit, um Personal anzuwerben, dachte sich die Bundeswehr. Die Reaktionen fallen anders aus als erwartet. Der Betriebsrat von Ford Europa kritisiert die Bundeswehr für eine Zeitungsanzeige ... mehr

Brexit bedroht deutsche Autobauer

Rund 20 Prozent der deutschen Autoexporte gehen nach Großbritannien. Sollte es zu einem harten Brexit kommen, sind auch Arbeitsplätze in Deutschland in Gefahr. Wie groß die Auswirkungen sein könnten, erfahren Sie hier. Bei einem harten Brexit, also einem Austritt ... mehr

Bezüge mehr als verdoppelt: Deutsche-Bank-Chef bekommt üppige Boni

Seit Jahren sinkt der Aktienkurs der Deutschen Bank. Kommt es zu einer Fusion mit der Commerzbank, droht ein massiver Stellenabbau. Die Führungsriege kann sich dennoch über steigende Bezüge freuen. Die Vorstandsmitglieder der Deutschen Bank  fahren ... mehr

Fusion von Deutscher und Commerzbank: Sind die Verbraucher die Verlierer?

Deutsche Bank und die Commerzbank haben Fusionsgepräche begonnen. Doch ein neuer großer Branchenprimus birgt Gefahren. Arbeitnehmer und Verbraucher könnten die Zeche zahlen. Strauchelt das Institut, müsste der Steuerzahler einspringen. Lange zierten ... mehr

Deutsche Bank und Commerzbank sprechen über Fusion

Deutschland brauche starke Banken, findet die Bundesregierung. Einer Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank steht sie deshalb sehr wohlwollend gegenüber. Experten zeigen sich skeptisch. Deutsche Bank und Commerzbank nehmen Gespräche über eine mögliche Fusion ... mehr

Sparprogramm: VW will bis zu 7.000 Stellen streichen

Der Volkswagen-Konzern will bei seiner Kernmarke VW Pkw in den nächsten fünf Jahren zusätzlich 5.000 bis 7.000 Stellen streichen. VW  will Routineaufgaben automatisieren und unter anderem auch damit ab 2023 eine Gewinnverbesserung von 5,9 Milliarden ... mehr

Esprit: Modekonzern streicht in Deutschland über 400 Stellen

Der Modekonzern steckt tief in den roten Zahlen. Esprit will deshalb mindestens 400 Stellen streichen. Ein Standort ist besonders von den Kürzungen betroffen.  Der in die roten Zahlen gerutschte Modekonzern Esprit streicht in Deutschland mindestens 400 Stellen ... mehr
 
1 3 4 5


shopping-portal