• Home
  • Video
  • Nachrichten
  • Bilder aus Nordkorea geben Anlass zur Sorge


Nukleare Aufr├╝stung: Satellitenbilder sollen beweisen, dass das nordkoreanische Regime einen neuen Atomreaktor baut. (Quelle: Glomex)

Bilder aus Nordkorea geben Anlass zur Sorge

16.05.2022
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Offenbar baut Nordkorea einen neuen Atomreaktor. Satellitenbilder sollen zeigen, dass die Bauarbeiter an der Anlage andauern. R├╝stungskontrollexperten bef├╝rchten, dass das Regime es den Reaktor f├╝r nukleare Waffen nutzen will.

Weitere Videos
Blitz schl├Ągt in fahrendes Auto ein

Eine Frau war mit ihrer Familie auf dem Heimweg aus dem Urlaub. Sie fuhr in einem Auto, ihr Mann und drei Kinder im Wagen vor ihr, als dort ein Blitz einschlug.

Symbolbild f├╝r ein Video

Eine Senatorin des US-Bundesstaates Rhode Island wurde wegen eines TikTok-Kampagnenclips kritisiert, in dem sie in einem sehr freiz├╝gigen Bikini auf dem Kopf stehend twerkt und die Menschen auffordert, f├╝r sie zu stimmen.

Symbolbild f├╝r ein Video

Bei einer entspannten Gartenparty ger├Ąt ein Feuerwerk au├čer Kontrolle. Verletzt wurde offenbar niemand.

Symbolbild f├╝r ein Video

Mehrere Explosionen und ein anschlie├čender Brand haben in der Nacht zu Mittwoch einen Teil einer Schule in Hamburg-Finkenwerder zerst├Ârt. Aufnahmen zeigen den Tr├╝mmerhaufen am Morgen.

Die Ruine eines Schulgeb├Ąudes am Morgen nach einer Explosion: Der Verwaltungstrakt ist einsturzgef├Ąhrdet.
Symbolbild f├╝r ein Video

Der Gouverneur von Donezk forderte die Menschen auf, die Region zu verlassen, da der russische Raketenbeschuss zunimmt und Truppenvorst├Â├če erwartet werden.

Symbolbild f├╝r ein Video

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website